mijonis Welt

21.05.2017 um 05:11 Uhr

Zusammenbrüche und Sprachlosigkeit

von: mijoni   Kategorie: Privates

Stimmung: Schlecht ...

Mein Kopf fühlt sich an, wie ein Luftballon ... vollkommen leer. Und doch bin ich selbst ständig in Bewegung und wenn es nur die Finger sind.

Freitag war schlimm, ... Bitte sprich langsam mit mir, die Nacht war lang ... neckische Frage zurück, dann ungläubige Blicke und Sprachlosigkeit. Nein, ausfallen werde ich nicht. Zu Hause rumsitzen würde es nur noch schlimmer machen. Und es ist ok, es muss keiner was zu sagen ... Mir fehlen ja selbst die Worte ...

Von einer anderen Seite, Sticheleien ... Unter normalen Umständen hätte es mir nichts ausgemacht, aber Freitag war nichts normal und das wird es auch nicht wieder. Hätte ich was sagen können? Ja. Aber wozu? Das Urteil ist von der anderen Seite schon gefällt und es gibt Leute, die wissen das und andere sollen es nicht wissen, weil ich deren Betroffenheit nicht will.

Gestern an der Tankstelle ging es auch. So lange ich was zu tun habe, geht es. Nur nicht nachdenken. Nachdenken ist zur Zeit wie ein Ticket ins Nichts.

Abrutschen an einer glatten Fläche. Und am schlimmsten für mich ist die Hehlerei dabei ... Ich dachte, wenn ich mal einen Zusammenbruch, einen Nervenzusammenbruch habe, dann wirklich spektakulär. So mit Schreien, ausrüsten und Sachen kaputt machen .... Statt dessen fühl ich mich, als hätte jemand den Stecker gezogen. Alles ist belanglos, sinnlos, stumm und dunkel.  

Ihrer Tochter geht es gut. ??? ... Was heißt gut in diesem Zusammenhang? Sprechen durfte ich sie nicht, ich verstehe das und ich hätte wohl wieder das Heulen bekommen. Dennoch hätte ich gern ihre Stimme gehört. 

Montag kann ich mit der Therapeutin und dem Arzt sprechen. Das doofe ist ja, das ich das Prozedere kenne, aber jetzt bin ich auch emotional drin und das hilft so gar nicht.

Montag werde ich auch zum Arzt gehen. Ich brauch was aus der Psychopharma-Kiste, um zur Ruhe zu kommen. Etwas, das mich schützt. Im Moment trifft mich jeder falscher Ton.

19.05.2017 um 05:07 Uhr

Anrufe ...

von: mijoni   Kategorie: Privates

Stimmung: Keine Ahnung ...

Wenn man mitten in der Nacht aus dem Bett geklingelt wird, bedeutet es selten was gutes. Vor allem, wenn man Kinder hat, eine alte Oma, einen anderen gebrechlichen Verwandten ... 

Das Handy ist nachts lautlos. Das altmodische Festnetztelefon hat, seit dem Umzug hierher noch nie nachts geklingelt. Es hat mich irritiert und erst wußte ich nichts, mit dem Geräusch anzufangen.

Bis ich da war, war der Anruf weg. Mein Ex-Mann ... Auf dem Handy, ein Anruf von ihm und eine private Nummer ... Beim Ex besetzt, langsam ein mulmiges Gefühl ... Die Große? Ein Unfall mit ihrer Freundin? Horrorfilmen, die da in Sekunden durch den Kopf schossen ... keines davon besonders beruhigend ... 

Abhören der Mailbox, ungläubig, entsetzt ... Anruf beim Ex, endlich frei und er war sofort dran ...

Kein Unfall der Großen, kein Todesfall und doch ... Der Grund der Anrufe beunruhigend (?), schockierend (?) ...

Bedanken für den Anruf, Mut zusprechen ... Zigarette holen, Kaffee aufsetzen ... Es wird eine lange Nacht werden ...

Die Nummer anrufen. Was sagt man um diese Uhrzeit? Guten Abend (?) oder guten Morgen (?) ... Eine müde Stimme, GsD, einen fröhlichen Menschen am anderen Ende hätte ich nicht ertragen. Kurzes Warten und dann die Stimme von der Mailbox.

Zuerst sagte sie, ich bräuchte mich nicht beunruhigen (?), bei Anrufen um Mitternacht (?), aus einem Klinikum (?) ... ??? ... Es fallen Worte wie Aufnahme, hochgradige Selbstgefährdung ... Und es fallen noch viele andere, die ich nicht schreiben mag. Weil ich sie nicht glauben will ...

Die Nacht war lang, oder kurz, je nachdem von wo man es betrachtet. Ich habe an alle relevanten Stelle eine Mail geschickt, um mir heute x - faches erklären zu ersparen und viele Anrufe zu vermeiden.

Ich hab den Brocken geschluckt. Ich fühl mich ... einem Zustand ausgesetzt, der nicht wirklich zu beschreiben ist. 

 

16.05.2017 um 19:40 Uhr

Das war es dann ...

von: mijoni   Kategorie: Privates

Stimmung: Aus der Bahn ... 🎢🚂🎢

Heute Vormittag habe ich die Mini in die Übergangsmöglichkeit gebracht. Knapp 200 km von mir weg ... 😔😒 ...

