gedanken vom leben

31.03.2009 um 11:45 Uhr

der frühling

von: inge

langsam wagt er sich auch zu uns... der wind bläst noch kalt, und die sonne lächelt nur mal so zwischen den wolken hindurch. aber die vögel singen. es ist hell. und, heute morgen, sah ich wieder wellen. wellen, auf unserem see. zum ersten mal seit drei monaten. Fröhlich

30.03.2009 um 11:16 Uhr

dazwischen

von: inge

ein bisschen bin ich noch so.... dazwischen. luftleerer raum. nicht nur zwischen deutschland und hier, heute in einer woche bin ich schon wieder weg. nicht realisiert - eine woche norwegen. nähe trondheim. wieder so viele kilometer. zwischen mir und mir. donnerstagnacht, auf meinem heimflug, so müde war ich. erst all die vielen kilometer von aachen nach frankfurt, die vielen tunnel, mit soviel druck. allein das hat meinem körper im wahrsten sinne des wortes "mitgenommen". jetzt bin ich hier, gerade eine woche!!

hänge viel an t., in meinem gedanken. er war zum frühstücken bei mir, montag UND mittwoch. nach all dem schweigen, nach dem nicht-melden im dezember. es hat wieder funktioniert, alles, wie seit zwei jahren. mein bester freund irgendwie. und trotzdem - wenn ich nicht gewusst hätte, ich muss wieder zurück hierher, ich weiß nicht, ob das etwas geändert hätte. ein kleines bisschen ist es wieder soweit - zweimal im jahr bin ich kurz davor, mich in ihn zu verlieben. klingt paradox, ist aber tatsächlich wahr... mittwoch brachte er mich mit zum bahnhof, war so sehr er. 

selbstauferlegt, für die nächsten tage, abstand. 

muss. 

jeden tag wieder
stehe ich
auf der kippe
zu dir
nur ein schritt
oder ein halber
eine sekunde
und mein leben
gehört dir. 

28.03.2009 um 23:50 Uhr

zwei abende

von: inge

zwei schöne abende. gestern und heute.

stolthet och föredom - stolz und vorurteil. gestern haben wir ihn gesehen, bei meiner norwegerin. und danach mit ihrem mittleren, mit c., ein gespräch. zuerst gedanken, vage, dann immer ernster. saßen wir im wohnzimmer, er neben mir auf der couch. über menschen, die dumm sind, und die welt, die schlecht ist, oder auch nicht. er, seine mum, und ich. anstrengend. aber gut. und auf englisch. und irgendwann war mir plötzlich bewusst, wie ernst es ist. nicht flappsig. und irgendwann sah er so aus, als ob er gleich, gleich anfangen würde, zu weinen. hat er nicht. eine tasse tee tranken wir noch zusammen. eine liebe, liebe gute-nacht-umarmung bekam er von mir. und ich hab respekt. vor ihm. und all dem, über was er sich gedanken macht. ungewöhnlich. er ist ein lieber mensch.

heute mit  meiner aupairfamily ein befreundetes paar zum abendessen besucht. *lecker* deutsches essen =) mit  knödeln =) hab ich so lange nicht gegessen!!!

aupairmama war diejenige, die uns nach hause gefahren hat. und... der, der fährt, spielt die musik. also nicht nur musik. der entscheidet, wie, wohin, was. und nicht der beifahrer. schrecklich. ich hasse es, wenn sich beifahrer einmischen. so rechthaberisch. autsch.

aber sonst.... glücklich. 

=)

28.03.2009 um 17:38 Uhr

earth hour!!! wichtig.

von: inge

heute zwischen 20:30 und 21:30 findet weltweit, jeweils zur ortszeit die earth hour statt!!! dh die bevölkerung wird gebeten, sämtliche überflüssige beleuchtung abzuschalten!!

macht mit!! warum nicht mal gemütlich bei kerzenschein den abend verbringen? =)

mehr hier: earth hour

für eine bessere welt!!! danke euch =)

27.03.2009 um 11:14 Uhr

tillbaka

von: inge

jag är tillbaka.

I'm back.

ich bin zurück. 

im wunderschönen schwedenland. verschneit übrigens. 

müde bin ich. gestern nacht gelandet.

viele schöne momente. freunde. familie. meine stadt. ein bisschen sonne. viel regen. gewitter. unglaubliche zufälle. und vieles, vieles immer noch. auch nach sieben monaten. vertrauen. meine freunde.

in aachen lief es auch ganz gut - nur wirklich beurteilen kann ich es nicht. ende april, anfang mai bekomme ich nachricht. *hoff*

und heute morgen, die freude, das lachen meines kleinen.... es ist schön, zurück zu sein. 

19.03.2009 um 23:27 Uhr

zeit

von: inge

es fühlt sich an, als ob ich die zeit zurückholen könnte. mit nur ein paar gedanken, einem telefonat, einem lied. es ist, als würde ich nach einem langen, langen lerntag auf meinem hinterhof-nicht-balkon stehen, eine zigarette rauchen, alleine daheim sein. schiller, sehnsucht, hören. abivorbereitung. wouw. so viel zeit, die vorbei ist!

hab eben meinen mp3-player ein wenig aufgeräumt, sortiert. weil ich doch musik brauche, wenn ich am sonntag fliege. über so einiges gestolpert.... und immer wieder neu wundere ich mich über die macht, die musik doch haben kann....

