mijonis Welt

22.03.2017 um 05:38 Uhr

Och ... Mittwoch

von: mijoni   Kategorie: Privates

Stimmung: Wartet auf Kaffee ....

Schwupps, schon Mittwoch ... 

Ich kann nicht sagen, das mich das jetzt freut. Im Grunde ist es egal, welcher Wochentag ist, zur Zeit sind sie alle gleich 😂😂😂 ... Zumindest von der Arbeit her. Täglich grüßt das Murmel Tier, kann ich dazu nur sagen.

Am Wochenende wäre eigentlich Mini hier, aber das steht noch nicht fest. Sie ist derzeit auf einer anderen Stelle, weil die G. krank geschrieben ist. So wie ich gestern erfahren habe, das auch noch für längere Zeit. Mal sehen, wie sich der Träger das weiter vorstellt. Sehr nervig, das ich denen nun hinterher telefonieren muss und es keiner von denen auf die Reihe bekommt sich zu melden. Für mich ist die jetzige Entfernung der springende Punkt. 3 Stunden Fahrt ist nicht gerade um die Ecke ...

Die Situation ist echt vertrackt mit der Mini. Bin wirklich gespannt, welche Informationen ich heute erhalte. Ich werde wohl den sauren Apfel nehmen und sie am Wochenende holen, schließlich freut sie sich darauf, weil sie sehr genau weiß, wann sie hier ist.

"Es ist nur ein Job!" ... Das sagte man mir gestern. Vermutlich hat derjenige Recht. Es ist ein Job und nicht mein Leben, wozu also alles geben? Wozu so viel Energie investieren? Daran werde ich heute denken und nicht nur einen Gang, sondern 4 Gänge runterschalten. Manchmal vergess ich das. Das es eben nur ein Job ist. Ich vergess es nicht, weil ich es so liebe ... nö, eher deswegen, das ich es so lernte, das man seine Arbeit erledigt, zeitnah. 

Egal jetzt, heute gibt es 2 Sachen, die erledigt werden müssen und darum werde ich mich kümmern, der Rest? Mir schnuppe ...

 

20.03.2017 um 05:42 Uhr

Neue, alte Aufgaben

von: mijoni   Kategorie: Privates

Stimmung: Überrascht 🤔

Die Pläne der Umstrukturierung habe ich nicht wirklich für ... 🤔 ... mhh, wie soll ich sagen? Ich habe sie mir angehört, es erschien auch sinnvoll, aber ich bin nicht von der Umsetzung ausgegangen. Dafür hatte ich meine Gründe.

Freitag wurde ich dann doch überrascht, als man mir sagte, das ich ab Montag das Ausdrucken übernehmen werde. Erstmal an dem PC, ein neuer würde kommen. Okay ...

Dann die Frage danach, wo ich in Zukunft sitzen werde, es wird das Büro der "Lieblingszicke" werden. Nach einigem hin und her und meiner Antwort, das es vollkommen egal, wo dieser Platz sei. Ich würde eh nicht lange an ihm sitzen ... Warum? Erfahrungswerte, war meine Antwort. 

Zum Feierabend durfte ich mir dazu noch den Kommentar anhören, das ich dann eben zusehen müsste, unentbehrlich zu werden, dann würde ich den Stuhl wohl behalten. Auch hier verblüffte die Antwort und führte zu einem Lachen. Ich will nicht unentbehrlich sein, es gibt genug andere hier, die es sind und da muss ich nicht mit machen.

Heute kommt auch ein neues Helferlein, dessen Sprachkenntnisse noch nicht so toll sind. Stört mich nicht, ich habe in meinem Beruf gelernt, den Menschen etwas beizubringen ohne viel zu reden. Für heute wird er damit ausgelastet sein, Kartons zu machen, der Vorrat ist längst aufgebraucht.

Der Rest wird die Tage mit dazu kommen und ich bin da recht entspannt. So schwer ist es nicht, was da gemacht wird, aber halt durch die Menge verwirrend. Das Helferlein scheint allerdings kein dumpfer Kopf zu sein, also wird er es schon verstehen. Zudem ist er nicht allein, die Aushilfe ist da und ich bin ja auch nicht aus der Welt.

