Mit dem Kopf voran

28.12.2007 um 22:54 Uhr

Das letzte Wort...

von: steffenh   Kategorie: Blogosphäre

...kommt hier nicht von mir sondern von B.L.O.G.ger Rayson. Der kommentiert die aktuelle Neid-Debatte um die Managergehälter folgendermaßen:

Kommt, Leute, tretet alle Philosophen, Staatstheoretiker und Politikwissenschaftler in die Tonne. Was dieses Land braucht, sind Kinderpsychologen.

Im nächsten Jahr warten andere Blogger-Aufgaben auf mich. Ich werde mich möglichst rege am neuen Weblog des Berliner Instituts für unternehmerische Freiheit (IUF) "iuf - freie menschen, freie märkte" beteiligen. Und wenn man mich läßt, b.l.o.g.ge ich auch noch woanders...

Update: Ich bin jetzt auch B.L.O.G.ger

24.12.2007 um 01:20 Uhr

Das geht so nicht weiter

von: steffenh   Kategorie: Blogosphäre

Von den letzten 100 Zugriffen entfielen allein 86 auf uralte Einträge zur Shangri-La-Diät. Seitdem Blogigo den RSS-Service nicht mehr unterstützt kommen an den eigentlichen Themen dieses Weblogs interessierte Leser nur noch sporadisch vorbei. Fast vier Jahre laufe ich hier nun schon "mit dem Kopf voran" und stoße mir jetzt selbigen an einer technischen Mauer. Ärgerlich, aber offenbar nicht zu ändern. Also heisst es für mich hier bald den Hut zu nehmen. Wie, wo und wann ich weiter blogge entscheide ich in den nächsten Tagen. Aber es geht auf jeden Fall weiter.

Interessant an der sonst so betrüblichen Statistik ist übrigens, wie gefragt plötzlich Diäten um die Weihnachtszeit werden. Am heiligen Abend wird offenbar am meisten gesündigt.

21.12.2007 um 16:05 Uhr

Libertäre Lieder

von: steffenh   Kategorie: Blogosphäre

Das ist doch mal etwas, Popmusik jenseits kollektivistischer Betroffenheitsromantik. Alfred Reimann und das IUF sind gegenwärtig dabei, professionelle Sänger für die Produktion einer CD mit libertären Liedern zu suchen. Die Lieder sind bereits komponiert und es besteht auch schon ein "Demoband". Interessierte können sich die Demosongs auf der Webseite des IUF herunterladen. Ich persönlich würde mich freuen, wenn die Musiker dabei nicht vergessen auch ihre Stromgitarren auszupacken.

21.12.2007 um 11:10 Uhr

Roger Pielke Jr. ist zurück

von: steffenh   Kategorie: Blogosphäre

Prometheus von der Colarado State University bloggt wieder und er hat einiges zu sagen:

... the UK's Chief Scientific Adviser, Professor Sir David King, has encouraged a "cultural change" among women to prefer men who save energy, rather than hog it, such as by driving Ferrari's.

...

These anecdotes -- frustrating and farcical as they may be -- illustrate a serious underlying point: Much of climate debate is exactly backwards. Advocates are spending far too much time arguing over how important that it is that others change their behavior, usually in ways that those doing the advocating would want regardless of climate change. In this way climate change becomes not a problem to be solved but a political weapon in service of other goals. The alternative to the dominant approach to climate change would be to initiate those steps that will actually make a difference, thus enabling political compromise.

Unbedingt lesenswert ist auch der Beitrag über Mr. Pachauri und die Politisierung des IPCC. Der Vater Roger Pielke Sr. bloggt übrigens auch wieder.

19.12.2007 um 16:00 Uhr

Päpstlicher als der Papst

von: steffenh   Kategorie: Blogosphäre

Ein Leser hier bzw. beim Nachbarn Ökologismus.de sind der Meinung, der Papst wäre hier mit seinen Aussagen zur Klimapolitik grob fehlinterpretiert worden. Das sehe ich nicht so. Der Papst hat tatsächlich zur ideologiefreien Besonnenheit bei der Interpretation der Erkenntnisse der Umweltforschung aufgefordert:

Heute bangt die Menschheit um das künftige ökologische Gleichgewicht. Es ist gut, diesbezügliche Einschätzungen mit Bedachtsamkeit, im Dialog zwischen Experten und Gelehrten, ohne ideologische Beschleunigungen auf übereilte Schlußfolgerungen hin vorzunehmen; vor allem sollte dabei ein annehmbares Entwicklungsmodell gemeinsam vereinbart werden, das unter Beachtung des ökologischen Gleichgewichts das Wohlergehen aller gewährleistet.

