Gedankenventil

26.05.2009 um 20:52 Uhr

es geht nicht

von: miss

scheisse, einfach nur scheisse. es ist soviel passiert. und ich fühl mich so schuldig. ich wollte nur das richtige machen und jetzt?
meine lil sis ist nicht mehr zu hause. und verdammt, sie ist volljährig. man kann sie nicht zwingen. sie stürzt ab. und ich weiss, ich sollte mich auch mich konzentrieren, mich nicht runterziehen lassen. aber wie? die ganze zeit gedanken. erinnerungen von früher, gedanken mit hätte und wäre, ich bin am anschlag.
wo ist sie wenn nicht zu hause? vielleicht bei irgendwelchen junkies, vielleicht noch ne nacht in der notschlafstellte, vielleicht bei irgend nem ekligen typen. und ich fühl mich verantwortlich für das. aber nein, ich kann nichts dafür. ich kann nichts dafür, dass meine eltern so dumm sind. ich kann nichts dafür, dass die so naiv und leichtgläubig sind. ich bin auch wütend auf meine eltern, fühl mich nicht ernst genommen von ihnen.
es kommt mir so vor als sei für meine mum noch immer noch ich der totale absturz, obwohl ich doch bloss kiffe und verdammt nochmal mein leben echt im griff habe. aber wenn dann die kleine härteren scheiss nimmt, ja dann glaubt man ihr wenn sies abstreitet, glaubt man, dass sies nur probiert habe. warum wollen die nicht verstehen, dass sie auf der spirale abwärts ist, dass sie nicht sie selbst mehr ist, dass sie unterstützung braucht. vielleicht anfangs erzwungene unterstützung, aber ist es ihnen denn egal wenn ihre tochter ihr leben versifft? es tut so weh. denken sie denn nicht an ihre anderen töchter?
es war mir echt wichtig, dass die jüngsten zwei nichts vom "streit" meiner eltern und meiner lil sis mitbekommen. weil ich weiss, wie sehr einem das verfolgen kann. hab das selbst auch erlebt, als rauskam, dass meine älteste schwester konsumierte. ich war zu jung. so jung sollte man nicht mit so scheiss konfrontiert werden. und ich konnte nie mit meinen eltern drüber sprechen. es wurde einfach totgeschwiegen. als ich meinem vater sagte, ich wolle nicht, dass die kleinen das mitbekommen und dann erklärte wie es damals für mich war, gab er sich ahnungslos. davon wüsse er nichts mehr, von so einem gespräch und wohl auch, dass sie überhaupt konsumiert hat.
sind wir denn alle blind? wir sind diese scheiss drei affen, die nichts mitbekommen. was soll ich denn noch tun? ich hab es so oft versucht. und ich vermisse meine lil sis wie sie damals war. ich will, dass es wieder ist wie früher, das ist mein meistgedachter satz im moment. auch wenn ich weiss, dass es nie wieder so wird.
ach gott...

14.05.2009 um 19:44 Uhr

Auch ich schaffs wiedermal

von: miss

Viel Zeit ist vergangen seit dem letzten Lebenszeichen von mir. Was so passiert ist? Keine Ahnug, na ja, ich schreib jetzt mal den Status von verschiedenen Dingen auf.

Freund: Ja wir sind immer noch zusammen. Jetzt sind es schon über 10 Monate. Wow, ich kann es manchmal immer noch nicht glauben. Seit dem Anfang wohnen wir ja praktisch zusammen in meinem Zimmer. Bei seiner Mutter ist er nur wenn er am Wochenende arbeiten muss und ich meine Family besuche. Aber es funktioniert gut zwischen uns. Unsere Streitereien könnte ich an einer Hand abzählen. Das hat mir zuerst ein bisschen Angst gemacht, denn es ist doch auch gut zu streiten. Aber wir unterdrücken nichts, wir verstehen uns einfach sehr gut. Das ist schön. Ich kann mir vorstellen mit ihm alt zu werden. Wir ergänzen uns gut. Er nimmt mir auch viel ab, gestern zum beispiel hatte er frei und er hat mir meine ganze Dreckwäsche gewaschen, das Zimmer aufgeräumt und sogar meine Hosen geflickt (Löcher mit Stoff ausgefüllt und einen neuen Reissverschluss rein). Ja ich weiss das zu schätzen, nicht viele Männer sind so. Ja, er macht mich glücklich.

