Amanda, I'm in love

29.09.2006 um 16:00 Uhr

La Música - Wieder einmal Videos

von: rougenoir   Stichwörter: TigerArmy, Horrorpops

Stimmung: yeha
Musik: Tiger Army - Incorporeal

 

Tolle Bähnd :) Und der eine trägt ein T-Shirt von den Horrorpops *harr*

 

und das sind diese Damen und Herren:

 

Noch eins ;).

29.09.2006 um 15:37 Uhr

Nun aber doch ...

von: rougenoir   Stichwörter: Filme, Fußballfilme

Musik: Killer Barbies feat. Bela B. - Candy

Das war nämlich der eigentliche Grund den Computer anzuwerfen ...

leider habe ich mein ganzes Billy Talent jetzt in den Fußball gesetzt. Eigentlich wollte ich mich nämlich zum 17. Platz der Blog-Best"seller" Liste vorarbeiten und über Filme schreiben, oder eben über Kino, welches ich nur in äußersten Notfällen besuche.

Nur gerade habe ich die Fernsehzeitung durchforstet, das Kreuzworträtsel mit Pravour *angeb* gelöst und am Ende Filmkritiken gefunden.

Zum Beispiel "Black Dahlia" mit Scarlett Johannson.

Es geht anscheinend um den Mord eines "Starletts", welche 2 Diener des Rechts untersuchen. Der eine konzentriert sich nur noch auf seine Arbeit, was den anderen (Josh Hartnett) dazu animiert des Mitarbeiters Mädel von ihrem Kummer des allein-gelassen-seins durch eben diesen zu befreihen.

Obwohl ich den Kern des Geschehens wahrscheinlich nicht erfasst habe, und mir gerade nicht mehr einfällt, warum ich diesen Film (trotz Josh Hartnett) sehen wollte (obwohl ich Konosääle ansonsten meide) ... finde ich ihn wegen des tollen Schdeils dann doch noch irgendwie interessant.

Nun zum zweiten Film, und ja, ich bin von der Fußball-Krankheit noch nicht vollständig geheilt (liegt das an der WM oder nur daran, dass ich nichts zu tun habe??):

"Deutschland. Ein Sommermärchen" von Söntke Wortmann

Anscheinend sieht man Dinge, die man vorher nicht sah (den "Trailer" fand ich auch schon sehr nett, weil man am Ende Oliver Neuville (nur bekleiden mit einem rutschigen weißen Handtuch) auf dem Weg zur Dusche sieht, wie er dem Herrn hinter der Kamera den Stinkefinger zeigt. Das tut er sichtlich gerne *harr*.

Was mich nur irritiert, sind die Namen hinter dem D: welches doch taaatsächlich für "Darsteller" steht, wohinter sich die Namen von genau DIESEN Menschen verbergen: Jürgen Klinsman, Joachim Löw, Oliver Bierhoff, Michael Ballack, Jens Lehmann, Bastian Schweinsteiger, Lukas Podolski, Oliver Kahn, Torsten Frings, Oliver Neuville, Miroslav Klose, Christoph Metzelder

Ahja ... Und Bernd Schneider wurde rausgeschnitten? Oder David Odonkor ??

Das ist eine Frechheit³ jemanden, der ALLE Spiele gemacht hat NICHT zu erwähnen und jemanden, der ein lumpiges, unwichtiges Tor geschossen hat (Oliver Neuville, das 1:0 gegen Polen, was ich sehr toll fand, aber gegen Bernd Schneider war DAS nix!) schon, oder wie? Nur wegen seinem liebenswerten Stinkefinger??

Das macht mich neugierig und ich will wissen, ob Bernd Schneider sich wirklich so hässlich findet, dass er sich aus dem kompletten Film hat rausschneiden lassen *harrharrharr*

Ab ins Kino!!!

(nur mit wem? *überleg*)

29.09.2006 um 14:51 Uhr

I need a hero

von: rougenoir   Stichwörter: Fußball

Stimmung: muuhahaha
Musik: Smash Mouth - All Star

So, da musste jetzt erstmal passende Musik her, zu meinem echt wirklich ... vom Feeling her ein Gutes Gefühl haben und:

Ich habe ewigst (äh, seit letzter Woche *g*) nicht mehr vom ... Fuuuuußball geträumt, oder eher von seinen Protagonisten, whatever that means, und Fuuuußball trägt einen großen Teil zu meiner Stimmung bei, denn gestern haben sich die deutschen Teilnehmer am Ueeevaaah (UEFA) Cup halbiert, was natürlich nicht toll ist, aber toll ist, dass nicht die blauen drin geblieben sind, sondern nur die Rot-Schwarzen mit den geilen Stürmern ... äh, nein, das hab ich jetzt wirklich gesagt, shame on me.

