Gedankenventil

30.04.2007 um 13:28 Uhr

ich bin doch kein geiles schlitzohr *shock*

von: miss

schon seit einiger zeit wird mir am mittag immer schlecht. ich weiss, dass ich was essen sollte. hab manchmal auch ein hungergefühl. wenn ich dann schaue was ich essen könnte, hab ich auf nichts lust. doch weil ich ja etwas essen muss und will, kaufe ich mir dann doch etwas.
wie heute. 2 samosas. das ist nicht so viel. doch ich hatte so mit diesen zu kämpfen. mir ist jetzt noch übel.
das macht mir angst...

ich hab IHN wieder gesehen. nicht mein ex. sondern n anderer, früher hab ich viel über IHN hier geschrieben. am samstag trafen wir ihn als wir am einkaufen waren. wir hatten n bisschen stress und konnten darum nicht lange reden. ich weiss auch nicht ob er reden wollte. er war so komisch. hab ich denn irgendwas falsch gemacht? ist er sauer auf mich? oder geht es ihm einfach nicht gut? gestern im msn noch kurz mit ihm gesprochen.
ich weiss nicht was los ist. dabei würd ich so vieles für ihn tun. ja schade...

und von dem anderen hab ich hier ja geschrieben, der wo ich gar kein kontakt will und wollte. am samstag waren wir in sg am flohmarkt. weil ich mir zeit lasse beim schauen, lief ich alleine herum und r und m zusammen. einige meter weg vom flohmarkt lief ich ihm voll in die arme. hab also mit ihm gesprochen. dann wollte er die nummern tauschen, damit wir am abend was zusammen machen könnten. ich hab gesagt "kannst mir ja deine nr mal geben und ich melde mich vielleicht" da sagt er "du bist schon n schlitzohr. aber ein geiles schlitzohr" ou mein gott. ich wusste nicht mehr was sagen. hab mich dann bald verabschiedet und mich natürlich nicht gemeldet.

morgen hab ich frei. ich bin sehr froh. bin gestern zwar früh schlafen gegangen, doch hatte so mühe zum aufstehen heute morgen. und im zug bin ich dann auch nochmals eingeschlafen.

am nachmittag muss ich noch die bestellten bücher zur post bringen. das wird sehr streng. vielleicht fährt mich meine chefin ja mit dem auto. ich hoffe es sehr.

am samstag waren wir am see. das war sehr schön.

27.04.2007 um 15:25 Uhr

fass mich nicht an

von: miss

ich mochte diesen typen noch nie. war darum froh, als wir nicht mehr am selben ort arbeiteten. (als ich 14, 15 war hab ich mit ihm gearbeitet). seit damals hab ich ihn nicht mehr gesehen. und ich war sehr froh drüber. hab einiges über ihn gehört und alles bestärkte meine abneigung noch mehr. ich wusste, dass die s. bei ihm zieht. als sie mir das letzte mal sagte, er wisse, dass ein teil für mich sei, aber er wisse nicht, dass ich weiss, dass es von ihm ist, hat es mir abgelöscht. "nein sara, das ist nicht klug, du traust diesem typen nicht, also lass es sein, dann ziehst du halt nicht mehr bei der s." gesagt getan... nur musste ich diese woche mit der r. mit zu der s. das zeug für r. holen.
das zeug war noch nicht dort. wir warteten. dann kam er. weil er nicht wissen durfte, dass wir es wissen, mussten wir warten bis er weg war. das heisst also ca. 2 stunden auch mit ihm verbringen.
am anfang ging es noch. doch als wir dann auf dem balkon am rauchen waren nur die r., er, n anderer und ich fing es an. "wie alt biste denn jetzt?" "wohnst du denn noch zu hause oder bereits alleine?" diese verdammte lüsternheit in der stimme.
irgendetwas sagte ich, da meinte er "komm, gib mir five" ja eh, dachte ich, n handklatsch sollte noch gehen. doch das war nicht alles. er wollte mich halten, umarmen. ich wollte mich losmachen. schaffte es sogar kurz. "ey, du bist 1000 mal schwerer als ich, du erdrückst mich noch" war alles was mir einfiel. "dann bin ich eben ganz sanft" und wieder versuchte er es. ich wollte mich aus seinen armen rauswinden. doch es ist nicht so einfach. r. wurde immer alarmierter und sagte dann "ey, du, luegsch, lass sie, eyyy, luegsch..." (luegsch = schaust du, pass auf) ich war dann zwar frei von ihm, doch er war dammt sauer auf r "weisst du sie kennt mich, sie kennt meine witze..." und all diesen scheiss. ich hab dann gesagt "ja klar ich kenne dich vielleicht, doch sie kennt mich"
der rest vom abend verlief dann mehr oder weniger easy.
warum ich mich nicht mehr gewehrt habe? ey, dieser typ ist krank. wirklich krank. du kannst mit ihm lachen und von einer minute auf die andere wird er agressiv. und wirklich agressiv.
keine ahnung ob er schizophren ist oder sonst einfach psychische probleme hat. vielleicht n soziopath? obwohl mir wikipedia sagt, dass dieser begriff nicht mehr aktuell ist. nun nennt man es "antisoziale persönlichkeitsstörung" http://de.wikipedia.org/wiki/Dissoziale_Pers%C3%B6nlichkeitsst%C3%B6rung
genau darum wollte ich nichts mit ihm zu tun haben. entweder du stimmst ihm immer zu und machst was er will oder er mag dich nicht und dann hast du n problem.
traurig aber wahr. r. war recht entsetzt, sie versteht mich jetzt und will auch nicht mehr bei der s. ziehen. auch wenn es gute ware ist und nicht mal so teuer.