Das Büro mit der "Lieblingszicke" zu teilen wird hingegen eine Herausforderung. Aber gut, ich kann mich gut zumachen, wenn sie wieder ihre Launen hat. Zudem bin ich gespannt, ob sie sich tatsächlich nur noch um ihren Kram kümmert 🤔

Na dann ... Ich werde mich jetzt mal aufraffen und mich fertig machen. Ich habe heute viel vor, sowohl auf der Arbeit, als auch privat. 

19.03.2017 um 05:30 Uhr

Alles Übungssache

von: mijoni   Kategorie: mijoni Gedankensplitter

Stimmung: Nicht bei mir ...

Je öfter man etwas macht, desto besser wird man darin. Inliner und Fahrrad fahren, am Anfang holprig und schwer, später fließend und leicht. Auto fahren, erst hoch konzentriert, dann vollkommen automatisiert.

Wenn ich also mit etwas beginne, dann muß ich es üben, bis es fließend von der Hand geht und ohne darüber nachzudenken abgerufen werden kann.

Neurologische ein spannender Prozess, der je nach Komplexität, kurze Zeit beansprucht oder länger benötigt, um angelegt und automatisiert zu werden.

Spannend insofern, das dieser Prozess nur so lange reibungslos läuft, wenn es sich um rein motorische Handlungen geht oder kognitive Leistungen ohne großartigen emotionalen Hintergrund oder Verknüpfungen.

Aber was ist mit Verhalten und deren Muster? Dieses hat man schließlich "gelernt", automatisiert, auch wenn es "falsch" ist. Einfaches Beispiel, wenn man als Kind lernt, das man nur positive Aufmerksamkeit bekommt, wenn man lieb und brav ist, wird es das lernen und übernehmen. Jegliches andere Verhalten vermeiden, um die negative Aufmerksamkeit wie Gewalt, Ignoranz und ähnliches als Konsequenz auszuschließen. Das aber später immer lieb und brav zu sein ganz andere Schwierigkeiten mit sich bringt, ist offensichtlich.

Mühsam ist es, solche Muster aufzuweichen und zu verändern, weil hochgradig emotional belastet und das Gehirn ist echt cool. Es verweigert den Zugriff im bewußten Zustand. Ein einmal angelegtes Muster ist wie eine Datei beim PC, nur mit dem Unterschied, das diese im Hirn nicht einfach so angewählt, überschrieben oder gelöscht werden kann.

Zurück zur Übung ... Um also Muster zu verändern, muss man sich dessen erstmal bewusst werden und sein. Erkennen, was Auslöser für das Muster sind und man muss sich kontrollieren. Aktiv das alte Muster unterdrücken.

Basis der Verhalrenstherapie, langwierig, aufwendig und oft nur mit mäßigen Erfolg einsetzbar.

 

 

17.03.2017 um 19:08 Uhr

Kein Wochenende ...

von: mijoni   Kategorie: Privates

Stimmung: Chilliger Freitag ... 😏

Was für eine Woche ... 😥😥 ... Ich fühl mich vollkommen ausgelutscht, einfach nur kaputt. Das ist momentan schlimmer wie Weihnachten 😲😲 ... Ich hege den Verdacht, das den Verbrauchern Punkte, Sticker oder Kekse angeboten worden ... 🤔 ... Es ist einfach irre, was da momentan abgeht.

Kalter Kaffee ist derzeit Standard und das ist widerlich ... 😕 ...

Seit ein paar Wochen ist der Freitag mein Chill-Abend. Ich mach da gar nichts, wenn ich nach Hause komme. Raus aus den Klamotten, Dreck und Staub abzusehen und dann mit den Wohlfühl-Klamotten aufs Sofa 😊 ... Das ist purer Luxus. Manchmal hör ich einfach nur Musik, manchmal lass ich mich vom Fernseher berieseln. Ich häng einfach meinen Gedanken nach oder auch nicht. Es tut gut, einfach mal den Kopf auszuschalten. 

