irgendwo im nirgendwo in mir.

25.09.2011 um 17:28 Uhr

heute wars mal-so-mal-so.


gestern abend durften wir lang wach bleiben, wegen nem film. die bedingung war, dass wir am tag nicht schlafen. okay. am morgen 'sack'mued. naja aber es geht. wir haben pitpat gespielt. giulia hat schon zu anfang aufgeregt. ich wollt schon zurueck und wir saßen auch schon im auto. aber dann doch nicht. allgemein wars ziemlich anstrengend mit ihr. ich hab mich auch wieder in die hand gebissen. naja. jetzt ist chrissi da und wir haben haare gefaerbt. ich habs erst selber versucht aber gemerkt, dass ichs einfach nicht kann. dann hat sies machen wollen. zu anfang wars echt unangenehm. hab so nen mehlsack, antistressball-ding genommen und ja. es ging. nach ner weile hats nichtmehr gestoert, nur bin ich manchmal noch erschrocken wenn ne schnellere bewegung da war oder sie mal an der schulter war.. aber es war ertraeglich. okay eben. jetzt muss ich noch paar minuten einziehn lassen. dann essen wir lecker nudeln uund. um achte kommt nilsi. bis zehn. der coole nachbar-beteuer is wieder da. jeij. also alles okay so weit. vorhin hats anders ausgesehn aber wir wissen ja alle, wie schnell sich meine laune aendern kann. jaja. SO IST DAS! bis naechste woche. hoffentlich! der uebergangstherapeut is n lockerer und ich schaetz mal, es wird klappen. adieu.


24.09.2011 um 14:45 Uhr

die welt hat mich lieb.

Musik: Ohrwurm: Madsen - Das muss Liebe sein


gleich treff ich mich mit nilschen. in ner halben stunde, so ca. und er kann wohl nicht lang. was bescheuert ist. total. aber dann bleibt zeit fuers haare faerben. oder wart ich auf chrissi? erreicht hab ich se net. mal gucken. das wird noch. ich freu mich. ihm gehts wohl nicht so. ich hoffe, es ist nicht so schlimm. ich wuensch mir nen gute-dinge-sack.


24.09.2011 um 14:38 Uhr

eine woche danach.


jaja, so ist das. gestern hatte ich den ausraster schlechthin. es geht wieder. so einigermassen. muss. sonst waer ich heut nicht hier. so ist das. ich bekomm ja jezt medis. keine ahnung, ob ich das ltzte woche schon bekommen hab..... :'D ich denke jedenfalls nicht. seit gestern abend bekomm ich das doppelte. also seroquel. oder so. morgens und abends zwei 25er. gegen die halluzinationen eben. ist besser geworden. manchmal noch. ganz selten. aber ich sags euch, ich komm kaum durch den tag, ohne mal zu schlafen. die machen so 'sack'müde.. ich schiebs einfach mal auf die tabletten. aber seit denen ist es echt extrem. ich schlaf jeden mittag. wenn nicht, fall ich mueder ins bett. und morgens kann ich dann schlecht aufstehn. ich traeum auch intensiver. und meistens schlimm. und ich hab HUNGER. so einen hunger immer. unglaublich. dreitausend joghurts am tag. aber ich hab ja jetzt mir die normale portion bestellt. also kann ich nicht soo viel essen. aber. hm. trotzdem. jedenfalls. hab ich immer neue wunden. an der rechten hand, handruecken und an der linken. links ganz wenig und rechts ist die ganze nagelhaut offen. so ziemlich und ja. so. ach. isch ja bums. ich bin jedefalls mal wieder genervt. der nachbar-pfleger ist heut abend da. das freut mich. und morgen abend. aaalso und. jaa. was gibts zu erzaehlen. ich schreb so viel ns schwarze, grosse buch.. ich will nicht abtippen, waer zu aufwendig und so viel erzaehlen will ich irgendwie nicht. sonst kommt eben alles wiedr hoch. naja.


lkfgbjöildfhuöldfuhyldfuhildj ih koennt schon wieder kotzen, die welt ist so fein.


18.09.2011 um 14:23 Uhr

hallo und tschuess.


sein lachen. tobi. das feuerwerk. die tasche. die füsse. positive gefuehle ueberschwemmen mich. ich freue mich sehr auf in-50-minuten.



und adieu fuer die naechste zeit.