hab vorhin einen getroffen der im selben haus sein büro hatte wie wir vorhin. echt n netter. hatte vorhin nicht so viel kontakt mit ihm, aber freundlich war er immer. ich war auf dem weg zur post und er sass in einem restaurant draussen. komm sitz doch hin und trink was. ja eh, why not, bin ja alleine im büro. er hat mich nachher mit dem auto zur post und nachher ins büro gebracht. nett nett. und gefragt ob ich am montag an eine veranstaltung käme. thema: wenn der mensch vom affen abstammt - wann entstand die seele. "Die Science Bar lädt ein, bei einem Bier oder einem Kaffee über aktuelle und spannende Themen aus der Wissenschaft zu diskutieren. Ohne Referate und Podium findet einmal im Monat ein offenes Gespräch zwischen Publikum und Expertinnen und Experten statt. In der Science Bar wird nicht nur debattiert: Ob Roboter auf dem Laufband oder Entspannungsübungen zum Mitmachen, das Publikum ist aktiv dabei und diskutiert mit. Die Science Bar findet jeweils am letzten Montag im Monat statt." (www.spheres.cc)
vielleicht geh ich, kommt auf drauf an wie fit ich bin. dienstag hab ich ja eh frei. es kommen auch noch andere kollegen von ihm. er ist ca. 40 oder so. aber n geflippter typ. nja, leute kennen lernen schadet nie, vielleicht kann man sie mal als vitamin b verwenden ;-) mal schauen...

was wir dieses weekend genau machen weiss ich nicht. jetzt hat es grade kurz geregnet. ich hoffe es wird wieder warm und sonnig. denn ich hab mich auf sommerwetter eingestellt. auch für heut abend. mal schauen...

