Rabenmutter

28.07.2010 um 17:06 Uhr

Genervt

von: Rabenmutter   Kategorie: Therapeutisches

Langsam aber sicher nervt es, dass mein Körper solche Kapriolen macht. Eigentlich sollte an dieser Stelle ein schöner Eintrag über einen wunderbaren Nachmittag / Abend mit lieben Menschen stehen, die meinen Aufenthalt hier zu etwas Besonderem machten.

Aber als ich heut Morgen aufgestanden war, hatte ich gleich die Nase voll. Diesmal steckt das Wasser nicht in den Füßen. Sondern im Gesicht. Total zugeschwollen, dazu knallrot, und es juckt wie Hulle. Suuuper!!! Das war vor halb 8 heute Morgen. Bis jetzt hat sich, trotz Fenistil, nichts verändert. Es reicht!

Und nein, ich habe nichts gegessen oder getrunken, was ich nicht früher auch schon gegessen oder getrunken hätte, ich habe auch keine Medikamente eingenommen.

Ich bin echt genervt...

26.07.2010 um 17:00 Uhr

Letzte Etappe, erster Teil

von: Rabenmutter   Kategorie: Abenteuer

Das Erlebnisbad war wirklich SUUUPER!!!

Die Kiddies sind voll auf ihre Kosten gekommen, wir aber auch. Volker war ja erst noch in seiner Wohnung, wo er einen Gutschein für das Bad hatte. Da er diesen ewig nicht fand, kamen wir erst sehr spät los und waren erst gegen 17:30 Uhr im Bad. Zum Glück hat es abends lange geöffnet.

Es gab einige Rutschen, Wellenbad, Solebad etc. Die 3 Kids waren meist zusammen unterwegs und wir 3 Erwachsenen. Bei den Rutschen wurde man selbst wieder zum Kind, es hat total viel Spaß gemacht! Z. B. gab es eine, wo man auf so riesigen Reifen gerutscht ist. Toll!

Da die Kinder viel auf dem Bauch gerutscht sind, haben sie sich böse blaue Flecken zugezogen... Fanden sie aber nicht schlimm.

Was wir blöd fanden, waren die Halbwüchsigen, die trotz Verbot in den Rutschen hochlaufen mussten und einem dann plötzlich im Weg standen... Solche Idioten!!!! Bringen sich selbst und andere in Gefahr!

Wir waren an dem Tag erst gegen Mitternacht wieder zu Hause. Die Füße taten zwar auch im Wasser weh, schwollen aber nicht an. Schwimmbad tut also gut :-)

Samstag war dann der letze Tag. Shopping stand auf dem Programm, wir brauchten noch ein paar kleine Mitbringsel für unsere Lieben auf der nächsten Etappe. Und Lena brauchte eine Jacke und eine Geldbörse. Wir waren ganz schön lange unterwegs aber die Mädels haben tapfer durchgehalten. Bärenjunge war zu Haus geblieben, Shopping ist nicht so seins ;-)

Abends wurde schön gegrillt, dann guckten die Mädels den 2. Teil von "La Boum". Wir hatten zu tun bis spät, einerseits Koffer packen und da wir auch noch die ganze Wohnung auf Vordermann bringen mussten - am nächsten Tag reisten nämlich nicht nur wir Gäste ab, sondern die drei fuhren zum gemeinsamen Campingurlaub!

Also hieß es am nächsten Morgen sehr früh aufstehen. Mäusekind und ich fuhren zuerst los. Zum Glück wurde der ICE in Altona eingesetzt und wir hatten noch 20 Minuten, um unser Gepäck zu vestauen und uns dann daußen zu verabschieden. Diesmal war genug Platz für die Koffer! Der Zug wurde auch insgesamt nicht zu voll und so war die Fahrt sehr angenehm, wir mussten auch nicht umsteigen.

Nach ca. 5 Stunden kamen wir dann in Monnem an, unsere Lieben standen zahlreich am Bahnsteig. Nach nur 15 Minuten Fahrt waren wir dann in der Burg. Und wurden mit selbstgemachten kartoffelpuffern bewirtet, hmmm! Später machte ich noch eine Radtour mit meiner "Schwester" und abends haben wir lange geschwatzt.

Aufregung gab's auch gleich - das Fahrrad der ältesten Tochter wurde aus dem Keller geklaut, die jüngere Tochter wurde krank...

Ansonsten ist hier relatives Schonprogramm - für mich - da "Schwester" und ihr Mann noch die ganze Woche arbeiten müssen. Sie ist Tagesmutter, d. h. ist den ganzen Tag zu Hause. Wir machen dann was mit den Kiddies. Ihre Kinder haben eh noch Schule, hier fangen die Ferien erst am Donnerstag an - unsere sind in 2 Wochen schon zu Ende....

Es ist einfach schön, mal wieder hier zu sein, da muss man gar nicht so viel unternehmen - zumal das Wetter eh quer schlägt. Hoffentlich macht es morgen keinen Strich duch die Planung - ich hab da eine Verabredung am Wasserturm...

23.07.2010 um 14:14 Uhr

Im freien Fall mit Alsterwasser(n) gewaschen - der Urlaub geht weiter

von: Rabenmutter   Kategorie: Abenteuer

Stimmung: Ich hab aufgehört, die Tage zu zählen ;-)

Am Mittwoch hatten wir also das Dungeon auf dem Programm. Da wir morgens ewig herum bummelten, hätten wir auch nicht mehr geschafft. Wir kamen hier erst mittags weg. Mit der S-Bahn zur Speicherstadt gefahren. Dank eines Gutscheins für uns alle 4 "nur" 50 Euro Eintritt gezahlt. Aber es war wirklich schön gemacht, man durchläuft halt diverse gruselige Stationen der Geschichte Hamburgs. Ich war 2 mal "dran", einmal musste ich beim Sezieren einer "Leiche" helfen und die Organe bennen - der "Prof" gab mir glatt eine 1 - danach führte er mich mit der Behauptung, ich sei ganz grün im Gesicht, aus dem Raum und aktivierte ein Schaubild mit Würgegeräuschen... öhm ...

In einem anderen Raum wurde ich als Türöffner voran geschickt - "Du siehst so aus, als seist du hier die Mutigste!" Höhö... ;-)

Einmal fuhren wir dan in Booten herum (Sturmflut) und zuletzt wurden wir "gehenkt" - Freier Fall, wuuuah! War schon cool das Ganze.

So, dann kamen also abends Volker und Lena hier an. Lena ist  noch 10, also knapp 2 Jahre jünger als Mäusekind, und sogar 5 zum Bärenjungen, aber die 3 verstehen sich suuuper!!! Wir sind eine richtige Großfamilie (netterweise wurde mir der Titel "Tagesmutter" zuerkannt...). Die Kinder schlafen alle 3 in einem Zimmer - ursprünglich wollten wir nach Familien trennen aber dann sitzen wir Großen ja abends doch ein par Minuten länger zusammen. So ist das alles wunderbar.

Die zwei kamen also abends an und nach kurzem Beschnuppern war alles schick, wir hatten schon Essen vorbereitet, das wir nur noch in den Ofen schieben mussten , wir aßen also und dann spielten wir bis 23 Uhr alle zusammen Rommé.

Für gestern hatten wir verschiedene Aktivitäten im Angebot und entschieden uns dann für Tretbootfahren auf der Alster. Ein Boot für die Kinder, eins für die "Alten". Ich durfte hinten sitzen - Schonprogramm für die Füße.

Die Kinder wechselten sich 3 mal in den Positionen ab, so dass jeder mal lenken bzw. treten musste oder hinten sitzen durfte. Inmitten der Binnenalster gibt es eine Riesenfontaine und was machten die Lütten - fuhren natürlich mit dem Tretbott mitten hinein in den Wasserstrahl und waren nass wie die gebadeten Mäuse... Da das Wetter nicht mehr ganz so heiß ist, bzw. das Wasser auch nicht so gut roch, ging es dann erst mal nach Hause zum umziehen udn dann in einen nahegelegenen Park, wo es eine 18 Meter hohe Kletterwand gibt, die man donnerstags und samstags nachmittags gratis beklettern kann - wer mag, kann was spenden, muss man aber nicht. Jedenfalls sind die Mädels je 2 mal geklettert - bis ganz oben, echt mutig! Und dann hat es sich Volker nicht nehmen lassen und hat es auch mal gewagt. So bei den Kiddies sieht das ja ganz einfach aus, ist es aber nicht. Er hat auch ganz schön geschwitzt aber war auch beinahe oben und ganz stolz auf sich.

