postmoderne liebschaften

02.11.2015 um 19:19 Uhr

Schattenspiel


 
 
 
Und dann ist alles leer  und still
und ich frag mich
ob wir nur Schatten waren
und gar nicht echt 
das Leben
aus einer Laune heraus  
oder
betrunken von
zu viel Schnaps mit dem Polen 
betrunken und übermütig
mit uns Liebe spielte
und im milchigen Morgen danach vergaß
 
 

01.11.2015 um 10:13 Uhr

......

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Nichts
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

30.10.2015 um 21:00 Uhr

Sent

Lieblingsmensch . Du zwischen den Oliven . Ich würd dich gern wiedersehen 
 
i sent it
 

28.10.2015 um 17:52 Uhr

Dr Albrecht

von: lillestory   Kategorie: 


 
Hier wohnen so einige Menschen auf dem Gut.
 
Die meißten kenne ich .
 
Seit kurzem bekomme ich Anrufe von einem Nachbarn, den ich noch nicht richtig kennengelernt habe.
 
Er heißt Albrecht, wohnt direkt neben mir und ist ..... irgendwas um die 80.
 
Albrecht war der Grund, warum meine Vormieterin Frederike hier auf das Gut gezogen ist. Sie hat meine Wohnung konstruiert. Sie hatten Hühner zusammen, hatten das Gewächshaus zusammen, jeden Morgen ist Albrecht zu Frederike um mit ihr hier- in meiner Küche - zu frühstücken.
Frederike wollte immer die Wände durchtrennen zu Albrecht aber Albrecht wollte sich da nicht so festlegen, guckte mal hier und da auch unter andere Röcke. Bekam Besuch, Frederike versteckte sich dann  hinter den Gardinen am Küchenfenster .
Irgendwann kam Albrecht nicht mehr zum Frühstück. Er ist an Parkinson erkrankt und kann sich nur noch schlecht aufrecht halten. Ich kenne ihn gar nicht aufrecht.
Er kam Frederike also nicht mehr besuchen, stattdessen reiste eine andere Frau an . Eine, mit der Albrecht vor vielen Jahren und wahrscheinlich vor Frederikes Zeit ein Kind gezeugt hatte. Auf dem Hof munkelt man : die Geier kreisen
 
Die Fremde Frau kam und Frederike zog aus . Heartbroken . 
 
Als die Polin vor 8 Wochen ihren Geburtstag feierte saß ich neben  Albrecht und stellte mich vor. Ein klarer Geist in einem kranken Körper. Er sprach sehr leise, ich konnte ihn kaum verstehen zwischen all den anderen. Er interessierte sich sehr für meine Arbeit und mein Leben.
Er fragte nach meiner Nummer und ich sagte sie ihm und dann hörte ich nichts mehr.  Im Leben hätte ich nicht damit gerechnet, dass er sich die Nummer merkt. Ich war darüber jetzt auch nicht unglücklich.
 
Seit ein paar Tagen aber ruft er mich an. STÄNDIG . Zu den unmöglichsten Zeiten. Abends um 22:30 und morgens vor 7 .
Er hat sich die Nummer gemerkt . Wahnsinn. 
Und immer fragt er wann ich denn mal Zeit hätte, er würde gern für uns ein Abendessen zubereiten.  
Heute hat er 3x angerufen, morgens ganz früh als wir in Eile waren und los mussten, gegen 11 als ich nicht zu Hause war und dann nochmal nachmittags.
 
" Hallo Albrecht "
" ich könnte uns ein Abendessen zubereiten . Vielleicht nächsten Donnerstag ? gegen 19 Uhr ?"
" Das ist zu spät, Albrecht ! Meine Tochter muss ins Bett dann "
" 17 Uhr ?"
" Ok, Albrecht ! Ich komm dann mal rüber "
 
 
 
 

27.10.2015 um 17:57 Uhr

Lieber Lieblingsmensch


Lieber Lieblingsmensch
 
ich möchte ganz cool sein, so richtig lässig . Rock 'n Roll .
 
Genießen 
 
Und abwarten können. Und nicht denken müssen  .
 
Nicht ständig denken.
 
Was in dieser Nacht geschah und ob es etwas zu bedeuten hatte.
Und wenn es nichts zu bedeuten hatte, was bedeutet es dann ?  Nichts ?
 
Ich habe das Gefühl wir haben uns hundert Stunden die falschen Fragen gestellt.
 