Nundenn, auch wenn es langweilig wird, meine Lieben ... hier mein Donnerstag ist Ueeeeva Tag Bericht, oder wenigstens der wichtigste Teil vom Donnerstag. Can't help lovin' that man ... muuuhaha, also nein ... das ist übrigens von Lena Horne ... ich hasse es, dass alle Menschen Lena heißen müssen!!!

Die Freundin von Tim Borowski, z.B. ... neieeen!!

Aber jetzt zurück zum Thema (ich suche gerade einen passenden Song zu meinem Hochgefühl, aber in meiner Playlist ist alles so deprimente!).

Nachdem ich relativ entspannt dem Ende der Berliner, der weitaus sympatischeren blau-weißen Mannschaft, in diesem europäischen Wettschießen entgegengesehen hatte kam das deutsche Sportfernsehen auf die Gloreiche Idee die beiden anderen Spiele zeitgleich über die Bühne bringen zu wollen. Was ein Service, beim letzten mal musste ich eigenhändig umschalten! Frechheit.

Nundenn, die Schwarz-Roten aus Frankfurt waren ohnehin so gut wie durch, mit ihrem 4:0 im Hinspiel (gegen ganze 9 ... äh, Dänen??) und das Spiel ... sah auch danach aus, aber immerhin 4 Tore insgesamt (ein gerechtes 2:2), keins vom Supergriechenstürmer *sabber*lechz*, aber ... EGAL.

Die Schalker stellten sich schrecklich dumm an und zogen sich nach den ersten paar Torschüssen wieder zurück ... oder man könnte auch behaupten sie waren schrecklich schlecht. Herauszuheben ist Mr. Georgien, der war besonders schlecht *hehe*. Gut, dass Deutschland bald gegen die Spielt *muhaha*. Wenn man eben nicht mitbekommt, dass man der kleinen Französischen Mannschaft aus Lothringen eigentlich überlegen ist, und wenn man nur ein bisschen des Potentials, welches sich schrecklicherweise in dieser Mannschaft befindet, abrufen würde ... aber nein, DAS ist den Königsblauen natürlich erst eingefallen, als es schon fast zu spät war, nämlich, als die Menschen von Nebenan schon führten. Man schaffte doch glatt noch das 3:1 und einen monatelangen Ausfall Gerald Asamoahs (schreibt man den mit H?) wegen Bruch des Unterschenkelknochens ... ob das jetzt nur das Wadenbein, das Schienbein oder beides war, darüber waren sich die Herren Kommentatoren dann doch nicht so einig. Nur ein Tor mehr, und man hätte eine runde weiter sein können, aber nein ... selbst schuld, kann man da nur sagen, selbst schuld ... tzzz. Das Hinspiel war ja auch schon für den Hintern des Pavians (trotz dem knappen Sieg).

Naaajaaah, Lothringen ist ja auch Deutschland *muhaha* (gewesen).

Aaaahlso, nun zu den am Ende 64% die glaubten es gäbe nur eine Mannschaft, die es verdient hätte die nächste Runde zu bestreiten: Da seht ihr was ihr von eurem Pessimismus habt! Haha, ICH (und 36% aller anderen abstimmwilligen Menschen) hatten recht, ... und IHR nicht!!!

Was also dabei herauskam: ein 3:1 vor heimischem Publikum ... gegen, naaah, gegen ganze 9 Schweizer, am Ende *harr*. Und einem 11meter, vom Hero persönlich geschossen.

Die Angelegenheit selbst war schrecklichst spannend und fast zu ungesund für mich, denn ich bin fast gestorben vor Angst um die paar Millionen, welche dieser Verein weniger gehabt hätte, wenn nicht ...

Es fing jedenfalls besser an als das Hinspiel, also schon eine Steigerung. Dann, vergebene Torchancen en Masse und ein nervig schlechter Andrey Woronin (??). Aber man ist ja nett, und wenn man selbst Trainer gewesen wäre, dann hätte man ihn in der 60sten Minute gegen den 5Millionen Stürmer, welcher noch kein einziges Tor gemacht, aber immerhin 4 Wochen verletzt war (*sabber*lechz*) ausgewechselt (man=ich) ... diese 60ste Minute fiel glücklicherweise fast genau mit einem Leistungsaufschwung zusammen, und so konnte man den Herren gewähren lassen, welcher dann den Spielstand von 0 auf 1 erhöhte (auf der richtigen Seite natürlich).