18.09.2011 um 12:29 Uhr

anstrengend ist DAS neue wort.


opasst ueberall und gebrauch ich grad viel. ich hab grad auch einfach. bvkjsdghsdj. kotzen. oder so. weiss nicht. keine ahnung. ich fuehl mich beschissen. komisch. nicht richtig traurig. einfach bekloppt. sowas. einfach. scheiss wetter und sowieso. ich. also. ich fands ja schon immer cool. also. wieso faellt mir schreiben sogar so schwer? ich faends ja irgendwie schon was, den todestag am geburtstag zu haben. nur son gedanke. aber nicht, dass man mich jetzt ins kriesenzimmer sperrt, nech! *flöt*, sagt doch der creana immer. passt schon alles. muss alles. kotzen koennt ich.
ich hab auch irgendwie gar keine lust mich hier durchzuschaffen. so von den blogs her. mich interessierts, was hier so abgeht. aber wenn ich die vielen dickgedruckten blognamen sehe und die vielen antwort-kommentare in irgendwelchen blogs zu irgendwelchen beitraegen dann grausts mir schon. AAAANstrengend. aber ich will ja. aber ich hab einfach gar keine geduld und jkshdkglhlfskjghlksdf ihr seid alle scheisse und schlecht, ich bin SO - GUT! fjghkydfuhglf. laecherlich. mal schaun. was noch so kommt. wieder so angespannt. oder immernoch. wohl dreh ich in den naechsten tagen mal auf. jojojo.


18.09.2011 um 02:31 Uhr

ich will anerkennung!


der hiimmel waaint. :D


17.09.2011 um 23:05 Uhr

i mog (ne).


chrissi kommt gleich. in den naechsten minuten. ich freu mich aber hab angst. ich wills glaub ich nicht. aber ich wills ihr erklaeren. und auch versuchen. mir gings gar nicht gut. auch wurde ueber den erzeuger gesprochen. aber wir haben uno gespielt. ein ziel erreicht. ein was, was ich mir vorgenommen hab, hat gekloppt. 'ein was', tolles deutsch. :D so ist fein. aber grad ist es okay. hab wieder gruen gesehn. geox gesicht. dass es gesichter sind macht mir mehr angst. es ist neu. neuer. ich kanns irgendwie nicht, mit diva. ich erschreck immer wenn sie da ist. und dann wisch ich eben. aber. vielleicht funktionieren die dvds ja am pc. ich glaub nicht, der ist so unendlich lahm. aber ich hoffe es. naja.


17.09.2011 um 19:13 Uhr

da ist so viel, was es zu erzaehlen gibt.


