gedanken vom leben

09.09.2011 um 16:51 Uhr

mhm. traurig.

von: inge

ich bin traurig. das ist komisch, ich weiß. ich möchte die zeit anhalten, damit ich auch wirklich mitkomme.

so viel in meinem kopf. abschiede fallen mir schwer. von lieben menschen sowieso. und wenn ich nicht weiß, ob ich sie wieder sehe, erst recht. 

auf eine weise habe ich vielleicht auch genau deswegen meinen beruf so gewählt. da MUSS ich abschied nehmen. 

trotzdem. und wenn man dann nicht weiß, und ja, das eis taute und plötzlich sprach er mehr als nur das nötigste mit mir, und wie diese zufälle so sind, machte er heute tatsächlich schluss wie ich und musste einen teil meiner zugstrecke mit mir fahren. ja und man unterhält sich und stellt überrascht fest, man kommt aus der gleichen stadt, man ging auf das nachbargymnasium des anderen, er hat "macbeth" angesehen, bei mir an der schule. ich habe mitgespielt. er wohnt im gleichen stadtteil wie mein vater. irgendwie toll. aber, keine garantie, für gar nichts. und so frage ich nicht nach einer mailadresse oder einer telefonnummer. so gibt man sich zum abschied die hand. einzig ein sehr ernst wirkendes "vielleicht treffen wir uns ja wieder!", auge in auge und dann fährt mein zug. 

und ich denke mir, hör auf dich so aufzuführen, nur weil er seit wochen das einzige männliche wesen in meiner umgebung war, mit dem ich mir eine beziehung vorstellen könnte. 

so.

wieviel ist also dran an und kann ich mir trauen oder verrenne ich mich. 

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. zitierensternenschein schreibt am 09.09.2011 um 18:05 Uhr:Liebe Inge,
    das Leben und das Schicksal gehen doch immer wieder seltsame Wege.
    Da sass er damals, bei MacBeth unter deinen Zuschauern.
    Er wusste nichts von dir, du nichts von ihm.
    Und jetzt begenet ihr euch unter ganz anderen Umständen wieder
    In Filmen ist es dann meistens nicht die letzte Begegnung im Leben, sie durchziehen das Leben dann irgendwie.
    Aber wir sind ja nicht im Film.;-)
    Und er ist soweit weg von Schweden.
    Würdest du ihm dort in Schweden allerdings zufällig wieder begegnen, was ich mir kaum vorstellen kann, dann ist es wohl ein Zeichen.*g*
    Denn immerhin ist er ein männliches Wesen, mit dem du vielleicht nur den nötigsten Kontakt hattest, aber dennoch eines mit dem du dir eine Beziehung hättest vorstellen können.
    Vielleicht war auchb gerade deswegen der Kontakt auf das nötige beschränkt, um nicht in Versuchung zu geraten.
    Vielleicht ja sogar beiderseitig, sowohl von ihm als auch von dir.
    Liebe Grüsse
  2. zitiereninge schreibt am 09.10.2011 um 12:55 Uhr:hallo lieber sternenschein, ja, ist das nicht komisch? ich finde das ja immer faszinierend, diese schicksalshaften zufälligen begegnungen! von schweden ist er in der tat weit entfernt. allerdings bin ich ja die nächsten zwei jahre erstmal noch hier...
    aber ich bin ja manchmal noch in meiner heimatstadt, wer weiß ob wir uns nicht doch über den weg laufen?
    einen schönen sonntag dir!
  3. zitiereninge schreibt am 11.11.2011 um 23:24 Uhr:sternenschein!!!! hätte meine schwester nicht einen unfall gehabt... wäre ich nicht vier tage krank geschrieben gewesen und hätte ich nicht gesagt, ich mache die eine therapie heute.... wäre ich einen zug eher gefahren....
    dann hätte ich ihn nicht getroffen, heute im zug!!! das war schön =) und ja, ich hatte vor einem monat eine adresse rausgesucht, von der ich hoffte, es wäre seine, und ja, es war seine, und ja, ich kriege einen brief und ja, er hat sich gefreut mich zu sehen.
    wahnsinn!!!!!
    wer weiß, wozu der unfall meiner schwester noch alles gut und wichtig war.....
  4. zitierensternenschein schreibt am 12.11.2011 um 01:50 Uhr:Liebe Inge,
    die Wege des Schicksals sind wohl manchmal recht verschlungen.
    Und manches erfüllt sich erst wenn die Zeit dafür reif ist.
    Deine zufällige Begegnung, dort in der Bahn, sie freut mich sehr.
    Ich finde es toll mit dem Brief.
    Liebe Grüsse

Diesen Eintrag kommentieren

Bitte beachte: Gästebucheinträge in diesem Weblog werden erst nach Freigabe durch den Autor angezeigt.