Dann hab ich gestern Abend die ganze Mannschaft bekocht und bekam danach als Dank eine Fußmassage, hach, schööön!

Anschließend wurde wieder Rommé gespielt, diemals sogar noch ein wenig länger, und heute morgen war ich dann als erste wach. Da habe ich mich auf den Balkon gesetzt und ein paar Briefe  und Urlaubskarten geschrieben.

Ursprünglich war der Plan für heute gewesen, an die Ostseeküste zu fahren. Doch der Himmel ist voller Wolken und "nur" 20 Grad. Die Temperatur ist okay, aber am Strand hätten wir schon gern Sonne und richtiges Badewetter. Denn ein langer Strandspziergang ist zwar schön, aber nix für meine Füße. So werden wir später in ein Erlebnisbad fahren. Bis dahin ist Schwägi mit den Kinds im Park, Volker kurz in seiner Wohnung Blumen gießen und Schonprogram für mich. Echt blöd die Sache mit den Füßen... Meine Mum hat gerade ein Borielose (schreibt man das so?) - ich hoffe, sowas ist das nicht auch bei mir...

21.07.2010 um 08:16 Uhr

Mit den Kids über die Reeperbahn oder 6. und 7. Urlaubstag

von: Rabenmutter   Kategorie: Abenteuer

Am Montag sind wir also gen Norden gezogen... Morgens gab es noch Tränen, weil sich die Tochter meiner Freundin nicht vom Mäusekind trennen mochte. Doch da sie, ihr Vater und der kleine Bruder einen Wasserskikurs hatten, wurde sie recht schnell abgelenkt. Hoffe ich.

Wir frühstückten mit Franka ein letztes Mal auf der Terrasse, danach brachte sie uns zum Bahnhof. Als wir dort ankamen, ein Schock (für mich): "Einfahrt hat der ICE *** zur Weiterfahrt nach Hamburg..." und ich bekam Panik, wieso kommt der jetzt schon??? Schnell, schnell!!! Aber dann fiel mir auf, wir fahren ja gar nicht durch, da wir nach Altona müssen! Also, immer mit der Ruhe.

Es sei mir gestattet, zu bemerken, dass ich ICEs total doof finde. Oh, die Klimaanlagen haben funktioniert, keine Frage. Aber in diesen blöden Zügen ist kein Platz mehr für Gepäck!!! Was soll den das? Dürfen Bahnreisende nur noch kleines Handgepäck mit sich führen? Bereits im ersten Zug mussten wir einen Koffer bei den Türen stehen lassen. Im 2. dann sogar beide, und meine Riesenkraxe durfte ich mit zum Sitz nehmen. Das Einrad zwischen uns. Sitzkomfort kann man da natürlich vergessen. Zudem gab es im 2. Zug nicht mal Fußstützen und keine Musik (ICEs haben ja normalerweise diese Kopfhöreranschlüsse zwischen den Sitzen). Hmpf!

Natürlich hatten wir auch Verspätung, aber nun ja - wir sind in Hamburg gelandet! Hier ist es - entgegen aller von mir vorher konsultierter Wetterprognosen - genauso heiß wie überall. Am ersten Abend sind wir einfach nur noch ins Freibad gegangen. Das tat gut, vor allem waren danach meine Füße nicht mehr dick!

Gestern waren wir dann gut unterwegs. Der Tag ging um 7 Uhr los, geweckt von der Hitze. Schwägi und ich gingen zuerst in den beanchbarten Park zum Walken. Der Park ist Klasse! Ein ehemaliger Friedhof... Allerdings finde ich das schon ein bissel heftig, tagsüber hocken da halt die Leute auf den Grabsteinen und machen Picknick. Ähm... Totenruhe??? Ok, die Gräber sind alt. Trotzdem...

Schwägi wohnt in Altona, von da aus sind wir zum Michel gelaufen. Über die Reeperbahn!!! Im Michel (Kirche) auf den Turm (gefahren) und in die Krypta gestiegen. Letztere hat uns enttäuscht, da man quasi auf den Gräbern herum trampelt. Aber die Inschriften sind schon echt interessant, leider zu schlecht beleuchtet, um alle lesen zu können. Anschließend die Füße eine halbe Stunde in einen Springbrunnen getaucht. Hach, welch Wohltat!

Von da aus zum Hafen spaziert. Dort erst mal was zu Essen gesucht (Fisch.. wir sind hier im Norden!), dann weiter zum alten Elbtunnel. Das war ja mal angenehm bei den Temperaturen!!! Wir also einmal unter der Elbe lang, auf der anderen Seite noch bissel gesessen, und wieder zurück. Waren für 17 Uhr mit Schwägis Ex verabredet, ein ganz lieber Freund auch für uns, der uns zur Hafenrundfahrt eingeladen hatte. Diese war auch ganz wunderbar, sehr informativ, und sehr erfrischend - wir saßen im offenen Deck und wurden teilweise gut nass. Das Ganze ging 1 Stunde und keiner wurde seekrank, welch Wunder! (Normalerweise sind Mäusekind und ich da bissel anfällig.)

Anschließend sind wir noch in ein alternatives Café auf der Hafenstraße auf eine Runde Erfrischungsgetränke eingekehrt - die hatten da sooo leckere Sachen, z. B. Rhaberberschorle, hmmm!!!

Dann sind wir wieder nach Hause gelaufen. Schwägi hatte schon das Essen vorbereitet, es gab Chinapfanne. Danach gabe es für die Mädels noch Filmabend: La Boum - die Fete! Hihi, Mäusekind wollte die Filme bisher nie sehen - "Dein oller Mist!" - und findet das nun ganz toll und wartet ungeduldig auf Teil 2. Den gibt's aber erst am Wochenende, denn heute Abend treffen Schwägis Freund nebst Tochter hier ein, schlafen auch alle beide mit hier (full house... ist ne 2-Raum-Wohnung...) und die kommenden Tage gibt es Programm zu 6.

18.07.2010 um 21:59 Uhr

4. und 5. Urlaubstag

von: Rabenmutter   Kategorie: Abenteuer

Gestern hatte sich die Familie unserer Freunde angesagt, da deren Sohn letztes Wochenende seinen 8. Geburtstag hatte, aber nicht feiern konnte, weil alle krank waren. Also kamen sie gestern zum Grillen.

Da wir morgens recht lange gemütlich am Frühstückstisch gesessen hatten, fuhren Franka und ich dann schnell-schnell zum Essen einkaufen und um 15 Uhr kamen die Gäste. Alle sehr nett!

Es gab Uuunmengen gerilltes Fleisch, boah... Und natürlich (leider) alles sooo lecker... ich machte einen Ruccola-Tomaten-Salat und sie meinte vorher so, den würde gewiss keiner mögen, Ruccola mag die Familie nicht und Tomaten auch nicht... Aber: der ging recht schnell weg und wurde gemocht *grins*

Abends wollten wir eigentlich ins Kino, die Mädchen wollten gern Eclipse sehen (wir Mütter auch...), aber laut Internet war alles ausverkauft. Dann, als um 20 Uhr die Gäste weg waren, schautenwir nochmal rein und siehe da - ein 2. Kinosaal war hinzu gekommen. Also sprangen wir schnell-schnell in lange Hosen und ins Auto und ab ins Kino. Hach - schööön :-)

Heute waren wir zum Stilleben - die A40 war für einen Tag auf einer Länge von 60 Kilometern gesperrt und für Radfahrer und Fußgänger frei gegeben. Da war schon mal interessant. Es war auch recht überfüllt. Zumindst wurde zwischendin im Radio durchgesagt, das die Zugänge gesperrt sind und keine Besucher mehr rein gelassen werden.. es war schon voll, vor allem auf der Radfahrerspur - die standen zeitweise echt im Stau (auf er A40 ja nix Neues...). Wir setzten uns zeitweise an so einen Biertisch und picknickten, einen Teil der Verwandten (von gestern) hatten wir auch getroffen, die restliche Zeit liefen wir herum. Danach waren wir auch ziemlich platt, zwar wissen wir nicht mehr, wieviel Kilometer wir am Ende gelaufen sind, ca. 10 - was für mich ja nicht viel ist - aber das langsam und in Flip-Flops und bei der Sonne! Ich seh total lustig aus - knallroter Zinken, ein weißes "T-Shirt" hab ich jetzt immer an, und oben am Ausschnitt sieht man sogar, wo der Riemen der Handtasche war. Dazu die weiße "Sonnenbrille"...