allen ein schönes wochenende

24.04.2007 um 13:50 Uhr

stolz auf papa

von: miss

ich hätte nie gedacht, dass mein vater so toll reagiert. denn auch er findet cannabis nicht unbedingt gut. und trotzdem akzeptiert er es und setzt sich für mich ein. vorgestern abend hab ich ja noch mit meiner big sis und meinen eltern drüber gesprochen. die sis sagte einige sachen, denen ich nicht unbedingt zustimmen kann. wenn das kiffen nicht wär würd ihr ex sein leben nicht so verhängen. unser onkel auch nicht (das sagt sie vor meinen eltern, die doch nichtmal wissen, dass er kifft... ich finde das nicht fair!) ich hab gesagt, dass man ja nicht von einigen auf alle schliessen kann. ich z.b. finde nicht, dass ich vergesslich, antriebslos und alles bin. "du weisst ja nicht wie es ohne wäre..." hat sie da gesagt. aber wenn ich pause machte fühlte ich mich nie besser oder so.
klar gibt es studien, die besagen wie schlecht cannabis sei. aber es gibt auch gegenteilige studien. wem glauben?
mein pa kennt den bullenchef, er hat mir angeboten, dass er mit ihm noch darüber spricht. vor allem weil sie dir r auch auseinander genommen haben und so n aufstand wegen einem leeren grip gemacht haben. ich hab abgelehnt. doch es ist sehr nett. er hat mir gestern morgen noch gesagt "eigentlich hätte ich gleich kommen sollen. das nächste mal komme ich" das finde ich nett, vorallem ist er ja nicht mehr dazu verpflichtet weil ich bereits volljährig bin.
nur meine mum. ich weiss auch nicht, sie kanns nicht akzeptieren. ich hab mir letzthin wieder ein dread gemacht, ein einziges. lieber ich filze meine haare n bisschen und beisse dafür  nicht an den fingernägeln. ja da hat sie dann schon ihre kommentare fallen lassen. und es macht mich agressiv. warum macht sie das genau bei mir? warum motzt sie immer über meine kleider? dabei bin ich die einzige von ihren töchtern, die ihr nie gesagt hat sie soll was anderes anziehen oder so. wenn sie zu meiner big sis auf schulbesuch kam, wählte immer sie die kleider aus die meine mum anziehen muss. es ist auch heute noch so, wenn sie zum arbeitsort meiner sis geht.
was man nicht will, dass man dir tu, das füg auch keinem andern zu.
würde gerne noch mehr schreiben, hab aber no time (no time for revolution... ;-)

23.04.2007 um 16:45 Uhr

wieder von den bullen gefilzt

von: miss

Samstag, 20. April 2007, in einem Pärklein in yyyy. Drei 18-jährige weibliche Personen und eine männliche Person, ca. 23 Jahre alt, sitzen im Pärkli und reden ein bisschen. Sie sind weder laut noch randalieren sie. Sie sehen wie die zwei Polizisten mit einem Hund in ihre Richtung kommen. Doch weil sie nichts Verbotenes gemacht haben und auch nichts verbotenes getan haben warten sie und bleiben dort.
Zuerst kontrolliert die Polizei  ihre Ausweise. Mit der männlichen Person folgt ein längeres Gespräch weil er sich nicht ausweisen kann.
Dann beginnen sie mit der Taschenkontrolle. Alles müssen wir aus der Tasche rausnehmen und auf das Bänklein legen. Die Handys werden kontrolliert ob sie als gestohlen gemeldet sind. Bei mir in der Tasche liegt ein leeres Mini-grip. Ich werde gefragt wann ich das letzte Mal konsumiert hätte. Doch ich erkläre dem Polizisten, dass ich darauf keine Auskunft geben will.
Er droht mir an, dass ich es mir nochmals überlegen soll weil ich sonst mit auf den Posten muss. In meiner Überlegenszeit werden die Taschen der anderen durchsucht. Als die Durchsuchung der anderen vorbei ist wendet er sich wieder mir zu. Doch ich will immer noch keine Auskunft geben.
Ich bitte darum zuerst noch meinen Vater anrufen zu dürfen. Meinem Vater erkläre ich die Situation kurz am Telefon. Er meint ich soll doch mitgehen.
Meine Kollegin R. begleitet mich. Wir müssen mit den Polizisten durch ganz yyy laufen. Ich fühlte mich nicht so gut. Irgendwie war ich doch sehr nervös und mein Magen schlug Kapriolen. Als wir beim Posten ankamen, konnten wir zuerst einmal warten. Ich wurde dann geholt und durfte/musste mit dem Polizisten in ein Büro. Es war nochmals ein Polizist dabei doch der sagte nichts. Er fing an mich zu befragen. „Wann haben Sie das letzte Mal konsumiert?“ Immer wieder stürmte diese Frage auf mich ein. Und jedes Mal sagte ich, dass ich dazu nichts sagen will. „Was hat denn ihr Vater gesagt als sie ihn angerufen haben?“ Auch dazu will ich ihm keine Auskunft geben, gebe ihm aber die Nummer damit er meinen Vater selbst fragen kann. Er telefoniert eine Weile mit meinem Vater und erklärt ihm, dass ich seine Frage nicht beantworte. Er erklärt auch, dass es ein Mini-grip mit Cannabis-Rückständen war. Wenn man das Grip chemisch untersuchen würde, würde man vielleicht schon irgendwelche Rückstände finden. Doch von Aug aus ist ein leeres Grip. Ich bekam meinen Vater auch noch kurz ans Telefon. Nach dem Telefonat  fragte er weiter wann ich das letzte Mal konsumiert hätte. Doch ich war immer noch stur. Ich zitterte sehr und hatte Angst, dass mir schwarz vor Augen wird oder dass ich erbrechen muss. Immerhin bekam ich ein Gläslein Wasser. Der Polizist warf mir vor ich stände unter härteren Drogen, weil ich sehr bleich war und zitterte. Ich erklärte ihm, dass das nur die Aufregung sei. Er erklärte mir, dass sie mich registrieren wenn ich ihm nicht sage wann ich das letzte Mal gekifft hätte. Ich fragte ihn was denn passieren würde wenn ich ihm jetzt die Auskunft geben würde die er hören will. Ich würde registriert werden und ne Anzeige bekommen. Das bestärkte mich nur noch mehr dazu, die Aussage zu verweigern.
Endlich merkte er, dass ich ihm keine Auskunft geben würde. Auf das Protokoll schrieb er „Dazu mache ich keine Aussage!“ Ich verlangte, dass das Ausrufezeichen zu einem Punkt umgeändert wird. Weil so extrem geschrieen habe ich nicht. „Jetzt habe ich schon genug lang gewartet, wenn sie es nicht unterschreiben, unterschreibt mein Kollege für sie.“ Wohl oder übel unterschrieb ich dann.

