Jaris Büchergebrabbel

30.08.2010 um 20:07 Uhr

Jari liest... Konrad Hansen

von: Jari   Kategorie: Jari liest...

Rückentext:

An einem stürmischen Tag im Jahre 1725 stranden zwei Brüder in einer Bucht an der Ostseeküste und siedeln sich dort gegen den gewaltsamen Widerstand der Einheimischen an. Wenig später retten sie eine rätselhafte Frau aus den Fluten. Aus ihrem Liebesverhältnis entsteht eine ungewöhnliche Familie, deren abenteuerliche Schicksale bis in die Grönlandsee und auf die dänischen Zuckerrohrplantagen in der Karibik führen.

  

30.08.2010 um 19:03 Uhr

BücherQuotes #9

von: Jari   Kategorie: BücherQuotes

In Harriet's eyes, you were either loyal, traitorous, or an idiot; her childlike worldview lacked nuance. She sulked; she pouted and stewed and wheedled and undermined; she was as maddening as a nine-year-old. And yet her portrayal of Maxine Biedelman had been powerful and entertaining and fully developed. Was it possible to be better at being someone else than you were at being yourself?
 
  

30.08.2010 um 17:39 Uhr

[Rezension] Elefantenherz

von: Jari   Kategorie: Leseeindrücke

Seit 41 Jahren kümmert sich Sam um seine Hannah. Sie sind ein eingespieltes Team, vertrauen einander Blind und auch wenn Hannah ein Elefant ist, ist sie für Sam wie seine eigene Tochter. Doch Sam ist nicht mehr der Jüngste und bald muss er in Rente gehen.
Doch was wird aus Hannah, wenn Sam nicht mehr da ist? Beinahe ihr ganzes Leben hat sie alleine im Max L. Biedelman - Zoo, ohne Kontakt zu anderen Elefanten. Jedem, der Hannah und Sam kennt, ist klar: Ohne Sam wird Hannah sterben.
Als die Elefantenexpertin Neva Wilson im Zoo angestellt wird, um Sam unter die Arme zu greifen, realisieren die beiden rasch, dass etwas getan werden muss. Und zwar schnell, denn ihnen läuft die Zeit davon.
Als sich die Leiterin des Zoos plötzlich als Max L. Biedelman aufspielt und Hannah ins Zentrum des allgemeinen Interessen stellt, müssen Sam und Neva handeln, um Hannahs Leben zu retten...!
 
Diane Hammonds Buch "Hannahs Dream" ist ein herzerwärmendes und leicht poetisch angehauchtes Buch, das für jeden Elefanten- bzw. Tierfreund ein wahrer Lesegenuss ist. Zwar dreht sich nicht nur alles um die Elefantenkuh Hannah, dennoch ist sie eindeutig das Bindeglied zwischen allen Personen, die im Buch auftauchen.
Man erfährt die Lebensgeschichten von Sam und seiner Frau Corinna, man lernt Neva besser kennen und auch Maxine Biedelman, die Gründerin des Zoos, wird durch Sams Erinnerungen wieder lebendig. Die unterschiedlichen Schicksale berühren einen und machen einem sogar die etwas unsympathische Harriet etwas zugänglicher.
Hannah ist als Elefant nicht zu übertrieben kitschig dargestellt, sondern einfach als Tier, das als junger Elefant zu früh alleine gelassen wurde und nicht damit umgehen konnte. Sams Sorge und Fürsorge für das Tier ist jedem, der mit Tieren lebt, nur zu bewusst, und macht die Geschichte noch rührender.
 
Somit ist das Buch für alle geeignet, die Tiere lieben, nicht nur für jene, die Elefanten mögen. Jedoch sollte man schon fortgeschrittene Englischkenntnisse aufweisen können, da das Buch ansonsten wenig verständlich ist. Auch für jene, die gerne etwas Berührendes mit vielen Geschichten in der Geschichte mögen, werden hier auf ihre Kosten kommen.
 
 
Hannah's Dream
Diane Hammond
TB, 2008
Piatkus
 
978-0-7499-4278-6 

28.08.2010 um 23:31 Uhr

Jari liest... Diane Hammond

von: Jari   Kategorie: Jari liest...

Rückentext:

An elephant never forgets... 

