Mit dem Kopf voran

07.08.2006 um 17:37 Uhr

Eine Prise Selbstkritik...

...streut Chris Harris in der Einleitung seines neuen Handbuchs der Elekrizitätswirtschaft Electricity Markets in das Getriebe der Stromversorger:

Perhaps a little knowledge is a dangerous thing, but many policy decisions have been made with violations of some very basic scientific, economic or technological principles. It is to the discredit of the ESI [Electricity Supply Industry] that opinion has often prioritised over education.

Der EU-Emissionshandel als eines der jüngsten umwelt- und energiepolitischen Schelmenstücke - hier immer wieder dokumentiert, woanders ebenfalls im Detail kritisiert - sollte hierfür als mahnendes Beispiel dienen.


07.08.2006 um 10:02 Uhr

Mitnahmeeffekte

In Australien soll nun mit öffentlicher Förderung die originelle, jedoch inzwischen nicht mehr spektakuläre Idee eines solaren Saugkraftwerkes in die Tat umgesetzt werden. Was mir an der Nachricht auffiel war nicht so sehr die Sache an sich, sondern eine kleine Randbemerkung eines der potentiellen Betreiber:

But out at Tapio Station, Davey [der Investor] insists that the solar tower will be built whether or not the government gives EnviroMission $ 75 million. "This used to be a dream," he says, staring out at the horizon where the tower will rise. "Then it became a concept. Now it's becoming reality."

Bei allem wünschenswerten Umweltnutzen, es bleibt ein bitterer Nachgeschmack bei Nachrichten über diese Umverteilungsmaschinen.