irgendwo im nirgendwo in mir.

30.10.2011 um 18:30 Uhr

ich erzaehl dann doch mal.


also gut, das ganze wird vielleicht durcheinander passieren.
ich hab mein blaues buechlein abgegeben. genau, dieses. sie hat alles gelesen. im einzel dann sind wir es angegangen. ich hab gefragt, ob es ihr geholfen hat. sie meinte es hat geholfen, einiges besser zu verstehen. sie hat meine ausweide-phantasien genaustens mitbekommen. wir haben darueber geredet. ich hatte dort geschrieben, dass das doch krank ist. und sie hat gesagt, dass das tatsaechlich krank ist und wir haben 'diskutiert', ob ich es wirklich tun koennte. ich weiss es nicht, hab ich gesagt, aber ich wuerde es sehr gerne tun. und dass es mich irgendwo 'befriedigt'. sie meinte, sie wuerde es mir nicht zutrauen. aber sie setzt das mit den beruehrungsaengsten in verbindung. naemlich, kann ich jetzt keine menschen oder tiere anfassen, aber moechte 'so tief in einen menschen eindringen'. dass ich wohl ein sehr leidenschaftlicher mensch bin und dass es das durch dieses ausweiden zeigt. ich weiss nicht, ob ihr das jetzt versteht, ich kanns auch nicht genau erklaeren, aber ich verstehs. auch hat sie gefragt, ob ich je geliebt habe und ich hab ja gesagt. und einfach, wie es ist, und dass ich mit maennern schlafe, die ich kaum kenne und dass ich es irgendwie gebraucht habe. und dass ich es jetzt vermisse aber doch nicht kann. genau. und dass ich von diesen gedanken loskommen muss. und dass ich menschen anfassen muss. soll. sollte. sowas eben. nach dem einzel hatten wir die wochenendvorbesprechung. und. ich hab mich taub gefuehlt. die ganzen bilder und gedanken von diesen maennern und diesen blutigen bildern. sie meinte noch, es ist warm, und intim und diese intimitaet suche ich hiermit. sozusagen. ach, ich kanns nicht genau erklaeren. ich hab das buch noch bei ihr gelassen, falls sie es noch braucht. ich hoffe wirklich, es hilft. ich hab jetzt ein zweites bekommen und in dem hab ich auch schon einiges geschrieben. mal frei gelassen, alles.


Fantasien

als würden wir gemeinsam Leute abschlachten. Als würden wir ihnen die Arme ausreissen. Als würden wir in Blut schwimmen. Es trinken. Ertrinken.


ich schaff es nicht ganz so, von 'diesen gedanken' loszukommen, aber ich nehme sie bewusster wahr. also, ich verstehe jetzt. wenn ich denke, was und warum ich wie denke. genau, und das find ich gut. das ist ein schritt, finde ich.