Abends saßen wir noch schön auf der Terrasse und haben gespielt.

Nun sind die Koffer schon wieder weitestgehend gepackt, morgen geht es weiter - Richtung Norden. Bärenjunge ist schon da!

 

Lacher, die wir hatten:

Die Tochter unserer Freunde pumpte Luft aufs Fahrrad, mit so einer Standpumpe mit Luftdruckmessgerät dran. Sie pumpt wie eine Wilde, schaut auf die Anzeige und meint "Wie schnell fahre ich denn?"

 

Fanka und ich im Auto. Wir unterhalten uns überirgendwas, und sie will voller Inbrunst sagen "Rrrrichtiiig!" und sagt im vollen Brustton: "Rrrichtuuung!"!!!

16.07.2010 um 22:06 Uhr

3. Urlaubstag

von: Rabenmutter   Kategorie: Abenteuer

Stimmung: abgekühlt

Heute waren wir nur faul :-)

Wir haben ganz viel gespielt (Skippo, Kniffel etc.) und waren nachmittags am KRUPPSee baden. Den Namen find ich echt Klasse :-)

Jetzt regenet es - ich find das unglaublich, hier regnet es jeden Abend... wie in meiner Kindheit im Sommer. Daheim gab es aber, soweit ich weiß, auch schon eine Abkühlung inzwischen.

Meinem Wuppertaler Emailfreund musste ich absagen, wir schaffen es nicht, nach Wuppertal zu fahren - leider, die Mädchen wollten so gern Schwebebahn fahren. Aber 5 Tage sind einfach zu wenig.

15.07.2010 um 23:31 Uhr

2. Urlaubstag

von: Rabenmutter   Kategorie: Abenteuer

Stimmung: sonnig

So, dann will ich mal versuchen, mit meinem Reisetagebuch am Ball zu bleiben... "Fortsetzungsromane" sind ja hier sehr beliebt ;-)

Kann aber jetzt auch nur schreiben, weil ich heut Nacht das Mädchenzimmer mit dem Rechner habe... - somit rolle ich den Tag von hinten auf -  die Mädchen übernachten heute auswärts. Ja, ist das nicht toll, mein Mäusekind wurde direkt von der Frankatochter gleich mit auf eine Übernachtungsparty bei deren Schulfreundin eingeplant. OK, diese wohnt nur schräg über die Straße und bei Nichtgefallen hätte das Mäusekind direkt wieder her kommen können. Aber es scheint alles gut zu sein. Schon toll, die Mädels (also - meine und Frankas Tochter) haben sich bisher einmal gesehen - da waren sie 4. Sie verstehen und vertragen sich aber, als würden sie sich jede Woche sehen :-)

Ansonsten velrief der Tag eher unspektakulär. Heut morgen wachte ich um 7 auf - hatte total wirr geträumt, von der Ex-Freundin des Zwergen... ganz großes Kino. Die hat meine Freundinnen ausgehorcht, um zu erfahren, "welche Frau ihr da den Macker wegnimmt"... suuuper... Dem Zwergen hab ich gleich ne SMS geschickt, da kam dann zurück, dass es ihm leid tut und was denn los sei... Oh je, wie das per Simse erklären... Und er hätte doch die Paranoia... auch fein ;-)

Heut morgen jedenfalls haben wir alle schön auf der Terrasse gefrühstückt, dann ging Franka ins Bett (zur Erinnerung: sie hatte Nachtdienst), die Kinder an die Wi*i bzw. machten wir einen kleinen Spaziergang. Mittags fuhren wir dann nach Duisburg, diese tolle Figur von Niki de Saint Phalle bewundern, und shoppen. Mäusekind brauchte dieses und jenes (lebensnotwendige Dinge wie das neue Justin Bieber Album, eine Shorts, etc.) und mir zerbrach im Auto meine Sonnenbrille (ohnehin schon etwas altersschwach), da kaufte ich also eine neue samt Etui, damit sie mal etwas länger lebt... Oh und ich hab mir ein Top gekauft und die Hauptfarbe ist WEISS!!! Tadaaaa... :-)

Dazu noch ein paar witzige Ohrstecker, den Reibach hat das Mäusekind gemacht - neben der Shorts noch 2 T-Shirts und eine neue Röhrenjeans... nun ja, alles runtergesetzt, da muss man halt mal zugreifen.

Gegessen haben wir beim Schnitzel-Huber, sehr zu empfehlen.

Dann wurde mein Fuß dick und tat weh und wir fuhren nach Hause, Beine hochlegen, Eisbeutel drauf... :-(

Abends haben wir also die Mädels zu Nachbars gebracht, dann auf der Terrasse Abendbrot gegessen (Ich vermisse meine Terrasse!!! *seufz*), dann hab ich Franka ein paar Fotos gezeigt, vor allem vom Bärenjungen. Danach hat sie mit mir so ein lustiges dreieckiges Domino gespielt.

Morgen sind die Mädels ca. bis 11:00 weg, danach wollen wir nur zu einem Badesee. Erholung für meine Füße!

15.07.2010 um 10:22 Uhr

1. Urlaubstag

von: Rabenmutter   Kategorie: Abenteuer

Stimmung: guuut

Kurz nach 8 stolpern wir mit unserem schweren Gepäck aus dem Haus. Mäusekind mit großem Koffer, Rucksack und Einrad. Ich mit Kraxe, kleinem Koffer, großer "Fresstasche" und Handtasche...

Mein "kleiner" Koffer ist schwerer als der große vom Mäusekind - Kunststück, ich habe ja 3 Flaschen Himbeerwein vom Metmacher drin. Gastgeschenke :-)

Eigentlich wollten wir am Bahnhof noch nach Badeschlappen und Sonnenbrille  für Mäusekindschauen. Sind aber froh, als wir unser Gepäck auf den Bahnsteig gewuchtet haben. 15 min. warten auf den Zug. Kein ICE heute!

Aber gut belüftet scheint so ein IC auch nicht zu sein. Haben zum Glück Endplätze, so dass wir unser Gepäck direkt hinter uns abstellen können. Nur Einrad kommt in die Gepäckablage.

Dann zerkringeln wir uns über die Durchsage des Bahnmitarbeiters - seinen Nuschelkurs hat er definitiv mit Auszeichnung absolviert!

Ein Mitreisender nervt, da er dauernd telefoniert. Mäusekind nörgelt über ihn "Der Türke da vorn nervt!" - "Ähm, Mäusekind... er spricht Russisch."

Später haben wir ein anstrengendes Vater-Sohn-Gespann vor uns... Aus Solingen. Vater telefoniert ca. alle 30 min. mit seiner Frau: "Hallo Schatz, wir sind grad da und da. Ja, dem Jungen (ca. 12) geht es gut. Ja, mein Herz, ich hab dich auch lieb." Und das aller halbe Stunde... Waaah.... Zum Glück stellt sich irgendwann raus, dass sie im falschen Wagen sind und jemand anders ihre Sitzplätze beansprucht... Dann ist Ruhe :-)

2 mal müssen wir an diesem Tag umsteigen. Der zweite Zug fährt glich mal mit 15 min. Verspätung in Leipzig los. Fährt diese Verspätung zwar bis Dortmund raus, wo wir erneut umsteigen müssen, aber dort kommt der Anschlusszug wieder mit 15 min. Verspätung - und ist rappelvoll. Ausgerechnet hierfür haben wir keine Platzreservierungen und stehen mit unserem großen Gepäck 30 min. vor einer Klotür. Statt das das Bahnpersonal, dass gefühlte 100 mal an uns vorbei hetzt, auf die Idee kommt, uns in die erste Klasse zu verfrachten - nein, das geht natürlich nicht... Also stehen wir, fröhlich vor uns hin triefend, weiterhin gerne im Weg...