ich bin jetzt daheim, wegen morgen darf ich auch uebernachten. um 18H soll ich wieder dort sein. zum abendessen, wuhu. ja. morgens 6:30H aufstehn, morgenrunde, fruehstueck weiss ich nichtmal genau, wanns des gibt. aber eben danach. puenktlich mittagsessen um MITTAG. abend um sechs. immer ne halbe stunde sitzen bleiben. handy von acht bis neun. fernsehn ab acht. am wochenende nach absprache. nachtruhe 22:30H, wochenende bis elf. blabla. wir haben aktion und bewegung, also als therapie, kreativgruppe, öhm, gespraechstherapie. bei der ich mir meine lippe ziemlich arg aufgebissen hab. erlebnispaedagogik- da war ein riesen tier auf der hand. und die betreuerin von der eins. naja. hat mich halt. wollte mir eben den klettergurt anlegen und dann. ich hab im gesicht gekrallt, da ist jezt auch was. und. irgendwann, noch da zwischen daumen und zeigefinger hautfetzen weg. wochenendplanung, wochenedbesprechung, koch- und backgruppe, patientenabend.. da wird gemacht was wir in der stationsrude montag abends besprochen haben zb irgendwo hin gehn keine ahnung.. ja ist ja auch egal. klingt halt auch ach viel programm, is aber nicht so. man langweilt sich SEHR oft. und keine ahnung. mittagsruhe! die gibts noch. von eins bis vierzehn dreissi. eineinhalb stunden. ich kanns nicht leiden. da denk ich so viel nach. und nun kommen wir zu meinem befinden! tralala. grad ists bescheuert, weil ich dachte ich seh den nilschen heut, ud ja. aber nein. und den tag ueber wars komisch weil ich um drei schon heim durfte aber die maaaaaaaami msste ja arbeiten. also hat geox mich irgendwann bisschen so.. um fuenf abgeholt. ja und. keine ahnung. ziemlich angespannt. weil. also. ja. es faellt mir ziemich schwer. auch hier. ich fuehl mich so befangen auch. ich sehe gesichter an den waenden und durchs fenster. und haende. und schwarze augen. als wuerde es die augen nicht geben und als waere es schwarz. die therapeutin vermutet schonmal, dass ich in stressituationen halluziniere. von der masse an den decken immer hab ich noch nicht geredet. ja und. chjgjfgial. also manchmal. da ist so ein 'hey' oder ein 'hallo'. eine frauenstimme ganz hell, beruhigend eigentlich! aber. also die stimme ist ruhig. aber sie macht mir eben doch angst. und. ja. ich hab mal beobachtet mit der stimme und den halluzinationen.. ist schon in stressituationen. auch seh ich zum beispiel. waren meine haende gruen. der handruecken. ein gruend, ein helles, aber blasses. doch stark. kein grasgruen. und dann. gestern abend mit dem nilschen. da. seine hand war auch gruen. und sein gesicht. ein gesicht war noch nie gruen. und ich hate ja irgendwie angst, dass man uns sieht. weil ich nur mit mitpatienten rausdarf, auf dem klinikgelaende, aber unbegrenzt. also so oft ich will, muss mich eben alle halbe stunde an und abmelden. ja und. gruen. eben. anstrengend. so schlimm. ich sag das dann immer. und. und nilschen. also. er kann das ja jetzt. so. mit der hand. das find ich. schoen. ja, doch. wir haben sogar hand gehalten. aber. ich waer am liebsten weggerannt. immer wieder. mir ist es so.. unangenehm. beim abseilen. sollt ich hoc und ja. jedenfalls. waren viele menschen und ich hab gesagt es ist mir zu eng und dann meinte die betreuerin dort wieder, se waeren ja dort und. dann hat sie ihre hand auf meine schulter gelegt und einfach. ich find das nur so eklig. ich bilds mir ein. klar. alles findet im kopf statt. jojo. die lilahaarige, kenn ich von meiner schule, ist auch dort, oho, ja. sie meint ich bild mir das ein. wegen nils. ja. MAYBE. ne. aber. ja. doch. nein. ich will dann immer abwischwen. ich hab meine schulter gerieben und geschrien und geweint. und sowieso. und. mit silchen. da wollte ich es verkneifen. manchmal gings. aber. eklig. und das riesige tier. der betreuer von meiner station ist mit mir zurueck gefahren. hate mich dann auch beruhigt. medizin bekomm ich keine. nur zur beruhigung und zum chlafen ab und an dibiperol ODERSO. weiss nicht wie genau. und tabor. tabor schmeckt. dipi auch. jaa. ein also. und tabors wirklich ist lustig. naja. hab auch mal beides 'zusammen' bekommen. aber immer nur bei bedarf. eine wird bald entlassen, dann bin ich die einzigste die nichts taeglich kriegt. ja und. hm. was denn noch. ich bin