Lena goes vegan

16.11.2011 um 20:13 Uhr

Kräuter, Gewürze

von: Lebell

Hab nen super Tipp von meiner besten Freundin Nicole bekommen!

http://www.elsnigker-bauernkorb.de/

hier kann man Kräuter, Gewürze usw. günstig einkaufen! Ohne Versandkosten!

16.11.2011 um 16:43 Uhr

Überlegungen

von: Lebell

Da ich ja nicht nur einfach "vegan" leben möchte sondern umweltbewusst mache ich mir natürlich viele Gedanken. Beim Abwaschen kam mir heute der Gedanke, wie umweltfreundlich ist Spülmittel? Was kann man überhaupt noch benutzen und was gibt es für Alternativen? Hierbei sei angemerkt, dass ich gerne für Ratschläge und Tipps genauso empfänglich bin!Wenn man Vegetarisch oder Vegan hört, denkt man grundsätzlich erstmal an essen, was bei den Veganern aber nicht Hauptthema ist. Es geht auch zum Beispiel um Leder oder Felle,Pelz. Natürlich hab ich jetz nicht alles weggeworfen was tierischer Herkunft ist, aber ich werds einfach nciht mehr kaufen. Genauso wie Kosmetik die an Tieren getestet wird! Oder Antibiotika; ich konnte Medizin noch nie wirklich Leiden, allein der Gedanke irgendwelche Chemie zu mir zu nehmen war unvorstellbar. Ich vertraue bei Krankheiten auf natürlcihe Produkte, besonders auf Tees, Suppen und generell alles was die Natur hergibt. Hausmittelchen eben. 

Ok, der zweite Gedanke, ist Soja gesund? In vielen Kochbüchern sind Rezepte mit Sojaprodukten, Tofu und allerhand anderen Produkten, aber ich will ja nicht einfach nur keine tierischen Produkte zu mir nehmen, sondern mich gesund ernähren. Es gibt ein wunderbares Kochbuch, das ich auch selbst besitze, welches diesen Aspekt aufgreift.

Natürlich ist alles immer irgendwo umstritten. Dann kann man eigentlich garnichts mehr essen. Ich denke jeder muss für sich den richtigen Weg finden und gucken was ihm schmeckt. Man kann sich Tipps holen, aber was im Endeffekt für einen am Bestn ist, muss jeder selbst entscheiden.

14.11.2011 um 23:25 Uhr

Tofu-Gemüsepfanne

von: Lebell

Zubereitungszeit: 30-40 min

Zutaten: Paprika, Champignons, Tomaten, Tofu, Reis oder Kartoffeln

Schwierigkeitsgrad: *

 

Gemüse schnibbeln und in die mit Öl erhitzte Pfanne geben.

Deckel drauf und köcheln lassen. Den Reis oder die Kartoffeln aufsetzten.

Gemüse würzen, mit Salz, Pfeffer, Dill, Petersilie (nach Belieben). 

Tofu schneiden und mit in die Pfanne geben. Alles bei geschlossenem Deckel köcheln lassen bis der Reis fertig ist. Durch den geschlossenen Deckel bildet sich ein Sud der als Soße dient. Den kann man auch noch mit Sahne verdicken oder Mehl?! Oder man lässt es einfach so. Guten Appetit!

 


14.11.2011 um 14:55 Uhr

Lena goes vegan

von: Lebell

Heute hab ich das erste Mal vegan eingekauft.

Nachdem ich am 01.01.2011 angefangen hab meine Ernährung auf vegetarisch umzustellen, probiere ich nun einen Schritt weiter zu gehen und vegan zu leben. Meine Erfahrungen, Rezepte, Tipps und Gedankengänge möchte ich hier gerne mit euch teilen.

Es fing also alles Anfang diesen Jahren an. Ich wollte mein Leben ändern. Ziel war es zum einen zu Sparen und zum andren meine Ernährung umzustellen. Ich wollte mich gesünder ernähren und darauf verzichten Tiere zu essen. 

