Ich gehe meinen Weg...

16.10.2008 um 20:06 Uhr

Bitte tief durchatmen und nicht explodieren..

von: Justice

So ich bin wieder da, nein ich war nicht wirklich weg nur gedanklich bei den kleinen großen Problemen des Lebens eingebunden. Vielleicht hätt ich in der letzten Zeit das ein oder andere niederschreiben sollen um es los zu werden und mir Luft zu schaffen aber ich war irgendwie so müde, so ausgelaugt. Null Bock Phase, können mich alle mal.

Mein Sohnemann ist ja nun seit 12. September Schulanfänger, hat sich so gefreut und seitdem ist nix mehr wie es war. Ich denk manchmal ich hab ein völlig anderes Kind vor mir, nciht meins. So böse, unzufrieden, launisch, überfordert????

Hausaufgaben waren nun die ersten 3 Wochen täglich eine Tortur, mein Boss war aber so nett kam auf mich zu und meinte ich solle momentan mal etwas kürzer treten bis sich das zu Hause eingespielt hat. So arbeite ich jetzt täglich etwas weniger, baue Überstunden ab und widme mich der Hausaufgabenbetreuung meines Sohnes und ehrlich gesagt wär ich die ersten drei Wochen lieber in der Arbeit geblieben als diesen Job zu übernehmen. Seit ein paar Tagen ist es nun besser, das Trödeln wird weniger, er merkt das er wenn er sich beeilt noch mehr vom Tag hat. Auch seine Laune hat sich gebessert, weniger Streiche, weniger Streit. Das alles hat mich in den letzten Wochen wahnsinnig belastet, schon nach einer Woche der erste Anruf von der Lehrerin, mein Sohn stört den Unterricht kann nicht sitzen bleiben, trödelt. Riesen Angst bekommen das mit meinem Kind vl. was nicht stimmt weil die Lehrerin so schnell reagiert. Dann ein blauer Brief, ja richtig ein blauer Brief, nach 2 1/2 Wochen Schule. Ich hatte das Gefühl mir gleitet alles aus den Fingern und niemand da der mal mit anpackt. Aber mein Durchsetzungsvermögen war stärker wie seins und langsam beruhigt sich alles wieder etwas. Ich bin wieder relaxter und entspannter.

Gestern war ich auch dann das erste mal seit Wochen wieder Salsa tanzen....es war wunderschön. Es scheint sich alles wieder zu fügen und zu lenken so wie ich es gerne hab.

Das Highlight des Tages war heute ne Mail von nem lieben Menschen der mir in den letzten Wochen irgendwie auf wundersame Weise ans Herz gewachsen ist wenn auch mir völlig unbekannt. Er ist nicht verlorengegangen und das macht mich heute glücklich :-)