Gedankenventil

19.12.2008 um 15:01 Uhr

Jubiläum 4 Jahre Blog

von: miss

Sternenschein hat mich auch ein Ereignis aufmerksam gemacht, welches ich beinahe vergessen hatte.
4 jahre gibts jetzt diesen blog schon. das ist ne lange zeit.
menschen sind gekommen und gegangen in dieser zeit, doch das blog war immer da und hörte mir zu. nahm meine geheimsten gedanken stillschweigend auf.
wie es weitergeht weiss ich nicht.
mit so sporadischen einträgen wie in den letzten paar monaten? oder werden es mehr? oder gar noch weniger?
keine ahnung, wir werden sehen.

jetzt muss ich noch 2 stunden aushalten und dann habe ich 2 wochen ferien. ich freue mich so darauf.

für meinen freund (mein freund, wow, ich bin mich noch immer nicht so gewohnt, das so auszudrücken) habe ich die geschenke jetzt beieinander. ein problem gibt es, er kann diese geschenke seiner mutter nicht zeigen. warum? das erklärt sich grad von selbst.
1 buch "marihuana drinnen" (er hat sich das sehr gewünscht)
1 glas-bong in einem koffer ( http://www.flashback.de/glas/gifs/gw18k.jpg die links sieht ähnlich aus wie seine)
und weil meine schwester gesagt hat ich soll ihm auch selbst was machen, hab ich so n foto von uns auf ein schwarzes blatt geklebt und mit neocolor den hintergrund ein bisschen gestaltet, und mit was für einem motiv wohl? genau, ein hanfblatt.
vielleicht besorg ich nocch ein "alibigeschenk"

und wenn es wirklich so ist, dass seine mum uns zum essen einladen will, brauch ich für sie auch noch was.
mal schauen.

17.12.2008 um 19:51 Uhr

Rückblick und so

von: miss

Ich hoffe Thomas Brussig nimmts mir nicht böse, wenn ich hier den letzten Abschnitt aus seinem Buch "Am kürzeren Ende der Sonnenallee" zitiere. Ich kann das Buch nur empfehlen, es ist nicht so dick, man kann es schnell durchlesen. ISBN: 3 7632 5008 5.

"Wer wirklich bewahren will, was geschehen ist, der darf sich nicht den Erinnerungen hingeben. Die menschliche Erinnerung ist ein viel zu wohliger Vorgang, um das Vergangene nur festzuhalten; sie ist das Gegenteil von dem, was sie zu sein vorgibt. Denn die Erinnerung kann mehr, viel mehr: Sie vollbringt beharrlich das Wunder, einen Frieden mit der Vergangenheit zu schliessen, in dem sich jeder Groll verflüchtigt und der weiche Schleier der Nostalgie über alles legt, was mal scharf und schneidend empfunden wurde.
Glückliche Menschen haben ein schlechtes Gedächtnis und reiche Erinnerungen."


Ich weiss nicht ob ich vor Weihnachten und so dazu komme hier noch was zu schreiben. Darum mein Abschiedstext ans 2008 jetzt schon.

Die ersten zwei Einträge im 2008 habe ich beide im Büro verfasst. Die dort beschriebenen Probleme mit der Türe habe ich nun nicht mehr. Keine Ahnung, vielleicht hat sie damals geklemmt weil es noch ein sehr neues Gebäude war..
ich hatte meinen privaten Laptop damals noch nicht, am 18.1.08, dann die Nachricht, dass mein Grossonkel mir einen finanziert.
wow, und so ca. am 25.1.08 begann die sache mit meinem "stalker". er schreibt auch jetzt manchmal noch. eine antwort erhält er nie. auch ruft er immer wieder mal an, mit unterdrückt. aber es hält sich in grenzen.

ende januar und anfangs februar habe ich angefangen den koran zu lesen. ich kam aber nicht weit, er schmückt jetzt mein büchergestell hier in zh. manchmal blättere ich darin rum.
am 3.2.08 installierte ich den geschenkten laptop.
und immer wieder mal probleme mit r und m.
meine zweitjüngste sis kam zum schnuppern zu mir. ich schrieb darüber, dass es doch anstrengend sei, weil sie halt doch erst 14 ist (inzwischen 15). nun erscheint sie mir einiges reifer als damals.
am 19.2.08 war ich schon an der sommerferienplanung. das fiel ja dann alles ins wasser.

anfang märz war das mit meiner ika-lehrerin. glücklicherweise haben wir diese frau jetzt nicht mehr.
am 18.3.08 hab ich noch ganz schöne lernblätter gemacht. nun mach ich sie meistenst nicht mehr so sorgfältig.

am 2.4.08 der "streit" mit dieser zicke, haha.
einige tage später erfuhr ich, dass ich die reise nach prag gewonnen habe. wir haben den gutschein noch immer nicht eingelöst. die reisegruppe besteht momentan aus meiner lil sis, r, meinem freund und mir. wir haben vor in den sportferien zu gehen...
am 25.4.08 die nachricht, dass meine lil sis im spital ist.

andere monate mag ich jetzt nicht anschauen.
nur etwas noch.
am am 1.7.08 hab ich das erste mal mit meinem jetztigen freund abgemacht, am 30.6. haben wir uns kennengelernt.

ich hab in diesem jahr nicht nur verloren sondern auch neues gewonnen.
trotzdem hoffe ich, dass 2009 besser wird.

09.12.2008 um 17:56 Uhr

jmhjmghj

von: miss

Dran gewöhnt habe ich mich noch nicht, dass es mit meiner lil sis wohl nie mehr so sein wird wie vorher. manchmal passiert mir etwas und ich freue mich so darauf das meiner lil sis zu erzählen, denn sie wäre die person die mich versteht. und dann fällt mir ein, dass ja nichts mehr ist wie es mal war und, dass es sie wohl gar nicht interessiert. sie ist fixiert auf sich und ihre männergeschichten.
das fehlt mir, denn gewisse dinge die verstand nur sie.
aber ich kämpfe mich durch...