Rabenmutter

24.12.2012 um 12:42 Uhr

Frohe Weihnachten!

Manche meinen, ich würde mir selbst Weihnachtsstress machen. Mag sein, aber es ist etwas, das ich furchtbar gern mache: Weihnachtskarten und Geschenke basteln, backen und sonst irgendwie zaubern, zum Beispiel in meiner Seifenküche. Diese dann liebvoll verpacken und versenden. Das macht mir Weihnachtsfreude, viel mehr, als dass ich selbst viele Geschenke brauchte. Ich habe sehr viel Freude daran, anderen eine Freude zu machen. Die lange Reihe an Weihnachtskarten, die meinen Flur ziert, ist mir schon Freude genug. So viele liebe Menschen, die an mich, an uns gedacht haben! DAS ist Weihachten!!!

Zueltzt habe ich dann noch 3 Ladungen Plätzchen für den Eigenbedarf gebacken. Die Geschenke für meine Lieben, mit denen ich heute Weihachten feiern werde, waren auch bezeiten zusammen und eingepackt. Hoffentlich gibt es bei Auspacken keine Enttäuschung, da ich alles in groooße Umverpackungen gepackt habe ;-)

Am Freitag dann kamen Ben und seine Tochter zu uns. Das erste Mal, dass unsere Kinder aufeinander trafen. Und ich würde sagen, es hat ganz gut geklappt.

Mit der Kleinen waren wir am Freitag noch hier im Viertel auf einem kleinen Weihnachtsmarkt. Dann am Samstag im Kino - Bärenjunge war arbeiten, Mäusekind wollte nicht mit. Disney-Film, Kinderkam... Ja, das wird sich auch irgendwann wieder ändern!  

Ich hab e es genossen, dass da wieder jemand ist, mit dem ich "Kinderfilme" gucken kann. "Das Geheimnis der Feenflügel" stand auf unserem Progreamm. Danach ging es zum Strtiezelmakrt, wo wir dann das Mäusekind trafen. Die Mädels fuhren zusammen Riesenrad. Abends daheim wurde gespielt wie verrückt. Familienleben, sooo schön!!!

Bentochter mochte sogar meine Kartoffelsuppe, dabei ist sie sehr eigen, was Essen angeht. Da freu ich mich doch!

Gestern waren wir dann gleich nochmal im Kinod, bei den "Vampirschwestern". Abends hat er sie dann wieder bei seiner Mutter abliefern müssen. Einziger Wermustropfen ist, dass er sie nur am 2. Feiertag sehen darf, von 11 bis 19 Uhr! Dann ist Schluss für dieses Jahr, dabei hat er die Ferien extra frei genommen. Ich sah uns schon im Geiste zu ihnen fahren... Nun ja, soll halt nicht sein. Und seiner Tochter zuliebe mag er auch keinen großen Streit darum vom Zaun brechen, was auch verständlich ist.

Momentan ist er auf dem Weg hierher. Was er eigentlich nicht wollte, "sich in unser Weihnachten drängen". Hallooo, Ben, du gehörst dazu! Da gibt es doch gar keine Frage. Er bestand aufs fragen, meine Kinder wunderten sich natürlich über "so eine blöde Frage" - aber nun sind alle zufrieden. Wir feiern zusammen Weihnachten... endlich wird das Fest der Liebe wieder mal ein solches!!!

Dann fährt er also am 2. Feiertag seine Kleine abholen, mit ihr dann zu seiner Mutter. Wir gehen an dem Nachmittag zu meiner Ex-Schwiemu. Zu meiner Mum fahren wir am 28., von dort holt Ben uns dann abends ab. Muss nun noch sehen, dass wir an dem Tag mein Patenkind, das in der gleichen Stadt wohnt, zu sehen bekommen. Mein kleines Patenkind, das hier bei uns in der Nähe wohnt, werde ich am 26. abends oder am 27. besuchen.

Für Silvester habe ich mir einen ruhigen Abend zu zweit gewünscht. Natürlich feiere ich nach wie vor gern mit meinen Freunden, aber es ist immer so viel Trubel und man hetzt hierhin und dahin. Das habe ich für Weihachten abgeblockt und möchte das auch nicht zum Jahreswechsel.

Und fürs neue Jahr gibt es den nächsten Lichtblick: Ende letzter Woche bekam ich den Anruf, dass ich am 8. Januar in der Tagesklinik mit der Therapie beginnen kann.

Gute Aussichten für 2013! Das wünsche ich euch allen auch, aber erst mal ein schönes Weihnachtsfest!!!

14.12.2012 um 22:43 Uhr

Zeit???...!!!

Seit Tagen schon nehme ich Anlauf und will hier endlich mal wieder schreiben. Aber ich komme schlicht und einfach nicht dazu...

Dabei geht es mir, seit das Theaterprojekt beendet ist, etwas besser, was Schlafverhalten und Konzentrationsfähigkeit angeht. Aber da es ja seit Monaten ein ständiges Auf und Ab ist, will ich mich da nicht zu früh drüber freuen.

Momentan stecke ich mitten in den Weihnachtsvorbereitungen. Da der Liebste bis heute auf einem Seminar in Magdeburg war und morgen eine Weihnachtsfeier hat, sehen wir uns diese Wochenende einmal nicht.  Obwohl ich quasi seit Montag "durcharbeite", brauche ich dieses Wochenende noch dringend für die Erledigung der Weihnachtspost. Denn diejenigen, die eine Weile nichts von mir gehört haben, bekommen größtenteils zur Karte noch einen Brief. Und all diese Briefe zu schreiben - das dauert...

Die Auslandspost ist größtenteils raus, nachdem heute im Radio kam, dass für rechtzeitige Zustellung innerhalb der EU heute der letzte Abgabetermin für alternative Paketdienste ist und am Montag für die Post. Na ja - ich werd Anfang der Woche alles zur Post geben, lieber kommt die Post zu früh als zu spät...

Wenn ich dann damit durch bin, dann komme ich sicherlich auch hier wiedermal zum ausführlichen schreiben. Das hoffe ich jedenfalls...!