mit zweien noch aufm zimmer. ja es ist anstrengend. weil der einen, die hat zurzeit den totalen durchhaenger, schlechte phase und man findet natuehrlich immer wieder nen weg, sich zu verletzen, in dem man n messer vom mittagessen mit aufs klo nimmt oder so. und. ich hab da einfach angst. nicht wirklich vor ihr. sondern was mach ich dann. und wenn ich die betreuer ruf. und wenn sie dann sauer ist? vielleicht doch n stueckweit vor ihr. aber einfach eher. mich steckt das praktisch an. das geht eben so rum. ich seh, es geht anderen schlecht und dann, ja. wie eben bei der gespraechsgruppe. hab ich gesehn und gehoert und mich aufgebissen. und als eine richtig nen zusammenbruch hatte. dort hab ich dann auch dipi und tabor bekommen. ja ich glaub das war dann. da hab ich gesehn und niemanden gehoert. sozusagen. ich wollte nicht. es ist einfach nur anstrengend. ich hb zwei buecher bekommen. ein kleines zuerst, da hab ich reingeschrieben. und dann ein anderes, das 'richtige', da soll ich reinschreiben und alles. das ist schwarz und das davor, das klein, blau. das blaue nehm ich so.. wie meinen kwickblog. und das schwarze wie hier. jeden tag. und immer mal wieder am tag. und man soll/darf es der therapeutin oder den betreuern zeigen. einem von meinen lieblingsbetreuern hab ich das blaue mal gegebnen. er meinte es waere gut, es der therapeutin zu sagen. aber ich wollte nicht. ich will noch nicht. kann nicht. aber er wird nichts sagen. ja und. am mittwoch war die koerperliche untrsuchen. und. ich hab danach nur gezittert und ich bin dann duschen gegangen. ich wollt es nicht. aber irgendwie. ih. also sie war an meinem bauch. abtasten und ich waer gern aufgesprungen. am ruecken. der puls und blutdruck und ich wollt schrein und. ich hab immer gerieben. es wie abgerieben. aber ich musste liegen. dann den tag ueber, und davor schon! las ich mitbekommen hab dass die untersuchung ist. hab ich viel gezittert. nur gezittert. und gesehen und gehoert. aber immer nur 'hey' oder 'hallo'. und immer diese helle. und danach eben auch. ich hab auf em tisch gehaune und war unruhig. .. und hab eben gezittert. ich zitter immernoch. ich weiss nicht, obs deswegen ist. ich denk nicht. aber seit dem zitter ich eigetnlich die ganzen tage durchgehen. es ist nichtmehr so arg. ich hab viel gefaltet. das ging am donnerstag davor noch gut. oder wann auch immer nochmal kreativgruppe ist. und dann aber nimmer, weil ich immer so gezittert hab eben. ja. ich wiess net. es tut gut schneller zu schrieben. die gednaken rasen und im buch ist es so schwer und keine ahnung. hier kann ich schrieben wie ich mag. dort ist e sirgendwie anders. schon auch wie ich mag. aber anstrengend. und jetzt ist mir auch etwas schwindlig. ^^ anstrengend. ja. getsern hab ich nen apfel auch zerhackt. ich war einfach. ich hab gelacht, und wenn ich gelacht hab,m danach, wollt ich weinen, nurnoch heulen, weil ich mir gedacht hab, dass es gar nichts zu lachen gibt! es ist alles so nah aneinander. und jetzt labert die mama vom geburtsgag morgen. es hat geflackert an den augen. an meinen augen. ich koennt kotzen und sie steht noch in der tuer, ich brauch mich nichmal umzudrehen. und sie bohrt einfach wieter und ich schreieb und es interessiert sie gar nicht. wieso geht sie nicht weh? ich wll schriene. ich muss mich dort so beherrschen, weil. ich will oftm beissen und. und die haben so narben und ich find sie schoen und ich will auch. aber es ist dumm. ich weis ja. alles ist dumm. alles ist im kopf. jetzt ist sie endlich weg von der tuer. aber ich verkneifs mir und bin immer angespannt. mensch. ich koennt schon wieder. kotzen. ich fuehl mich hier unwohl. ich hab angst wenn chrissi kommt. ich will sie umarmen. aber ich weiss noch nicht, ob ich ihr sag dass es mir unangenehm ist oder ich es einfach versuche. keine ahnung. zum geox und zur mama hab ich gesagt, ich will nicht und warum sei ja egal. ich wollte ewinfach nicht. nd ich weiss nicht, was ich machen soll. ich koennt kotzen. ich will kotzen. ich koennt heulen und ich dacht es geht mir gut. so lala wenigstens. die erste woche mit kontaktsperre war schwer dort. aber es ging und. ja. keine ahnung. mir egakl. ich shreib jetzt nimmer. nacher vielleicht. jdfhgkdfusghlkjdhsödlkr.

