News

15.05.2012 um 14:27 Uhr

In alter Frische zurück

von: blogigo

Hallo liebe Blogigouser!

Wir hatten einen ganztägigen Serverausfall. Grund war ein Serverwechsel, bei dem so einiges schief ging. Dies haben wir jedoch nur zu eurem Vorteil gemacht. :)

Zudem war es seit gestern nicht möglich, Einträge zu verfassen. Das Problem wurde auch gefixt und der alt bekannte Fehler, dass ein neuer Eintrag nicht bei den neuen Einträgen erscheint (Fehler mit dem Setzen der Erstellzeit), wurde auch mit beseitigt und tritt hoffentlich nicht mehr auf.

Wir möchten uns bei euch allen für den Ausfall entschuldigen.

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. Phil_Sophie schreibt am 15.05.2012 um 14:41 Uhr:Na das wurde ja auch mal Zeit Herr Blogigo :-) Im Übrigen, wäre es schön, wenn zukünftig derartige Revisionsarbeiten an den Servern rechtzeitig bekanntgegeben werden, um eventuelle Ärgernisse und Gerüchte vorab zu vermeiden.
    Und noch etwas.... Warum bekommt man von euch keine Antwort auf Nachrichten oder Emails? Bin echt etwas verwirrt, weil ich das so nicht kenne.
    lg
    martine
  2. sternenschein schreibt am 15.05.2012 um 16:45 Uhr:Freut mich, dass ihr euch hier mal wieder meldet.
    Habt ihr gut gemacht, besonders die Fehlerbehebung mit dem Einträge schreiben, und ganz besonders, dass jetzt auch wieder eine Rückmeldung vom System kommt, wenn ein Kommentar abgeschickt wurde.
    Was besonders den Gästen zugute kommt. wenn deren Kommentare erst nach Freigabe freigeschltet werden.
    Die waren scheinbar manchmal ganz verzweifelt, wenn sie keine Reaktion auf ihren Kommentar wahrnehmen konnten.
    Der Kampf gegen Spam und Spamblogs wird wohl ein ewiges Thema bleiben, was es euch ja auch nicht gerade leichter macht.
    Liebe Grüsse
  3. TheNicciPain schreibt am 15.05.2012 um 16:49 Uhr:@Phil .. doch, doch - man bekommt Antwort auf PNs/Emails ;)
    Man muss nur Geduld haben ...
  4. Rabenmutter schreibt am 15.05.2012 um 17:02 Uhr:Schön das nun alles wieder geht! :-)
  5. IchWarsNicht schreibt am 15.05.2012 um 17:15 Uhr:Hallo blogigo!

    Vielen Dank für die prompte Beantwortung! Dachte ja eigentlich erst, ich selbst hätte was verstellt (ähnlich dem Handy:"Neiiin, ich habe nix dran gemacht!" ;-)

    Schön auch die Fehlerbehebung !
    lg!


  6. Phil_Sophie schreibt am 15.05.2012 um 18:43 Uhr:@theniccipain: Ich werde hier seit einigen Wochen von einem Gast gemobbt und habe das an Blogigo, den Geist gemeldet. Leider habe ich bei solch schweren Vorwürfen nach Wochen noch nichts gehört. Bei Mobbing ist Geduld keine Alternative, da muss der Betreiber handeln und das hat er nicht. Bin echt enttäuscht.
  7. Rabenmutter schreibt am 15.05.2012 um 19:00 Uhr:@Phil_Sophie: Gemobbt worden sind hier auch schon andere. Warum muss der Betreiber da was unternehmen? Der kann sich doch nun nicht arum kümmern, ob sich die Blognutzer untereinader grün sind oder nicht.
  8. TheNicciPain schreibt am 15.05.2012 um 19:06 Uhr:Naja, kommt drauf an .. Gästen ist leider schwerer nach zu kommen, als Mitgliedern. In meinem Fall hatte sich ein Vollidiot als "NicciPainlich" angemeldet und dann blöde Kommentare abgeben. Mal abgesehen, dass ich mir nicht einen Namen selber verpassen würde, der mich schlecht macht, schreibe ich meine Kommentare direkt und nicht unter Synonym (Wort??) ... jedenfalls habe ich diesen Idioten gemeldet. Weil das geht nicht. Und da wurde auch was unternommen ... bzw. kam eine Reaktion von Niels.