so, und dann waer noch der freitag zu berichten. wir waren bogenschiessen, was totalen spass gemacht hat. ich wollte meinen mp3 player mitnehmen aber nein, die bogenschiesser-betreuerin wollte das nicht. dass man das nicht macht. die 'praktikantin' aus ellwangen (sie ist ausgelernt) hatte es ihr 'erzaehlt'. und dann kam sie eben auf mich zu und wollte das nicht. jedenfalls. genau. diese praktikantin hatte mich schonmal mit mp3player auf einer autofahrt erlebt und sie hatte damals gar nichts gesagt. deswegen fand ich das da irgendwie.. gemein. naja. egal. auf jeden fall hab ich ein paar mal ins gold geschossen. ich glaub so vier, fuenf mal. das ist nicht viel in drei stunden aber ich bin stolz. naemlich weil auch ich eines von weiter weg geschossen habe. erst waren wir auf fuenf, sechs metern und dann auf acht, neun. oder so. keine ahnung. und. ja. jedenfalls hab ich echt verkackt mit meinem arm, ich hab immer vergessen, den ellebogen rauszudrehen, wegen der sehne. und trotz schutz hats mich paar mal verdammt erwischt. hab jetzt noch nen gruenen und lila-roten fleck dort. der wird wohl noch ne weile sein. aber auch immer, wenn ich mir weh getan habe, hab ich gut was getroffen. :D wenn ich auf den ellenbogen geachtet hab, hab ich auch nicht mal die scheibe getroffen. naja. dann noch.
wurden die dvds von mittwoch nicht zurueckgebracht. lila haette das tun sollen. aber sie hat gekniffen, sag ich einfach mal, weil sie doch diese kotz-phobie hat, viele menschen und was weiss ich. und dann sollten sie und ich am freitag abend noch diese zurueck bringen. weil ich dann ab freitag einzelausgang in die stadt hatte, 1,5H. es war dunkel und bescheuert. man kann sich denken, wie es verlief, und wenn auch nicht, mir egal. sie hat halt bald angefangen zu.. nicht jammern, aber halt eben zu sagen, dass ihr schlecht ist, es ihr nicht gut geht, sowas. ende vom lied, wir sind mal voll gar nicht weit gekommen und umgekehrt. ich war so wuetend, weil ich hilflos war. haette ich sie draengen sollen? oder war umkehren richtig? und sauer, weil wir die dvds einfach nicht zurueck gebracht haben und weil eben die ganze situation so scheisse war! es waren schon ein paar menschen unterwegs und mir wars auch nicht ganz leicht. jedenfalls, kaum auf station angekommen kommt die bogenschiesser-betreuerin mit ins zimmer, also ihn meines. ich haette losgheulen koennen und hatte angst, auszurasten und da fand ich es gut, dass sie gleich mit rein ist. (sie ist jetzt nicht bloed, mit ihr kann man super reden und sie ist nett und toll, aber eben auch streng. was ich gut finde! denn sonst klappts ja nicht. aber aufregen darf man sich trotzdem. ;)) sie hat mich total ausgefragt, wies denn war, ab wann lila angefangen hat zu klagen und sie hat mich gefragt, ob ich das gefuehl haette, dass sie es gezielt eingesetzt hat. um jetzt eben nicht laufen zu muessen. ob sie es sich eingeredet hat. meine antwort kann man sich vielleicht denken. so, dann bin ich eben mit ausm zimmer und hab mit den jungs risiko gespielt und mit dem fast-nachbar-betreuer die zwergen-front aufgestellt. war gut, ich bin auf andere gedanken gekommen und bin nicht ausgerastet. alles okay.
im moment weiss ich nicht, was ich noch erzaehlen koennt aber ich schaetz mal, das war das wichtigste.


29.10.2011 um 22:38 Uhr

viel zu erzaehlen.


ZU viel. und ich bin faul. und muede. und muss morgen frueh aufstehen, weil wir laufen gehen. um schnitzel zu essen. lfhöaglhdfhl. jo.


23.10.2011 um 18:03 Uhr

bis denn mal.


kurz noch: ich darf ins volleyball! also von dort holt mich die mama, faehrt mich hin, holt mich ab und faehrt mich wieder auf station. toll! mir machts spass, es tut gut, ein bisschen rauszukommen, ja. die therapeutin und das ganze team sowieso meinen, es wuerd mir gut tun, waer ein gutes uebungsfeld, bewegung schadet nicht (bei meiner figur, aber das haben sie nicht gesagt, das denk ich mir. ;)) und eben sowas. dass ich den sozialen kontakt nach aussen hin nicht verlier aber trotzdem nicht in mein altes umfeld gehe. denn die dort kenn ich eben auch nur von dort. also, letzten donnerstag schon, und da hat ich schon angst wegen der begruessungszeremonie, in die haende schlagen, also einschlagen und so. war aber nicht, ein anderer trainer war da. aber als wir gespielt haben (und ich muss sagen, ich war nicht sonderlich schlecht, ausser beim schmetterball..) haben wir mal gewonnen und die maedchen wollten einschlagen. aber ich versteh mich mit denen zwei am meisten. mit noch einer auch, aber die war nicht da. jedenfalls wollten sie einschlagen, nach em spiel, und da kam mir das irgendwie so ploetzlich. also hab ich gesagt, dass ich irgendwie beruehrungsaengste hab und ja. sie haben sich paar mal entschuldigt aber doch, sie konntens ja nicht wissen. irgendwie bereu ichs, es gesagt zu haben. nicht, weil sie es jetzt wissen sondern weil ich haette 'ueben koennen'. aber beim naechsten mal, vielleicht. da will ich es auch probieren. ja.