Meine Freundin und ihre Tochter stehen am Bahnsteig.  Mäusekind entdeckt die beiden schon vom Zug aus, dabei kennt sie sie mehr oder weniger nur von Fotos. Wir haben uns zueletzt gesehen, da war Franka mit ihrem Sohn schwanger - der wurde letzte Woche 8.

Obwohl der Wetterbericht anderes prophezeit hatte, ist es hier genauso heiß wie zu Hause. Unser Gepäck passt zum Glück ins Auto. Nach ersten Anlaufschwierigkeiten, verstehen sich die Mädels gut - sind ja Brieffreundinnen, so haben Franka und ich damals auch angefangen! 1986...

Daheim wird erst mal geschwatzt, Joshi und Knut (Zwerghasen) bewundert, ein Unwetter zog auf - scheint hier grad an der Tagesordnung zu sein - danach ist es angenehm kühl. Nach dem Abendessen muss Franka leider zum Nachtdienst, die Mädels wollen noch New Moon sehen, die Jungs schauen unten (T)Raumschiff Surprise.

Als der Film zu Ende ist, mache ich es mir auf der Couch gemütlich, schließe die Augen - und sehe vor mir die Augen vom Zwerg. Au weia, jetzt ist mir das also auch passiert... dazu träume ich dann auch noch von seiner Ex-Freundin. Na toll...

13.07.2010 um 21:33 Uhr

Aufbruchstimmung

von: Rabenmutter   Kategorie: Abenteuer

Die Klamotten sind gepackt... aus einem geplanten Koffer sind der Koffer und die Kraxe geworden - für mich! Den großen Familienkoffer - benötigt das Mäusekind für sich allein... Na ja, wir sind knapp 3 Wochen weg - und man kann nicht davon ausgehen, dass das Wetter so bleibt. Also auch lange Klamotten und ne Jacke einpacken, etc. Da kommt was zusammen...

Eine Extra-Tasche wirds dann fürs Essen und Trinken - wir sind 6 Stunden unterwegs,  also reichtlich Getränke mitnehmen. Und hoffen, dass die Klimaanlagen funktionieren.

Ein etwas komisches Gefühl ist es schon - der Bärenjunge bleibt hier. Heute waren wir nochmal zusammen eine Kühlschrankfüllung einkaufen. Okay, wir sehen uns beim 2. Etappenziel und bis dahin ist er nur 4 Tage allein zu Haus, aber dennoch... hach, (m)ein Großer.

Unser Vermieter meint es auch "gut" mit uns, seit gestern nur eiskaltes Wasser... Ja, das mag wohl sehr erfrischend sein bei den Temperaturen - aber zum Haare nachfärben, Kaktusbeine rasieren etc., ist das denkbar ungeeignet! *grummel*

Allerdings hatte ich jetzt auch keinen Nerv mehr, mich diesbezüglich vor dem Urlaub noch ans Telefon zu klemmen.

Arzttermine für Anfang August sind vereinbart.

So denn... dennoch bleibt das Gefühl, was vergessen zu haben...

12.07.2010 um 19:34 Uhr

Die Füße...

von: Rabenmutter   Kategorie: Therapeutisches

Da es vielleicht jemanden interessiert, noch ein kurzer Bericht vom heutigen Arztbesuch.

Also, organisch wird erst mal soweit alles ausgeschlossen, die letzten Untersuchungen waren im April und es ist alles in Ordnung. Der Blutddruck auch, obwohl der im Urlaub hoch udn runter sprang - Doc meint, die Zahlen, die ich ihm nannte, seien soweit im grünen Bereich. Kein Grund zur Panik.

Die Füße: Die Schmerzen kommen wohl davon, dass ich Senk-Spreiz-Knickfüße habe und diese durchs ständige Druchtreten irgendwann überlastet sind. Dann können schnell mal die Nerven geklemmt oder gereizt werden. Er schließt auch Rheuma nicht aus, ich muss nun zum Röntgen, da würde man auch sehen, ob vielleicht was an den Glenken nicht stimmt oder sich irgendwo Ablagerungen gebildet haben. Im Großen und Ganzen war er aber mit der Beweglichkeit der Füße sehr zufrieden.

Auch damit, dass ich meine hübschen rundgelutschten Schuhchen so ins Herz geschlossen hab, ist er sehr zufrieden, da dadurch die Fußsohle entlastet wird, und es macht gar nichts, dass ich "nur" die "Billigvariante" habe, der Effekt der Schuhe ist der selbe - vermutlich werden die nur nicht so lanbge halten, wie die teuren. Dabei wollte mir gestern eine Mitschülerin einreden, mit den preiswerten würde man sich total die Füße kaputt machen... auch jemand, der dem Werbeschwindel komplett aufgessensen ist :-(

Na ja und wegen der Wassereinlagerungen bekomme ich dann ab nächster Woche Lymphdrainage. Er meinte, da sei mit normalen Wassertabletten nicht beizukommen, da er denkt, da ist rigendwas anders, was da rein spielt - aber nein, keine Thrombose, kein Herzfehler, sondern wohl eine Entzündung (--> Rheuma?), und meistens sei es so, wenn man einmal Lymphdrainage gemacht hat, dann würde das auch wieder normal fließen. Die pflanzlichen Tabletten sind auch okay, richtige Wassertabletten mag er aber nicht ansetzten (nein, ich bin eh kein Freund von chemischen Keulen).

Am Liebsten hätte er mich für mindestens 1 Woche krank geschrieben und Füße hoch - meinte aber selber, das sei eine Illusion, 1 Woche die Füße hoch zu legen, man steht nun mal meistens drauf. Ich soll halt weiterhin aufpassen, wenig laufen, viel hochlegen. Und nach Röntgen und Lymphdrainage sehen wir weiter.

12.07.2010 um 13:04 Uhr

38 Grad im Schatten

...und die Baustelle vor der Tür liegt in Schweigen gehüllt - aber samstags schuften die ganztägig. Tze!

Aber ab übermorgen ist mir das egal. Dann gehe ich mit dem Mäusekind auf 3-Städte-Tour, kreuz und quer durch Deutschland. Den Nachrichten konnten wir entnehmen, dass die Klimaanlagen in den Zügen nicht wirklich funktionieren - wir "freuen" uns schon... Morgen 6 Stunden im Zug! Und das dann noch 2 mal in den kommenden 2 Wochen. Aber wir werden uns mit reichlich Getränken eindecken.

Früher hab ich immer schon 2 Wochen vorm Urlaub angefangen, meinen Koffer zu packen. Mit zunehmendem Alter wird die Frist  immer kürzer... Ich habe heute früh angefangen. Aber erst, nachdem ich mit Galahads Blog durch war! Das wollte ich vorher noch schaffen, denn das Druckerpapier - um auszudrucken und mitzunehmen - war nun mittlerweile alle. Ich bin sehr froh, dass er wieder schreibt!

Was macht Frau dann, kurz vorm Urlaub und bei der Hitze? Genau - sie macht erst mal alle Bügelwäsche weg. Auf ein bissel mehr Hitze kommt es ja auch nicht drauf an. Dann wird noch die Wohnung geputzt - das hab ich mal von einer Freundin meiner Mum gelernt. Wenn die in Urlaub fuhren (wir fuhren manchmal mit denen zusammen, daher weiß ich das), jagte sie ihre Familie ins Auto und saugte dann nochmal Staub! - Nein, ganz so schlimm bin ich nicht *grins* aber ich mag dann nicht ins totale Chaos kommen nach dem Urlaub. Allerdings - Bärenjunge wird die meiste Zeit, die ich unterwegs bin, hier alleine sein... also, Chaos wird uns auf jeden Fall empfangen... hoffentlich kein zu schlimmes!!!

