gedanken vom leben

25.08.2006 um 01:52 Uhr

schade

von: inge

So – hatte gerade einen wunderschönen langen eintrag fast fertig, und dann ist mein pc abgestürzt. Hab nur diesen teil retten können:

p. und ich kannten uns länger, als ich n. kannte, und ich hab von vornherein gewusst, dass da nur was werden KÖNNTE, wenn auf beiden seiten interesse besteht. Und nach diesem langen telefongespräch in der nacht, wir hatten so viel geredet, und waren uns näher, obwohl klar war, dass da nichts wird. Und trotzdem bin ich an diesem morgen glücklich eingeschlafen und hatte das schne gefühl, einen guten freund gewonnen zu haben. Und dieses gefühl hat mich seitdem nicht getrogen. Ich bin bei ihm wie ich bin, ich kann lachen, und spaß haben, und wir können über ernste dinge reden... wir gehen beide aufeinander zu. und bei n. hab ich viel zu oft das gefühl, es geht alles von mir aus, und er hört mir zu, weil er viel zu höflich ist, als dass er sagen könnte, hör zu, das interessiert mich alles nicht. Andererseits versucht er schon, mir zu helfen, macht vorschläge, damit ich aus meiner wirren gedankenwelt komme, er versucht, mich zu verstehen. Auch wenn unsere treffen fast immer von mir ausgehen. 

So. schade, aber jetzt den rest nur in kurzfassung, meine mutter wurde gestern am grauen star operiert, war gut. P. hat uns danach abgeholt und nach hause gebracht, haben zu viert, mit meinem bruder, noch kaffee getrunken. Seit gestern abend sind meine schwestern wieder da, und alles ist wieder chaos, ich hatte keine zeit zum spülen und aufräumen, weil meine mutter heute früh wieder zum arzt musste. Ich mit, und danach packen, morgen früh gehts los, oder sagen wir in ein paar stunden. Das erste mal so lange alleine zugfahren... ich freu mich auf meine tante und meine beiden cousins, und ich hoffe, ich kann mich ein wenig erholen. Vielleicht schreib ich mal, aber nur wenn mir danach ist. So. ich hoffe, das war das wesentlichste... wünsch euch was.

23.08.2006 um 23:07 Uhr

fiktion

von: inge

so. seit heute früh bin ich nun also in schweden. in diesem schnuckeligen ferienhäusschen. wir sind heute früh um fünf losgefahren, wir, das heißt ein guter freund von mir und ich. der flug war okay, die fahrt anstrengend.. haben nichtmal alles ausgepackt, nur schnell was gegessen und sind los an den strand.... sonnenuntergang... rosaorangelilarot.... es war kühl und der wind hat geweht, aber wir hatten ja uns *g*. nein, wir sind wirklich nur freunde. aber das hilft trotzdem.... wieder zurück im gemütlichen häusschen haben wir unsere sachen verräumt und den kamin angemacht...ein wenig über das leben philosophiert.... und jetzt sitze ich hier vor dem feuer, mit meinem laptop, während er sich umzieht, wir wollen nochmal raus, sterne anschauen, vielleicht finden wir eine sternschnuppe, oder sie findet uns... wer weiß.

21.08.2006 um 20:24 Uhr

suche:

von: inge

DREI LEUTS IN MEINEM ALTER + AUTO + EIN WENIG GELD...... WILL NACH SCHWEDEN...... UND ZWAR NACH ÖLAND.... FERIENHAUS HAB ICH AUCH SCHON *g*

http://goto.glocalnet.net/ullishp1/

ENTWEDER SOLBERGET ODER EVAS HUS...... ICH WAR DA IN DER GEGEND SCHON, KENN MICH AUS..... ES IST VERDAMMT SCHÖN DORT. UND WARM, ENTGEGEN ALLER VORURTEILE..... MIT STRAND.... STERNSCHNUPPEN..... BLAUBEEREN..... WALD.... *sehnsucht-hab* NÄCHSTES JAHR IM AUGUST, ZWEI WOCHEN, WER KOMMT MIT.....

 die luft war heute wie am meer. der salzige duft von tang, und der wind.... mit geschlossenen augen war ich plötzlich wieder da, am hafen, grauer himmel, das wasser, die wellen..... ein wenig algen, und die kleinen schiffe.... die dünen, die kleinen, mit ein wenig gras, die kuhlen, der weiche sand, der steg....

