Jaris Büchergebrabbel

15.11.2014 um 20:42 Uhr

[Rezension] Kristina Ohlsson - Glaskinder

von: Jari   Kategorie: Leseeindrücke

Inhalt:

Obwohl Billie nicht aus der Stadt weg will, möchte ihre Mutter einen Neuanfang machen und sie ziehen in ein seltsames Haus auf dem Land. Doch schon bald merkt Billie, dass mit diesem Haus etwas nicht stimmt. Seltsame Dinge geschehen, auf die sie keine Antwort findet. Kann es sein, dass es in diesem Haus spukt? Gemeinsam mit ihren Freunden Simona und Aladdin macht sich Billie auf die Suche nach Antworten und dabei findetn sie die "Glaskinder"...

Meine Meinung:

"Glaskinder" von Kristina Ohlsson ist ein Thriller für Kinder ab ca. 10 Jahren. Das hielt mich natürlich nicht davon ab, das Buch zu lesen. Bereut habe ich es übrigens auch nicht.

Natürlich muss man bedenken, dass Erwachsene nicht die Zielgruppe dieses Buches sind, bevor man sich ans Lesen macht. Die Sätze sind kurz und knapp und die Handlung schreitet rasch voran. Auch einen Gruseleffekt im Sinne eines Stephen King sollte man nicht erwarten.

Versetzt man sich aber in die Position eines Zehnjährigen, so ist das Buch doch sehr gruselig. Teilweise schauderte es auch mich. Wo kommt dieser Handabdruck her? Und ehrlich - auch ich hätte Angst, wenn jemand mitten in der Nacht an mein Fenster klopfen würde. Das Thema der Glaskinder hat Ohlsson schön in die Geschichte eingewebt, lässt es aber bis zum Schluss spannend, was es nun mit ihnen auf sich hat.

Die Charaktere sind sehr gut gezeichnet. Vor allem Billie mochte ich sehr gerne. Ich denke mal, jedes junge Mädchen (Jungen vielleicht ebenso?) kann sich mit ihr identifizieren. Sie hadert teilweise mit sich selber, findet sich nicht mutig genug und genau das spornt sie an, sich noch mehr in die Sache reinzuhängen. Auch Streit mit den Eltern, Unverständnis gegenüber der jeweils anderen Person, Einsamkeit und Verlust wird angesprochen und kindgerecht bearbeitet.

Kristina Ohlsson bedient sich einer wunderbaren Sprache, die uns direkt in Billies Situation versetzt. Es ist keine Sprache, die ein Kind überfordern würde, sondern sie fordert an der richtigen Stelle. Dies überraschte mich und gilt für mich als Pluspunkt.

Fazit:

Ein toller Krimi/Thriller für junge Leser. Ein packendes Buch und eine gute Mischung aus Abenteuer und Gruselgeschichte. Mal sehen, vielleicht werde ich "Glaskinder" mal an mein Kind weitergeben und es zu Halloween lesen lassen. Das ist nämlich die perfekte Jahreszeit für diese Geschichte!



Kristina Ohlsson
Glaskinder
HC, 1. Auflage 2014
CBT

978-3-570-16280-4

Aus dem Schwedischen von Susanne Dahmann
Originalausgabe: Glasbarnet
Lilla Piratförlaget, Stockholm 2013

Diesen Eintrag kommentieren

Bitte beachte: Gästebucheinträge in diesem Weblog werden erst nach Freigabe durch den Autor angezeigt.