Gedankenventil

19.02.2009 um 15:31 Uhr

wie es war

von: miss

heute morgen bin ich wieder angekommen in der schweiz, ich bin verdammt froh. prag ist ja schön, diese häuserfassaden und so haben auch mir imponiert, aber ansonsten... keine ahnung wie ich das beschreiben soll. mir hats den appetit gründlich verschlagen. trotzdem, irgendwann will ich mal im sommer dort hin.
mit r hatte ich es gut, wir sind viel einfach in der stadt herumgelaufen, das hatte schon seinen reiz.
meine schwester und ihr freund? es lief wohl besser als erwartet, es waren mehr so kleine dinge die mich verletzten und mir wieder vor augen riefen, dass es nicht mehr so ist wie früher. und heute morgen im zug eine auseinandersetzung. sie gingen ohne ein tschüss weiter auf den zug. es hat wehgetan. ich wurde wieder aufgeheitert weil mein freund zum hb kam. wir haben kaffe geholt und waren mit r noch 3/4h zusammen,bis wir uns dann trennten.
jetzt ist er am arbeiten. ich hab mich so auf die dusche gefreut. zweimal benutzte ich shampoo, pflegebalsam und duschgel weil ich mich so schmutzig fühlte. der dreck von prag und einer nacht zufgahren.
wahrscheinlich gehe ich erst am samstag zu meiner familie. aber ich habe für alle etwas mitgebracht. es hört sich doof an, aber wenn ich sah wie meine lil sis einige ihrer geschenke auswählte, brach mir fast das herz. sie hat das so lieblos gemacht. ich kann das nicht erklären. es ist tragisch wie sie eine wut auf (vor allem) meine eltern aufbaut. ich kann das nicht verstehen.
jetzt mag ich nicht mehr drüber nachdenken...

19.02.2009 um 15:30 Uhr

wie es war

von: miss

heute morgen bin ich wieder angekommen in der schweiz, ich bin verdammt froh. prag ist ja schön, diese häuserfassaden und so haben auch mir imponiert, aber ansonsten... keine ahnung wie ich das beschreiben soll. mir hats den appetit gründlich verschlagen. trotzdem, irgendwann will ich mal im sommer dort hin.
mit r hatte ich es gut, wir sind viel einfach in der stadt herumgelaufen, das hatte schon seinen reiz.
meine schwester und ihr freund? es lief wohl besser als erwartet, es waren mehr so kleine dinge die mich verletzten und mir wieder vor augen riefen, dass es nicht mehr so ist wie früher. und heute morgen im zug eine auseinandersetzung. sie gingen ohne ein tschüss weiter auf den zug. es hat wehgetan. ich wurde wieder aufgeheitert weil mein freund zum hb kam. wir haben kaffe geholt und waren mit r noch 3/4h zusammen,bis wir uns dann trennten.
jetzt ist er am arbeiten. ich hab mich so auf die dusche gefreut. zweimal benutzte ich shampoo, pflegebalsam und duschgel weil ich mich so schmutzig fühlte. der dreck von prag und einer nacht zufgahren.
wahrscheinlich gehe ich erst am samstag zu meiner familie. aber ich habe für alle etwas mitgebracht. es hört sich doof an, aber wenn ich sah wie meine lil sis einige ihrer geschenke auswählte, brach mir fast das herz. sie hat das so lieblos gemacht. ich kann das nicht erklären. es ist tragisch wie sie eine wut auf (vor allem) meine eltern aufbaut. ich kann das nicht verstehen.
jetzt mag ich nicht mehr drüber nachdenken...

01.02.2009 um 20:04 Uhr

ich vermisse wer du warst

von: miss

Du driftest ab von uns. Ich habe noch nie den Absturz einer Person beobachtet. Ich weiss nicht ob es nur vorübergehend ist oder ob es so wird wie bei so vielen die ich kenne.
Die in einer Müllhalde leben, die ihre Rechnungen nicht im Griff haben, es müffelt, es liegen leere Bierdosen rum, Asche auf dem Boden, etwas zu essen? - ein bisschen hartes brot hats noch. wird es so kommen? oder schieb ich einfach paranoia?
du sprichst voller hass über uns, alles machten und machen wir falsch was man nur falsch machen kann. wir können deinen schmerz nicht nachempfinden. er kann es und giesst öl ins feuer. stimmt dir zu wo man dir sagen sollte, dass du hirngespinsten nachhängst. bestätigt deinen zorn gegen uns. und hat doch dabei sein leben selbst nicht im griff. er wird dich verletzen, ich hoffe es nicht, aber die anzeichen stehen dafür. wie lange wirst du all seine geschichten glauben? ich wünschte ich hätte nur zu schwarze phantasien und alles wird gut. hab ich denn nicht genug getan, dass es gut wird? war ich zu schwach um dies auszuhalten? ist jede noch so tiefe freundschaft vergänglich oder haben wir uns nur etwas vorgelogen? du weisst nicht wie du mich verletzt, wenn du dich so aggressiv gegen mich verhältst, wenn du mir nicht mehr ins gesicht sagen kannst, dass du nicht meiner meinung bist?
merkst du denn nicht, dass du wieder ins pubertäre chaos gefallen bist?
und was ist mit mir? sollte ich die vergangenheit loslassen, im jetzt sein, aufgeben was vorbei ist? es fällt mir schwer. ich vermisse wer du warst.
es sticht beständig. hab ich mir den schmerz selbst zugefügt? ich will antworten wo es keine antworten gibt. und trotzdem suche ich sie. halte ich beim arbeiten ein psychologiebuch oder ein buch übers hirn in den händen. ich blättere und suche nach informationen über dich und die symptome. antwort fand ich bis jetzt keine.
manche mögen es nicht mehr wenn ich von all dem spreche. es sind wenige bei denen ich überhaupt darübe spreche. wie soll ich einfach im jetzt sein wenn alles noch an früher erinnert?
ich hasse es, dass du soviel macht über mich hast, dass mir wegen dir manchmal einfach die tränen kommen.
werden wir uns je wiedersehen? uns wirklich sehen, das innerste, wie es war...