*riesige-sehnsucht-hab*

20.08.2006 um 21:43 Uhr

ödon von horvath

von: inge

 "eigentlich bin ich ganz anders nur komm ich so selten dazu"

17.08.2006 um 22:50 Uhr

leer

von: inge

leer. so leer. theorie heute. meine cousine kam zu spät. sie ziehen um. oder vielmehr aus. sie und ihre mutter, und ihre beiden schwestern, und ihr bruder. ich weiß es schon seit einer woche. und es ist gut, dass es endlich passiert ist. es war vorauszusehen. ihr vater ist der bruder meines vaters. aber mein vater ist noch im allgäu, mit seiner freundin, urlaub machen. ich glaube, er weiß es noch nicht. es wird alles so anders sein, wenn ich meine oma besuchen komme. sonst war das ganze haus voller verwandten. und jetzt...

daheim ist mein bruder und er ist furchtbar anstrengend. dreht mir die worte im mund herum, meiner mutter ebenso. und bei allem was passiert, sind wir schuld. meine mutter sagt, er wird seinem vater immer ähnlicher.

k. ist eifersüchtig. jedenfalls hat sie sowas heut angedeutet, als ich bei icq off war. keine ahnung, was sie jetzt meint, sie hat sich vor den ferien nicht von mir verabschiedet, ging einfach, und seitdem hab ich bis auf heut nichts von ihr gehört. kann sein, dass sie ihre schwester meint, denn die war über nacht mal bei mir und wir haben gequatscht, oder sie meint p., mit dem sie zusammen ist. aber eigentlich weiß sie nichts von p. und mir. dass wir befreundet sind, uns ab und zu sehen. keine ahnung. ich bin wieder mal soweit, dass ich nicht weiß, ob sich diese freundschaft mit ihr zu retten lohnt. und v.a. wie wir da anfangen sollen. oder ich. und das macht mir gleich schon wieder ein mieses gefühl - nächsten dienstag treff ich mich mit p. kaffee trinken. soll ich jetzt, nur weil die beiden zusammen sind und k. eifersüchtig ist, aufhören, mich mit ihm zu treffen oder was?

die tage gehen so ineinander über und ähneln einander so sehr. immer in etwa das gleiche, die hunde, der haushalt, latein, fernsehen, putzen. ich schlafe nicht mehr. ich glaubte, zu schlafen, aber wenn ich es genau nehme, ist es ein hin und herwälzen. sonst nichts. ich weiß nicht wieso. irgendwas, was ich klären soll, muss. nur dass mir nicht ganz klar ist, was jetzt, heute, im moment, so wichtig sein soll. die ganze zeit jagen mir bekannte und unbekannte gedankenfetzen durch den kopf, ohne sinn und ordnung. tagsüber zwischendurch fällt mir immer wieder ein, wem ich gerade einen brief schreiben könnte, und wem ich eigentlich noch einen schreiben wollte, zur durchführung kam es bis jetzt noch nicht.

auch war ich samstag doch mit einer freundin tanzen, jemanden kennengelernt, was heißt kennengelernt, nur ein wenig getanzt, aber nur mit augenkontakt, er hatte so schöne augen. seine freunde haben ihn ziemlich bald wieder entführt, und ich habe ihn nur später von weitem noch einmal kurz gesehen, verdammt wie hab ich es bedauert, ihn nicht selbst kurz mit rausgenommen zu haben. wer weiß, vielleicht wars gut so...? normalerweise frage ich die männlichen wesen  mit denen ich tanze, nicht nach ihren namen. sobald ich einen namen habe, bilde ich mir viel mehr ein, und am ende könnte ich so verrückt sein, und seine handynummer haben wollen, oder wissen, wo er wohnt, und das hat bei mir noch nie sinn gemacht. ich gehe abends und nachts weg, zum tanzen, weil ich ein paar stunden lang spaß haben will, und nicht, um mir noch mehr sorgen zu machen.

trotzdem saß ich heute in der straßenbahn, und mich traf fast der schlag, als drei jungs plötzlich einstiegen und wenn mich nicht alles täuscht, war einer von ihnen mein junge mit den schönen augen. was solls, ich mache mir keine hoffnungen. was kommt, das kommt. ich brauch meine energie vermutlich für andere dinge besser.