This is the story of Hannah the elephant and her soon-to-be-retired keeper, Samson Brown. For fory-one years Hannah has been held in captivity at a dilapidated zoo, with Sam's company the one thing keeping her going. Sam's terrified about what will happen to Hannah when he's gone, so rejoices when elephant expert Neva Wilson arrives on the scene.

But can she dream?

Neva quickly discovers what Sam already knows: that despite their loving care, Hannah's isolation and worsening health could be her undoing. So together they hatch a plan to send Hannah to an elephant sanctuary - just as the zoo's spiteful direcotr launches a campaign that spotlights Hannah as the main attraction, intricatley trying Hannah's future to the fate of the zoo.

  

28.08.2010 um 11:51 Uhr

[Rezension] Mit den Werwölfen heulen

von: Jari   Kategorie: Leseeindrücke

Luna Wilder ist nicht nur eine gute Polizistin, die in der Stadt Nocturne City für Recht und Ordnung sorgt, sie ist auch ein Werwolf. Jedoch hat sie kein Rudel, ist somit eine Insoli. Eine Randexistenz ohne Daseinsberechtigung.
Als Luna in einem Mordfall einer ermordeten Werwölfin zu ermitteln beginnt, stösst sie auf eine Reihe längst in Vergessenheit geratener Mordfälle, die alle nur dazu dienten, eine Wesenheit auf die Erde zu rufen, die die ganze Stadt in Schutt und Asche legen könnte.
Hinzu kommt noch, dass Luna nicht nur mit nervigen Kollegen und Morddrohungen umgehen muss, sondern sich auch noch Hals über Kopf in den Alphawolf Dmitri verliebt. Dass dieser der Liebhaber der ermordeten Werwölfin war und die Regeln der Werwölfe verlangen, dass Dmitri ihren Tod rächt, macht die ganze Sache nicht einfacher...
 
Caitlin Kittredges "Nocturne City - Schattenwölfe" ist eines jener Bücher, die man liest, geniesst, dann aber jedoch den Grossteil wieder vergisst. Es macht Spass, das Buch zu lesen, jedoch hatte ich das Gefühl, als wollte die Autorin viel zu viel in das Buch reinpacken. In der Mitte weiss man nicht mehr, was am Anfang geschah. Auch hatte ich oft Probleme mit den magischen Gegenständen, die mir unbekannt waren.
Ansonsten ist die Verbindung von Menschen, Hexen und Werwölfen in ein und derselben Stadt eine sehr interessante Mischung. Die Autorin zeigt die Differenzen zwischen den einzelnen Rassen auf und wie diese aufeinander reagieren.
 
Luna ist eine starke Person, die jedoch sehr mit ihrem Schicksal als Insoli hadert. Jedoch hätte ich es gerne gesehen, wenn dieser Aspekt noch etwas mehr ausgearbeitet worden wäre.
Dmitri und sein Rudel geben der Geschichte das gewisse Extra, auch wenn eindeutig die Aufklärung der Morde im Vordergrund steht.
 
Alles in Allem kann man sagen, dass es Spass macht, das Buch zu lesen und vor allem Werwolffreunde werden auf ihre Kosten kommen, wenn Dmitri und Luna um einander herumstreichen. Die Geschichte ist sehr dunkel gehalten und passt perfekt zu einer Lesenacht mit Kerzen.
Man sollte nicht zu viel vom Buch verlangen, dann kann man sich mit "Nocturne City" ganz gut die Zeit vertreiben.
 
 
Caitlin Kittredge
Nocturne City
Schattenwölfe
Broschiert, deutsche Erstausgabe
LYX
 
978-3-8025-8291-2
 
Aus dem Englischen Daniel Müller
Originalausgabe: Night Life. A Nocturne City Novel
St. Martin's Press, New York, 2008 
 
Ich danke dem LYX Verlag herzlich für die Bereitstellung des Leseexemplars! 

