Jaris Büchergebrabbel

07.12.2014 um 11:27 Uhr

[Rezension] Alex Jahnke & Marcus Rauchfuss - Steampunk: kurz & geek

von: Jari   Kategorie: Leseeindrücke

Inhalt:

Steampunk? Was ist das nun wieder? Gehört hat man den Ausdruck bestimmt schon einmal irgendwo. Aber was genau damit gemeint ist, bleibt oft unerklärt und wenig greifbar. Für all jene, die sich weiter mit dem Thema "Steampunk" beschäftigen möchten, hat der Verlag O'Reilly das Buch "Steampunk - kurz & geek" veröffentlicht.

Meine Meinung:

Steampunk ist ein faszinierendes Thema. Doch was genau verbirgt sich dahinter? Woher kommt dieses Genre und worum genau geht es überhaupt? All diese Fragen erklären Jahnke und Rauchfuss in ihrem Buch "Steampunk - kurz & geek". Dieses Buch ist der perfekte Begleiter für alle, die sich für das Thema interessieren und sich tiefer damit befassen wollen. Es werden nicht nur die Ursprünge des Steampunk erklärt, sondern auch verwandte Genres wie Dieselpunk, Atompunk oder Teslapunk. Natürlich wird auch die Do-it-yourself-Mentalität der Seampunkter beleuchtet, wichtige Homepages vorgestellt und Musik, Filme, Games und Bücher dazu besprochen.

Somit bietet dieses Buch ein solides Grundwerk zum Thema und sei allen ans Herz gelegt, die sich für Steampunk interessieren. Es gibt noch einiges zu lernen! Das Buch liest sich flott und locker, die Autoren (beides Koriphäen im Bereich Steampunk) halten nichts von der trockenen Vermittlung der Materie. Hier schimmert definitiv der Punk durch und es wird gescherzt und auch ein paar Seitenhiebe ausgeteilt. Etwas Werbung für eigene Blogs und Projekte liegt natürlich auch drin, ist aber keineswegs störend. Man merkt sofort, dass hier ein Autorenteam am Werk ist, das weiss, wovon es schreibt.

Als Kritikpunk fielen mir die vielen Rechtschreibfehler auf, teilweise waren ein paar peinliche dabei. Bei einem Verlag wie O'Reilly kann man definitiv erwarten, dass das Lektorat sorgfältiger durchgeführt wird. Ausserdem werden einige Themen für meinen Geschmack etwas zu kurz behandelt. Natürlich heisst das Buch "kurz & geek", aber teilweise hätte es gereicht, wenn man ein paar Sätze mehr geschrieben hätte. Zum Beispiel zum Thema "Idealisierung der Vergangenheit". Ausserdem stimme ich mit dem schlussendlichen Fazit, dass Steampunk auch ohne die Mode existieren sollte, nicht zu 100% überein.

Fazit:

Ein gelungenes und empfehlenswertes Buch zum Thema "Steampunk". Es ist für Leute gedacht, die noch sehr unbedarft sind bezüglich des Themas. Die Erklärungen sind handfest und gelungen, sodass man auch als absoluter Neuling das Gefühl hat, die Welt des Steampunks etwas besser zu verstehen.

Alex Jahnke & Marcus Rauchfuss
Steampunk
kurz & geek
1. Auflage 2012
O'Reilly

978-3-86899-367-7


Diesen Eintrag kommentieren

Bitte beachte: Gästebucheinträge in diesem Weblog werden erst nach Freigabe durch den Autor angezeigt.