Black Ice 87

27.03.2011 um 16:17 Uhr

ambivalent

Stimmung: niedergeschlagen
Musik: Eric Sneo- Cosmic Dance

was ist denn jetzt schon wieder los? da hab ich gestern den ganzen abend mit dem verbracht den ich so schon mochte und mit dem ich den abend auch gern verbracht hab...und es war ganz cool und ok. jetzt geht es in die richtung das er da auch ganz einverstanden mit ist und vielleicht läuft es dahin das es mehr werden könnte.

und ich zieh schon wieder zurück. da wünsch ich mir nichts lieber als jemand an meiner seite und dann wenns tiefer gehen könnte mach ich nen rückzieher. oh man...es ärgert mich. allein sein ist schrecklich und so richtig nähe dann auch? schwarz-weiß...ich hasse schwarz-weiß.

mal sehen wies weiter geht, vielleicht wär es dann nicht verkehrt ihn nicht in sein verderben rennen zu lassen

23.03.2011 um 15:03 Uhr

sunny day

Stimmung: gut
Musik: ---

gut wars...jetzt fühl ich mich leichter

22.03.2011 um 18:55 Uhr

servus miteinand

Stimmung: deprimiert, gelähmt
Musik: Eric Sneo- Cosmic Dance; Ørjan Nilsen- Mjuzik

morgen ist prüfung..ok, ich bin sehr gespannt und will endlich das was ich weiß auch zeigen. hoffentlich wird es gut. ob auch in prüfungssituationen ein flow-gefühl aufkommen kann? bisweilen war ich nah dran. danach etwas urlaub wär toll, ein bisschen ruhe und abstand zur arbeit. abstand zum schnautzermann. mit ihm ist es schwierig. ich quäl mich bei der arbeit und doch ist es nicht gut genug, nicht schnell genug, noch nicht schwer genug was ich hebe und trage. ist er schlecht drauf bekomme ich es ab und damit kann ich nicht so gut umgehen. es verletzt und verunsichert mich, trotz aller anstrengung hinter meinem rücken schlecht gemacht zu werden. ist er gut drauf macht er andeutungen von denen ich nix hören will, spinnt sich irgendwelche vergnüglichen anbandelung mit mir zusammen und unterbreitet das dann sogleich den kollegen...lacht darüber und erwartet das ich es auch tue wenn er einem kollegen erzählt wir hätten in der mittagspause mal eben was miteinander gehabt. augen zu und durch, bald ist es vorbei.

danach etwas im landwirtschaftlichen bereich studieren wär toll, back to the roots quasi.

selbst wenn ich dann hier weg müßte, weg vom hutträger. auch wenn die existenz seiner freundin mir derzeit so viel streß bereitet das ich von ihr träume. vielleicht wär ebenfalls ein moment ruhe vor ihm nicht schlecht. ein bisschen pause machen. wieder normal werden. oder ihn ganz liegen lassen und endlich wieder jemand anderes finden der mich gern an seiner seite hat. ich wünsch es mir so sehr und verfluche mich dafür so treudoof zu sein. doch selbst das wissen das mir das alles nicht gut tut ändert nichts daran das ich an ihm hänge.selbst das wissen das er mich jederzeit für sie wegstoßen würde ändert nichts daran. dazu dann noch passende kommentare abzubekommen macht es auch nicht leichter und so habe ich den entschluß gefasst nicht mehr darüber zu spreche. es schmerzt auch ohne ein "da bist du selbst schuld" genug.

--tränen sind wie diamanten, sie entstehen erst unter großem druck--

 

08.03.2011 um 15:01 Uhr

streß

Stimmung: joa
Musik: keine

noch zwei wochen und ein tag bis zur prüfung...so langsam werd ich schon kribbeligTraurig