Doch damit war es noch nicht vorbei. In der Zwischenzeit waren noch einige Polizisten mehr gekommen, darunter auch der Jugendkontakt-Polizist, der die Leitung nun an sich riss.
Ich musste mit einer Frau in einen anderen Raum und musste mich oben freimachen. Als sie mir unter die Arme und in den BH geschaut hatte konnte ich mich wieder anziehen. Musste dafür aber die Schuhe, Hosen, Socken und Unterwäsche ausziehen. Ich musste mich bücken und die Füsse heben. Als ich mich wieder angezogen hatte fing sie mit mir zu sprechen an. Dass es mir wohl nicht so gut gehe, dass ich wohl Probleme habe und so weiter. Ja klar hab ich Probleme wenn ich am Samstagabend auf dem Bullenposten bin. Auch sie kam nochmals auf andere Drogen zu sprechen.
Ich hörte wie meine Kollegin R. draussen in die Zange genommen wurde.
Als ich dann endlich aus diesem Raum konnte war die Sache noch nicht vorbei. R. die mich bloss freiwillig begleitete musste sich auch noch vor der Frau ausziehen.
Ich wurde in einen anderen Raum geholt. Drinnen war der Jugendkontakt-Polizist und vor der Türe standen ca. 3 andere Polizisten. Er wollte, dass ich einen Drogentest mache. (Drugwipe – 5) Doch ich wollte das nicht. Er drohte mir an, dass sie mit mir ins Spital fahren und Blut- und Urinproben nehmen. Ich telefonierte nochmals mit meinem Vater. „Also, jetzt machen wir den Test…“ Ich verneinte immer wieder.
Irgendwann konnte ich dann nicht mehr und stimmte zu.
Mit diesem Test wurde auf meiner Zunge gerieben und dann musste ich einige Minuten warten.
Der Test fiel negativ aus. Die Sache ging dann sehr schnell. R und ich konnten den Posten verlassen und waren wieder freie Menschen.
Am Sonntag sprach ich dann noch mit meinen Eltern. Erstaunlicherweise waren sie sehr auf meiner Seite. Vor allem mein Vater. Meine Mutter war schon n bisschen komisch drauf. Aber immerhin steht mein Pa total hinter mir.
Ich weiss nicht warum der Test negativ ausfiel. Richtigerweise hätte er nämlich schon positiv auf Cannabis reagieren sollen. Ich verstand die Welt nicht mehr, als ich ungehindert aus dem Posten raus durfte. Ich wollte mich ja auch nicht verschwatzen und nochmals nachfragen ob es wirklich nichts angegeben hat.
Im Internet stand, dass dieser Test oftmals falsch angibt. Manchmal reiche schon ein gegessenes Mohnbrötlein um positiv auf Heroin geprüft zu werden. Jedoch stand im Internet, dass der Drugwipe eher Cannabis anzeigt wenn gar kein Cannabis konsumiert wurde (Passivrauch könnte schon reichen) als, dass er nichts anzeigt obwohl konsumiert wurde.
Vielleicht lag es daran, dass ich auf dem Weg zum Posten n Bonbon ass. Ich werde jetzt immer diese Bonbons essen!