Meine Mum übrigens früher nach dem Urlaub - jedes Mal lief sie ehrfürchtig durch die ganze Wohnung und meinte, dass ihre Mutter (die einen Schlüssel hatte, Blumen gießen und so) wohl geputzt haben müsse... alles sah sooo sauber aus... aber war es nur immer eine gleichmäßige Staubschicht :-)
Sie ist jedoch immer wieder drauf rein gefallen!

Nach der Mittagspause werd ich dann noch wegen ein paar Arztterminen für nach dem Urlaub rumtelefonieren - im Moment geht da keiner ans Telefon.

Chemiebücher hab ich mir auch schon dazu gelegt - mal sehen, ob ich diesmal dazu komme...

Dann wünsche ich schon mal allen einen schönen Rest-Juli, ich melde mich dann im August weder!

 

11.07.2010 um 21:11 Uhr

Fazit eines Abends im Freundeskreis

Gestern Abend war mal wieder eine Party im Freundeskreis. Wir haben festgestellt, dass wir viel zu selten zusammen sitzen... Nun ja, das lässt sich nicht ändern, manche müssen an den Wochenenden arbeiten etc.
Aber schade ist es schon irgendwie.

Es war jedenfalls trotz der Hitze schön, es wurden Unmengen gegrillt und dazu gab es lecker Met - die Party war beim Metmacher, es war sein Geburtstag.

Süß war, dass ein befreundetes Paar mit seinem kleinen Sohn, grad mal ein Jahr alt, da war. Der Kleine griff sich sofort meinen Finger und spazierte mit mir durch den Hof. Süüüß! Dafür bekam ich Kritik vom Flieger: "Kaum sind deine Kiddies mal nicht dabei, krallst du dir andere!" *grins*

Nicht, das ich noch so einen kleinen Kerl haben wöllte - aber süß sind sie schon, so kleine Zwerge! Ich freu mich schon auf den Urlaub, als Abschluss werden wir meine "Schwester" besuchen, die als Tagesmutter arbeitet - auch lauter so Zwerge. Die wir ja auch alle kennen und die dann irgendwie quasi auch zur Familie gehören. Schön :-)

Wir kamen vom Hundertsten ins Tausendste beim erzählen und hatten auch unendlich viel zu lachen. (Was wohl auch am zunehmenden Metkonsum gelegen hat...)

2 Sachen erscheinen mir besonders erinnerungswürdig, die muss ich festhalten.

Das Erste war, als die Lady und F. aufgebrochen waren, dass Frau Hund ganz erstaunt fragte, ob die beiden nun ein Paar seien... Häää???

Ja, sind sie - schon seit ner ganzen Weile, so über ein halbes Jahr. Darauf war sie noch erstaunter... "Aber... das letzte Mal warst du (ICH!) doch mit ihm zusammen!"  Noch mehr hääää???

Es kam raus, dass sie der Meinung war, F. sei der Zwerg... Oh je... so entstehen Gerüchte...!

Ein anderes Gespräch habe ich mehr oder weniger nur mitgehört, aber es hat mich unendlich aufgeregt... Eine Freundin von Frau Hund, ich kenne sie auch, hat grad massive Probleme. Die Sache ist die: sie ist Mitte 40 und hatte bereits einen Schlaganfall. Durch diesen Schlaganfall muss sie regelmäßig blutverdünnende Mittel einnehmen und darf keine Pille oder sonstige hormonellen Verhütungsmitel benutzen. (Das kenne ich auch von einer anderen Freundin.)

Aus welchen Gründen auch immer, kann sie auch keine Spirale benutzen, so dass ihr Freund und sie, die schon seit Jahren zusammen sind, eben Kondome benutzen (müssen). Aber irgendwie sind sie da vom Pech verfolgt und sie wurde 2 Mal schwanger... Beim ersten Mal hat sie dann gleich eine Sterilisation beantragt, aber: diese bekommt sie nicht bezahlt. Und selber hat sie die Kohle nicht. Sie bekommt dann halt lieber regelmäßig Abtreibungen bezahlt (dieses ohne Probleme - weil ja medizinische Gründe vorliegen, warum sie kein Baby mehr austragen darf...). Halloooo???!!! Die Ärzte oder Ämter oder wer auch immer sowas entscheidet, sind nicht ernthaft der Meinung, dass eine Abtreibung ein geringeres gesundheitliches Risiko ist - mal ganz davon abgesehen, dass da noch die psychische Belastung dazu kommt... Oh Mann, ich glaube es echt nicht, was hier los ist!
Man hat ihr ernsthaft angeraten, lieber auf Sex zu verzichten...

 

Nach der Party wollten wir eigentlich noch tanzen gehen, doch einerseits war es so warm und wir wussten, dass im Club die Belüftung kaputt war. Außerdem war dann mein Fuß wieder sooo dick... :-(((

 

 

10.07.2010 um 13:48 Uhr

Ja/Nein-Stöckchen

von: Rabenmutter   Kategorie: Tests&Spielchen

Ich habe hier grad bei Galahad ein Uralt-Stöckchen gefunden, das bestimmt schon jeder außer mir hier mal gemacht hat... egal, ich mag solchen Unsinn ;-)))

Anleitung:  [] -> nein [x] -> ja ;-)

[x]Ich bin verschmust
[x] Ich bin ein guter Tänzer
[]Ich bin ein Morgenmuffel
[] Ich bin ein Perfektionist
[x] Ich bin Einzelkind
[x] Ich bin katholisch na ja, nicht getauft, aber ich war mal ne ganze Zeit da in der Jugend aktiv, und ich finde einiges ganz gut... aber mir fehlt der wirkliche Glaube...
[] Ich trage gerade meinen Pyjama
[] Ich bin zurzeit schwanger
[] Ich habe zurzeit eine ernsthafte Beziehung
[] Ich drohe gerade an einem gebrochenen Herzen zu sterben
[] Ich kann gut anderen Leuten die Haare stylen
[] Ich bin Linkshänder
[] Ich bin verheiratet nein, das habe ich hinter mir ;-)
[x] Ich bin blog-süchtig  ja, irgendwie schon
[] Ich bin 24 Stunden am Tag online, höchstens auf "abwesend" gesetzt
[] Ich bin dem anderen Geschlecht gegenüber schüchtern
[] Ich kaue Fingernägel
[x] Ich habe ab und an paranoide Wesenszüge
[x]Ich bin zurzeit verliebt na ja, leider in mehrere gleichzeitig aber auch nur ein bisschen verliebt...
[] Ich bedauere derzeit etwas, das ich getan habe
[] Ich fluche regelmäßig
[x] Ich hasse niemanden
[x] Ich mag Country-Musik ist das, wozu man Linien tanzt, Country??? Wenn ja, dann kenn ich da ein, zwei nette Bands - sonst wohl eher doch NEIN :-)
[] Ich mag Jazz-Musik