27.08.2010 um 17:18 Uhr

[Büchernews] Quicknews

WarriorCats: Fans der Bücherreihe "WarriorCats" kämpfen für das Überleben der Wildkatzen auf http://forum.warriorcats.de/wildkatze/
 
 
Noch mehr Katzen: Der Börsenverein des Deutschen Buchhandels sucht den besten Katzenkrimi! Vorschläge können auf der Facebookseite "Katzenkrimi" gemacht werden oder per Mail eingesendet werden. Weitere Informationen und die zugehörige Adresse findet ihr hier: http://www.boersenblatt.net/393542/ 

24.08.2010 um 21:54 Uhr

[Stöckchen] Abbruch

von: Jari   Kategorie: Bücherstöckchen

Da ich nun schon viel zu weit hinterherhinke, werde ich das Stöcken "31 Tage - 31 Bücher" abbrechen. Und da ich momentan, wie ihr sicher schon wisst, nicht gerade so viel Zeit habe, wird hier und auf dem anderen Blog noch etwas Flaute herrschen. Aber das wird sich in den nächsten Wochen wieder ändern. Versprochen!

15.08.2010 um 18:04 Uhr

[AA - Alles Andere] Geburtstagskind

von: Jari   Kategorie: AA - Alles Andere

Wenn blogigo keinen Mist baut, sollte dieser Eintrag genau dann erscheinen, wenn mein Zug in Basel in Richtung Dänemark losdonnert. Warum ich das so eingerichtet habe? Keine Ahnung. Vielleicht, weil's originell sein soll?
 
Nun gut, kommen wir zum Thema: Jaris Büchergebrabbel hat seinen ersten Geburtstag zu feiern. 
 
Es ist ein kleines Blögchen. Aber anders will ich es gar nicht. Und seit der Blog vor einem Jahr das Licht der Welt erblickte, hat sich schon einiges getan.
Ja, ich mag meinen kleinen Bücherblog und bin froh, dass ich hier ungehemmt über Bücher palavern kann und doofe Stöckchen absolvieren darf ;)
 
Ich bin auf das nächste Jahr gespannt! 

15.08.2010 um 12:44 Uhr

[Stöckchen] Tag 6 - Welches Buch sollte deiner Meinung nach jeder gelesen haben?

von: Jari   Kategorie: Bücherstöckchen

Ja ne, ist klar. Das kann man auch mal so zwischen Tür und Angel beantworten... Manche sagen ja "Die Bibel!". Muss man die gelesen haben? Dann müsste man auch den Koran und die Thora lesen. Ne, ich hab die Bibel in Kurzfassung durchgelesen und so dolle war dat nich.
 
Vielleicht liegt es daran, dass ich grad gar keine Lust hab, auf Stöckchen machen. Deshalb lasse ich diese Frage auch aus. Fällt mir nix ein. Klar, es gibt viele Bücher, die mir gefallen und ich wahnsinnig toll finde. Aber JEDER? Ne, jeder findet die sicher nicht toll.
Ich bin Buchhändlerin mit Leib und Seele, da kennt man die unterschiedlichen Kundentypen. Wenn da einer kommt, mit der Frage, was jeder gelesen haben sollte... Den schick ich zu Weltbild. Oder ExLibris. Dort hat es zumindest das, was jeder liest.
 
Doofe Frage. Tut mir Leid, lieber Stöckchenmacher. 

14.08.2010 um 22:41 Uhr

Jari liest... Caitlin Kittredge

von: Jari   Kategorie: Jari liest...

Rückentext:

Luna Wilder, Polizistin und Werwölfin, ermittelt in einer Reihe von Ritualmorden. Schnell kristallisiert sich ein Hauptverdächtiger heraus: der Werwolf Dmitri Sandovsky. Doch es fällt Luna schwer, an die Schuld des sinnlichen Mannes zu glauben, und sie riskiert alles, um ihn zu entlasten. Dabei kommt sie dem wahren Mörder bedrohlich nahe und gerät selbst in grösste Gefahr... 

  

14.08.2010 um 12:33 Uhr

[Rezension] Kampf gegen die Traurigkeit

von: Jari   Kategorie: Leseeindrücke

Schon seit Ewigkeiten herrscht der Februar über die Stadt. Die Traurigkeit herrscht, überall liegt Schnee, Kinder verschwinden, das Fliegen wird verboten. Die Bevölkerung beschliesst, sich gegen den Februar zur Wehr zu setzen. Allen voran Thaddeus, der seine Tochter und seine Frau an den Februar verloren hat. Es ist ein Kampf gegen die Tristesse, gegen die Eintönigkeit. Ein Kampf für Juli, Blumen und fliegende Drachen. Doch wer genau ist der Februar und was haben die beiden Löcher im Himmel zu bedeuten?
 