Dieses Tor jedoch, schien eine schreckliche Nebenwirkung zu haben, es lähmte die gesamte rot-schwarze Brut, und so ... kam es dann zum 1:1 - da wäre alles aus gewesen ... aber nein!

Der direkte Anschlusstreffer durch Carsten Ramelow, den immer noch Dienstältesten im Bayer Trikot (glaub ich zumindest *g*). Das schon eben gerühmte Woronin hätte im Alleingang dann noch zum 3:1 erhöhen können, aber nein, er wurde unfair niedergestreckt, und so kam es zum 11meter-Treffer des Schneiders, welcher jedoch noch zu einem 4:1 hätte erhöhen können ...

Es sollte nicht sein, aber 3 Tore reichten, und weiter waren sie ... und ich musste zur Beruhigung meines Pulses Zeitungen durch mein Kriegerisches Bergdorf schleppen (was nicht wirklich half ... das war einfach zu aufregend *hehehe*).

Nun zur Kritik: WAS SIND DAS FÜR ARSCHKRAMPEN, DIE SICH NACH EINEM TOR SCHON ZURÜCKLEHNEN!!! AAAAAAAAAAAARG!!!!

So, fertisch.

Das Kieselding erinnerte mich schrecklicherweise an meinen einst besten Kumpanen ... och nöh, *seufz* can't help "lovin' " that man ... oder eben seinen Kumpel, die Mistbiene.

Ein schrecklicher Zustand, wenn man weiß, dass man eine Person viel zu schrecklich gutaussehend findet (ich meine mittlerweile dieses kickende Wesen).

edi-Tier:

Dieser Eintrag ist viel zu lang!! Und irgendwas ist mir da noch eingefallen ...

Ach ja, Fußball ist was ganz geiles ... na ja, nicht das geilste, aber sowas von aufregend, schön, interessant ... *schärm*

Jedenfalls für mich, und genau diese Aufregung war es, die ich vermisste ... seit dem Hockey-WM-Finale. *ehehehe* 

28.09.2006 um 16:39 Uhr

Hey man, look at me rockin' out I'm on the video!!

von: rougenoir   Stichwörter: Halfcocked, Video, Musik, Fußball

Stimmung: muuuuh
Musik: Hertha fliegt aus dem Uh_Eva Pokal

So, es steht 1:0 für Odense, oder wie die heißen, und Hertha müsste innerhalb von 33 Minuten 2 Tore schießen, um noch im Wettbewerb zu bleiben. Sollte Leverkusen 0:0 spielen, dann müsste es Verlängerung geben, sollten sie 1:1 spielen, dann sind die auch raus ... außer wenn sie gewinnen jah ne? Frankfurt ... die haben so gut wie nichts zu befürchten, die müssten schon heftigst verlieren ... wer spielt sonst noch? Schalke? Ahjah, auch nicht so prickelnd ... also zu anderen Dingen:

Musik

Dieses Lied von dieser Bähnd ... das kenn ich aus Shrek und es ist klasse. Ein original Video gibt es nicht (bei YouTube zumindest nicht), also hab ich was anderes genommen *g*.

 

Genau so ein Video würd ich auch mal gerne machen, mit bewegten Bildern, aber ich kann ja nichtmal Videos mit den von unserer Kamera auf DVD gebrannten Filmchen (so herrliche Kindersachen *g*) machen ... die lassen sich nicht bearbeiten, aus welchen gründen auch immer.

Nujah, ich würd mir ne Menge Kriegsfilme kaufen und was böses zusammenbasteln, oder so schwarz-weiß Filme, stummfilme und sowas :) (wie macht man da überhaupt den Ton wech??) ... naaja naaaja, es soll wohl nicht sein. Meine Karriere als Regisseurin wurde schon früh zunichte gemacht *heuljammer*.

28.09.2006 um 16:05 Uhr

Liebe kann so etwas schönes sein ...? Ja??

von: rougenoir   Stichwörter: Bücher, Lesen, Fußball

Stimmung: muhaaaaa :)
Musik: Färnsäher

Nun schnell ein Hertha-Halbzeitsbericht, nein, ich schreibe fast nichts über Fußball, sondern über:

"Balzac und die kleine Chinesische Schneiderin"

Das habe ich von der Cousine meiner Mutter, deren Schwester eine ... äh seltsame Tochter hat, zu meinem 18ten bekommen und erst seit heute fertig gelesen. Den Anfang fand ich so ziemlich ...langweilig und hab es nie weiter gelesen.

