irgendwo im nirgendwo in mir.

10.02.2012 um 16:44 Uhr

Und die Moral von der Geschicht': Hoffnungsvoll warten bringt's nicht!

Musik: Ohrwurm: Blumentopf - Wach auf!


ich sitz im wohnzimmer, schau pro7, meine schwester neben mir und jedes mal, wenn ich mich nur dran erinner, dass sie dort sitzt und ich neben ihr, koennte ich ausflippen. und jedes mal, wenn meine mutter oder sie auch nur ein wort sagen, wuerde ich am liebsten den schrank auf ihren koepfen zertruemmern. und wenn dann noch jemand ankommt und fraegt, was wir denn am wochenende machen, als waere es so sebstverstaendlich, dass wir etwas zusammen machen oder gerade weil es vielleicht so ist, dann will ich mir meine finger endlich brechen, damit ich aufhoere, zu knacksen.
hallo, wochenende. ich bin viel zu abhaengig.




Diesen Eintrag kommentieren