[] Ich mag Fruchtcocktails
[] Ich telefoniere gerne
[] Ich habe ein Auto
[x] Ich habe ein Mobiltelefon
[] Ich hatte es schwer in der Schule
[x]Ich habe ein verborgenes Talent Bestimmt! Das hat doch jeder!
[x] Ich muss noch vieles lernen
[x] Ich habe ein Haustier
[] Ich habe ein Geheimnis, das mir peinlich ist
[x] Ich verliebe mich grundsätzlich in den/die Falsche(n) vermutlich...
[] All meine Großeltern leben noch
[] Ich habe einen oder mehrere Brüder/Schwestern
[] Ich hatte mal eine Beziehung mit jemandem aus dem Internet
[] Ich hatte mal einen Papagei (Wellensittich)
[x] Ich war schon mal im Ausland
[] Ich war mal in den USA
[x] Mir wurde schon mal gesagt, dass ich intelligent bin
[x] Man hat mir schon mal gesagt, ich wäre humorvoll
[] Ich hatte mal einen Knochenbruch
[] Ich habe eine Rufnummernunterdrückung in meinem Telefon
[x] Ich habe schon mal eine Windel gewechselt oh ja :-)
[] Ich habe mich im vergangenen Jahr sehr verändert  ???
[] Ich habe mal jemanden betrogen - allerdings nicht beziehungstechnisch
[] Ich habe mal etwas Illegales getan
[x] Einige meiner Freunde haben noch nie meine natürliche Haarfarbe gesehen
[] Ich hatte mal eine wichtige Operation
[] Ich habe mir in der vergangenen Woche die Haare schneiden lassen
[] Ich habe Angst vorm Fliegen
[x] Mich hat schon mal die Polizei angerufen
[x] Ich habe mal jemanden geküsst und gewusst, ich täte es besser nicht
[x] Ich habe mal jemanden gleichen Geschlechtes geküsst
[x] Ich habe öfters Stimmungsschwankungen
[x] Ich habe keine Pläne für mein restliches Leben
[x] Ich war in den letzten 6 Mon. mind. 1 Mal richtig betrunken
[x] Ich habe schon einmal jemand abgewiesen
[] Ich habe die Herr der Ringe Triologie gesehen
[x] Ich habe noch nie O.C. California gesehen Was ist das???
[x] Ich habe schon illegale Drogen probiert
[] Ich habe Sex and the City geguckt
[x] Ich habe schon mal Spongebob Schwammkopf geguckt
[x] Ich mag Shakespeare na ja, teilweise
[x] Ich mag den Geschmack von Blut
[x] Ich koche gerne
[x] Ich mag es, zu singen aber ich glaube, ich kann's nicht...
[] Ich mag Michael Jackson
[x] Ich liebe es, zu schlafen
[] Ich spiele gerne Computerspiele
[] Ich mag Shopping
[] Ich vermisse im Moment jemanden
[x] Ich habe 100 CDs oder mehr
[] Ich besitze einen Büchereiausweis
[] Ich bin ein religiöser Mensch
[] Ich schlafe tagsüber viel
[] Ich habe eine starke Abneigung gegen Mathematik
[] Ich halte Britney Spears für attraktiv
[] Ich bin außerhalb von Deutschland geboren
[x] Ich arbeite in einem Job, den ich mag na ja, ich lerne den grad...
[] Ich lebe in einer Art Ghetto
[] Ich würde eine Schönheitsoperation machen lassen, wenn sie schmerzfrei, kostenlos und risikofrei wäre
[] Ich kenne die Namen von allen 7 Zwergen aus Schneewittchen Die haben Namen????
[] Ich trage im Moment Socken
[] Ich hasse den Sommer
[] Ich bin müde
[x] Ich mag malen oder zeichen
[x] Ich mag mich
[x] Ich war schon mal auf einen Konzert auf einem??? *gg*
[x] Ich bin krank bestimmt... denn ich mag solchen Mist hier ;-)
[x] Ich habe Pflanzen in meinen Zimmer
[] Ich finde diesen Fragenbogen blöd
[] Ich kreuze nicht immer das an, was stimmt
[x] Ich mag Blumen
[x] Ich verändere den Fragebogen Ich füge nur  Erläuterungen zu den Antworten hinzu!
[x] Ich höre t.A.T.u Kennt die überhaupt noch jemand? ;-)
[] Ich mag HIP HOP
[x] Ich geh noch zur Schule Wieder!!!
[x] Ich bin in der Mid-Life Krise Möglicherweise...
[] Ich gucke über 3 Stunden fern täglich Ich gucke gar nicht...
[] Ich steh auf SMMUF
[x] Ich weiß nicht, was S.M.M.U.F. bedeutet
[] Ich kann reiten
[x] Ich bin ein Punk So ein bisschen jedenfalls...
[] Ich würde mich als Gote bezeichnen Häää???
[] Ich mag Venedig
[x]Ich mag Johnny Depp
[] Ich mag Paris Hilton
[x] Ich hab einen Führerschein
[] Ich krieg gleich einen Wutanfall
[] Arrrggggh!
[x] Ich mag es Frauenkleider anzuziehen OMG!!!
[] Ich bin ein Mann
[] Ich bekomme Rente
[] Ich will Kinder
[x] Ich bin schon ein Elternteil
[] Ich will aber noch mehr Kinder Nee, meine reichen mir :-)
[x] Ich sag jetzt mal Ciao

10.07.2010 um 10:29 Uhr

Samstagmorgen

Heute früh war es die Baustelle vorm Haus, die mich um 7 Uhrgeweckt hat... zusammen mit einer Wolke von Moschusparfüm. Ich dachte erst, das käme von draußen... manchmal ziehen ja so Düfte bis rauf und zum Fenster rein (Zigarettenqualm zum Beispiel). Dann musste ich raus und des Rätsels Lösung - es war mein Bärenjunge, der heute mit Kumpels unterwegs ist und sich eingedieselt hatte. Moschus im Hochsommer... *seufz*
Das Kind muss noch viiiiel lernen!!!

Übrigens - bei sowas kann der früh zeitig aufstehen, er hört den Wecker... und ist gut drauf. Warum kann das im Alltag nicht so sein???

Und noch ein Übrigens - ich bin froh, dass wir in den Ferien weg fahren - ich wöllte nicht 3 Wochen lang die Baustelle vorm Fenster haben. Jeden Tag von 7 bis 18 Uhr der Lärm...!

Um 8 Uhr bin ich dann "aufgestanden", d.h. ich hatte Hunger. Ich hab gestern einen Schmadkuchen gebacken - mein Erster! - und bin sehr stolz auf mich. Was ist das Zeug lecker (oh je, die Kalorien... aber wir bekommen immer so viel Schmand von der Tafel, muss ja irgendwie vertan werden...).
Bei der Gelegenheit musste ich auch wieder an meine erste Begegnung mit Schmandkuchen denken.
Mir war als Schmand bis dahin nur "Dreck" bekannt, ich weiß nicht, ob jemand den Reinger namens "Schmandweg" kennt... Jedenfalls war mir damals nur Dreck, also irgendwas Schleimiges, Schmieriges, unter dem Namen Schmand bekannt.
Wir waren bei meiner Tante zum Kaffeetrinken eingeladen, und mein Cousin sagte zu ihr "Gib mir doch mal bitte noch so ein Stück Schmandkuchen!" - was in meinen Augen eine Beleidgung war! Denn der Kuchen war weder dreckig, schmierig noch sonst irgendwie kluntschig, der war megalecker! Was ich dann auch sagte. Und darufhin wurde ich belehrt, dass Schmand ein Milchprodukt sei... Uuups!
Das Ganze ist 20 Jahre her :-)

Also setzte ich mich - eine meiner Regeln brechend - mit  Kuchen und Cappu vor den Rechner ("Am PC wird nicht gegessen und getrunken!")  und hab bei Galahad weitergelesen - bin nun im Juli 2008 angelangt - und ach, wie dabei die Zeit verrennt...! :-)

Soeben ist nun mein Mäusekind aufgestenden und wir werden nun gmeinsam was machen, mal sehen, was es wird...

Ich wünsche allen ein schönes Wochenende!

09.07.2010 um 15:09 Uhr

Wie geht es mir?

von: Rabenmutter   Kategorie: Therapeutisches

Stimmung: nachdenklich

Ich hatte mich am Mittwoch mit Jura getroffen, wir sind mit ihrem Hund in den Park gegangen und haben uns auf eine Decke gesetzt und geschwatzt - während Restdeutschland Fußball guckte.

Da wir zwar ums Eck wohnen, aber uns nicht zu oft sehen, kam natürlich irgendwan die Frage: "Sag, und wie geht es dir eigentlich?" Und Jura sagt das nicht einfach so daher, sie möchte das wirklich wissen.

Und sie hat eine ehrliche Antwort bekommen, nämlich: "Ich weiß es nicht!"

Nein, ich kann im Moment nicht sagen, ob es mir gut geht oder schlecht. Bzw. ich kann das so nicht festlegen, es ist nicht so einfach, nicht so... schwarz oder weiß.

