kaffeefan

23.03.2010 um 11:46 Uhr

Die DeLonghi ESAM 3600

Der neue Kaffeevollautomat ESAM 3600 von DeLonghi besitzt im Gegensatz zu seinen Vorgängern einen neuen Thermoblock und auch ein neues 14 Stufig verstellbares „Super Silent“ Kegelmahlwerk.

Natürlich kann man auch mit dem ESAM ganz einfach per Knopfdruck sowohl perfekten Cappuccino oder auch Latte Macchiato herstellen. Perfekt ist natürlich eine individuelle Sache, aber mit dem ESAM 3600 hat man die Möglichkeit den Cappuccino oder auch den Latte Macchiato nach Geschmack zu programmieren, dies beinhaltet die Milchmenge und den Kaffee sowie die Tassengröße, die Brühtemperatur und auch die An- und Ausschaltzeit. Diese Daten können auf der Kaffeemaschine von DeLonghi gespeichert werden.

Auch die Reinigung des Kaffeevollautomat geschieht per Knopfdruck. Außerdem kann der Milchbehälter sehr einfach im Kühlschrank aufbewahrt werden.

Ein weiterer Vorteil ist dass die Kaffeemaschine sowohl mit Kaffeebohnen als auch mit Kaffeepulver betrieben werden kann. Auch die Kaffeestärke ist individuell wählbar.

Wer sich mit weiteren Informationen rund um das Thema Kaffee beschäftigen möchte, sollte einmal auf dem Kaffee Blog, den ich zu meinen Links hinzugefügt habe, vorbei schauen.

01.03.2010 um 15:48 Uhr

Die Neuheit von Melitta

Auch Melitta gibt sich Mühe etwas neues auf den Markt zu bringen. Die Caffeo Lattea ist die Neuheit von Melitta. Diese Kaffeemaschine kann neben den mittlerweile fast üblichen Kaffeevariationen wie Latte Macchiato und Cappuccino diesen sogar schon in verschiedenen Geschmacksrichtungen auf Knopfdruck herstellen.

Natürlich ist der Milchschaum den diese Kaffeemaschine herstellt der Perfektion unwahrscheinlich nah und das ohne frische Milch hinzugeben zu müssen. Die Reinigung sowie die Bedienung der Maschine ist sehr einfach und funktioniert sehr schnell.

Natürlich macht sie auch optisch enorm was her, da sie in sechs verschiedenen Farben erhältlich ist.

Was aber wirklich faszinierend an dieser Maschine ist, ist dass der Kaffee in drei verschiedenen Temperaturen serviert werden kann.

Es handelt sich hierbei zwar um eine preis-intensive Investition die sich aber für einen Kaffeegenießer auf jeden Fall auszahlt.