das gedicht, das ich am 12. geschrieben habe. es ist so leer und voller herbst. ich stand an der bushaltestelle bei uns vorm theater, es war noch hell, aber die sonne schon untergegangen, und es waren so wenig menschen da. klar, die straße, und autos, aber schon so kalt. und das theater so leer, kahle, kalte mauern, und der himmel so kaltblau, nur ein wenig helle rosatöne, fast nicht zu sehen. ich hatte tränen in den augen, ich weiß nicht wieso. das theater ist mein leben, und ich liebe diese zwei wochen im jahr, in denen das theater meine heimat ist, mein zuhause. und die menschen, die es zu meinem zuhause machen.

ich habe bauchschmerzen. vielleicht kann ich jetzt schlafen gehen.

16.08.2006 um 22:20 Uhr

anton?

von: inge

hi, hat irgendwer von euch ne ahnung, was mit anton und seinen weblogs passiert ist? hab ich irgendwas nicht mitbekommen??!! *angst-hab* falls jemand was weiß, sagt mir doch kurz bescheid!! danke!!

16.08.2006 um 14:53 Uhr

*ärger*

von: inge

also entweder ich bin zu blöd oder ich komm mit dieser version von blogigo immer noch nicht ganz klar.... hab gestern aus versehen einträge gelöscht - das is mir vorher noch nie passiert!! auch hab ich das mit den fotos hier nicht verstanden... mama mia. und liebe sadeyes, deinen kommentar hab ich dann auch mitgelöscht - aber du kannst gerne ein großes stück tiramisu haben!!!!

ich sollte es doch mit hausfrau versuchen. oder köchin. oder konditorin (falls die so heißen). meine mutter ist immer noch krank, mein bruder seit gestern wieder da, dafür meine schwestern nicht. also bin ich das mädchen für alles. und mein bruder ist anstrengend..... mussten wir doch gestern abend unbedingt noch mit seiner playmobilritterburg spielen... und heute morgen hat es ungefähr fünf mal an meine zimmertür geklopft - als wäre es das allernormalste, um neun uhr ohne frühstück einfach playmobil zu spielen...

ich komm gar nicht zum denken. und glaube, das wäre nötig.

16.08.2006 um 00:23 Uhr

gedicht... (August 05)

von: inge

Gedankenfetzen

           

stürmen auf mich ein

 

kann Träume nicht mehr

 

von Erinnerungen

 

unterscheiden

 

Chaos der Gefühle

 

der Gedanken

 

weiß nicht mehr

 

wo

 

wie

 

warum

 

PANIK

16.08.2006 um 00:21 Uhr

gedicht... (13.8.2006)

von: inge

alles       

                                                                                                        

was ich habe

 

um zu geben

 

ist traurigkeit

 

und davon

 

viel zu viel

16.08.2006 um 00:16 Uhr

gedicht... (12.8.06)

von: inge

einem leben      

                                                                                            

hinterher

 

um abschied zu nehmen

 

der himmel war blau

 

aber es ist herbst

 

und jede hoffnung

 

auf zukunft

 

 umsonst

15.08.2006 um 15:45 Uhr

tiramisu.... (klappe die 2.)

von: inge

Tiramisu

(hab ich von folgender seite übernommen: http://www.garlic-gang.de/REZEPTE/tiramisu.html)


Tiramisu ist heute eines der beliebtesten und berühmtesten italienischen Desserts. Überraschenderweise läßt sich die Geschichte des modernen Rezeptes nur bis etwa 1970 in die Stadt Treviso in Norditalien zurückverfolgen. Aber ähnliche Desserts stammen aus der Zeit der Renaissance, und sind aus Siena über Florenz und andere Städte ins Veneto und dann nach Treviso gewandert.

Der Name bedeutet übrigens "Heb mich auf" oder "Zieh mich hoch", einen Effekt, den Tiramisu dank des Kaffees und des Zuckers in der Tat hat. Und der Geschmack ergibt sich aus dem Wechselspiel von cremiger Süße der Mascarpone-Creme und der leichten Bitterkeit von Espresso und Kakaopulver.

