Rabenmutter

27.02.2014 um 21:32 Uhr

Allein allein *sing*

von: Rabenmutter   Kategorie: Berufliches

4 Monate arbeite ich jetzt in "meinem" Schuhladen und ich muss sagen, ich bin ganz schön voran gekommen. Ja, ich bin regelrecht stolz auf mich!

Diese Woche habe ich das erste Mal ganz alleine den Laden geschmissen im Sinne von Kasse machen & abends abschließen. Tschaka! 

Das Tolle an meiner Chefin in der Beziehung ist, es passiert immer ganz spontan. Auch, als sie mich das erste mal für ne Stunde im Geschäft alleine ließ. So dass ich mich vorher gar nicht zu sehr heiß machen kann, sondern es passiert einfach JETZT.... und gut. Und es klappt auch prima!

Natürlich hatte ich mich zuvor schon bissel heiß gemacht, ich hatte 2 mal mit einer Kollegin abends Kasse gemacht und die stimmte beide Male nicht. Erster Panikanflug.... Dann machte ich es das erste Mal alleine: stimmte! Danach hatte Chefin mir gesagt, dass ich nochmal üben könnte und in 2 Wochen müsse ich es dann das erste Mal alleine machen. Tja - nun ist es schon vorbei ;-)

Die Arbeit macht immer noch Spaß und ich könnte mir inzwischen vorstellen, da auch mehr Stunden zu arbeiten - das wird aber nicht möglich sein. Die einzigen beiden fest angestellten Personen in den Filialen sind jeweils die Leiterin und deren Stellvertretung, letztere hat auch nur eine halbe Stelle. Alle anderen sind Pauschalkräfte mit gleicher Stundenzahl wie ich.

Nun denke ich darüber nach, mir doch anderweitig was zu suchen, wo ich noch ein paar Stunden flexibel dazu machen kann - flexibel im Sinne von "kurzfristig auf meine jetzige Arbeit abstimmbar", da der Dienstplan manchmal doch recht kurzfristig gemacht wird. Denn aufhören möchte ich da nicht und mir komplett was anderes suchen, jetzt, wo ich es endlich alles allein kann!

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. zitierenlady_bright schreibt am 28.02.2014 um 07:41 Uhr:Klingt toll!! Hab ja ein paar Jahre in einem Papeterie-Geschäft gearbeitet, allerdings "hinten" im Büro. War aber auch aushilfsweise manchmal an der Kasse. Puh, was hab ich da immer gezittert, daß ich das Geld richtig herausgebe (Kopfrechnen schwach). Leider hatten wir damals keine so moderne Kasse, die einem das Wechselgeld anzeigt. Und wenn ich zusammen mit dem Azubi Kasse machen musste, haben wir auch immer geschwitzt. Mit Bargeld umzugehen, davor hab ich irgendwie Schiss. (Es sei denn, es ist mein eigenes.) ;)
  2. zitierenRosa26Maus schreibt am 28.02.2014 um 07:52 Uhr:Siehste Rabi, und genau deshalb würde ich auch gerne wieder im Verkauf arbeiten. Ist schön, den Laden abends zuzumachen, oder? Ich mochte dieses Gefühl total. Die letzten Kunden rausekeln ;-), abschließen, saugen, Kasse machen, Papierkram wegheften, ein letzter Blick und raus.

    Echt blöd, dass im Einzelhandel fast alles über Pauschalkräfte läuft. Bei uns war nicht mal die Chefin in Vollzeit!
  3. zitierenRabenmutter schreibt am 28.02.2014 um 08:59 Uhr:Nun ja, wir haben in unserer Landeshauptstadt grad einen schlechten Beispielfall was passieren kann, wenn man Personal (in dem Falle Gastronomie) fest anstellt und dann irgendwann wegen Unstimmigkeiten entlassen muss. Die bestreiken die Kneipe wie die Blöden und das Einzige, was heraus kommen wird, ist, dass in der Gastro keine Festanstellung mehr erfolgen wird.
    Insofern kann ich Unternehmen irgendwie verstehen, dass sie das nur noch über Pauschalkräfte regeln, zumal so eine Stundenkraft eben auch einfacher zu ersetzen ist als eine Vollzeitkraft, wenn sie mal krank wird.
    Allerdings ist die Reihenfolge bei uns eine andere - wir saugen, wenn der Laden noch offen ist. Nach Ladenschluss bekommt man nur noch 15 min. bezahlt, in denen muss die Abrechnung gemacht werden. Kunden musste ich (leider) auch keine raus ekeln, das kenne ich aber vom vorherigen Job - dort stand ich aber nur aushilfsweise im Laden.
    Und Lady, ich gehe lieber mit fremdem Bargeld um - das eigene ist immer viel zu schnell wieder weg... ;-)
  4. zitierenTheNicciPain schreibt am 28.02.2014 um 12:07 Uhr:SCHON 4 Monate?? Wahnsinn! Mir kam es so vor, als hättest Du erst im Januar angefangen... die Zeit fliegt. Und Respekt: dass es so gut klappt und dass Du offensichtlich die Kasse machen kannst. Ich lehne ja VERKAUF total ab, das ist gar nicht mein Ding. Weiter so! (Du)
  5. zitierenRosa26Maus schreibt am 28.02.2014 um 13:33 Uhr:Mooooment! Ihr bekommt nach Ladenschluss noch was bezahlt? Ich fasse's nicht! Luxus! Hatten wir nie... Deshalb haben wir auch meist vorher schon gesaugt. Aber wenn man dann mit Dumm oder Dümmer den Abschluss gemacht hat, stand man auch schon mal 'ne halbe Stunde... Ohne Bezahlung. :-(
  6. zitierenRabenmutter schreibt am 04.03.2014 um 15:36 Uhr:Oh je, nein, Laden auf- bzw. zumachen ist eine Viertelstunde extra, also vor oder nach den Öffnungszeiten.

Diesen Eintrag kommentieren

Bitte beachte: Gästebucheinträge in diesem Weblog werden erst nach Freigabe durch den Autor angezeigt.