Alles weitere war meine persönliche Interpretation der Papstaussagen und keine Lanze für die Skeptiker der gegenwärtigen Klimapolitik. Die brauchen wahrlich nicht die Aussagen des Papstes als Argumente für ihre berechtigte Kritik.

06.12.2007 um 17:49 Uhr

Arnolds Bücherkiste

von: steffenh   Kategorie: Blogosphäre

Arnold Kling, vom stets lesenswerten Econlog, präsentiert die seiner Sicht nach bemerkenswertesten Wirtschaftsbücher und Podcasts dieses Jahres.

20.11.2007 um 10:29 Uhr

Zitat des Tages

von: steffenh   Kategorie: Blogosphäre

As I drove west on Route 66, I witnessed the vivid fruit of economic illiteracy - 5 miles of stalled east-bound traffic.

Bryan Caplan, Econlog  

14.11.2007 um 13:07 Uhr

Angetreten...

von: steffenh   Kategorie: Blogosphäre

...für den inhaftierten Blogger Kareem Amer letzten Freitag vor der agyptischen Botschaft in Berlin. Es war definitiv Mützenwetter.

08.11.2007 um 10:47 Uhr

Hat er recht, wo er recht hat?

von: steffenh   Kategorie: Blogosphäre

La Deutsche Vita zitiert die Abschiedsvorlesung von Bodo Zeuner am Otto-Suhr-Institut der Berliner Freien Universität:

"Es ist überhaupt ein Kennzeichen der marktradikalen Ideologie, dass sie in allen Bereichen, vor allem bei der Bekämpfung von Armut und Arbeitslosigkeit, auf den empirischen Beweis des Versagens ihrer Rezepte mit der Forderung nach 'noch mehr Markt' reagiert. Diese Strategie der Selbstimmunisierung [...] gegen empirische Widerlegung wird auch als Reaktion auf Misserfolge und Systemwidersprüche im Wissenschaftsbereich bisher erfolgreich angewandt."

Rayson kommentiert dort treffend mit der Frage, wer sich da gegen was immunisieren will. Und mich wundert, woher Zeuner die Überzeugung für seine Aussagen nimmt? Schließlich tummeln sich fünf der mit dem Economic Freedom of the World Index gemessenen "neoliberalsten" Ländern unter den Top 10 mit dem höchsten Human Development Index (HDI). Aber auch die anderen Führer in Sachen HDI liegen mit einen Index für die ökonomische Freiheit von mindestens 7,5 wesentlich näher an den 8,9 des neoliberalen Spitzenreiters Hong Kong als sich manch Marktkritiker wünschen würde.

07.11.2007 um 17:53 Uhr

Vote for ClimateAudit!

von: steffenh   Kategorie: Blogosphäre

Der Weblog von Steven McIntyre ClimateAudit, dem wir die Aufdeckung des Hockey-Stick-Skandals zu verdanken haben, ist auf dem besten Wege zum "Best Science Blog 2007". Da einige Konkurrenz-Blogs inzwischen ihre Leser auffordern "not to let the bad climate blogs win.", heisst es dagegen halten und die Stimme für ClimateAudit abgeben.

07.11.2007 um 10:03 Uhr

Freiheit für Kareem Amer!

von: steffenh   Kategorie: Blogosphäre

Der Blogger Kareem Amer wurde für die Äußerung seiner Meinung zu einer Gefängnisstrafe von 4 Jahren verurteilt. Gegen diesen Versuch, einen Menschen mundtot zu machen, organisiert das Berliner Institut für unternehmerische Freiheit am Freitag dem 9. November um 13 Uhr vor der ägyptischen Botschaft (Stauffenbergstr. 6, 10785 Berlin) in Berlin eine Protestaktion. Blogger und Blog-Leser, denen daran gelegen ist auch in Zukunft noch das Privileg freier Meinungsäußerung genießen zu können, haben hier Gelegenheit ihren Unmut gegenüber staatlichem Gesinnungsterror frei zu äußern. Heraus zum 9. November!