Manches läuft gut, anderes wieder nicht. Und im Vergleich zu manch anderem geht es mir gut. Sehr gut. Doch dann wieder habe ich das Gefühl, zeitweise nur noch zu funktionieren - und dann geht es mir also schlecht. Aber eigentlich doch nicht...

Nein, ich weiß es wirklich nicht.

In der Ausbildung läuft es gerade gut, wir hatten heute den letzten Tag und im Praktischen habe ich in diesem Schuljahr eine 2. Supi, bin ich ganz zufrieden damit!

Und jetzt habe ich 3 Wochen Ferien!!!

Die Situtaion mit "meinen Männern" stellt mich nicht zufrieden, aber na ja... 

Das mit der Wassereinlagerung, das macht mir gerade Sorgen und das macht mich unzufrieden. Das passt irgendwie zu "Irgendwas ist ja immer!". Es hat mich jedenfalls ziemlich erschreckt. Und ja, ich weiß, dass da viele Frauen darunter leiden - aber ich bin so schon zu dick, warum dann auch noch das??? Ganz bestimmt ist das Waser nun nicht lebensbedrohlich, aber ich hab schon Angst (und damit bin ich nämlich bei Pelegrinas Frage "Wovor hast du Angst?" angekommen), dass da irgendwie das dicke Ende nachkommt.

Diese Angst steckt eigentlich schon ganz lange drin, nämlich, seit ich 14 Jahre alt war und mein Vater an Krebs erkrankte. Nein, es kommt nicht von ungefähr, dass meine Lieblingsfarbe Schwarz ist und dass ich auch ganz gern düstere Musik höre, oder dass ich auch mal auf Friedhöfe gehe - ich habe mich seither viel mit dem Thema Tod auseinander gesetzt.

Damals war - quasi in meinem Kopf - Torschlusspanik. Mein Dad war Anfang 40, und ausgelöst wurde damals seine Erkrankung von der Tschernobylkatastrophe. Für mich hieß das damals, dass ich nicht alt werde, und ich habe bestimmt manche Dummheit im Leben gemacht, die man sonst vielleicht nicht tun würde - aber getreu nach dem Motto "Lebe jeden Tag, als ob es der letzte wäre!", hab ich das Leben einfach genossen.

Aber natürlich sitzt diese Angst, dass die Krankheit irgendwann mich trifft, immer noch im Nacken - auch wenn man mir das sicher nicht anmerkt. Mir wird sowieso sehr oft vorgehalten, "für einen Grufti" viiiel zu optimistisch und lebenslustig zu sein. Nicht viele haben den Mut, hinter die Fassade zu schauen und mich wirklich kennen zu lernen.

Ja, und diese Angst ist immer noch da.  Nicht, das ich Angst d avor habe, dass ich dann nicht mehr da sein werde -also, nicht um meinetwillen - aber was wird aus meinen Kindern??? Das ist die wichtigste Frage!!!

Denn ja, ich hätte Angst, dass ie dann zu ihrem Vater müssten. Der sich kaum noch überhaupt bei ihnen meldet, der noch nie Verantwortungsbewusstsein gezeigt hat, und ganz gewiss auch nicht mit der Situation umgehen könnte.

Angst habe ich auch davor, wieder in die Depression zu fallen. Darum lasse ich auch die "Männerlage" erst mal, wie sie ist, denn immerhin können die gelegentlichen Treffen mit  dem einen oder anderen mich wieder ganz gut aufbauen, bevor ich wieder in ein tiefes schwarzes Loch falle. Einsamkeit ist da ein großer Faktor! Klingt vielleicht jetzt blöd, ist aber so.

Und mancher wird sagen oder denken, wo ich doch sooo viele Freunde hab und einer davon sagte sogar mal, ich sei beliebt - man kan trotzdem einsam sein. Selbst in einer riesigen Menschenmenge.

Ich muss noch viel über das Thema nachdenken...

 

 

05.07.2010 um 19:42 Uhr

Wasser

von: Rabenmutter   Kategorie: Therapeutisches

Es ist wieder passiert... Rabenmutter wiegt wieder 92,5 kg. Und nein, ich habe nicht mehr oder anders gegessen als sonst. Okay, ich bin ein bisschen weniger gelaufen - bei der Hitze ist das, glaub ich, nämlich gar nicht so gut.

Aber ich hab - leider - des Rätsels Lösung.

Dass ich im Laufe des Regelzyklus immer ein bisschen ab- und wieder zunehme, weiß ich ja längst. Das ist, glaub ich, auch völlig normal. Und dass es mir auch zu immer den gleichen Zeiten gut bzw. schlecht geht, ist auch nicht neu.

Doof ist nur, was diesmal sehr offensichtlich wurde. Ich lagere Wasser ein! Ich hatte mich schon gewundert, wegen der Leggins. Noch vor einer Woche hate ich nämlich welche an, dazu ein Etui-Kleid - und es sah gut aus. OK, ein bissel breit um die Hüften, aber das ist ja normal. Aber die Beine - alles soweit okay.

Daher hatte ich mich schon irgendwie gewundert, als ich mich wegen der Geburtstagsfeier durch meine neuen Leggins probierte. Sollte ich letzte Woche sooo blind gewesen sein? Oder verschiedene Leggin-Farben sooo verschieden wirken???

Nein, ich fühlte mich auch so "fett" - aber die Regel stand kurz bevor und so ein bisschen Gewichtszunahme - wie schon gesagt, ist halt so.

Am Samstag auf dem Geburtstag dann, sah ich plötzlich an meinen Beinen hinunter - und war total erschrocken. Meine Füße quollen regelrecht aus den Schuhen!!!

Das ist mir zuletzt zu Ende der Schwangerschaft mit meinem Großen passiert...

Tja, dort konnte ich dann auch nicht viel tun.

Daheim hab ich mir gleich eine Kanne Entwässerungstee gekocht. Und gestern auch nochmal 2 solcher Kannen getrunken. Aber: obwohl ich zusätzlich noch anderen Tee, Cappu, Saft etc. trank, musste ich den ganzen Tag über nur ca. 5 mal zur Toilette. Das ist doch nicht normal!!!

Heute habe ich mir nun Entwässerungstabletten (pflanzlich) geholt. Mal sehen, ob das was bringt...

Ich bin genervt!!! Und nein, ich werde nicht zum Gynäkologen darum gehen - ich weiß genau, was passiert: "Probieren Sie doch mal diese oder jene Pille!" Waaaah!!!

 

04.07.2010 um 08:50 Uhr

Sonntagmorgen mit Glahad

von: Rabenmutter   Kategorie: Und so weiter...

Gestern Abend wollte ich mich eingentlich mit dem Zwergen treffen. Er hatte sooo gedrängelt...

Ich hatte ihm gesagt, dass es nur vielleicht klappt, da wir ja auf dem Geburtstag waren, ich nicht wusste, wann wir wieder kommen, usw., es spielten einige Faktoren mit rein. Er hatte gesagt, "Ist mir egal, ich warte auch die ganze Nacht auf dich, ich stelle meine Wohnun voll mit schwarzen Kerzen und ich werde romantisch dekorieren und überall Black-Metall-Poster aufhängen!" Dazu mussten wir beide grinsen.

Ich freute mich, dass wir schon so früh wieder da waren, und ich schickte ihm auch kurz nach unserer Rückkehr eine SMS. Erstmal kam gar nix (dabei guckt er angeblich kein Fußball...) und dann kam ein Anruf - das erste Mal nicht mehr mit unterdrückter Nummer... welch Fortschritt. 

Doch die Info war nicht so doll: Er würde jetzt (18:20 Uhr!) auf einen Kindergeburtstag gehen. So 1 - 2 Stunden müsse er dann schon da bleiben, es sei aber in der Mitte von meinem Zuhause zu seinem und wir könnten uns ja dann dort irgendwie trffen. Er klang sehr müde am Telefon, aber ich wollte dann nicht weiter nachfragen. Er wollte sich in spätestens 2 Stunden  wieder melden.