Ich verliebe mich nicht mehr . Meine kleine Welt ist sehr viel stabiler ohne diese Herztüdelei.
Und ganz ohne Hintergedanken, nur mit ganz viel Freude habe ich Dich ( wieder-) entdeckt.
 
Und dann war es so schön am Hafen und Du warst so schön und Deine Stimme so vertraut , ich habe mich so lange nicht mehr so
wohl gefühlt ... Hals über Kopf ... Und das Bier in der Bar und wie wir ganz nah zusammenrutschten nebeneinander auf den Sesseln.
Und die Sehnsucht nach einem Wiedersehen. Und das spontane Lächeln wenn ich daran denke.
Die Party, du auf dem Gut, zwischen all diesen Menschen und das Tanzen und die Nacht und das alles schnürt mir den Brustkrob zusammen und ich kann kaum atmen.
 
Und so ganz ohne zu wissen, was es war und wie es weitergeht, ob es weitergeht oder bloß das Ende unserer Geschichte ist.
 
Oh je, ich weiß, ich bin völlig verkorkst und so oft enttäuscht worden und im Moment gar nicht in der Lage Luft zu holen.
Können wir nicht wieder am Hafen sitzen und Bier trinken und danach gehen wir zu Dir oder in die Bar und beobachten betrunken die Menschen oder wir schauen Mulholland Drive oder einen anderen Lynch-Film , und wir sitzen ganz nah beieinander.
Das wünsche ich mir. Die Nähe. Und die Vertrautheit. Dich .
 
Du sagtest du würdest gern für mich kochen. Möchtest Du das noch immer ?
 
Ich glaub ich hab seit 5 Jahren nicht mehr so viel geschrieben bzw. schreiben müssen 
Scheiße, das ist alles überhaupt nicht cool , überhaupt nicht lässig...... Und erst recht kein Rock'n'Roll
 
 
Aber ich konnte auch nie Zigaretten drehen
 
 

26.10.2015 um 19:09 Uhr

Zer . Reden

 
 
Und wenn ich reden will bin ich anstrengend.
Und wenn wir reden zerreden wir es vielleicht.
und der Zauber ... all der Zauber 
Von hier aus kann ich keinen Schritt zurück
Und
Von dort aus kannst Du keinen Schritt vor 
Die Nacht hat uns geteilt
Vielleicht können wir beide nicht gut über uns reden, können nicht gut Fragen stellen, vielleicht haben wir es deshalb nie getan. 
Vielleicht haben wir beide Angst vor den Antworten. Oder vor der Tiefe . 
Ich habe eine Million Fragen und nochmal eine Million mehr Sehnsucht. 
 
 
 

25.10.2015 um 09:48 Uhr

Birnenschnaps


 
Schnaps löst keine Probleme, Birnenschnaps schon . Heute ist die Seele ruhig.
 
 
Es es hat sich nichts verändert in mir und um mich herum, wir saßen abends bis spät im umgebauten Kuhstall und tranken, die Russin, der Brasilianer, der Pole und ich . Es ist schön hier . Und und jeden Tag verlieren die Bäume ein paar Blätter mehr, // das Leben auf dem Gut
 
 

24.10.2015 um 11:44 Uhr

Nothing . New .


Ich glaub ich nehme meine F. Geschichte nicht mit rüber. Sie reiht sich nahtlos zu den andren hier beschriebenen Pleiten.f
 
HE IS JUST NOT THAT INTO YOU
 
7 Tage ist es her, dass er da war ..... ziemlich genau um diese Uhrzeit kippte die Stimmung . Distanz . Statt Nähe .
 
Immer gehen die Männer.
 
Ich kenne F. gar nicht. Vor 13 Jahren haben wir uns auf einer Party in Hamburg kennengelernt. Ich steckte noch mitten im Studium und er war gerad nach HH gezogen. Wir tauschten Nummern aus und trafen uns 4 Wochen regelmäßig, verbrachten wunderschöne Tage und Nächte, wir schufen uns wunderschöne Erinnerungen, fuhren nach Fehmarn ohne Zelt und schliefen dort am Strand, wir konnten nachts bis nach Dänemark gucken..... Wir schwammen hier im See und tranken Cidre , wir picknickten zwischen Kühen und redeten über arab strap ....wir saßen nächtelang am Elbstrand und zählten Sterne.
 
Er schlief bei mir, ich schlief bei ihm und in der ganzen Zeit ist nie etwas passiert. Kein Kuss, kein Anfassen, gar nichts.
 