05.09.2011 um 08:20 Uhr

adieu.


Heute ist nicht alle Tage – ich komme wieder, keine Frage!


05.09.2011 um 02:02 Uhr

siebeneinhalb stunden.

Musik: Martin Solveig & Dragonette - Hello (I Just Came To Say Hello)


wie leicht es ist, anderen etwas vorzumachen. oder sich selbst. das sowieso.


05.09.2011 um 00:28 Uhr

ich.. also.

Musik: Ohrwurm: Skillet - Better Than Drugs


ich glaub mir gehts gut. geox ist toll. weil die mama rauchen kann, kann ich mein handy aufladen. dank ihm. ich bin.. egal. aber. ui. juchie. doch nicht ganz ohne. <3


04.09.2011 um 19:44 Uhr

es war doch auch ein schoener tag.

Musik: Ohrwurm: Skillet - Better Than Drugs


chrissi war hier. und nach 'koffer packen' und 'nervigen pc-sitzereien' sid wir raus. zum bk. oh! kein hot brownie. eismaschine kaputt. der phillip! idiot. dann nur was zu trinken. und spaeter zwei salat. und was? na? ein kaefer. im salat. ein lebendiger. eklig-schwar-krabbelnder. mit haken am kopf. oder sowas. lebendig. eklig. wir konntens kaum fassen. als die frau draussen war, haben wir uns beschwert. 'wir waschen den aber immer!' als ob der von draussen reingehuepft ist. sie hat die ganze zeit gegessen. und. und es war bloed. aber wir haben trotzdem gelacht. jetzt hat sie auch angst vor viechern. ich hoffe, das geht vorbei. dann ist sie gegangen und wir waren noch im park. sie hat mir was geschenkt. ein kuscheltier und eienn brief. von ihr und ihrer mama. so lieb. und beim abschied. ich haett weinen koennen. keine lust zu erzaehlen. schon aufgeschrieben. ich koennt naemlich grad mal kotzen. die mama hat keine zigaretten mehr und ist einfach nur.. aggressiv, gereizt, genervt, unkonzentriert und.. dumm. ekghaksdhdkföjhöl. ich will nicht. ich will nicht!