Mhh ... Ob das was dauerhaftes wird, wird sich zeigen. Ich denke es nicht, es sind nur Jugendliche dort ab 13 Jahren. Aber ich könnte mich auch irren und das wäre dann sehr positiv. Morgen geht es auch wieder zur Schule für die Mini.

Der Abschied war wie erwartet, sie saß beim Essen, winkte, lachte und rief mir zu, das sie mich lieb hat. Und das, nachdem hier gestern und heute Morgen die Nerven blank lagen und auch mein Geduldsfaden nur noch Millimeter lang war ... 🤔

Jetzt zu Hause ist es plötzlich da ... Das dämliche Loch ... 😒 ... Menno, es ist viel zu still hier, das Sofa wieder viel zu groß ... 😔 ... Ich ahnte es schon gestern, als ich ihre Sachen packte.

Heute Abend gönn ich mir das Gefühl von Vermissen ... Schließlich waren die 4 Wochen zwar eine gewaltige Umstellung, aber ohne größere Zwischenfälle. Ein durchaus positives Ergebnis ... 😊 

15.05.2017 um 05:34 Uhr

Sandmann

von: mijoni   Kategorie: mijoni Gedankensplitter

Stimmung: Ich sehe dich ... 👀

Jeder kennt die Legende vom lieben, guten Sandmann, der nachts den Kindern Traumland in die Augen streut. Wenn ich sage, das jeder wohl an das Sandmännchen aus dem Fernseher denkt, natürlich an die DDR-Version, lehne ich mich nicht zu weit aus dem Fenster. Oder man denkt an den Sandmann aus den SpiderMan - Filmen.

Aber ich könnte darauf wetten, das keiner weiß, das der Sandmann in einigen Ländern eine böse Kreatur ist, die nachts die Augen des Schlägers entfernt, um sie zu fressen ... 😱🤔 ...

Für mich allerdings hat der Sandmann wahrlich eine andere Bedeutung. Für mich ist ein Sandmann jemand, der einem entweder Sand in die Augen streut, um die Wahrheit zu verschleiern oder Sand ins Getriebe streut, um den Prozess zu verlangsamen oder gar zum Stillstand zu bringen.

Allerdings würde ein Sandmann das nie zugeben, zum einen, weil es nicht seiner Wahrnehmung entspricht und zum anderen müsste er sich dann ja auch dem stellen, das sein Tun aufgedeckt ist.

Ein Sandmann erzählt einem, das es natürlich nicht so ist, wie man es sieht oder empfindet. Er wird sagen, das er es nur gut mit einem meint. Er wird Dinge anführen, die einen wieder glauben lassen, man hätte sich geirrt.

Ein Sandmann wird auch leugnen, Sand ins Getriebe zu streuen, denn was hätte er denn davon? Er will einem ja nichts schlechtes, im Gegenteil, er wünscht dem anderen ja Erfolg.

So ein Sandmann verfügt über eine riesige Kiste mit Mitteln und Wegen, Tricks und Kniffen, um jemanden zu täuschen und es ist nicht immer einfach, ihnen auf die Schliche zu kommen. Zumal er ja in einer für sich perfekt angepassten Umgebung agiert.

Manchmal weiß ein Sandmann drum, aber es kümmert ihn nicht. Er findet immer jemanden, dem er in alter Manier Sand in die Augen streuen kann.

 

14.05.2017 um 05:31 Uhr

Noch drei Tage ...

von: mijoni   Kategorie: Privates

Stimmung: Minimi ... ☕

Noch drei Tage, dann geht der alte Trott wieder los ... 😊

Ob ich mich darauf freue? Ein wenig schon ... Ich freu mich darauf, den Zirkus zu betreten und zu sehen, ob es neue Kunststücke geben wird ... 🤔😂😂😂

Glaube ich das wirklich? Nöö ... 😊 ... Aber meine Einstellung hat sich verschoben und so kann es recht interessant werden. Aus etwas Abstand aus betrachtet, wird es sicher recht lustig.

Freitag hatte ich noch ein Telefonat mit einer Kollegin, man muss ja schließlich informiert sein ... 😊 ... Eine Stunde lang haben wir gesprochen und wirkliches neues gab es nicht, aber darum ging es auch nicht. Mir ging es um die Stimmung und um das, was nicht erzählt wurde.

Mal sehen, Mittwoch muss ich erstmal sehen, was überhaupt so abgeht. Und mich "warmlaufen" ... 😂😂 ... Alles andere kann warten.

Die neuen Zeiten sind cool. Es bleibt Zeit für die vielen anderen Sachen und auch körperlich kann ich etwas Luft holen. Die Stunden an der Tankstelle wandern langsam in die Woche und so werden die Wochenenden auch wieder frei. Zumindest 2 davon ... 😊 ...

In drei Wochen habe ich dann schon Urlaub ... 😊 ... Etwas, was auch wieder zu Gerede führen wird und einigen sauer im Magen liegen wird ... 😂😂😂 ... Mir egal. Ich freu mich drauf ... 😊 ...

Und ich genieße es, das mir etwas Glück zuteil wurde, in Form von 2 Geschenken ... 😊