:-) Dreams don't die :-)

30.12.2007 um 21:19 Uhr

Jahresrückblick

von: ShaBuSha   Stichwörter: gedanken, ich, jahresrückblick, leben

Stimmung: gut
Musik: Sum 41 - Walking Disaster

Hallo Leute
weil ich hier aufm blog ehrlich sein kann, folgt nun ein *ehrlicher* Jahresrückblick.

Insgesamt ist das Jahr 2007 für mich schwer zu beschreiben, weil es auf seine Art und Weise doch sehr turbulent war.Was aber teilweise nicht immer nur Schlechtes bedeuten musste….. es gab krasse Durchhänger, aber dafür auch viele Phasen, für die sich das Warten auf bessere Zeiten wirklich gelohnt hat.

Aber seht selbst. ^^

 

Im Jahr 2007 bin ich/habe ich:

POSITIVES:

- wieder ein Jahr älter geworden, hehe

- hier in *bei Hannover* „Wurzeln geschlagen“ und mich gut eingelebt

- mein soziales Engagement erweitert (Jusos, Mobbing-Blog weiterführen, Nachhilfe)

- viele Gespräche mit der Beratungslehrerin der Schule geführt

- ein paar Versuche gestartet, in der Liebe glücklich zu werden (was jetzt Ende des Jahres auch geklappt hat, hoffe ich…)

- wieder viele interessante Leute gesehen und kennen gelernt

- mich selbst kritisch hinterfragt

- meine Ziele überdacht 

- ein paar Bewerbungen geschrieben und hoffe dass etwas davon klappt

- verstärkt gelernt, Prioritäten zu setzen

- viel herumgekommen und gereist 

- teilweise sehr kreativ geworden

- ein neues Hobby gefunden, bzw. mehrere

- einige sehr spannende Dinge von ebenso spannenden Leuten erfahren

- die Gerüchteküche zum Brodeln gebracht ^.^ (macht Spaß irgendwie)

- „last minute“ Weihnachtsstimmung geschaffen

- Ein neues Handy bekommen

- Ein eigenes Konto bekommen und viel Geld gespart

- Mir von dem Gesparten manchmal ein paar tolle Dinge gekauft

- Alle negativen Zeiten sehr gut überstanden

- Mich für meine Fehler stets entschuldigt

 

NEGATIVES:

- wieder misstrauischer geworden

- leider auch ein paar Fehler gemacht, die aber zum Glück verziehen wurden

- und aus denen ich auch gelernt habe

- mehrmals den Wunsch verspürt, einfach raus aus Niedersachsen zu ziehen

- bemerkt, dass auch meine Schule nicht perfekt ist, auch wenn sie es scheint

- hatte ich oft ein schlechtes Gewissen

- einige MP3-Player und andere Dinge kaputt gemacht

- öfter krank gewesen als mir lieb war (Fehlzeiten in der Schule)

 

Liebe Grüße,
eure zurückschauende ShaBuSha

 


24.12.2007 um 12:16 Uhr

Frohe Weihnachten!!!!

von: ShaBuSha   Stichwörter: weihnachten, gedanken, ich

Stimmung: gut
Musik: Weihnachtslieder

Jaja, die weihnachtsstimmung ist doch noch gekommen.... :-)
 
Ich wünsche euch allen ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr!!! 
 
Künstlerpech!
 
Eure weihnachtliche ShaBuSha

21.12.2007 um 18:16 Uhr

Weihnachten.... die größte Lüge dieser Welt?