18.03.2009 um 10:10 Uhr

nur halb

von: inge

so halb hab ich nur internet. mal gehts, mal nicht, mal nur für fünf minuten. ich lebe, nach wie vor, die sonne scheint, es hat sogar acht grad, und das in schweden =) vorbereitungen laufen, der kleine hat die windpocken überstanden, zwischendurch fühle ich ein klein wenig wie in einer glücklichen family-werbung - der kleine auf meinem schoß, morgens im sonnenschein am frühstückstisch, wie wir zusammen "ransche" essen.... gestern wurde dieser traum urplötzlich von etwas flüssigem auf meiner hose unterbrochen... uii. durchfall. also, kleinen in die badewanne gesteckt, sauber gemacht, neue hose für mich, frische klamotten für ihn.  aber. hat geklappt. =)

mein neuer vorhang ist auch fertig - nicht länger teddybärchen, sondern schön, dunkelrot. mit ganz dezentem blumenmuster.. und ich habe die qualität von milchshakes entdeckt....

so. ja. alles gut. irgendwie. eigentlich schon. 

16.03.2009 um 13:02 Uhr

stress

von: inge

es ist stress, aber es fühlt sich gut an... das hier und dort, und ich, das joggen, das klavierspielen, das singen, das miteinander, die kommunikation. pläne, gedanken, ideen, gespräche. der graue himmel stört nicht im mindesten, ich weiß, der frühling wird kommen und alles wird - irgendwie!!

in diesem sinne..... eine gute woche euch!

13.03.2009 um 16:06 Uhr

so und überhaupt

von: inge

schön, manchmal doch völlig unerwartet, doch noch von menschen, die man längst vergessen glaubte, etwas zu hören.... freude. obwohl meine augen brennen, mein kopf auch. seltsam müde, bin ich eigentlich, aber doch wach. heute morgen glatt zehn minuten bevor mein wecker klingelte, aufgewacht. schätze, die helligkeit am morgen trägt ihres dazu bei... es geht verdammt schnell, die tage werden länger und länger... ob es tatsächlich stimmt, weiß ich nicht, aber jemand hat mir erzählt, dass die sonne hier oben pro tag zwei minuten länger da ist....

im moment allerdings ist es grau und weiß - ungefähr 20cm schnee fiel gestern von oben herab.... glücklicherweise war ich vormittags schon laufen.

und sonst schwirren mir unendlich viele gedanken im kopf herum, ich muss noch dies und das, und daran denken, dass und hier und...... uff. vieles. und auf der einen seite freue ich mich sehr, ein paar tage in meiner heimat zu sein und menschen wieder zu treffen, auf der anderen seite habe ich angst vor aachen. nicht richtig große, ich weiß, dass ich einfach ich sein muss und dass ich viel kann, aber trotzdem....

die zeit rennt!!! obwohl ich jede sekunde, minute, versuche, zu genießen, registriere ich es.... 

12.03.2009 um 09:52 Uhr

neu

von: inge

so. gestern stunden damit verbracht, schuhe anzuprobieren. und dann eine hose zu finden. jetzt ist es doch eine leggins und ein rock. ich erkenn die inge nicht wieder. aber es fühlt sich gut an. an die schuhe muss ich mich noch gewöhnen. genau heute in zwei wochen heißt es - ich sein, gut sein!

ich bin jetzt schon nervös... aber therapie wird heute begonnen. heißt, joggen, klavier spielen, theaterübungen machen. 

einatmen.

ausatmen.

und... so nebenbei. ein gesicht. hab ich. so. vor mir. ein liebes. einen menschen, den ich einfach gerne in den arm nehmen würde. aber das kann man ja nicht einfach so machen. wenn man sich gar nicht kennt.

10.03.2009 um 10:04 Uhr

erst gestern

von: inge

sagte ich beim frühstück, zeit für die windpocken! mehr mit einem lächeln und der kleine hatte auch nur ein wenig rote backen... und mittags, als ich ihn von der tagesmutter holte - tataaa!! naja. gut, dass es jetzt ist... jetzt hab ich ihn eben diese woche daheim, den kompletten tag... nix mit meinem ersehnten alltag... aber noch ist er sehr lustig drauf!

meine cousine bringen wir nachher zum flughafen - so schnell geht eine woche um!!!! und heute in zwei wochen bin ich schon wieder in deutschland!!

