Black Ice 87

14.09.2010 um 00:43 Uhr

happy scary people

Stimmung: bescheiden
Musik: k.a. apocalyptica oder so wär cool

ich habe mir seit so langer zeit wieder weh getan...und wenn ich ehrlich bin, ich will mehr. will laufen bis ich halbtot umfalle, will an nichts mehr denken. heute morgen habe ich mich, nachdem wir mit dem auto beinahe in ein anderes gekracht wären, dabei ertappt, wie sehr ich mir wünschte wir hätten es nicht geschafft. dieses gefühl kommt wieder hoch, stärker als vorher. und auch wenn es nicht nur mich, sondern auch meinen fahrer erwischt hätte, so wäre ich doch damit glücklicher gewesen als jetzt hier zu sitzen und schreiben zu können. ich versteh mich nicht, wieso komme ich auf solche gedanken...ist mir hier alles wirklich so zuwider, dass ich nur noch weglaufen will? flüchten? wie immer? vielleicht passiert ja doch noch etwas, ich hoffe es so sehr. wäre ich verletzt wäre ich nicht schuld daran, es wäre für alle ok...bekloppt

und dann kommt derzeit auch noch jemand her, der mich mag, mehr als das. und er sagt es mir immer und immer wieder...ich weiß nicht was ich davon halten soll, eigentlich mag ich ihn, kannte ihn schon vorher, aber jetzt wo er das sagt ist es für mich nicht mehr so interessant...

ich will schmerz und mehr

06.09.2010 um 21:37 Uhr

halali

Stimmung: ok
Musik: --

es war schön, mein urlaub, auch wenn ich nur kurz am chiemsee war, nur zum gucken. die reise mit dem rad an sich hat sich schon gelohnt, ich habe derart viele interessante menschen getroffen, so viel nettigkeit und freundlichkeit entgegengebracht bekommen...und die zeit war viel zu schnell um. ich könnte erneut urlaub gebrauchen, allerdings "normalen" urlaub, mal wegfliegen, ganz weit weg. wenn ich bedenke das auf der arbeit bald wieder die häckselei losgeht könnte ich davon laufen.

naja, der hutträger und seine freundin beschäftigen mich doch sehr, er hat die mittlerweile 18- jährige frau r. nun als die erwählt mit der er länger zeit verbringen will. und doch kommt er immer wieder zu mir und ich sitze da und weiß meine gefühle dazu nicht einzuordnen weil es verwirrend und sehr viel mehr schmerzhaft ist als ich es vorher mir vorstellen konnte. beenden kann ich es jedoch nicht, er würde mir in meinem leben sehr fehlen. bald fährt er wieder zum oktoberfest, bald wieder nach ischgl...ich denke mit einem zerreissenden gefühl an die zeit seiner abwesenheit. wohin er fährt ist dauerparty angesagt, flirten, feiern, spaß haben und er macht mit. seit ich ihn kenne kann ich das nicht mehr so wie vorher, mein gefühl für ihn ist noch immer derart stark, das ich niemand anderes in mein leben treten lassen kann, selbst obwohl ich mittlerweile eigentlich wieder will. --gemeinsam einsam--