Gedankenventil

30.09.2010 um 21:32 Uhr

ijjkl

von: miss

Die neue wohnung wird gut. 100% sind wir noch nicht eingerichtet. aber es kommt.

beim neuen job bin ich jetzt auch schon n monat. eigentlich gefällt es mir, aber es ist sehr anstrengend. vielleicht hab ich mir zu viel vorgenommen. ich hab angst, dass ichs nicht pack. ich muss an so vieles denken. so ist es eben, wenn man chef ist. ich hab angst, dass es nicht rentieren wird. keine ahnung, ich setz mich selbst unter druck. meine mum sagt ich sei zu streng mit mir. ich weiss nicht.

heute war ich mit meiner lil sis in der stadt. es ist einfach nicht mehr dasselbe. ich vermisse die, die sie war. auch bei der anderen sis läufts nicht so wies sollte. es ist krass, innerhalb von 2 jahren habe ich bei 2 menschen erlebt, wie ein schicksalsschlag ihre ganze persönlichkeit veränderte. es tut weh.

dafür läufts bei den anderen drei schwestern eigentlich gut. die älteste ist ja jetzt stolze mutter und versucht gleichzeitig die matur nachzuzholen. sie gibt sich sehr mühe und ich wünsche ihr, dass sie es schafft. und die jüngsten zwei entwickeln sich zu guten menschen.

mein zimmer in meinem elternhaus hat jetzt die eine der jüngsten übernommen. ich freue mich für sie. aber es war hart dieses zimmer zu räumen. ich habe dort einen grossteil meiner kindheit und jugend verbracht, es war immer mein rückzugsort. jetzt nicht mehr...