    In Deinem Fall Phil_Sophie sperre einige Zeit das Direkt-Kommentieren und schalte erst nach Sichtung frei. Schreckt Gäste mitunter ab. Mach ich seit Jahren so. Oder schickt Dir der Mobber PN's??? Wobei, geht das als Nicht-Mitglied???
  9. Phil_Sophie schreibt am 15.05.2012 um 19:07 Uhr:@Rabenmutter: Er kann aber die IP-Adresse sperren, um den Zugang zu verhindern. Als Betreiber steht er in der Pflicht, derartige Auswüchse zu unterbinden. Das ist ähnlich wie beim Eigentum: Eigentum verpflichtet. Ich muss mal das Urteil raussuchen, in dem das in der Urteilsbegründung steht. Finde ich sicher bald, hab ja damit ständig zu tun :-)
  10. TheNicciPain schreibt am 15.05.2012 um 19:08 Uhr:Ach, Du hast die IP??? Na dann isses doch eigentlich leichtes Spiel ;)))
  11. Phil_Sophie schreibt am 15.05.2012 um 19:15 Uhr:Nein, die IP hat der Betreiber, die in einer Logdatei festgehalten werden muss, zumindest für einen gewissen Zeitraum.
  12. TheNicciPain schreibt am 15.05.2012 um 19:18 Uhr:Über diverse Counter etc. kam man selber auch an IPs ;)))
  13. Phil_Sophie schreibt am 15.05.2012 um 19:20 Uhr:Richtig :-)
  14. Aquarius schreibt am 15.05.2012 um 20:16 Uhr:Was bitteschön nützt mir die (manchmal richtige, aber mitnichten immer eindeutige) Zuordnung einer IP-Adresse aus einem Counter zu einem "Störenfried"? Was kann ich als Privatperson damit anfangen, ohne weitere Rechtsmittel einzulegen, um diesen ungebetenen User aus meinem Blogumfeld zu eliminieren?

    Nichts!

    Eine reine Sperrung der verifizierten IP-Adresse durch den Provider ist auch nicht weiter hilfreich, da es sich in den allermeisten Fällen um dynamische IP-Adressen handelt, und diese ausschliesslich zum Zeitpunkt der Verifikation einem bestimmten Benutzer zugeordnet werden kann. Ein Tag später kann (und wird auch meistens) dieselbe IP-Adresse schon von einem ganz anderen User benutzt werden, der in keinem Zusammenhang mit der ursprünglichen Aktion steht.

    So gesehen bleibt als einzige Möglichkeit die Einleitung von strafrechtlichen Maßnahmen, insofern sich ein entsprechender Anfangsverdacht als begründet erweist.
  15. sternenschein schreibt am 16.05.2012 um 05:27 Uhr:Mit den Spamkommentaren und Spamblogs ist es aber nicht wirklich weniger gewoden.
    Die sind wie die Windmühlenflügel, gegen die ein Kampf fast aussichtslos erscheint.
  16. Phil_Sophie schreibt am 16.05.2012 um 06:34 Uhr:Auarius, grundsätzlich hast du recht, aberüber den Provider ist die zugewiesene IP-Adresse - auch wenn dynamisch - feststellbar, weil diese gesetzlich, zwecks Nachverfolgung festgehalten werden muss. Insofern macht es schon einen Sinn. Als Privatperson kann ich selbst natürlich nichts machen, außer einer Anzeige, da stimme ich zu.
  17. Rabenmutter schreibt am 16.05.2012 um 09:47 Uhr:Ich würde Niccis Rat befolgen, Kommis nur nach Sichtung freischalten. Im "wahren Leben" zeigt man auch nicht jeden Mobber an - ihr etwa?
  18. TheNicciPain schreibt am 16.05.2012 um 11:30 Uhr:Nein, aber man weist ihn in seine Schranken. Wenn es in Drohungen oder schweren Beleidigungen ausartet, sollte man sich selbstverständlich an den Provider/Admin/Host/whatever wenden.