Die Bullen haben mich schon einmal verarscht, darum bin ich ja jetzt noch am Busse bezahlen. Und ein zweites Mal soll mir das nicht passieren.
Die Frage ist auch ob sich so ein Megaaufwand wegen einem leeren Grip lohnt.
Und ist es rechtlich erlaubt, meiner Begleitperson auch einen Drogentest anzudrohen und sie auch zu durchsuchen (nackt!)? Schliesslich begleitete sie mich freiwillig.
Vor allem bringts das ja nicht, weil die anderen zwei nicht dabei waren, bzw. die begleiteten mich nicht.

Allgemein waren sie nicht sehr professionell. Als wir im Park waren musste ich meine Hosentaschen gar nicht leeren, die haben das einfach vergessen. Erst als ich mich dann ausziehen musste hat die Frau reingeschaut. Doch mein Zigarettentäschlein wurde von niemandem kontrolliert. Die haben das einfach verpeilt.

Ich denke nicht, dass die Sache für mich n Nachspiel haben wird. Wegen einem leeren Grip noch mehr Aufwand lohnt sich nicht.
Allein der Drogentest kostet den Staat 100.- Wäre er positiv ausgefallen hätte ich das bezahlen müssen. Und dann noch all diese Bullen die sich mit uns beschäftigt haben, die haben wohl auch keinen kleinen Stundenlohn. Nicht zu vergessen der Hund…

Und das passiert mir wenn ich ausnahmsweise wiedermal nen Abend in meinem Heimatdorf verbringe...

Hab jetzt keine zeit mehr und kann darum nicht mehr schreiben und auch nicht auf den netten kommentar antworten. morgen vielleicht.

20.04.2007 um 13:42 Uhr

Hooray for boobies

von: miss

 (TITEL: Bloodhound gang, oder täusch ich mich?)