04.09.2011 um 12:24 Uhr

versteh das einer!

Musik: Korn - Holding All These Lies


ich koennt schon wieder einfach nur alles zusammenschlagen. wie lange geht das jetzt schon so? duschen dauert nichmehr 10 minuten, sonder 20, 25, dreitausend stunden. weil das wasser immer .. warm,kalt,warm,kalt.. und JETZT? wiedermal kein warmes wasser. wo leben wir eigentlich? ich reg mich ZU RECHT auf weil ich find das unzumutbar. ich bin nich verwoehnt. nein. ich will mich nur waschen. und nicht stinken. die schaft das wohl, sich nicht zu waschen, oder was weiss ich. aber ich will nich so ne stinktüte sein. ICH KOTZ GLEICH!


04.09.2011 um 11:31 Uhr

noch was. zu viel? nö.

Musik: Madsen - Sieger


UND ich hab meine socken .. verloren. aber das ist okay. sie sind an einem tollen ort. ;)


04.09.2011 um 11:12 Uhr

erinnerungen hier und da.

Musik: Skillet - Whispers In The Dark


ein wenig schaem ich mich. weil, ich mein. das kam so. grosse schwester oder so. oder irgendwie sowas. muss doch schlimm sein. mir tuts leid. der herr hat zwar gesagt, ich soll mich nicht entschuldigen, aber, *pscht!*. und. und ich freu mich auf chrissi. und. ich will mit mitteilen aber ich weiss nicht, was. und mir ist komisch. ich muss viel trinken. und. ja.


04.09.2011 um 09:18 Uhr

so langsam.


es ist sonntag. und morgen um die zeit. ich blicks so langsam. ich realisiers so richtig. ich hab angst und ich koennt jedes mal losheuln, wenn ich dran denk. aber hey, ich bin ja nicht.. komplett weg. hab keine schlimme verfassung. nichwahr? und dann kann ich rausgehn und die menschen sehn, die ich moechte.
irgendwann bald kommt chrissi, ich weiss nicht wann, sie meinte, sie kommt irgendwann. vielleicht ruf ich mal an, dass ich schon wach bin. und. ja.

edit: sie schlaeft nichtmehr, aber keiner dort ist wach. wegen dem fahren. also heissts warten.



03.09.2011 um 23:17 Uhr

"ich weiss ich bin betrunken und ich weiss, dass ich grad aufm weg zum klo bin. aber, sind wir zusammen?"

Stimmung: RUHE! ich wiess, dass ic nicht schrieben klanm.