Zutaten (für ca. 4 reichliche Portionen)

  • 1/8 l Espresso
  • 200 g Löffelbiskuits
  • 500g Mascarpone
  • 4 Eigelb
  • 2 Eiweiß
  • 100 g Puderzucker
  • 2 cl Amaretto (Alternative: Weinbrand)
  • Ca. 3 Eßlöffel (echtes) Kakaopulver

Vorgehen

                          

 

Zunächst den Espresso kochen und abkühlen lassen (Notbehelf: Löslicher Espresso, nur im allerletzten Notfall starker normaler Kaffee). 4 Eier trennen. Wichtig dabei: Das Eiweiß darf keine Spur Eigelb enthalten. Kleine Spuren Eiweiß im Eigelb sind dagegen harmlos (und auch kaum zu vermeiden).

Mit dem Schneebesen Eigelb, Puderzucker und Amaretto zu einer schaumigen Creme schlagen. Eiweiß von zwei Eiern zu einem steifen Eischnee schlagen (mit einem sauberen Schneebesen/Handmixer!). Das geht einfacher, wenn die Zutaten und Geräte kühl sind. Man kann auch eine kleine Prise Salz dazugeben, um das Steifwerden zu beschleunigen.

Mascarpone glatt rühren, dann die Eigelb-Creme darunter mischen. Zum Schluß den Eischnee unterheben. Die Löffelbiskuits mit Espresso beträufeln, bis sie weich, aber nicht matschig sind, und in einer geeigneten Form Biskuits (unten) und Mascarpone-Creme (oben) schichten, bis die Zutaten aufgebraucht sind - klassisch sind zwei Schichten (ca. 5-8cm Gesamthöhe). Im Kühlschrank zugedeckt 2-4 Stunden ziehen lassen. Direkt vor dem Servieren mit Kakaopulver bestäuben (am einfachsten mit einem kleinen, feinen Sieb).

Tipps:

  • Wenn man genug Espresso hat, kann man die Löffelbiskuits auch kurz (!) eintauchen. Bei zu viel Espresso wird das Tiramisu leicht etwas bitter (und ewas matschig).
  • In manchen Rezepten wird statt der Löffelbiskuits ein klassischer Biskuit-Boden empfohlen. Das habe ich aber in Italien in hausgemachten Tiramisus noch nie gesehen. Es ist meiner Ansicht nach eine Menge zusätzlicher Arbeit ohne erkennbaren Vorteil.
  • Wer es besonders süß und sahnig mag, kann etwas weniger Biskuits nehmen, oder natürlich etwas mehr Mascarpone-Creme.
  • Ein kleiner Schuß Weinbrand oder Amaretto im Espresso ist ein Weg, noch etwas mehr Aroma ins Tiramisu zu bringen, ohne daß die Mascarpone-Creme zu flüssig wird.

Tiramisu ohne Eier

Geschmacklich ist das Originalrezept kaum zu überbieten. Allerdings mögen manche Menschen keine rohen Eier, oder leiden unter einer Lebensmittelunverträglichkeit. Diese Variante verzichtet auf rohe Eier, und schmeckt trotzdem hinreichend ungesund.

Zutaten (für ca. 4 Portionen)

  • 1/8 l Espresso
  • 200 g Löffelbiskuits
  • 500g Mascarpone
  • 200g (1 Becher) Schlagsahne
  • 100 g Puderzucker
  • 4 cl Amaretto
  • Ca. 3 Eßlöffel (echtes) Kakaopulver

Vorgehen

Zunächst den Espresso kochen und abkühlen lassen. Die Löffelbiskuits mit Espresso beträufeln, bis sie weich, aber nicht matschig sind. Puderzucker und Amaretto vermischen. Schlagsahne steif schlagen. Auch hier gilt: Die Geräte müssen sauber und kühl sein, und die Sahne sollte so kalt wie möglich sein. Ich stelle die Sahne vor dem Schlagen meist für 10-15 Minuten ins Eisfach.

Mascarpone glatt rühren, dann Amaretto/Zucker Mischung darunter mischen. Die geschlagene Schlagsahne unter die Mischung heben. In einer geeigneten Form Biskuits (unten) und Mascarpone-Creme (oben) schichten, bis die Zutaten aufgebraucht sind. Im Kühlschrank zugedeckt 2-4 Stunden ziehen lassen. Direkt vor dem Servieren mit Kakaopulver bestäuben.

 

14.08.2006 um 21:25 Uhr

tiramisu....

von: inge

hab ich grad gemacht.... nur leider statt der alternative sahne rohe eier genommen.... hoffe, da sind keine salmonellen drin.... aber ich liiieebe tiramisu!!