so, und jetzt, jetzt gehn wir die giulia heimfahren, ich werd musik hoeren und einfach drauf scheissen und danach gehn wir fein ins hendrix und da danach; adieu.



23.10.2011 um 17:20 Uhr

kam was ungeplantes hinzu?



naemlich, tischtennis spielen. es hat mir spass gemacht.


22.10.2011 um 22:26 Uhr

27, aber im kopf auch 16.


also, es war nett. mir gegenueber sogar ziemlich, aber irgendwie kann ichs halt einfach doch nicht. aber ist ja auch okay so. aber, ich merk, es ist. naja. bloed. mit dem haende schuetteln. nicht angenehm. aber auch nicht schlimm. und doch hab ich vielleicht 'zu sehr' gehalten, aber, ja, nett wars eben. giulia hat sich natuehrlich produziert (der fragebogen machts! uebrigens durft ich wieder ein paar ausfuellen und ich glaub, ich war unkonzentriert. wo ich das doch so gerne mach. naja, wird ja eh nochmal durchgegangen.), was es ein wenig hat anstrengend werden lassen. aber auch das ist vorbei. ich bin unendlich muede. und hungrig. ich fand das essen ja nicht so. aber, hm. ich bin müd. gute nacht.


22.10.2011 um 17:16 Uhr

so ist das.


gleich gehen wir. irgendwo. ein verwandter von geox hat uns zum essen eingeladen. irgendwas mit garten. achso. es ist kalt. naja. ich hab jetzt fein nen sport bh. hab mich ja ewig vor denen gegruselt aber der passt gut. joa. ich brenn jetzt nochmal n bisschen musik auf ne cd. die letztens, da hats nicht geklappt, hab ich halt mal das format geaendert. hoffe diesmal, dass es was geworden ist. kann ich ja erst morgen abend austesten. naja. mal schaun, wies heut noch wird.


22.10.2011 um 11:50 Uhr

"Manchmal kann es nicht genug Steine geben."


wer erkennts?


Das Blaue Büchlein

macht man alleine alles richtig, bringt es nichts, weil man ja zusammen arbeiten soll. einer kann funktionieren, aber irgendwann sind die kräfte aufgebraucht. ich kann funktionieren. auch mal alleine. aber nicht lange. es ist zwar mühsam, aber in der gruppe muss man auf ganz viel aufpassen. was man sagt oder tut.
es sollte mehr aus der gruppentherapie mitgenommen werden.
ich kann kritisieren so viel ich will, ändern müssen sich die anderen. ich kann funktionieren.
mehr nicht. mehr MUSS ich auch NICHT.


16.10.2011 um 15:51 Uhr

xchgydfhdfhydfujdgjn.


ich packs einfach irgendwie noch nicht. aber das ist okay. da wird mir schlecht. ich hab lust, billard spielen zu gehen. und zu essen. ESSEN.


16.10.2011 um 12:07 Uhr

der zillerberg.


da wird mir wieder einfach nur schlecht, wenn ich dran denk. wie man nur manche dinge tun kan und wie sehr man sie nur bereuen kann! eklig. peinlich und unfaehig und wenns mal probleme gibt. ich bin ja da, immer zu haben. so ist das richtig. so ist das fein.

achso. ich moecht erzaehlen. viel. aber ich kann nicht. auch, weil mir die worte fehlen und auf, weil da wie eine sperre ist. ich kann sie nicht ueberwinden. ich hab viel vor. vielleicht zu viel. am montag ist n gespraech mit der sozialarbeiterin dort, der frau sos, der therapeutin dort, der mama und mir. wegen der wohngruppe, auch wegen dem ausweis. und whatever. ich moecht nicht alleine sein. ich moecht raus gehen.


