mijonis Welt

30.01.2018 um 05:34 Uhr

Willkommen ...

von: mijoni   Kategorie: Privates

Stimmung: Minimi .... 🦄

... In der anerkannten Gesellschaft.

Ich bin Freitag bei der Bank gewesen und bin dort mit Informationen rausgegangen, die mich verwirrten (?), überraschten (?) ... Und mich in einen Zustand versetzten, der zwischen Optimismus und Pessimismus schwankte.

Gestern dann die Erlösung in Form von visueller Bestätigung. Ich bin wirklich wieder in der Gesellschaft aufgenommen worden. In der kreditwürdigen.

Och, ist doch nichts besonderes ... schön, wenn das für die meisten hier nichts besonderes ist. Für mich ist es das Ende von kleineren und größeren Katastrophen, die einem den Schlaf rauben und die Nerven zerreißen.

Wenn man noch nicht mal eine Waschmaschine auf Raten bekommt, wird so etwas zu einem Abenteuer.

Egal, ob man den Umstand selbst verschuldet hat oder nicht, oder warum man in dieser Situation ist. Das interessiert niemanden.

Die letzten Jahre war ich in dieser Situation und fand es ziemlich erbärmlich und beschämend. Gott sei Dank, gab es einige wenige, die mir ohne lange zu fragen zur Seite standen.

Jetzt kann ich diese "Altlasten" ablösen und brauch mir keine Sorgen mehr darüber machen, etwas nehmen zu müssen, was gerade geht, sondern kann es wieder selbst entscheiden.

 

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. zitierenSweetFreedom schreibt am 30.01.2018 um 12:16 Uhr:Das freut mich für Dich!
    Liebe Grüße
    S.F.
  2. zitierenindalo schreibt am 30.01.2018 um 20:44 Uhr:Ich gratuliere dir zu dieser Errungenschaft!

    Und ob das etwas Besonderes ist! Vor gefühlt nicht allzu langer Zeit stand ich vor dem Problem, dass ich keine Wohnung finden konnte wegen so nem Müll. Da bin ich aber im Dreieck gesprungen. Das ist zwar schon etwas länger her, aber ich weiß noch ganz genau wie sich das anfühlte... einfach furchtbar!

    Tja, und als mir jemand Anfang des Monats von ähnlichen Problemen erzählte, konnte ich nur fragen "Was brauchst du?" und sie war völlig hin und weg, dass ich ihr einfach so helfe. Aber damals war für mich klar, dass mir das nie wieder passieren sollte, und auch niemandem, den ich kenne. Und es tat gut, das geschafft zu haben!
  3. zitierenmijoni schreibt am 31.01.2018 um 17:16 Uhr:Danke schön, ihr beiden 😊

    Im Dreieck bin ich auch manchmal gesprungen, aber es hilft ja nichts. Und nein, in so eine Misere möchte ich auch nicht mehr kommen 😦 ... Denn es ist ein Tabu - Thema und es hält sich hartnäckig die Meinung, daß man ein Verbrecher ist, wenn man Einträge bei Schufa & Co hat ...

    Ich freu mich ... Es erleichtert mir das Leben. Dies Wissen, das, wenn irgendwas passiert, man nicht in der Luft hängt, das ist pure Erleichterung.

    Danke für Eure Worte 🍀


Diesen Eintrag kommentieren

Bitte beachte: Gästebucheinträge in diesem Weblog werden erst nach Freigabe durch den Autor angezeigt.