Wir redeten damals über agott und die Welt .... aber nicht über unsere Vergangenheit, über Dinge tief in uns drin, gewährten keinen  Einblick in unsere Seelen und wir fragten auch nicht danach.
Bei all der Schönheit um uns rum blieben wir uns irgendwie ..... fremd.
 
Als wir uns jetzt nach 13 Jahren wiedertrafen war das erste, was mir sofort wieder vertraut war, seine Stimme und seine Art zu sprechen. F. Ja . Leise, zurückhaltend, auf seine Art unglaublich spitzfindig und witzig. 
Sein Äußeres aber hat sich komplett geändert. Er ist erwachsen geworden. Ich fand ihn sofort wunderschön.
 
Unser Treffen hatte genau den Zauber wie damals, aber genau wie damals klammerten wir gewisse Themen komplett aus .... wer wir sind, wen oder was wir lieb(t)en .... eine seltsame Nähe auf der Oberfläche 
ich erzählte irgendwann von Jil, obwohl es unpassend war - irgendwie - als würde ich unsere Grenze überschreiten .... sie gehört ja dazu, zu der eigenen Geschichte und verbergen kann man sie nicht. Ich hätte einfach fragen können UND DU ? Hast du auch Kinder ?
 
Aber ich tat es nicht und er fragte auch nicht weiter. 
 
Ich weiß, dass ich vor 13 Jahren ab und zu heimlich überlegte, ob F. eventuell  asexuell sei ..... oder Jungfrau .. oder ......ach ....keine Ahnung.....er war 23.
 
Deshalb hatte ich mir gar nichts dabei  gedacht, als ich F. nach der Party fragte, ob wir zusammen in einem Bett schlafen wollen oder ob er sich lieber auf's Gästebett legen wollte und DESHALB war ich so dermaßen überrascht, überrumpelt und ..... Hmja...... Sprachlos..... als er neben mir plötzlich so entschlossen über mich herfiel.
 
 
Auch jetzt noch passt es eigentlich überhaupt nicht in unsere Geschichte .... Und zu ihm, dass er so ..... entschlossen Initiative ergriffen hat. Dieser zurückhaltende, sensible Mann
 
Oder vielleicht hätte es gepasst, wenn er danach nicht so distanziert gewesen wäre..... aber was weiß ich denn schon von ihm und seinem Innern ..... alles ist oberflächlich und plakativ .... Und nicht zu greifen .... 
 
und es ist so .... so gewöhnlich irgendwie .... besoffen ins Bett zu gehen, Sex zu haben und danach war es nur sex nach einer Party mit einem Typen ...... 
 
ich such nach einem roten Faden - nach irgendetwas .... 
Am liebsten würd ich mich mit ihm auf den Boden setzen, Aug in Auge, eine Flasche Schnaps zwischen uns, und Wahrheit oder Pflicht spielen,  some Kind of Seelenstriptease, something like that ....damit man eine Ahnung bekommt, was sich hinter all den Worten und Augenblicken verbirgt
 
 

23.10.2015 um 21:54 Uhr

Gehversuche


 
Gehversuche hier :  https://lillestory.wordpress.com/2015/10/23/postmoderne-liebschaften/
 
 
 

23.10.2015 um 20:39 Uhr

Ach


..... Nicht mal das Photoseinfügen mit dem iPhone/iPad funktioniert hier 😔.
 
Ach ... Doof...
 
der Shooting heute fand ich schon anstrengend, Jil musste mit dem Skateboard fahren obwohl sie das nicht kann und immer ganz locker bleiben, es war auch kein Gemeinschaftsshooting, sondern sie allein - 
 
und dann schrieb F. auf meinen Musiklink gestern Abend - so belanglos, dass es mir wehtat :
 
"danke für für die Musik, Lille! Ich glaub wir haben etwas Verspätung mit dem Wegkommen, ich hab noch nicht mal gepackt, aber das ist nicht schlimm "
und ich
" wir sind gerad in HH in der Beringstraße aber Zeit auf einen Kaffee hast Du nicht mehr, oder ?"
er
"Oh das wäre schön aber ich glaub das ist zu knapp. Ich muss noch so viele Sachen machen, was macht Ihr denn da ?"
ich
" ja, ach, das hab ich mir gedacht ...wir waren in den Orendt Studios, Jil wurd da fotografiert..... wir essen jetzt etwas in ottensen und schauen vielleicht noch zum Hafen "
darauf bekam kam ich keine Antwort mehr . Das läuft doch alles ins Leere .