15.10.2011 um 17:04 Uhr

berechtigt?


ich will dich schlagen.


15.10.2011 um 15:18 Uhr

wenn du weiter liest, wird es dir nicht gut tun. da bin ich mir sicher.


irgendwann naemlich, nur nicht jetzt. ich mein, mir fehlen die worte. so ein bisschen. also. weil. ich weiss es einfach. und ich. koennt so kotzen oder was weiss ich. heulen einfach.
ich ess zu viel. viel zu viel. jede woche 2 kilo mehr. das sind jetzt schon 6. das ist zu viel. und es wird immer schlimmer mit den beruehrungen. zurzeit ist jedentag irgendwas und ich weiss nicht so recht, was es immer ist. warscheinlich schon. ,hbsilugsd. mir. ich. ich will nicht mehr schreiben. ich schreib auch kein tagebuch mehr. vielleicht seit zwei tagen nicht. und sonst wars immer unregelmaessiger. ich. hab angst, zu viel nachzudenken. wie jetzt. und dass ich ueber dinge schreib, die ich vergessen sollte. ihn zumbeispiel. oder so. alles einfach. aber. ich sollte nichtmehr schreiben. auch nicht hier.
heut abend gehen wir was trinken und chrissi erreich ich auch nicht. gute nacht.


09.10.2011 um 17:57 Uhr

raus nehmen.


wenns den leuten schlecht geht, soll ich mich rausnehmen. ich soll mich um mich kuemmern und mich nicht in anderer leute dinge reinsteigern. so. aber das ist alles leichter gesagt als getan. wenn ich die leute dann noch mag. und es sich anbietet, schlecht drauf zu sein. aber es ist so laecherlich, eigentlich. ich versuche es den anderen besser und recht zu machen und ich, ich selbst kann nicht das tun, was ich den anderen rate. ich wuensch mich mal kurz ins krisenzimmer weil ich keine lust habe, von anderen leuten. mitzubekommen. von wegen bestrafen oder sich schneiden, selbst in der krise zu sitzen oder einfach gar nichts zu fuehlen. was soll ich machen, wenn alles das, alles, auf mich selbst irgendwie irgendwo zutrifft. wenn ich selbst genau weiss, was zu tun ist, ich es aber einfach nicht schaffe. ich muss ein paar dinge erzaehlen. ein paar viele. ich weiss nicht, ob ich es schaff. ich sollte. weil ich will, dass es besser wird. mit mir. ich muss an mich deken. ich will es auch. und das klingt alles wieder nach einem aber. und das ist auch so. ich kann nicht, das ist wirklich und wahrhaftig so dass es einfach mit runter zieht und ich bin nicht so stark, als dass ich gute laune schaffen koennte. ich bin gerade mal so stark mich zu beschweren und zu wissen, was ich tun muss. aber ist genau das nicht ehjer feige als stark? zu wissen, wie, und was, und es dann einfach nicht zu tun? aber warum? ist es das? warum? sogar darauf kann ich antworten. weil ich stark sein muesste es zu tragen. zu sagen. alles. und weil ich mich momentan sowieso schwach fuehl lass ich es machen. mit mir. mach ich es selbst. sie hat recht, man kann mir nur ein seil zu werfen. und an dem seil kann ich mich halte und dann kann ich mich aus diesem loch zoiehen. aber habt ihr es schon einmal geschafft, an einem seil hochzuklettern? wie soll das gehn? dazu braucht man doch auch kraft? und ich schaff es nicht. die hab ich nicht. was soll ich tun? sind mir alle egal? sollen mir alle egal sein? oder soll ich in dem loch sitzen? alles braucht kraft, alles, und ich fuehl mich. als. ich weiss nicht, was ich will, was ich fuehlen soll, wie ich denken soll, wie ich das alles meisern soll und ich seh schon. ich seh einfach schon, das alles was hier steht sollt icgh sagen. ich muss. wer weiss. vielleicht schaff ich es, die worte wieder zu finden. ich sollte es. denn mehr kann ich nicht tun. jetzt hab ich es. mehr kann ich einfach nicht tun.