Ich merkte dann schon, wie ich immer müder wurde... Und bekam irgendwann auch noch Kopf- und Bauchweh. Nach über 2 1/2 Stunden beschloss ich dann, dass das nichts mehr bringt, und schrieb ihm, er solle mal in Ruhe feiern, ich würde jetzt ins Bett gehen. Zurück kam nur "Ok, wenn du meinst..."

Ein bissel traurig war ich darüber schon, erst mich uuunbedingt sehen wollen und dann nicht mal ein "schade". Aber vermutlich ist er gerade mit einem Teenager vergleichbar und testet einfach nur aus, wie weit er gehen kann...

Dann fragte noch eine Bekannte, ob ich mit in den Garten komme - das hätte man auch eher fragen können, da wäre ich nämlich, statt auf den Zwergenanruf zu warten, gleich hin gegangen...

So also ging ich ins Bett. Um 1:30 Uhr klingelte mein Handy (das liegt immer neben mir, weil es im Normalfall mein Wecker ist) - Glitzerauge. Ich bin nicht ran gegangen, werde aber hoffentlich heute erfahren, was er um die Zeit (!) denn wollte.

Nun ja, waorauf ich hinaus will - ich war um 7 Uhr wach... zum Sonntag!!!

Und schaltete meinen Rechenr an, und da las ich einen Kommentar bei Galahads neuestem Eintrag, von jemandem, die jetzt seinen kompletten Blog gelesen hat. Ich habe bisher auch nur mal sporadisch bei ihm geguckt gehabt, z.B. als Sternenschein auf sein Verschwinden hinwies oder so, aber die Zeit, komplett zu lesen, nahm ich mir bisher nicht.

Heute Morgen nun hab ich die Zeit und habe mich da festgelesen. Es liest sich soooo schön bisher... dass das Tief (oder mehrere) kommen wird, weiß ich ja schon...

Aber grad seine Anfänge mit Chris, vieles erinnert mich so an Angel...

Ich bedauere sehr, dass ich einen normalen Rechner hier habe und keinen Lappy, dann könnte ich mich nämlich - sozusagen mit Galahad -  auf Balkonien in die Sonne setzen...

03.07.2010 um 20:05 Uhr

Der 70. Geburtstag

So, heute waren wir also nun unterwegs, der Freund meiner Mutter war gestern 70 und hatte uns dazu eingeladen...

Das Disaster im Vorfeld: Er selber ist großer Fußballfan... Trainiert auch selbst Kinder und Jugendliche, hat früher in der Kreisliga mitgetan, also spielt selbst seit frühester Jugend aktiv und ist natürlich seeehr an der WM interessiert, besonders natürlich an den Spielen, wo Deutschland mittut...

Nun hatte er schon vor Monaten die Gaststätte gebucht, wo er seinen Geburtstag feiern wollte. "Gut Bürgerliche Deutsche Küche", das muss schon sein... Es sollte Mittagessen und Kaffeetrinken geben, damit man abends zum Fußball wieder daheim ist - denn natürlich war die WM eingeplant.

Dass nun aber das spiel um 16 Uhr sein würde... damit hatte er nicht gerechnet.

Und die Rückfrage in der Gaststätte ergab, dass "in unserem gepflegten Hause natürlich kein Fußball geschaut wird!"

So brach leichte Panik aus, vor allem bei meiner Mutter, die nun irgendwie versuchte, eine Möglichkeit zum Fußballschauen zu finden... Ich hatte zu ihr gesagt, ist doch ganz einfach, um 15 Uhr gibt's Kaffee, danach gehen doch sowieso alle nach Hause. Und außerdem geht es doch nach den Wünschen des Geburtstagskindes, wenn er Fußball gucken will, soll er das tun. Wie und wo, kann man ja auch spontan entscheiden.

Sie hatte ein Problem damit, meinte, man könne doch die Gäste nicht direkt nach dem Kaffe nach Hause schicken (Warum nicht?) usw.

Es gab dann diverse Möglichkeiten, "Public Viewing" im naheliegenden Einkaufszentrum oder Biergarten...

Aber alles klärte sich von selbst.

Wir waren für 11 Uhr eingeladen, damit pünktlich um 12 alle ihr Essen haben sollten (a la Carte). Als wir ankamen - war die Gaststätte noch zu!!!

Wurde aber bald geöffnet. Ein paar Gäste verspäteten sich, so dass sich das mit der Bestellung doch verzögerte, und der Raum hatte volle Sonneneinstrahlung - damit hatte natürlich bei der Buchung vor Monaten keiner gerechnet... Wir schmorten im eigenen Saft.

Nichtsdestotrotz, das Essen war soweit okay (aber nicht herausragend). Nur leider hat das Mäusekind seit Donnerstag eine neue feste Zahnspange und hatte selbst mit dem recht weichen Essen, was sie gewählt hatte, ihre Probleme... Nun ja, zum Nachtisch gab es ein Eis, das kühlt. Dann machten wir einen Spaziergang im nahegelegenen Stadtpark, sehr schön, wunderbar schattig (unter Linden...), leider ist das frühere Tiergehege verschwunden und auch das Freibad, dass es früher mal gab. Hach, alles verändert sich... :-(

Dann teilten die auswärtigen Gäste mit, sie würden gern gleich nach dem Kaffee nach Hause fahren wollen, die einen, weil die Kinder (die in einem entfernten Bundesland wohnen und grad auf Heimaturlaub sind) warten, die anderen, weil sie morgen früh zu einer Kreuzfahrt aufbrechen. Letztere boten uns an, uns nach Hause zu fahren, da sie in unserer Stadt wohnen. Auch gut!

Somit lauschten wir dann der ersten Halbzeit im Auto und exakt zum zweiten Tor schaltete der Bärenjunge den Fernseher ein!!! Meine Kinder haben jedes Tor gefeiert wie Bolle und sogar mich hat diese Euphorie ein bißchen angesteckt...

Selbst das Geburtstagskind konnte die zweite Halbzeit (sie mussten ja noch bezahlen, Reste einpacken etc.) daheim mit seinen Übernachtungsgästen gucken.

Und das Geburtstagskind hat sich sogar über das Geschenkte Fußballshirt gefreut, nebst Duschgel mit nem Fußball als Deckel - das war mir der Spaß wert ;-)

Und somit verlief die gefürchtete Familienfeier recht gediegen und alle waren zufrieden...

02.07.2010 um 21:01 Uhr

Ich seh viel besser aus...

von: Rabenmutter   Kategorie: Die lieben Kleinen

Stimmung: *kicher*

Ich war diese Woche einkaufen... Leggins. Ich hatte mir in den Kopf gesetzt, zum morgigen Geburtstag von Rabengroßmutters Freund ein (relativ kurzes) Kleid samt Leggins anzuziehen. Ich wolte aber so Strumpfhosenstoff, keine l-Elastan-Leggins, weil die (an mir) irgendwie immer labberig aussehen.

Nun habe ich 3 Paar erwischt, die ersten passend zur Haarfarbe; welche mit schwarz-weißen Ringeln und Spitze unten und welche in Schwarz mit Muster. Eigentlich wollte ich die Haarfarbenen anziehen... sieht gaaanz schlimm aus. Die geringelten... geht gaaar nicht. Die Schwarzen... na ja, grade so. Aber mit dem Kleid dazu... gewöhnungsbedürftig. Die Beine sind, wie sie sind - zudem ich heute noch festgestellt habe, dass mein linker Fuß wesentlich breiter als der rechte ist, dafür hat der rechte auf dem Spann einen Knubbel. Juhu, ganz toll... Aber das macht das Kraut dann auch nicht mehr fett. (Erklärt aber vielleicht meine ständigen Fußschmerzen und -probleme.)

Jedenfalls besprach ich mit dem Mäusekind, was sie denn anzieht. Ob es das Kleid wird, was wir für die Hochzeit gekauft hatten. Nein, das Mäusekind möchte eine hübsche Dreiviertelhose anziehen und das farblich passende Oberteil.

Damit bringt sie mich auf eine Idee: "Ich glaube, ich ziehe auch meine Dreiviertelhose an. Damit sehe ich viiiel besser aus!"

Mäusekind schaut mich ungläubig an: "...als ich????"