seit ich 14 jahre alt bin habe ich nun schon einen ähnlichen style. ich laufe zwar nicht mehr so extrem abgefuckt rum wie mit 14, 15 und so. doch auch nicht mehr so "tussi-mässig" wie noch mit 13. hmm, ich kann das nicht gut erklären. mir gefallen "tussi-kleider", enge shirts, enge hosen, miniröcke und all das. doch nicht für mich. ich fühle mich zu wenig wohl in meinem körper für so kleider. und die die ich anziehe gefallen mir auch.
damit grenze ich mich sehr von meinen schwestern ab. sie sind nicht hässlich angezogen, nur eben anders als ich. grössere ausschnitte, engere kleider, kürzere röcke,...
ich finde es schön, und ich akzeptiere es auch, sollen se doch anziehen was sie wollen.
gestern kam meine big sis aus thailand retour. ich hoffte auf einen ring oder sonst irgendwelchen schmuck. was bekam ich? n sehr enges t-shirt mit plastik-perl-knöpfen und so. n sehr kurzen rock. zu kurz für mich. und schuhe, pinke schmal geschnittene schuhe. ja über geschenke soll man nicht motzen und ich hab auch noch mehr bekommen, und das hat mir gefallen. so enge shorts zum schlafen mit totenköpflein drauf (nur rutschen sie mir runter... es ist ne einheitsgrösse, meinen zwei jüngeren schwestern passen sie, vorallem der lil sis stehen sie sehr gut...), und ne zigarettenspitze aus speckstein :-) aber immer muss die big sis mir kleider geben. immer kleider die mir nciht entsprechen. sie hat n sehr gutes verhältnis zu der einen grossmutter, für die kauft sie immer die weihnachts- und geburtstagsgeschenke für uns. ich bekomme kleider und solches zeug. es macht mich fertig. ich fühle mich nicht akzeptiert von ihnen. auch die kommentare immer. "aber dort kannst du dann nicht mit zerrissenen hosen auftauchen" ich zerreisse meine hosen ja nicht mal extra und kaufe sie auch nicht so, das liegt an der abnutzung... ich bin eben sparsam. oder wenn ich neue hosen gekauft habe: "aber die vermalst du jetzt nicht?" es geht euch nichts an. warum schaffen es die meisten menschen mein styling zu akzeptieren, nur meine fam schafft es nicht?

oder die lil sis gestern. kommt sie zu mir und meint "ach das stresst mich jetzt so, jetzt hat die andere sis schon grössere brüste als ich! ich möchte ihr dreinschlagen... das nervt so! das ist gemein!" (die lil sis ist zwei jahre jünger als ich, und die andere ist 3 jahre jünger als die lil sis sprich 5 jahre j¨ünger als ich) die lil sis hat schon lange grössere brüste als ich. nur hatte ich damals niemanden mit dem ich drüber reden konnte, bzw. bei dem ich mich darüber auslassen konnte.
und ich muss verstehen wie sie sich fühlt. und dann sagt sie "du kannst dir nicht vorstellen wie mich das stresst" immer dieses du kannst dir nicht vorstellen. dabei, kenn ich doch dieses gefühl auch. sehr gut.

und meine lil sis hat gehört wie meine mum mit meiner nachbarin über meinen graskonsum gesprochen hat. die blicke die sie gemacht haben und so. och man, solange ich ja da bin und es mir gut geht gehts euch nichts an!

es ist schwierig mit 5 schwestern...

19.04.2007 um 12:06 Uhr

verspätet...

von: miss

auch gestern hab ich ihn wieder mit seiner neuen gesehen. ja sie ist seine neue. ach kinder, auch das wird nicht lange halten.
ich bin n bisschen genervt von allen leuten um mich rum. gibts manchmal, auch wenn sie nichts getan haben, nerven sie mich.
r und m die mich gestern morgen mit dem bähnli begleiten wollten, aber natürlich verschliefen. heute wollten sie auch, und auch heute waren sie nicht dort. ja klar sie haben ferien und das recht zum ausschlafen, aber dann müssen sie auch nicht sagen, sie wollen mich begleiten. sachen die man sagt bitte auch einhalten...
gestern lief es für mich auch n bisschen dumm. ich musste für einen hier in zh mini-grips kaufen, bedruckte mini-grips. wollte ihm die gestern geben. sehe ihn eh jeden abend am bhf. hab ihm gesagt, dass ich sie mitnehme. er hat meine nummer nicht und ich seine nicht (hab bloss die von seiner mum...) ich fuhr also in zh mit dem zug los nach hause. bevor wir beim flughafen waren, hielt der zug an. mitten im tunnel. 20 minuten. weil n zug im flughafen nicht abfahren konnte und so unser gleis versperrte. zum glück hat mir dann die m angerufen und gefragt ob man sich noch sieht. sie hat ihn dann getroffen und ihm gesagt, dass mein zug verspätet ist.
immerhin hab ich ihn noch informiert.
ja es ist schon recht streng im moment. das leben.

heute kommt meine grosse sis aus den ferien nach hause. 1 monat war sie in thailand. ich freue mich, dass sie wieder kommt.