14.08.2006 um 17:17 Uhr

gib mir mehr himmel

von: inge

Für mich gibt´s keine Uhr
Es ist ewig schon zu spät
Das immer gleiche Ticken macht mich längst nicht mehr verrückt
Und ich frag mich nicht, wozu denn auch, bin ich denn wirklich noch dabei
Steh ich mittendrin und fühl´ ich deshalb mich so leer
Will nur noch fort
Nur noch fort

Denn selbst der Himmel war nur geklaut
All seine Farben zu schnell verbraucht
Ich hab´ mich gerade selbst verpasst und heut hol ich mich nicht mehr ein
Mehr Himmel
Gib mir mehr Himmel
Ich hab´ mich niemals fortbewegt und doch flog ich am Ziel vorbei

Mein Lachen ist nicht echt,
doch meine Tränen um so mehr
Ich leb´ als würd´ ich ewig leben, das nur nebenher
Meine nächste Zigarette ist das Einzige was mich aufrecht hält
Ich hab´ mich nie getraut über´s Ziel hinaus zu sehen
Hielt mich fest an meinem Plan
Immer in der Mitte stehen
Jetzt muss ich fort
Ich will jetzt fort

Denn selbst der Himmel war nur geklaut
All seine Farben zu schnell verbraucht
Ich hab´ mich gerade selbst verpasst und heut hol ich mich nicht mehr ein
Mehr Himmel
Gib mir mehr Himmel
Ich hab´ mich niemals fortbewegt und doch flog ich am Ziel vorbei

Denn selbst der Himmel war nur geklaut
All seine Farben zu schnell verbraucht
Ich hab´ mich gerade selbst verpasst und heut hol ich mich nicht mehr ein
Mehr Himmel
Gib mir mehr Himmel
Ich hab´ mich niemals fortbewegt und doch flog ich am Ziel vorbei
Gib mir mehr Himmel
Gib mir mehr Himmel
Mehr Himmel
Gib mir mehr Himmel
Mehr Himmel "

ROSENSTOLZ

14.08.2006 um 17:01 Uhr

4.48 psychose

von: inge

ein stabilisiertes bewusstsein thront in einem abgedunkelten festsaal nahe der deckenwand eines geistes dessen boden schwankt wie zehntausend kakerlaken wenn ein lichtstrahl eindringt während alle gedanken zusammenschießen für einen moment im einklang körper nicht länger mehr ausgegrenzt während die kakerlaken eine wahrheit umschließen die keiner je ausspricht

12.08.2006 um 15:30 Uhr

der rest des tages

von: inge

so. meine pläne für den rest des tages.... ich muss noch ein bisschen lernen, dann käsetorte backen und fertigmachen - heut abend gibts party!! geh tanzen, "übernachte" bei ner freundin, endlich ein wenig raus hier..... *freu* wünsch euch einen schönen restsamstag!

12.08.2006 um 13:13 Uhr

falsches verständnis von höflichem verhalten??

von: inge

meine spitzmaus namens filou sitzt gerade auf meinem schoß und versucht heftigst, mitzuschreiben.... bzw ist der meinung, ich habe mich heute noch nicht gewaschen und schleckt meine arme ab.... hola..... ist ein kleines babylein.... aber seit wir ihn haben, schon gut 10cm gewachsen - hammer, wie schnell das geht. mittlerweile schläft er aber nachts auch durch, auch sonst hat er höchstens einmal raus gemusst. auf der einen seite bin ich froh, dass er ein windhund ist - bei denen gelten einfach andere regeln wie bei normalen hunden, man kann sie zum beispiel mit ins bett oder aufs sofa nehmen, ohne dass sie gleich meinen, sie sind hier der chef. meine mutter will aber, dass wir ihm das beibringen, auf einen befehl aufs sofa zu dürfen und auch bei einem befehl wieder runtergehen zu müssen, also immer dann, wenn wir das wollen. auf der anderen seite.... windhund eben.... und er ist ganz schön eifersüchtig auf gina.
und eben kam ein brief von dem ehepaar, das die patenschaft für ninio übernommen hatte. er ist jetzt seit gut vier wochen tot - aber meine mutter hat es immer noch nicht geschafft, ihnen bescheid zu sagen und das schon bezahlte geld für futter usw zurückzugeben. meiner meinung nach einfach scheiße, sowas tut man nicht. sie hätte vielleicht nicht gleich am nächsten tag hingehen müssen, aber am übernächsten. vor allem, mitbekommen haben werden sie es sicherlich, das hier ist eher ein dorf und außerdem wohnen sie nur eine straße weiter. das gemeine mir und meinen geschwistern gegenüber ist, dass wir eigentlich jeden tag mindestens zweimal dort vorbeilaufen - wenn wir zur straßenbahn müssen. und jedes mal wenn ich dort vorbei bin, hab ich gehofft, dass sie nicht draußen sind und irgendwelche fragen stellen. letzten, ich glaube, freitag, haben sie sogar die gina wieder zu uns gebracht, die mal wieder abgehauen war. tja und da sagte ich zu meiner mutter, wir laden sie für sonntag zum kaffee ein. sagte sie, okay, sie ruft samstag an. da haben meine schwester und ich ja dann sogar so viel aufgeräumt und geputzt, dass es wirklich ordentlich und sogar schön war. kuchen hatte ich auch gebacken - aber meine mutter rief nicht dort an.
tja, und jetzt bin ich mal gespannt, was in dem brief steht. ich mein, es kann ja sein, dass es einem nicht so gut geht. aber sowas muss doch nicht sein, oder? oder bin ich da jetzt vollkommen falsch gewickelt?
 