08.03.2009 um 02:00 Uhr

immer noch

von: inge

können wir lachen, und kichern, und irrsinnigen spaß haben..... mit nix, einfach so, und schonungslos ehrlich und direkt und...... boah. es ist unglaublich, und freut mich so, und tut mir so gut!! bis dienstag ist sie noch hier, mein cousinchen, und es war das beste, was ich je machen konnte, damals mit ihr in eine wohnung zu ziehen.

und keine spur von "auf die pelle gerückt" - gar nicht! wir schlafen in meinem nicht ganz 1,40 bett, und wir machen viel zusammen und ich fühl mich nicht genervt, im gegenteil!!!

und gestern waren wir in der oper, in göteborg, in mary poppins, was ein erlebnis!!! total schön wars!!! =) heute bisschen im hafen und im stadtmuseum (dessen eintritt für unter 25 jährige kostenlos ist!!) viel gesehen, viel gelernt. toll wars!!! =)

und jetz gehn wir schlafen^^ was vermutlich noch ne stunde dauern wird *lach*

alles liebe euch!

06.03.2009 um 10:18 Uhr

*smile*

von: inge

n. ‎(05.03.2009 21:05):
servus alles alles gute von einem mittlerweile fast unbekannten(mir)
hoffe dir geht es gut und du feierst fröhlich an deinem see
bis irgendwann
n.

ja. einfach so. und viele menschen. einen ruhigen tag. mittags sogar sonnenschein, frühlingswarm... lecker quarktorte. mein cousinchen. geburtstagslieder auf englisch und schwedisch. viel unerwartetes. wundervolles. meine kinder so lieb. meine norwegerin. wouw.

und eben, meine mails gecheckt. eine mail bekommen. von t. meinem t. der sich so lange nicht gemeldet hat. auf den ich schon angefangen hab, so wütend zu sein. 

und... ja. *lächel*

 

04.03.2009 um 17:17 Uhr

morgen

von: inge

ist es also soweit. wieder ein jahr vorbei. mir geht es gut, gerade, bis auf ein bisschen schnupfen. die sonne geht gerade unter, meine cousine ist zu besuch.....

ja. schön. ein gutes jahr. 

wünsche euch einen schönen abend und morgen, einen wunder, wundervollen tag.

03.03.2009 um 10:36 Uhr

dienstag vormittag

von: inge

kaminfeuer, dire straits. eine höhle, meine kinder. schön =) draußen schmuddelwetter, dafür isses hier nur um so gemütlicher =)

01.03.2009 um 15:00 Uhr

"und manchmal vergess ich, dass du auch nur ein mensch bist!"

von: inge

mein aupairpapa.
zumeist hab ich nicht viele gute worte für ihn über. und mit ihm kommunizieren tu ich nur das nötigste.
oder hab ich getan.
also, mittwoch. nachm sprachkurs erstmal zum bus gerannt, die straba hatte irgendwelche probleme, deshalb waren wir zu spät. im bus den ältesten sohn meiner norwegerin getroffen (der immer noch meint, er darf mich füttern und mir ganz dreist seine kalten hände hinhalten - dabei ist er sonst mehr als schüchtern!!), naja, jedenfalls war das superlustig, nach dem ganzen gerenne... dann haben wir ihn noch mit dem auto nach hause gebracht, der weg ist fast der gleiche wie zu mir - sehr aufgedreht waren wir, musik laut... aber natürlich bin ich trotzdem vorsichtig gefahren.
als wir dann daheim waren, stand aupairpapa in der küche und hat nen bisschen gespült - was er sonst nie macht. ich meinte, er muss das doch nicht machen... so richtig in rede-laune. hab also abgetrocknet und irgendwie gelabert, gelabert, gelabert... nicht nachgedacht... wies dem kleinen ging, ob er zur tagesmutter kann am nächsten tag, dass wir meinen vertrag verlängern müssen, ob ich mein geld für märz gleich sonntag kriege, wegen neuer buskarte... blabla. und dann "und manchmal vergess ich einfach, dass du auch nur ein mensch bist!"
*kicher*
was eine aussage! einfach so in den raum geworfen.... na, ich habs dann weng erklärt... so von wegen ähnlichkeit mit meinem großvater in manchen dingen, dass ich da einfach wütend werde, auch wenn ich nicht weiß, ob ich mir das so anmerken lasse, und dass das eben nichts mit ihm zu tun hat...
zuerst war er ein wenig... irritiert ;-)
und dann sagte er, okay....
später sind wir noch das eine auto zur werkstatt runterbringen (es war nacht, aber ansonsten hätten wirs frühs machen müssen und da ichs mir aussuchen durfte, wollt ich lieber gleich), ich also im kleinen auto, er im familienauto.
komisches gefühl, ihm da so durch die nacht zu folgen... er voll am rasen, und ich dachte nur so, was willst du jetzt???
okay, an der werkstatt bin ich bei ihm eingestiegen, wir wieder hochgefahren. erstmal doch irgendwie schweigen, und dann, tata!! fing er an, von meinem sprachkurs zu reden und wir haben uns unterhalten über schwedisch und überhaupt, und dann meinte ich noch, meine cousine kommt nächste woche und ich freu mich sooo!!
okay, was ich also eigt sagen will - es war ne sehr undurchdachte angelegenheit, aber hätte ich sie durchdacht, hätt ichs nicht gemacht ;-)
und seitdem - klappts. die kommunikation. in allem. und ich erinnere mich wirklich öfter dran, dass er eben auch nur ein mensch ist.
*freu*

und seit freitag bin ich tatsächlich 6 monate hier....... waaaahhh!!