von: ShaBuSha   Stichwörter: gedanken, leben, weihnachten, ich, vor, freude

Stimmung: Nachdenklich
Musik: Anastacia - welcome to my Truth

Wo bleibt dieWeihnachtsstimmung?
Komisch. Ich weiß nicht ob es nur bei mir so ist und ob es nur mir so vorkommt, aber irgendwie wird es von Jahr zu Jahr mit der Weihnachtsfreude weniger. Traurig Ich weiß auch nicht, warum. Aber so vor 3-4 Jahren hab ich mich noch wie ein kleines Kind darauf gefreut, endlich die Geschenke zu bekommen und im Kreise der Familie am Weihnachtsbaum zu sitzen, um einfach nur in Harmonie dazusitzen.
Vielleicht liegt es daran, dass ich erwachsener werde.
Vielleicht liegt es aber auch daran, dass ich erkenne, was für eine große Lüge uns da Jahr für Jahr aufgetischt wird.
Auf den ersten Blick ist alles harmonisch. Draußen überall helle, bunte Beleuchtung, drinnen steht ein glitzernder Tannenbaum, ein Adventskranz, Kerzen werden angemacht, und überhaupt scheint die ganze Welt sich wieder lieb zu haben. Plötzlich wird gespendet für die Dritte Welt, und Nächstenliebe ist allen Menschen ganz wichtig geworden. Jeder freut sich auf Weihnachten, weil es Weihnachten nie Stress gibt. Alle haben sich lieb.
Und nach Weihnachten? Da geht alles wieder von vorne los. Auch in der Schule. Am letzten Tag vor den Weihnachtsferien sind alle superfreundlich, die Atmosphäre ist angenehm, man fühlt sich wohl. Und nach den Ferien steht man wieder alleine da, und der eigene Geburtstag wird vergessen. Allen wird gratuliert, nur einem selber nicht. Die Leute denken wieder nur an sich selbst.
Und wer kennt noch den wahren Wert von Weihnachten?
Ich glaube nicht (mehr) an Gott. Ich glaube nicht an die Dinge, die die Kirche uns predigt. Also warum sollte ich Weihnachten in die Kirche gehen, oder alle Leute in meiner Umgebung belügen und so tun als würde ich mich feruen, wenn sich Leute bei mir melden, denen ich das ganze Jahr über egal war?
Warum sollte ich mich durch dieses Weihnachtsgetue emotional anfälliger machen lassen?
Letztes Jahr zum Beispiel lief alles gut, und ein einziges negatives Ereignis hat die gesamte Weihnachtsstimmung verdorben.
Was ist Weihnachten also mehr als eine große Lüge? Sobald man einen Bloick hat ,der realistisch genug ist, verliert man die Freude an diesem ganzen Theater. Mir wäre es manchmal lieber, es gäbe Weihnachten gar nicht.
Klingt gemein, aber auch von dieser allgemeinen großen Schenkerei wird mir schlecht. Vor allem weil ich von meinen "Freunden" sowieso nichts bekomme. Und es gefällt mir auch nicht dass mein Freund so teuer für mich einkauft :( Zum einen kann ich da nicht mithalten, wenn er im Wert von 60-70€ für mich einkauft und zum anderen möchte ich nicht das Gefühl haben, ich sei käuflich. Das klingt zwar blöd, aber mir ist es wichtig, seine liebe und Zärtlichkeit zu spüren. Und vielleicht geht das etwas verloren, wenn er mich zu reich beschenkt? Ich habe ja wirklich nur Kleinigkeiten für ihn (Wert vielleicht 20€).....
Und was ist jetzt der wahre Wert von Weihnachten? Das man so tut als wäre alles in Ordnung und alle haben sich lieb, um sich 3 Tage später wieder zu streiten?
Nein.... mich macht diese ganze Geschichte eher depressiv irgendwie... zumindest sobald es außerhalb des Familienkreises geht.....
Lieben Gruß,
eure nachdenkliche ShaBuSha

15.12.2007 um 01:08 Uhr

Zufrieden mit allem

von: ShaBuSha   Stichwörter: leben, gedanken, ich

Stimmung: gut
Musik: Avril Lavigne - Keep Holding on

Zufriedenheit.....
 