01.11.2007 um 01:57 Uhr

Verstärkung

von: steffenh   Kategorie: Blogosphäre

Nach langer Solokarriere hab ich mal wieder sachkundige Verstärkung gefunden. Ab sofort wird Joel Bucher, Leiter der Abteilung Internationale Politik am Berliner Institut für unternehmerische Freiheit (IuF), mit dazu beitragen, dem Leseransturm der letzten Tage noch besser gerecht zu werden. Willkommen, Joel!

29.10.2007 um 00:12 Uhr

Rudelbildung - eine Bilanz

von: steffenh   Kategorie: Blogosphäre

Marian hat eigentlich schon fast alles gesagt: Gummersbach war wirklich gut. Nette Leute, gute Diskussionen und zum Schluß ein überzeugender Dirk Maxeiner (es gibt nur einen, der noch eleganter mit einem Globus hantieren kann). Besonders interessant waren die Debatten mit Marian, R.A. und Tomislav. Wirklich bedauernswert, dass R.A. nicht auch blogt. Soviel Harmonie wie an diesem Wochenende kann ja keiner ertragen. Dort würde ich mir mit Vergnügen mit einigen Kommentaren wieder eine Lage Kölsch einhandeln. Und M.M., wir sind doch wichtig...

26.10.2007 um 13:33 Uhr

Rudelbildung...

von: steffenh   Kategorie: Blogosphäre

...sagt Rayson. Egal, ich fahre trotzdem für zwei Tage nach Gummersbach, um mit R.A. ein Bier zu trinken.

24.10.2007 um 10:13 Uhr

Frisiert

von: steffenh   Kategorie: Blogosphäre

Gregory Mankiw stöbert in einer Buchhandlung und stößt auf Robert Reichs neues Buch "Supercapitalism". Bei der narzistischen Suche nach seinem Namen im Index deckt er diese Räuberpistole auf:

In short, here is what appears to have happened:

  1. Gabaix and Landier make a modelling assumption for purposes of analytic convenience.
  2. I describe their model and its implications on this blog.
  3. Wessel quotes part of that description in the Journal.
  4. Reich reads the Journal and cites me as an authority using the partial quotation.
  5. As a result, a modelling assumption morphs into an established fact.

You might call that data-free empirics.

Meine Erfahrung: Keine Ausnahme, sondern die Regel.

03.10.2007 um 12:49 Uhr

Synkrisis

von: steffenh   Kategorie: Blogosphäre

Bei manchen Blogeinträgen fällt mir immer wieder diese Webseite ein.

26.09.2007 um 10:17 Uhr

Tyler Cowen@Google

von: steffenh   Kategorie: Blogosphäre

Ökonom Tyler Cowen von Marginal Revolution hielt bei Google einen Vortrag über die Bedeutung von ökonomischen Anreizen im täglichen Leben und sein neues Buch Discover your Inner Economist.

25.09.2007 um 18:37 Uhr

Ein Ausreißer?

von: steffenh   Kategorie: Blogosphäre

Ganz zufällig bin ich im Internet auf den Leserbrief  (etwas nach unten scrollen) eines Softwareentwicklers gestoßen, der eine etwas andere Perspektive der Microsoft-Debatte als bei den Leuten von B.L.O.G. repräsentiert:

...Let's not forget that at the early stages crucial reason for Microsoft dominance was the developer support. Programming for Microsoft platforms with the first editions of Visual Basic and C++ compilers was easier than doing the same things for any other platform.

Even today MSDN is one of the best developer resources out there, there's no match for that in Linux/Unix/Apple/Amiga/OS2 world as far as I've seen. Plus, I always go to MSDN events to pick up some new stuff even if it doesn't relate to my work. When was the last time a developer from Apache Foundation visited your friendly town to tell about upcoming features and listen to the requests?

Anyway, among the companies to develop for Microsoft still has the lowest barrier for entry with free .NET compilers with SDK and plenty of documentation, books, and access to the guys like Alex (A.d.A: Alex ist ein Microsoft Developer Evangelist, der diesen Job auf seinem Weblog definierte und dafür Prügel einstecken musste).

06.08.2007 um 14:03 Uhr

Urlaubspause

von: steffenh   Kategorie: Blogosphäre

Hier gähnt für eine Woche ein Sommerloch. Ich setze mich für ein paar Tage nach Lettland ab.

24.07.2007 um 14:22 Uhr

Ökonomenphantasie

von: steffenh   Kategorie: Blogosphäre

David D. Friedman, Rechts- und Ökonomieprofessor, Anarcho-Kapitalist, Blogger und nebenbei auch der Sohn von Milton Friedman liest aus seinem Fantasy-Roman "Harald".