In diesem Sinne ... 😊 

16.03.2017 um 06:04 Uhr

Zickig

von: mijoni   Kategorie: Privates

Stimmung: Ich fütter meinen Ziegenbock ...

Interessant ... Da trägt man mal kein Dauerlächeln zur Show, hält die Kommunikation kurz und knapp und schon ist man zickig ... 🤔

Ok, der Ton war teilweise etwas abweisend, das gebe ich zu. Ich gebe auch zu, das man das mit zickig gleichsetzen oder so empfinden kann. Aber mein restliches Verhalten ist nicht zickig, schließlich mach ich das, was ich machen soll und was man mir aufträgt.

Werde heute noch an anderer Stelle mal nachfragen, wie es da angekommen ist . Eine Meinung allein reicht mir dazu nicht.

Wahrscheinlich wird das etwas am Ton ändern, wenn man so empfindlich darauf reagiert, schließlich will ich keinen vor den Kopf stoßen. Aber daran, weiter auf Worte zu verzichten, halte ich fest. Ich sehe keine Notwendigkeit darin, damit jetzt aufzuhören. Wie gesagt, der Ton, ja, der kann gern angepasst werden.

Zudem habe ich gar keine Zeit um rumzuzicken, weil definitiv viel zu viel zu tun ist. Sei es drum ...

Die Urlaubsplanung ist fast fertig. Frankreich fällt aus, zu teuer ... Die Knutschkugel ging da vor. Statt dessen werde ich das erste Wochenende in die alte Heimat waren und mich dort von einer sehr lieben Freundin verwöhnen lassen 😊 ... Sie vermisst mich und so hat sie wieder jemand den sie betüdeln kann und ich komm in den Genuß ihrer Kochkünste 😊

Vorgestern habe ich mit meinen besten Freund geschrieben und er kann sich 2 Tage frei nehmen 🤗 ... Also rutsch ich von der alten Heimat weiter nach Berlin und bleibe da auch 2 Tage. Oder länger ... Ich hab ja Urlaub und meinen Geburtstag feier ich ja eh nicht.

Vor ein paar Wochen hatte ich die Idee, ganz spontan den Geburtstag in Paris zu verbringen. Die Vorstellung den Sonnenaufgang vorm Eiffelturm mit Kaffee und frischen Croissants zu genießen, fand ich umwerfend anziehend ... 🤔 ... Die Idee sitzt irgendwie fest und noch habe ich sie nicht verworfen. Mal sehen ... Wäre natürlich ein Bullenritt, wenn ich es umsetzen, von Berlin nach Paris, aber es geht schließlich um die Verrücktheit die dieser Idee Pate steht 😂😂😂

Meine Große hat übrigens einen Ausbildungsplatz 😊 ... Auf Anhieb, ohne langes suchen oder 1000 von Bewerbungen. Ich freu mich für sie und bin natürlich arg stolz 😊 ... Ich sagte ihr auch, das sie auch verdammt stolz auf sich sein kann und das sie es sagen und zeigen kann und darf.

Junior hat inzwischen wieder Spaß in der Schule und schreibt gute Noten 😊 ... Er freut sich schon riesig auf Ostern und macht eine Liste von dem, was er hier gern essen würde 😂😂😂

Mini ... bricht mir gerade das Herz. Sie soll nun erneut psychiatrisch untersucht und die Diagnose überprüft und ggf ... Im Raum steht eine seelische Behinderung, keine Störung mehr. Der Gutachter ist zu dem Schluß gekommen, das da mehr sein muss als nur eine Störung, da bestimmte Muster immer wieder auftreten. Dieser Stein liegt mir wie ein Gebirge im Magen, ich denke, keine Mutter will es wahr haben, das man einen ... Ja, was eigentlich? Psychopathen? Sonderling?

Egal wie man es nennt, die Konsequenzen daraus machen ein normales Leben für sie unmöglich und das ist es, was mich so trifft. Und es ist egal, ob man diesen Umstand schon mal ins Spiel brachte.