18.04.2007 um 13:06 Uhr

frische luft

von: miss

beim zahn arzt wars easy, er hatte nicht mehr viel zeit und dann wurde nur geröntgt und kontrolliert, aber ich hab n neuen termin bekommen. 23. mai und dann wird es n bisschenlänger dauern.
als ich mit dem bähnli gestern zu meinem kaff fuhr sass mein ex im pärkli. in unserem pärkli. in dem pärkli in dem wir zusammen kamen. mit so ner kleinen. die wohnt in der nähe von mir. ich mag sie nicht. sie ist jung und dumm. ich hab sie schon mal zusammen gesehen. nja, kanns geben. weiss auch nicht warum mich das so stresst.
das neue büro ist schön. n bisschen mehr action rund um. und n schönen park hab ich auch schon gefunden, 2 min zu fuss. hat zwar schon recht viele leute da, aber was solls.
nach dem arbeiten kann ich entweder mit dem tram zum hb fahren oder zu fuss gehen. zu fuss ist es schön. n bisschen frische luft bis ich wieder in den zug muss. im alten büro sass ich nach dem arbeiten immer im pärklein, weil der zug erst um 17:29 fuhr.
morgens steige ich eine tramhaltestelle früher aus. n bisschen frische luft und eine zigarette.
nun ist zeit zu arbeiten... mein herpes ist immer noch nicht ganz verheilt. leider.

17.04.2007 um 15:49 Uhr

herpes...

von: miss

verdammtes herpes, verdammte lippenblässchen!!
meine nase läuft zwar immer noch, aber ich bin eher gesund. war hammer wetter und unser büro ist jetzt am neuen ort.
und am sonntag hab ich mir n kleinen sonnenbrand geholt, auf der linken schulter. wir waren in den weiern.
ja und heute habe ich zahnarzt. und gestern bekam ich wiedermal n lippenblässchen. und was für eines. es fühlt sich so an, als hätte mir jemand aufs maul gehauen. es tut weh...

12.04.2007 um 14:08 Uhr

feel like der hase von alice im wunderland

von: miss

dieser hase rennt doch immer rum "ooo, ich komme zu spät, ich komme zu spät, ich habe keine zeit..."

oke, tut mir leid, eigentlich bin ich ja immer dran am dieses weekend beschreiben. doch ich glaub ich packs nicht mehr. hab jetzt auchnicht viel zeit und die erinnerung verweht mehr und mehr... das wetter ist einfach zu schön um am mittag im büro zu bleiben. und dann fehlt mir eben die zeit für n eintrag...
die r hat mir letzthin 100.- für die busse gegeben. das hat mich gefreut. m hat 5000.- geerbt, doch ja es kommt auf ihr sparkonto. warum mich das nervt? weil sie praktisch nie richtig geld hat, r und ich zahlen das meiste und ich am allermeisten. aber ja, ihre familie will wohl auch, dass sie alles spart. obwohl... ach scheiss drauf, geht mich ja nichts an, ist ihr geld und ihre family.

und auch jetzt habe ich keine zeit mehr, wir müssen packen, dieses wochenende zügelt das büro...

und ich war/bin krank. heute nur noch hals, husten und minim nase. gestern nase, hals und wohl fieber. vorgestern auch hals und nase. und wie die nase lief...
doch heute fühl ich mich schon besser.

10.04.2007 um 13:22 Uhr

nichts weiter als weekend

von: miss

das war ein angenehm langes wochenende. vieles hab ich getan und so. freitag haben wir das flohmarktzeug sortiert. wir hatten sehr viel, aber nun haben wir auch viel zum entsorgen. samstag war ich in sg und hab den s getroffen. jaja... sonntag war essen bei meiner einen grossmutter und montag war ich bei der anderen. doch das ist jetzt nur die kurzfassung, es hat noch geschichten dahinter. ich weiss nicht ob ich alles schreiben kann was ich schreiben wollte. gewisse sachen habe ich vielleicht vergessen und ich hab jetzt auch nicht soviel zeit.

