Jaris Büchergebrabbel

02.10.2010 um 15:37 Uhr

[Rezension] Das Herz eines Pumas

von: Jari   Kategorie: Leseeindrücke

Inhalt: 
 
Ein Skandal hat Marisas Leben als Journalistin in New York zerstört. Deshalb lebt sie jetzt einsam und zurückgezogen in den Bergen Kaliforniens.
Als sie dann jedoch eines nachts einen nackten Mann auf ihrer Veranda findet, ihn pflegt und sogar vor der Polizeit versteckt, weiss Marisa noch nicht, dass dieser Mann ihr ganzes Leben verändern wird.
Kurze Zeit später befindet sich Marisa auch schon mit Coyle, wie der Fremde heisst, auf der Flucht. Wie Marisa bald herausfindet, ist Coyle ein Werpuma. Doch sein Rudel ist in grosser Gefahr und der Verräter befindet sich innerhalb der Familie...
Doch je mehr Zeit Marisa mit Coyle verbringt, desto mehr fühlt sie sich zu diesem geheimnisvollen Mann hingezogen, obwohl sie sich nach einem Verrat nie wieder verlieben wollte. Aber können eine Menschenfrau und ein Berglöwe, der offiziell gar nicht existiert, tatsächlich zusammenkommen?
 
Meine Meinung: 
 
Der erste Band der Ghostwalker-Reiher von Michelle Raven "Die Spur der Katze" ist von der ersten Seite an spannend und verführerisch zu lesen. Schon von Anfang an werden viele Fragen aufgeworfen, die jedoch alle im Verlauf der Geschichte beantwortet werden.
Überhaupt hat die Autorin die Geschichte schön durchdacht und achtet darauf, dass die Logik trotz des Fantasyinhaltes nicht zu kurz kommt.
 
Mit Marisa und Coyle hat Michelle Raven symapthische Hauptfiguren geschaffen, die ihre Stärken und Schwächen haben und deren Handlungsweise und Gefühle auch für den Leser nachvollziehbar sind, was das Buch zu einem berührenden Leseerlebnis werden lässt.
Die erotischen Passagen des Buches sind nicht übertrieben, sonder lesen sich angenehm und lassen einem des Öfteren angenehme Schauer über den Rücken laufen. 
 
Ravens Sprache ist unterhaltsam und macht neugierig auf den Fortgang der Geschichte.
Jedoch wiederholen sich manche Gedanken, die beschrieben werden, im Buch immer mal wieder, was zwar nicht wirklich stört, aber dennoch auffällt. Ebenso sind manche Dialoge und Geschehnisse schon aus anderen Büchern bekannt. Dennoch tut dies dem Unterhaltungswert des Buches keinen Abbruch.
 
"Die Spur der Katze" ist ein bewegendes und emotionales Buch, das packend erzählt ist und keine Wünsche offen lässt. Ebenso kommt trotz des Kriminalfalls der Fantasyteil der Geschichte nicht zu kurz, wie das in manch anderen Titel der Fall ist. 
 
Fazit: 
 
Michelle Ravens "Ghostwalker 01 - Die Spur der Katze" ist ein Buch, an dem jeder Fan von Gestaltwandlern seine Freude haben wird. Aber nicht nur Fans, die sich bereits im Genre auskennen, werden ihren Spass haben, auch Einsteiger in das Genre können getrost nach dem Buch greifen, da es in unserer Welt spielt und man sich aufgrund der gut durchdachten Details gleich in der Welt der Berglöwen heimisch fühlt.
Ich freue mich schon auf den zweiten Teil der Serie, den ich so schnell wie möglich lesen möchte!
 
 
Michelle Raven
Die Spur der Katze
Ghostwalker 01
Broschiert, 1. Auflage 2009
LYX
 
978-3-8025-8222-6 

Diesen Eintrag kommentieren

Bitte beachte: Gästebucheinträge in diesem Weblog werden erst nach Freigabe durch den Autor angezeigt.