12.08.2006 um 12:22 Uhr

....gedicht (8.8.06)

von: inge

seltsam
das ist dann
wenn du
wunderschöne
musik
in deinen ohren hast
und die sonne
irgendwie
gerade so
durch die wolken strahlt
und du weißt
das ist es

11.08.2006 um 14:17 Uhr

was soll das?

von: inge

was ist das nur für ein fürchterliches wetter?? es regnet scheußlich, nur um dann zur abwechslung fünf minuten sonnenschein zu haben??

ich versuche gerade, mich kreativ zu betätigen und schreibe ein interview über eine lehrerin, die bis letztes jahr bei uns an der schule unterrichtet hat – eine durchaus außergewöhnliche frau. die unterlagen zu diesem artikel hab ich schon seit ungefähr drei monaten rumliegen..

meine mutter ist krank, irgendwas magen-darm-mäßiges, so schlimm, dass sie schon den ganzen vormittag im bett liegt. was bleibt mir da anderes, außer heute wieder zu putzen und geschirr zu spülen? (langsam habe ich das gefühl, mich andauernd nur zu wiederholen. jeder eintrag den ich hier schreibe, handelt entweder von hausarbeit oder von irgendwelchen problemen die ich mal wieder habe) ich sollte wohl aufhören.

10.08.2006 um 21:44 Uhr

oh....

von: inge

uups... bin jetz grad mal erst geschockt.... aber nachdem, was es bei blogigonews an schrecklichen kommentaren gibt, ist das bei mir ja doch eher harmlos..... hab nur in manchen einträgen seltsame zeichen... die bildchen sind auch ein bisschen groß, vorher war das alles so schön schlicht..... aber wer weiß, vielleicht wirds ja noch.

ansonsten, bei mir ist ein wenig chaos, oder auch nicht, ich weiß es nicht. will auch irgendwie nix schreiben, kommt vielleicht noch.

09.08.2006 um 19:09 Uhr

kartoffelkäsegratin

von: inge

ich will meine eigene wohnung... meinen balkon, mein geschirr... für mich kochen, für mich putzen... einschlafen wann ich will, aufstehen wann ich will, essen wann ich will...
es sieht gut aus zur zeit bei uns. meine mutter, meine eine schwester und ich waren jetzt drei tage allein, das schafft schon mal ein ganz anderes familiengefühl. heute nacht kommt meine andere schwester aus italien zurück. ich weiß gar nicht, ob es mir gutgeht oder nicht. ich hab irgendwie nicht so viel zeit zum denken, will auch gar nicht denken. mein leben dreht sich um putzen/spülen, haushalt allgemein inclusive kochen, filme sehen, theoriestunden, die beiden hunde, ein wenig freunde, lesen und schlafen. wird jetzt aber ein wenig anders, einige dinge muss ich unbedingt erledigen, bevor ich wegfahre, ich will sie nicht danach dann tun müssen.
soweit gerade mal, ich mache jetzt das kartoffelkäsegratin, wer mag, ist herzlich dazu eingeladen!!