dumme fragen. solche. kann bestimmt nur ich stellen. aber nein, wir wollen von anfdang an anfangen.
ich war zu frueh. und da ist ein typ gekommen. und er woltle, das ich zu ihenn geh. ich fand es nett. aber ich wollte alleine sein. es waere einfach besse rgeqwesen. und dnan ist er gekommen. ich hab scho ngleich seine statur gesehn. und die haare. und ich war hin und weg. und dann kam er und ein anderer hat gelabert und das tamtam hat fast seinen kopf verloren. wir saßemn auf der decke. ich hab mich ihm nah gefuehlt, und auch webn es schlim war fuer ihrn, als ich ihn gefragt hab. ihn hat es gefreut. irgendwann wollte er meine hand. er wollte sie anfassen und ich dachte schon, es waere zu fruhe. aber ich hab machen lassen. es war.. er fand es wohl nicht so schlimm. aber er fand es okay. soweit ich es noch weiss. ich habs gesehn. es war schlimm. und immer wiedeer, wenn es aus vershen kam, war da was.. aber ich fand es nicht schlimm. ich bin viel gelegen und ich war oft die herrin, aber er auch. es war so schoen. wnderbar. wir sind auch zum bäcker, weil ich hunger hatte. er hat sichj auch wa sgeholt und ich zwei sachen. brezel und laugenwecken., weil wir doch trinken wollten undich wollte doch nur alufen koenne. es war shcoen. wirllich sehr. wir haben geredet. und ich fande, wir waren uns nah. er hat mich sehr viel angesachaut. erst watr es schlimm. aber dann war es, als wuerde er mich im arm haben. als wuerde er mich mit sewinen blicken festhalten und einafch nur ,mehr als moegen. es war wudnerbar. irgendwann fand ich es nichtmehr schlimm. spaeter. da havben welche geheiratet und er meinte, das sei ein zeichen. ich habs nicht vertsadne. da waren weisse und rote herzchen-lftballons in die hoeh gegangen. und ich hab es nicht vertsananden und er hat gesagt; ich bin schon in dich verliebt. ein bisschen spaez, aber es ist so schoen. irgendwie sowas. es war so wunderbar. ich wllte schrieen oder winen oder ganz viel auf einmal. und dann. es sind immer leute gekommen. und ich war immer so gemein. aber ich woltle ih nfuer mich. ich wollte heute., am ersten tag wo ich ihn seh, ihn fuer mich habemn. ioch fand es bvesodner., und ich fand, es sollte nicht gestoert werden. ich wollte einfach.. meienn nilschen bei mir haben. der nilschen den ich immer. mir vorgestellt hab und dann saß er da, mit der scxhwarzen hose und dem scxhwarzen shirt und dem engel mit dem bisschen rot und den weissen, dreckigen schuhen. ich owllte sie immer anfassen. die schuhe. aber ich dachte, es osll nicht. ich weiss nichtmehr so viel. nur durcheinande,e was sxhade ist. aber als wir gelaufen isnd, hab ich mich an seine rtasche festgehoben. es war, als wuerd ich mich an seinee hand festhalten. ich hab mich ihm naeher gefuhelt, als ich geglasubt hatte dass ich es tun koennte. es war.. wudnerbar. ich hba mich toll gefuejl.t als wir den alkohol hatten iwrgendwa. ich wiss nicht. ich weiss nichtmehr. ich habs grad vergessen. aber wir haben immer angestossen undich hab immer siene flasche gestreichelt. und alks wir sassen uaf seiner decke und ganz vele um uns waren, fragte mal hjemand ob er beruehrungsaengste hat und er hat doch immer wieder egesagt, dass er da snicht will. ob und wie cih das koennte. sie koennte das nicht,. und ich hab gesgat, wir sind schon seit dreitausend jahren zusammen. und irgendwann hab ich mich nach hinten geworfen. ich hab mich gut gefuehlt. da kamen auch leute, dass wir weg sollten, wieil ein feuerwerk sein osllte. nislchen fand das rtol.l. er wollte es sich mit ir anschaun. er fand es schoen. ich hab es gefuhelt. ich fand es auch schxoen. und wir ahebmn.. unsere schuhe. als ich aufs ko bin bin ich in den pinkel baum. und weil ich nichtmehr gan laufen konnte hatte ich meine scxhuhe nicht angezogen unda dann waren meinesoken nass und haben nachpioi gestunken. egal. ich bin dann ohne socken. und unsere fuesse waren. beieinander, sie haben sich gestriechelt. es war so viel. ner, als ich gedacht haettel, ich hab es auch gesgat, und dass sein tharspeut mich hasst. aber.. er mag mich. ich wiess es. und ich ih, . es wartoll. ich hab milan kennengelernt. er hat tolle haare. seine ohren isnd kantig. nils hat anliegende ohren. so ganz am kopf eben. ich konnte mich nicht ganz auf sie konzentrieren. er wollte sie mir erst nicht zeigen. odee seine zunge rausstrecken. beim naechsten mal, hat er gesgart, er hat mich nach hause gebrahct,i ch hbaihm luftkuesse geshcickt und ich hab seine tashce gekuesst. und er meinte ich soll noch was essen. er wollte mich ja nicht alleine gehen lassen. und dann sollte er auch was essen und ich hab milan gesagtyuncd dann war er weg. ich bin verliebt. ich bin verliebt in den nils. den nilschen. ich bin so roh. ich hab geweint, als ich mich erinner thab, dass ich in die therapie muss. er hat gesagt er will mich besuchen. und das mt seienm therapuet bereden. dass wir uns sehen sollen. ich hoffe es. er will mich moregn glaub ich uch segen. ich wiess es ichtmehr,. seine augen sind so schoen., und seine zaehne sind gar nicht perfekt aber ich finde sie so wunderbar, ich mag sein lachen. er hat gesgat er lacht nicht viel aber er hat so viel gelacht. er hat gesagt er war gluecjlich heute. und er fand es schoen. und er wollte aufpassne, dass ich nict trinke, aber ich hab immer auch von anderen was genommen. das hab ich jetztz davon, dass ich nict schrieben kann. aber da habt ihr pech gehabr. denn ich hab die schoenen bilder,. und den schoenen nils. in mir. ich bin so verliebt. ich will ihn wieder shen und ich hoff ee hat bald ein handy und wir sehen uns bald wieder. und er fand es gar nicht so schlimm. und er ist auch verliebt in mich. und alle menschen sind doof. einer wollte ihnschlagen. und ich hab geschrien. laut. auch der telefonzelletyp. wollte ienen schuh auf mich wrfen. nein, mit wasser. ich habi hn angeschrien er soll mich in ruhe lassen. und nils hat imme rgefrabt, ob alle sokay ist. und ob wir nicht wo naders hinwollen. ich bin so verliebt und ich will ihn nicht vermissen. er fehlt mir. ich hoffe er hat gerade spass und verpasst seien bus nict um 0.20 und dass er an mich denkt. und mich nicht vermnisst. beim feueewert hat er es wieder versucht. mich anzufansen. abn der schuleter. ih hab machen lassen. e konnte es nicht,. er schaut dann immer siene finger an. ich fand es oay. allein, das sich beim laufen siene taxche heben konnte. und das r mich nahc hause bgebracht ht., so shcoen. ich bin so verliebt. und ich glsun, ich hoer jetz tauch zu schriebem. werr kann das schon lesen?