    Ich habe denjenigen meist offen angesprochen, auch wenn andere meinen, dass will der Mobber/Stalker, aber meistens war dann Ruhe ..

    Und mit dem Wissen, dass Du über seine IP-Adresse verfügst, verschaffst du ihm ein schlechtes Gewissen ...
  19. blogigo schreibt am 16.05.2012 um 21:53 Uhr:Das ist ja hier eine richtige Diskussionsrunde geworden :)

    Aquarius hat da vollkommen Recht. Wenn hier jemand gemobbt wird, müsst ihr gegen die Leute gerichtlich vorgehen bzw. Anzeige erstatten. Wir als Provider können da überhaupt nichts tun. IP-Sperre wäre, wie bereits gesagt, sinnlos, da dynamisch. Wenn das gehen würde, würden wir jede IP, von der Spam kommt einfach blocken ;)
  20. blogigo schreibt am 16.05.2012 um 21:55 Uhr:@1.Phil_Sophie: Wenn wir mit diesen Schwierigkeiten gerechnet hätten, hätten wir das natürlich angekündigt bzw. es gar nicht so weit kommen lassen. Shit happens. :)
    PNs sind genrell immer ungünstig. Bitte schreibt doch einfach eine E-Mail, wenn es etwas gibt. Die werden immer gesehen...

    Schönen Herrentag euch allen morgen! :)
  21. Zebulon schreibt am 17.05.2012 um 00:21 Uhr:E S
    L E B T ! ! !
  22. TheNicciPain schreibt am 17.05.2012 um 00:37 Uhr:Emailadresse?
  23. Phil_Sophie schreibt am 17.05.2012 um 08:32 Uhr:Blogigo, ich hatte euch per Mail angeschrieben, leider keine Antwort.
    Und dennoch, als Betreiber seid ihr in der Pflicht, etwas dagegen zu tun. Ich suche euch noch das Urteil raus
  24. Zebulon schreibt am 17.05.2012 um 08:53 Uhr:Betreibermailadresse ist im Impressum zu finden. Zum Impressum führt der Text-Link im Kleingedruckten unter "Wichtiger Hinweis" am unteren Ende der rechten Spalte/Leiste.
  25. Rabenmutter schreibt am 17.05.2012 um 16:40 Uhr:*Schupps* und da wird Blogigo wieder zugespamt... :-/
  26. TheNicciPain schreibt am 17.05.2012 um 16:49 Uhr:Im News Blog finde ich das am Besten ;-)
  27. Zebulon schreibt am 17.05.2012 um 18:07 Uhr:Ob's wohl bemerkt wird?
  28. Rabenmutter schreibt am 17.05.2012 um 18:10 Uhr:Ich lege ein w dazu ... höm ^^
  29. blogigo schreibt am 18.05.2012 um 14:38 Uhr:Bemerkt! :)
    Ich denke, wir müssen für die Kommentarfunktion einen zusätzlichen Schutz einbauen...
  30. TheNicciPain schreibt am 18.05.2012 um 14:39 Uhr:Dieser massive Kommentarspam ist nur im News Blog zu beobachten ;)))
  31. Rabenmutter schreibt am 23.05.2012 um 09:41 Uhr:...irgendwie haben die Spammer den Newsblog auserkoren ;-)
  32. Zebulon schreibt am 23.05.2012 um 09:52 Uhr:Man müsste sich von einem Kommentarstrang auch wieder abmelden können ...
  33. Phil_Sophie schreibt am 23.05.2012 um 09:53 Uhr:Vielleicht sollte Blogigo hier mal die Türe zu machen, oder? Es zieht so viel hier rein :-)

Einloggen zum Kommentieren:

Hinweis: viele Funktionen von blogigo (z.B. Einträge kommentieren) stehen Dir erst nach einer kostenlosen und unverbindlichen Registrierung zur Verfügung. Hier kannst Du Dich in Sekundenschnelle registrieren.