Die ersten Monate liefen ausgezeichnet, aber Mitte des Jahres wurden meine Vorsätze schlampiger, ich war wieder dem Kaufrausch verfallen und ich muss zugeben, dass ich mindestens einmal im Monat auch Fleisch aß. Ich mochte immer Fleisch! Mettbrötchen gabs jede Woche, Kasseler, Schnitzel, Burger, ich habe es geliebt. Wie soll man von heut auf morgen darauf verzichten denkt ihr. Es geht, wenn man im Kopf einen Schalter umlegt. Wenn man sich mehrmals im Monat "PETA"-Videos reinzieht, sich generell Gedanken macht über die Umwelt. Die heutige Gesellschaft, den Massenkonsum und immer alles billig, billig, billig, und viel! Tjaha- und darunter leiden die Tiere. Ich finde es einfach ungerecht, dass Lebewesen aufgrund unseres konsumorientierten Verhaltens ihr "Leben" in unvorstellbaren Bedingungen fristen müssen! 

 
Also in meiner vegetarischen Zeit aß ich Fleisch, weil entweder meine Oma nen super leckeren Eintopf gekocht hat und ich Mordshunger hatte. Natürlich probiert man dann das Fleisch rauszupulen, aber was bringts. Es gab Abende an denen ich eingeladen wurde, zB. Grillabende und wenn ich mein Tofupack mal nich dabei hatte, musste eben ein Stück Steak her, da es nichtmal sättigende Beilagen für mich gab.Mein Problem ist eigentlich generell, dass ich gerne esse, und viel! Ich könnt ständig essen. Am Schlimmsten ist aber der Fleischkonsum wenn man etwas getrunken hat, da kommt einem die größte Lust auf Fleisch und wenn man nicht mehr Herr seiner Sinne ist, dann isst man auch Fleisch ohne Reue. Die kommt dann erst am nächsten Morgen. Dies sind also die "Ausnahmen".

Ich möchte trotzdem noch einen Schritt weiter gehen und als Liebhaber von Auflauf und Spiegelei, vegan leben. Ihr fragt euch wieder, warum tust du dir das an und wie soll sowas funktionieren? Mein Leitspruch in allen Lebenslagen: Wen man etwas wirklich will, dann schafft man das auch!

So, da ich nun noch ein paar "nicht-vegane-Produkte" zu Hause habe und ich die nicht einfach wegschmeißen will, starte ich mein Projekt vegan erst später. Ich taste mich also langsam vorran.

Nun aber zu meinem Einkauf!

Neu in meinem Sortiment

 

Pflanzliches Schmalz von Deli, weiß nicht obs so gesund ist, aber es schmeckt hervorragend auf Brot!





 alpro Soya Joghurt, allerdings in der Geschmacksrichtung Pfirsich/ Maracuja. Ich ess sonst nie so viel Joghurt, aber kann man ja mal probieren. Den "Schokopudding" von alpro Soya kann ich allerdings nicht empfehlen.

 

 

Ich hab mich für natur Tofu entschieden erstmal. Ehrlich gesagt hab ich einmal Tofu probiert und es nciht gemocht, aber ich versuchs jetz nochmal und mach mir was leckeres daraus.

 

 

 

 

Außerdem hab ich sehr viel Gemüse gekauft:

Paprika

Tomaten

Karotten

Porre

Tiefkühlbohnen

Tiefkühl buntes Gemüse

Champignons

Sellerie

Bio-Kartoffeln

Mein Plan ist es morgen eine Tomaten-Paprika-Tofu Pfanne zu machen, das Wichtigste ist eigentlich immer gut zu würzen. Ich hau immer alles rein und davon viel. Ich würze gerne mit Kurkuma, Curry oder anderen Indischen Gewürzen die ein wenig Schärfe ins Spiel bringen und ansonsten Salz, Pfeffer, Dill sind meine Grundgewürze.

Noch ein paar nützliche Links!

http://das-ist-drin.de/

http://www.vegane-gesellschaft.org/

http://ellwangen.blogspot.com/2011/09/vegan-tourist-guide-to-germany.html

http://www.peta.de/web/warum_vegan.71.html

http://www.vegetarische-rezepte.com/

http://www.veganblog.de/

http://www.vegan-wonderland.de/catalog/index.php

http://vegetarianmeals.org/

http://www.vegan.de