Familie: Es ist schwierig über all das zu schreiben. Meine lil sis und ich haben uns total voneinander entfernt. Es tut weh, ich habe mit dieser Sache noch nicht abgeschlossen. Manchmal überfällt mich der Schmerz ohne Vorwarnung. Dann muss ich mir sehr zusammen nehmen, dass ich nicht weine. Manchmal schaff ich es nicht die Tränen zurück zu halten. Ich fühle mich auch schuldig, als hätte ich sie im Stich gelassen. Und sie geht weiter auf der Abwärtsspirale. Ihre Lehre hat sie abgebrochen, sie ist erwerbslos, sie beklaut meine Mum und die noch jüngeren Schwestern, sie hat sich einen Freund angelacht, der selbst auch zu viele Probleme hat und so vieles. Ihr Freund wohnt quasi bei uns. Es läuft nicht so gut zwischen ihnen. Darum zügelte sie für fast eine woche zu unserer älteren Schwester und ihr Freund blieb bei meiner Familie in sg. Ich fand das sehr komisch. Ihr Typ ist echt n idiot, aber wie ich bin hab ich auch mit ihm Mitleid.
Dafür hab ich mit unserer älteren Schwester (nicht die älteste, sondern die die schon länger verheiratet ist, die zweitälteste) ein gutes Verhältnis aufgebaut. Wir treffen uns oft in zh, weil sie dort einmal pro woche kurs hat.
Die älteste Schwester hat vor fast zwei monaten auch geheiratet. die hochzeit war traumhaft, aber für uns sehr stressig. Das liegt einfach an einer negativen Charaktereigenschwaft meiner sis. Sie hat die ganze Hochzeit selbst organisiert, wir waren für jenste Hilfjobs vorgesehen - aber nicht informiert. Darum lief eben nicht alles nach Plan. Aber trotzdem, es war wunderschön.
Und die jüngsten zwei Schwestern? Auch mit ihnen habe ich eine bessere Beziehung als noch vor einem Jahr. Das liegt sicher auch daran, dass sie älter geworden sind und die ganze Krankheitsgeschichte hat sie auch nochmals ein Stück schneller reifen lassen. Meiner Meinung nach habe ich einen positiven Einfluss auf sie, klar vieles ist auch ihr eigener Verdienst weil sie wie gesagt älter wurden. Aber ich denken schon, dass ich sie ein bisschen beeinflussen kann und versuche das auch in Dingen wie Schule und so. Ich versuche ihnen das klar zu machen, was ich erst zu spät geschnallt habe. Und es kommt auch an bei ihnen. Ja, ich rechtfertige mich hier auch ein bisschen, aber ich will das hier nicht genauer erklären. Sagen wir es so: ich schaue sie als mir gleichwertig an und behandle sie auch so.

Schule: Die Noten sind gleich geblieben, ich bin immer noch die Beste und kann mir darum mehr erlauben als die anderen Schüler. Es liegt natürlich nicht nur an den Noten, sondern auch an meinem Verhalten und so. Mit den Mitschülern hab ich manchmal Mühe. Einige sind noch so kindisch oder einfach Menschen mit denen ich nichts anfangen kann. Und immer kann ich meinen Mund natürlich nicht halten, das führt mich immer wieder in dumme Situationen. Aber ich kann auf einen grossen Rückhalt zählen, darum ist das eigentlich egal. Vor allem die eine nervt mich immer wieder. Sie ist sogar ein Jahr älter als ich, aber ihre Gedanken sind einfach dumm. Dummerweise ist sie meistens mit uns unterwegs, weil sie 1. niemanden in der Klasse hat und wir eben doch noch die sozialsten sind und 2. weil sie auch eine der wenigen Raucher in unserer Klasse ist. Ich kann nicht erklären was mich so sehr an ihr stresst, ich müsste Beispiele bringen und das würde dann kompliziert und unverständlich.

Geschäft: Unsere Praktikantin war ein absoluter Fehlgriff, aber ja das kanns geben. Meine Chefin ist immer noch gleich selten im Büro wie früher (schon mit gutem Grund, aber trotzdem...) Manchmal bin ich quasi Geschäftsführerin, dumm nur, dass ich nicht für alle Sachen die Kompetenzen habe und diese Dinge dann liegenbleiben bis meine Chefin mal Zeit und Muse hat. Ich bin recht genervt vom Arbeiten, aber ich will das durchziehen.  Also quäle ich mich eben da durch.

Zukunft: Keine Ahnung. Ich überlege mir, nach der Lehre doch einige Jahre im Bereich KV zu arbeiten. Nur wegen dem Geld. Ich habe mir auch schon vorgestellt mich jetzt bereits bei British American Tobacco zu bewerben. Hab irgendwo n Artikel über die "Personalführung" bei ihnen gelesen, hat sich gut angehört und auch auf der Homepage hat es so ausgesehen als wäre das ein gutes Unternehmen für mich. Irgendwie hab ich die Idee dann doch wieder verworfen, die sind im französischen Teil der Schweiz und ich kann kein (und will auch nicht) Französisch. Mal schauen... zuerst die lap bestehen.

So ich hoffe ich habe jetzt einiges aufgearbeitet und so. Jetzt lese ich noch ein wenig oder so.