Dieses Gefühl habe ich in letzter Zeit immer öfter. Ich weiß nicht, aber mein Leben läuft zur Zeit wirklich gut - obwohl ich häufig krank werde in letzter Zeit. Aber es sind so viele Leute einfach für mich da wenn ich sie brauche - ein tolles Gefühl! <3
 
Ich bin zufrieden mit meinen Leistungen. Ja, die Schule, der Leistungsdruck, das ist schon hart. Aber meine Ergebnisse können sich sehen lassen. Außer in Sport habe ich keinen Unterkurs und selbst in meinem Hassfach Geschichte schaffe ich es locker auf die 11 Punkte. Insgesamt liegt mein Schnitt bei 8,5 Punkten.... verbesserungswürdig, aber für den Anfang okay Fröhlich
Zumal meine LKs gut laufen. Physik stand ich am Anfang auf 10(!) Punkte, ich hätte mich auf 5 geschätzt! ^.^ Jetzt sind es zwar nur noch 8 aber das reicht mir.
 
Ich bin auch zufrieden mit meinem Körper. Hin und wieder hatte ich Phasen, in denen ich mich total eklig gefühlt habe und kaum aus dem Haus wollte. Am liebsten hätte ich den ganzen Tag unter der Dusche gestanden. Ich habe mich vor mir selbst geekelt, weil ich mir häufig anhören musste (zumindest indirekt), ich wär eine Schlampe. Aber entweder überhöre ich das in letzter Zeit oder ich habe einfach erkannt dass das nicht die Wahrheit ist. Und auch wenn ich mal nur 42 Kilo, mal 48 Kilo, wiege, und oft an der Grenze zum Untergewicht bin, fühle ich mich einfach nur wohl. 
Jetzt muss nur noch wieder diese Lebensenergie kommen dass ich den ganzen Tag strahle. Der Wille und die Erkenntnis, dass es immer irgendwie weitergeht, ist ja schonmal da.
 
Ich bin zufrieden mit meinem Charakter. Nobody's Perfect, aber ich arbeite an mir! Und es gibt immer wieder Leute, die mich so schätzen, wie ich bin. FröhlichLeute, bei denen ich einfach Ich sein kann. Auch werde ich in letzter zeit immer weniger aggressiv. Früher hates schon gereicht mal in einer Schulstunde nicht mitzukommen oder einen blöden Spruch zu hören, den ich auf mich beziehen konnte, heute sehe ich alles ein wenig gelassener und lasse mich nicht stressen. Dadurch bin ich sehr viel ausgeglichener.
 
 
Ich bin einfach wieder zufrieden mit mir. Danke an alle Leute die mir immer wieder die Kraft geben, weiterzuleben, egal wie hart es ist! An euch sehe ich wie sehr es sich lohnt! Fröhlich Mit dem SvV habe ich beinahe ganz aufgehört.... von langen, zum Glück aber nur oberflächlichen Kratzern, sind nur noch helle, kaum noch erkennbare Narben geblieben. Lediglich die dumme Angewohnheit, bei Nervosität an Pickeln udn vorhandenen Wunden rumzufummeln, ist geblieben. Aber auch das bessert sich. 
 
 
Vielleicht liegt es eifnach daran, dass ich nun weiß, welchen Weg ich gehen werde. Und ich bin mir sicher, er ist der richtige. Außerdem habe ich einen neuen Freund. Es ist zwar eine Fernbeziehung (ca.  85 kilometer), aber das ist mir lieber als ein Freund der um die Ecke wohnt und mich mies behandelt. Und mein Schatzi ist wirklich richtig lieb zu mir. Er hat sogar schonmal mitbekommen, wie heftig ich durchdrehen kann, wenn sich irgendwo Streit anbahnt, aber ihn hat es nicht abgestoßen (auch wenn ich panische Angst davor hatte). Er konnte meine panische Angst sogar verstehen, weil er selbst  schon einige Male enttäuscht wurde!!! Fröhlich Und man kann mit ihm wirklich über alles reden, rumalbern und Spaß haben. Und er kommt auch aus einer großen Familie, das heißt er ist genau so ein Familienmensch wie ich *freuu* Er unterstützt mich IMMER, egal was ich vorhabe. 
 
Schatz ich liebe dich über alles, ich will dich nie wieder verlieren!!! Du bist wirklich das Beste was mir jemals passiert ist! Verrückt
 
 
Liebe Grüße,
eure glückliche ShaBuSha