09.10.2011 um 17:08 Uhr

Lasst uns rechnen!


Rechne deine Schuhgröße x 5, das Ergebnis + 50, das Ergebnis wieder x 20, dann rechnet ihr wieder + 1011 und von diesem Ergebnis zählt ihr euer Geburtsjahr weg. Jetzt habt ihr eine 4-stellige Zahl: Die ersten beiden sind eure Schuhgröße und die anderen zwei euer Alter.

Und? Teilt mir eure Ergebnisse mit! :D
Ich komm auf 3716. ;)



09.10.2011 um 13:40 Uhr

hjhkzjlhljhdkhfkjhgl


was tun? was tun,was tun,was tun?!
sorgen sind kaum angebracht.


EDIT: eigensinn. ich kann das. mut. holla. und jetzt bloss nicht das kaempfen aufgeben. ich bin gut. ich bin die weltbeste.



08.10.2011 um 22:56 Uhr

"dein hosenladen ist geringfügig offen."

Musik: Ohrwurm: Christina Stürmer - 4 Jahreszeiten


genau so ist das! ich wurde angesprungen. so halbwegs. und angetatscht. und ich hab gebissen und jaaaaaaaaaaaaaaaa. hab grad irgendwie gar keine lust zu erzaehlen. ich quetsch grad affi ueber wegen klasse und so aus. blabla. =)


08.10.2011 um 10:07 Uhr

so ist das!


kein verlass auf die menscheheit. diese woche war bescheuert, ich hab mich sehr viel aufgeregt. aber die neue therapeutin ist klasse. bogenschiessen hat mir sehr viel spass gemacht. ich hab ein paar mal ins gelbe getroffen. ;)

heute will ich nach stuttgart. ich geh wohl allein, will meine uli treffen. sonst wuesst ich niemanden, der mitgeht, nils kann nicht, und ja. ich hoff ich schaff das. wegen wies dann in stuttgart wird. und den ganzen leuten und weil die ja alle gar nichts wissen, ausser juli ein bisschen und frauke eben. ich krieg das schon hin. weils so kalt ist, wolen wir nacher ochmal am cb halten, wegen nem schaal. waer doch nur klug. und die kontaktlinsen hab ich raus gemacht, weil meine augen weh getan haben. mal schaun, was der tag so mit sich bringt.


03.10.2011 um 16:43 Uhr

REUE

Musik: iMusic


SCHEINWERFER AN!

kann man erst, wenn etwas passiert ist. fuehlt sich bescheuert an. aber das davor hat sich nicht besser angefuehlt. mir hat es spass gemacht. ich hab mich verkuenstelt. und dann, wie aufs stichwort. ich wusst schon, bevor ichs gemacht hab, dass es falsch ist. unnoetig, ja, das sowieso! und weil alles sowieso rauskommt. findets die mama im muell oder hab ich einfach pech. ach. unnoetig. alles unnoetiger. als es sein kann. nein, als. als alles. jetzt. jetzt hoff ich nur, dass es bleibt. fuer immer. und dann erinner ich mich. immer. an dies und jenem. immer. ich find mich haesslich.

beichte,beichte,beichte!

ich hoffe sie kommen bald. ich moechte dorthin zurueck.



03.10.2011 um 14:52 Uhr

ein kleiner schauer.


wenn ich deinen namen sage, lese, bekomme ich gaensehaut.


03.10.2011 um 13:26 Uhr

NAP - not a pro.


jetzt beleidigt zu sein waere unprofessionell.


03.10.2011 um 12:58 Uhr

tatsache.


als waer ich einfach nur.. strunz-eklig. igitt!
eindeutiges zeichen fuer: fick dich.