Shane Jones "Thaddeus und der Februar" ist ein Buch, das man gelesen haben muss, um zu erfahren, was für ein Buch es ist. Richtig zusammenfassen kann man es nicht. Dieses poetische, schön geschriebene Buch vermag es, einem den Atem zu rauben. Es ist philosophisch, regt zum Nachdenken an und beantwortet doch nicht alle Fragen. Es beschäftigt sich mit Emotionen, Einbildung und dem Gefühl von Freiheit.
 
Das Buch ist in winzig kleine Kapitelchen aufgetaucht, die sich ganz leicht lesen lassen, und dennoch Eindruck hinterlassen. Eindeutig, dieses Buch hinterlässt Spuren im Leser. Man muss sich auf diese Lektüre einlassen, um vom Vollen dieser Geschichte schöpfen zu können.
 
Wer gerne philosophiert und Bücher mag, die sich dem Standart entziehen, die sollten dieses Buch unbedingt lesen! Etwas Ähnliches lässt sich so leicht nicht finden!
 
Es ist bereits eine Verfilmung geplant, die Rechte sind bereits verkauft. Doch frage ich mich, wie man dieses Buch verfilmen kann. Wie man es Verfilmen kann, ohne seine wunderbare, einzigartige Stimmung zu zerstören. Im Buch wird nicht alles aufgedeckt, der Nebel des Februars liegt über Jones' Sprache, überlässt es dem Leser, die Puzzleteile zusammenzufügen. Ein Film würde alles offen legen. Die einfache Poesie dieses kurzen Büchleins würde zerstört werden...
 
Nein, diesen Film werde ich mir nicht ansehen. Ich möchte mir diese Geschichte nicht kaputt machen lassen.
 
 
Shane Jones
Thaddeus und der Februar
HC mit Schutzumschlag, deutsche Erstausgabe 2010
Eichborn
 
978-3-8218-6107-4
 
Aus dem Englischen von Chris Hirte
Mit Illustrationen von Ria Brodell
Originalausgabe: Light Boxes
Penguin, New York, 2010 

14.08.2010 um 11:09 Uhr

[Stöckchen] Tag 5 - Welches Genre gehört zu deiner bevorzugten Urlaubslektüre?

von: Jari   Kategorie: Bücherstöckchen

Och, ich les ja eigentlich immer querbeet. Ich mag natürlich Fantasy sehr gerne, All-Age-Fantasy und Urban-Fantasy gehören zu meinen Lieblingsgenres. Aber ich lese auch gerne Belletristik allgemein. Kommt immer auf das Buch an.

13.08.2010 um 22:43 Uhr

[Stöckchen] Tag 4 - Von welchem Buch wurdest zu zum ersten Mal so richtig gefesselt?

von: Jari   Kategorie: Bücherstöckchen

Hm... ich würde ja sagen, die typischen Kinderbücher wie "Momo" oder "Drachenreiter". Ansonsten würde ich sagen: HARRY POTTER :D
Aber wirklich wissen tu ich es nicht mehr.

12.08.2010 um 17:25 Uhr

[Rezension] Die Macht der Literatur

von: Jari   Kategorie: Leseeindrücke

China unter Mao: Luo und sein Freund, der Ich-Erzähler des Buches, werden in ein entlegenes Dorf geschickt, um dort die Umerziehung über sich ergehen zu lassen. Die Chancen für die Freunde, dort jemals wieder rauszukommen ist gering, sind ihre Väter doch als "reaktionär" eingestuft.
Das Leben im Dorf ist trist und anstrengend, doch dann erfahren die beiden Jungen, dass ihr Freund, den man nur unter dem Namen Brillenschang kennt, einen geheimnisvollen Koffer bei sich versteckt. Luo vermutet verborgene Schätze im Koffer: in China verbotene westliche Literatur!
Sofort machen sie sich daran, die Bücher in ihren Besitz zu bringen. Die Lektüre der grossen Schriftsteller der westlichen Welt, unter ihnen Balzac, Dumas, Tolstoi und Dickens, verändern das Leben der Freunde schlagartig. Sie kommen mit Liebe, Sexualität und Freiheit in Berührung. Doch nicht nur sie werden von der grossen Literatur verändert: auch die Kleine Schneiderin, in die sowohl Luo als auch sein Freund verliebt sind, kann sich dem Einfluss der verbotenen Bücher nicht entziehen...
 