ps: du hast gesgat das wir es sind, nach der herapie richtig, abe rich finde es jetzt shcon richtiv, es ist richtiv, dass wir uns geehsen hbae,u nd wir moegen uns. und ich hab nagst. und du auch. aber iwe koenne da. weil ich an di hglaube und du an mich.
und ich sitz hier und stel mir vor wie du laxht. wie du laechelst. du bist so wunderbar,. deine augen sidn schoen. du hat keien ahnung. ich bin so velriebt in dich, nilschen! ich hoffem wenn du das vielelcitb gelesen hast, lqechelst du aucm. oder jetzt. odr jetzt. odr jetzt. ich muss di hwiedee sehen. nilschne. mein nilschen. nilsilein. schurzelchen. nils.<





03.09.2011 um 14:05 Uhr

es ist gar nicht so schlimm.

Musik: Philipp Poisel


philipp poisel ist sehr schoen zum ruhiger werden. im summ vor mich hin. zwar bin ich unruhig, aber es legt sich langsam. nervoes chillen. ja, so ist das. es wird toll. ich weiss es. und gar nicht schlimm. ich freu mich wahnsinnig. es geht mir so sehr gut.



03.09.2011 um 09:39 Uhr

ich frag mich, wie es dir so geht.

Musik: Ohrwurm: Philipp Poisel - Wer braucht schon Worte


goten morgen, liebe leute! mir gehts primaCHEN! :D ganz ohne ironie. gestern abend wurden mir ja meine haare versaut. beziehungsweise, nein, ich hab sie mir selbst versaut. aber das ist okay! ein bisschen gel, gewuschelt und zwei klammern vorne hin, und es sieht nicht maennlich aus, sondern ober-mega-cool. so toll nu auch wieder nich, aber es ist gut! okay eben. natuerlich hab ich mich verrueckt gemacht. wegen heute. er wollte seine haare auch verschneiden, wegen mir. süss. aber nur dumm. ich hab gesagt, er solls lassen, und gut, dass ich die herrin bin! so weit ich weiss, sind die haare heile geblieben. ich hab ein paar bloede dinge gesagt. aber ich hoffe. naja, dass sie nicht ganz so bloed waren. ich bin auch nervoes. 'ich scheiss mich ein' und freu mich richtig. ja, doch. ich hab sorgen. aber ich freu mich trotzdem. ich hab mit der mega-feinen chreischdin doch gestern abend noch telefoniert. dancing-on-air-happy mal wieder, hoch dreitausend! so richtig mit traenen und einer stimme, wo man gar nicht weiss, ob ich lache oder weine. ich selbst nicht! aber ich sag euch, es fuehlt sich verdammt gut an. nur mit ihr. so extrem. wunderbar. einfach toll! ich hab mich richtig gefreut. und was?! ja, die chrweischdin freut sich mit mir! das find ich so, so! toll. aber wie ich das nur koennte. und sie wuerde sich doch auch einscheissen. und dass ich immer so schnapsideen hab. und da meint ich, wie waers, wenns eben nich waer? ja auch kacke. naaaha, da sieht man mal! ich bin eben doch VOLL gut. mhm. und dann noch ein paar geheimnisse, die ich so nicht kundtun werde! *ohgottohgottohgott* chrissi meint, ich sollte es kurz halten. fuers erste. ich will fragen. und weil ich weiss, dass er ehrlich is, wird er antworten. er muss doch. nichwahr? ich hoffe, er tut es. weil ich nicht entscheiden kann. und weil es sowieso.. jetzt hab ich meinen kopf durchgesetzt. und wer weiss, ob das gut ist. der typ sagt ja, es sei wichtig. sachlich. gut? hm. ich hoffe es. doch, ist es. man ist eben.. nervoes. ich spiels gar nicht runter! es ist alles OKAY! =)
ich hab nicht geschlafen. echt nicht. naja doch. man schlaeft ja. aber halt so.. ich bin um einsrum ins bett. und um zwei lag ich immernoch wach. ich hab mal 1.21H gesehn und 1.54H. als haette ich dazwischen geschlafen? nein! ich hab den namen vor mich hin gesagt. und das bild mir tausend mal angeschaut. aber der platz is doch so gross. wie sollte man sich da nicht sehen? und da hats doch platz. irgendwie.. keine ahnung. vielleicht hab ich ja was falsch verstanden. aber, nein, es ist alles okay. und dann hab ich mir ausgemalt, wie ich. wir. und wir liegen einfach nur da. und ich will ganz viel fragen. aber ich versuch, es nicht zu tun. ich hab selbst gesagt, ein gespraech zurechtlegen ist mehr als bescheuert. es muss einfach so kommen. und ich moechte einfach nichts falsches machen. und weil ich doch eigentlich nur mal ihn sehen wollte und hallo sagen wollte. vielleicht sollte es wirklich nicht so lang gehen. ich muss das wirklich fragen. allein komm ich damit nicht klar. aber ich jammer hier rum.. er kommt mit was ganz anderem nich klar! was mach ich denn nur? ich krieg das doch hin, nichwahr? tu ich. SELBSTVERTRAUEN! :> so, dann bin ich heut morgen nicht um neun aufgestanden (ja, ich hab geschlafen. drei, vier stunden vielleicht. zwischen zwei und drei und zwischen sechs und acht rum. sowas. auch mehr. jaja!) sondern eben um halb neun. und ich geh zur mama und die telefoniert mit der favourite-tante aus italien. ihre tochter (favourite-cousine!) klingt mal echt mega wie sie. auf einma hab ich sie vermisst. ich hab mit der tante gesprochen. und sie denkt auch, dass es richtig ist. und. ja. dass ich das schaffe. und sie schlaeft auch nicht. und die mama und sie haben geredet und naja. so was die mama hat. und was man mit der tante vergleicht. dass sie womoeglich auch depressionen hat. es ist nicht schoen. aber trotzdem. ich denk, es geht schon. schade nur, dass sies so spaet noch, sag ich jetzt mal, noch mitmachen muss. oder so. sie will zum arzt. jedenfalls hab ich die mama zum auflegen gedraengt und grad war ich in meinem zimmer verschwunden ruft sie mich. 'giorgia? willst du mir auch die haare schneiden? *und dieses grinsen. den daumennagel an die vorderen zwei grossen zaehne, schultern nach oben und ein zweifelnder, belustigter blick* aber sicher doch! ich musste so lachen. wirklich, so! gleich hab ich nen kamm und e schere und ein handtuch geholt. ich hab so viel gelacht. ich hab geschnitten. und einmal hab ich die augen zu gemacht ud ich hab so gelacht! es hat so spass gemacht. ich hab mich so gut gefuehlt. erst wars ein bisschen wie der asymetrische schnitt, den ich mal hatte. und dann? ja. der mama hats nicht gefallen und sie wollte das, so wie ich. also schoen! ich hab einmal aus versehen in ihren kopf gestochen. ich hab.. gelacht! einfach nur. irgendwann war sie nurnoch stumm und hat mich machen lassen. ich hab weiter gemacht. 'wenn ich wieder draussen bin, bin ich klarer im kopf, und dann schneid ich se dir richtig!' und ich hab wieder so gelacht. ich bin so witzig! mir gings gut. ich hab gelacht. ja, doch. vorm spiegel meinte sie dann 'mein leben ist vorbei!' und das. das war der lacher schlechthin. dann wurd ich sauer. ziemlich. sehr sogar. 'so ist es, wenn du mir die haare schneidest! so fuehl ich mich dann! haare sind wichtig, gell?!' und jedes mal, wenn ich sie anschau, lach ich einfach nur. ich bin nicht gemein. es sieht toll aus! nur eben neu. grad waehscht sie sich die haare hinter mir. ..was fuer ein spass.
was fuer ein toller morgen! der tag kann doch nur genau so werden, nichtwahr?!

ich hab dich SO sehr gerne, armstrong!


02.09.2011 um 21:03 Uhr

ohren sind der burner.


ich steh auf ohren. ohren sind.. toll eben. und maennlich aussehn sowieso. dafuer hab ich titten. und was fuer titten. geile titten! mir kann keiner wiederstehn, muhahahahahaha. <333