ach ja, donnerstag-abend gibt es ja auch noch. da ist was schönes passiert. am abend war ich bei r, doch ich wollte zu hause übernachten (ich liebe mein bett!). als ich dann mitten in der nacht unten bei r auf das taxi wartete, kam aauf einmal n fuchs daher. ich dachte "der haut sicher ab". doch er blieb stehen und schaute mich an. angst hatte ich nicht. er war ca 5m von mir weg. als dann unten an der strasse leute vorbeilatschten (ca 15m weit weg) verschwand er. ach, das hat mich gefreut, dass ich ihn gesehen hab.

das sortieren war easy. es war schönes wetter und wir sassen in der sonne (vor der garage), haben sound gehört, und chillig die ware geordnet und so. am abend haben wir mit den zwei kollegen abgemacht, der eine war ja mal mit r in der klasse, und verliebt in die m, keine ahnung ob ers noch ist. wir sind so irgendwohin gefahren, es war sehr schönes wetter, man sah den see und alles. wir haben noch n igel gesehen, er lief vor uns über sie strasse.

muss jetzt abbrechen

05.04.2007 um 15:30 Uhr

feierabendeintrag

von: miss

Noch ne stunde. das werd ich ja schon überstehen.
ich hab den neuen verlag unterschrieben. es ist einfach ne verlängerung fürs praktikum. es sieht gut aus, dass ich die lehre hier machen kann (bzw. dass sie die bewilligung bekommen). das wäre schon gut. nja, muss ja sein...
heute geh ich mit meiner lil sis und meiner verheirateten sis meinen cousin besuchen. och man, mir grauts davor. ist irgend n rehabilitationszentrum... ich mag solche anstalten nicht. aber ich denke das is bei allen menschen so.
am freitag wollte ich eigentlich mit r und m unsere flohmarktsachen sortieren und so. doch ich bin mir noch nicht sicher ob es klappt. r hat keinen garagenschlüssel, aber wir müssen das zeug dann drin lagern. der garagenschlüssel hat immer noch der handwerker. und ich glaube r packts nicht das zu regeln. zu verhängt...
samstag will ich zum flohmarkt in sg gehen. vielleicht treffe ich s. vielleicht gehe ich auch noch mit meinem pa. weiss nicht ob ich dann bock hab und so...
sonntag sind wir (lil sis, pa und ich, die andern sind in den ferien) bei meiner grossmutter zum essen eingeladen. sie kocht gut :-)
sonntag und montag? hmm mal schaun...
jetzt noch ne halbe stunde

05.04.2007 um 10:28 Uhr

ich will keinen mann

von: miss

ich kam diese woche einfach nicht dazu was zu schreiben, doch dabei hätte es einiges gegeben. hab viel zu tun auf der arbeit. ach scheisse...
der s ist wieder irgendwie am spinnen. "was hältst du von mir? wie muss für dich ne beziehung sein?" und all diese fragen per mail. och menno... gebranntes kind scheut das feuer. und so ist es bei mir. ich überlege mir diese fragen gar nicht. wirklich nicht. das hab ich ihm auch geschrieben. jetzt keine ahnung, er hat sich nicht mehr gemeldet.
warum ich so allergisch drauf reagiere? vor ca. 1-2jahr keine ahnung mehr wann genau, er war damals noch mit einer zusammen, hat er mir dasselbe (vom sinn her) per sms geschickt. und meine antwort damals war ähnlich wie jetzt. ne ich hab genug von diesen männern. momentan ist es einfach zu schlimm. vor allem sind sie mir zu alt. klar will ich nicht so n bubi, aber wenn er dann so total männlich aussieht und wirklich einige jahre älter ist als ich, stellts mir ab. keine ahnung wieso.
und alle stressen und nerven. warum sprechen mich dann immer die falschen an?
dafür kann ich heute um 16uhr gehen und muss erst am dienstag wieder arbeiten. ostern sei dank. und heute bin ich ausnahmsweise wiedermal alleine im büro. war schon lange nicht mehr so. ich geniesse es und vor allem, dass ich wieder mal meinen sound hören kann. nichts da mit smooth jazz ;-) das ist mir einfach zu langsam.
ja ich geh jetzt mal zur post, vielleicht reichts heute nochmals für n eintrag, kein plan...