Dai Sijie erzählt in "Balzac und die kleine chinesische Schneiderin" die Geschichte zweier Jungen, die sich nicht nur in dasselbe Mädchen verlieben, sondern auch beide eine heimliche Affaire mit der westlichen Literatur beginnen. Diese ist im China der 70er jedoch verboten und weshalb die kommunistischen Führer diese Art der Lektüre verbieten, wird in diesem kurzen Buch eindeutig klar:
Die Jugendlichen kommen zum ersten Mal mit Liebe und Sexualität in Berührung. Die Geschichten der Weltliteratur führen sie hinfort in fremde Länder und immer mehr tauchen die beiden in die Welt der Bücher ein. Doch welchen Einfluss ihre Lektüre auf die Kleine Schneiderin hat, wird ihnen erst am Schluss bewusst, als es zu spät ist.

Doch ist das Büchlein nicht nur eine Geschichte über Bücher, sondern vor allem auch die Geschichte einer starken Freundschaft. Beide Jungen sind in dasselbe Mädchen verliebt. Eine Konstellation, die normalerweise kein Freundschaft übersteht. Da dieses Buch jedoch anders ist, wird hier sehr eindrücklich aber knapp erzählt, wie der Ich-Erzähler damit umgeht, dass die Kleine Schneiderin die Freundin seines Freundes ist und nicht die seine.
 
Die Geschichte ist feinfühlig und poetisch erzählt, jedoch stolpert man über einige uns unbekannte Wörter, diese jedoch passen seltsamerweise in diese Erzählung über grosse Autoren und ihre Werke.
Das Ganze ist sehr episodisch erzählt, wobei manche Stellen etwas unpassend sind und sich der Leser fragt, was der Autor einem damit mitteilen will.
Dennoch wird sich jeder Bücherfreund angesprochen fühlen, wenn der namenlose Ich-Erzähler von den Büchern und Geschichten schwärmt, die er und sein Freund Luo gelesen haben.

Die Namen sind ein weiterer interessanter Aspekt des Buches: Luo ist der einzige Charakter, der einen Namen hat. Alle weiteren Personen werden mit Übernamen ausgestattet. Der Ich-Erzähler selbst besitzt gar keinen Namen, was sich einen fragen lässt, inwieweit die Geschichte autobiografisch ist. 
 
Es ist ein unaufgeregtes Buch, wer also Spannung und Abenteur sucht, wird mit diesem Buch keine Freude haben. Wer aber eine kleine, aber feine Geschichte lesen will, ist mit Dai Sijies Buch gut beraten. Bücherfreunde werden das Buch sicherlich mögen und auch wer sich für China und Mao interessiert, erfährt einiges Interessantes über das Leben im kommunistischen China der 70er Jahre.
 
 
Dai Sijie
Balzac und die kleine chinesische Schneiderin
TB, 17. Auflage 2006
Piper
 
978-3-492-23869-4
 
Aus dem Französischen von Giò Waeckerlin Induni
 
Originalausgabe: Balzac et la petite tailleuse chinoise
Gallimard, Paris, 2000 

12.08.2010 um 10:33 Uhr

[Stöckchen] Tag 3 - Welches Buch hat dich zuletzt stark beeindruckt?

von: Jari   Kategorie: Bücherstöckchen

Ehrlich? Ich möchte gerne mal wieder ein wirklich gutes Buch lesen. Klar, Jonathan Strouds "Bartimäus: Die Pforte des Magiers" hat mich umgehauen. Aber Kitty störte mich zu sehr und hat die Lesefreude stark beeinträchtigt.
 
 
Also bin ich rasch mal auf lovelybooks gesurft und habe nachgeschaut, welchem Buch ich zuletzt ganze fünf Sterne verpasst habe. Gelandet bin ich im (irgendwie hab ich grad ein sehr starkes Déja-vu) letzten Mai... Bei "Der Elefant des Magiers" von Kate DiCamillo und "Die Maurin" von Lea Korte.
 
  
 
Seufz, ich möchte endlich mal wieder ein richtig gutes Buch lesen! 

11.08.2010 um 20:23 Uhr

BücherQuotes #8

von: Jari   Kategorie: BücherQuotes

"Wir hielten den Atem an. Mir schwindelte. Ich nahm die Bücher eines nach dem andern in die Hand, schlug sie auf, betrachtete die Portraits der Autoren, reicht sie Luo weiter. Sie mit den Fingerspitzen berühren war, als würden Leben einen durchströmen, andere Leben.
"Ich komme mir vor wie im Film", flüsterte Luo, "wenn die Gangster einen Koffer voller Geldscheine öffnen..."
"Kommen dir auch fast die Tränen?"
"Nein, ich spüre bloss Hass, Hass, Hass gegenüber allen, die uns diese Bücher verboten haben."
 
  

11.08.2010 um 15:11 Uhr

[Listen] Bücher nach Dänemark

von: Jari   Kategorie: Bücherlisten

Momentan habe ich einen SUB von 101 und muss davon Bücher für vier Monate Dänemark einpacken. Gar nicht so einfach. Ich habe jetzt 24 Titel in der Auswahl, das sollte eigentlich reichen. Normalerweise lese ich etwa zwischen 8 und 12 Bücher pro Monat. Falls meine Mutter jedoch Einspruch erhebt, wird die Liste noch einmal abgeändert.
Hier also die momentane Liste von Büchern, die mit nach Dänemark kommen:
 

 

Beatrice Bottet – Katzenspuk

Gianrico Carofiglio – Das Gesetz der Ehre

Andrew Davidson – Gargoyle

Jürgen Domian – Der Gedankenleser

Yasmine Galenorn – Die Hexe & Die Vampirin

John Gray – Männe rsind anders. Frauen auch.

Konrad Hansen – Die Kinder der Meerfrau

MarjorieM. Liu – Gefährtin der Dämonen

Dan Mathews – Respekt!

Walter Moers – Die Stadt der träumenden Bücher

Milena Moser – Möchtegern

Joseph Nassise – Der Schattenseher

Joanne Owen – König der Marionetten

Michelle Raven – Ghostwalker: Die Spur derKatze

David Schnarch – Die Psychologie sexueller Leidenschaft

Nalini Singh – Engelskuss

Kathryn Smith – Tochter der Träume

Vikas Swarup – Rupien! Rupien!

Ernö Szép – Die Liebe am Nachmittag

Florian Tausch – Miss Saigon, der Hund, der Japaner und ich

Nury Vittachi – Der Fengshui-Detektiv Im Auftrag Ihrer Majestät

Mark Walden – HIVE

Jan Weiler – Drachensaat

 

11.08.2010 um 11:41 Uhr

[News] Vorurteile bestätigt

Die vom Egmont Ehapa Verlag durchgeführte KidsVerbraucherAnalsyse (KVA) bestätigt das Vorurteil, dass Mädchen mehr lesen als Jungen.
Bei Mädchen steht Bücher lesen an siebter Stelle der zehn liebsten Freizeitbeschäftigungen, bei Jungs kommt lesen nicht einmal in die Top Ten.
Vorurteil (leider) bestätigt.

11.08.2010 um 11:25 Uhr

[Stöckchen] Tag 2 - Welches Buch wirst du als nächstes lesen?

von: Jari   Kategorie: Bücherstöckchen

Ehrlich? Ich weiss es nicht. ich weiss es wirklich nicht. Wahrscheinlich ein Taschenbuch. Aber es steht weder eine LR an, noch sonst irgendwas. Auf dem SUB habe ich tonnenweise Bücher, die ich gerne sofort lesen würde. Aber ein bestimmtes habe ich momentan nicht geplant.

10.08.2010 um 11:05 Uhr

[Stöckchen] Tag 1 - Welches Buch liest du momentan?

von: Jari   Kategorie: Bücherstöckchen

Momentan lese ich Dai Sijies "Balzac und die kleine chinesische Schneiderin", da ich Lea Kortes "Die Nonne mit dem Schwert" ausgelesen habe und notgedrungen ein neues Buch brauchte :D