Gestern dann, als die Langeweile ihren absoluten Höhepunkt erreicht hatte, viel mir ein, dass ich seit mindestens einer Woche vorhatte genau dieses Buch zu lesen, ... Geschenke sollte man schätzen, dachte ich und las.

Ich konnte mich kaum davon losreißen um mir das Unentschieden der Bremer anzusehen (und das war wirklich interessant, so rein Fußballerisch gesehen, auch wenn ich mit meinem Bruder trotzdem dumme Witze gemacht, Lustige Geräusche erfunden und "Ich packe meinen Koffer" gespielt habe).

Den heutigen Morgen habe ich mich dann der Lektüre dieses Buches gewidnmet und der Postman war anscheinend unfähig die Klingel festgenug zu drücken, wenn jeztz müssen wir unser Paket doch tatsächlich selbst abholen.

Ich hatte doch tatsächlich den Verdacht, dass dieses Buch irgendetwas mit diesem Film zu tun hatte, den ich mal (zusammen mit meinen Eltern) gesehen habe. Es ging nur um Sex, die ganze Zeit. Die junge Frau (30) hatte permanent Sex mit einem verheirateten Mann, den sie dann am Ende umbringen "musste" um ihn immer für sich zu haben. Den Penis hat sie abgeschnitten, wodurch sie am Ende auch überführt wurde. Dann kam da noch dieser "meine Geschichte, so kam es dazu"  Abschluss. Ihre Unschuld wurde ihr von einem Studenten geraubt, und seitdem konnte sie nicht mehr damit aufhören und so weiter.

Nundenn ... die kleine chinesische Schneiderin hatte auch Sex mit einem Studenten, unter einem  Ginkgo (?) Baum ... mit einem "Studenten" (der keiner war, aber irgendwann mal so genannt wurde, im Buch). Irgendwann hat sie ein Kind erwartet und das durfte man in China in den 70ern anscheinend nicht ohne Verheiratet zu sein, was man nur mit 25 konnte.

Jedenfalls geht es darum, dass 2 Menschen, die gerade noch so die Oberschule hatten besuchen dürfen, Söhne von Ärzten, die im Kommunistischen Saat in Ungnade gefallen sind, zur "Umerziehung" in ein Bauerndorf mussten. Auf dem Berg des Phönix (oder so) gab es mehrere solcher Dörfer, und auch mehrere solcher "Jünglinge", worunter einer war, der eine Brille trug und einen Koffer voller verbotener westlicher Bücher hatte ... unter anderem also auch Balzac. Nach dem zweiten Buch in dem wieder einmal die selben Autoren genannt wurden, welche schon in diesem Jugendbuch, welches ich vor kurzem gelesen habe vorkamen, bin ich doch sehr neugierig, was denn in diesen Büchern drinne steht ... die sollte ich mir mal vornehmen, irgendwann. 

27.09.2006 um 14:09 Uhr

Hallo, ich bin Löhna, der Pseudopunk!

von: rougenoir   Stichwörter: Tests, Pseudo, Punk

Musik: Tiger Army - Grey Dawn Breaking

Da hab ich doch mal wieder einen Test gemacht (ach, ja, lang lang ist's her ... ähäm) ...

Jedenfalls ... kuhl ey ne, ich wollt wissen, ob ich jetzz wirklich Punk bin, weil ich bunte Haare hab, Anarchie toll finde und Punkmusik auf meinem Rechner habe, ne?

Und dann hab ich diesen Test gemacht ... ne?

Du hast 68 von 113 möglichen Punkten erreicht. Das sind umgerechnet 60%. Damit gibt es für dich folgende Bewertung:

Du bist ein typischer Fall von Pseudo-Punk. Für dich ist Punk eine Mode die vorbeigeht. Wenn du richtiger Punk werden willst musst du dich mit den Hintergründen beschäftigen, die Schule schmeissen und schnorren gehen. Viel Spass dabei.

 

Okeeeh, ich werd die Schule ... ach Mist, schon vorbei ... und dann hat sich das Problem mit meiner Ausbildung eh erledigt, dann mach ich einfach nix, zieh nach Berlin und leg mich da auf die Straße. Die Leute werden schon mit mir Mitleid haben, weil ich ja sooo Punk bin ... so richtig *harrharr*.

Ach ja, und ab heute trink ich nur noch Dosenbier, weil das ja so voll unpunk ist wenn man Wasser trinkt, ne?

 

Mann, bin ich froh, dass ich kein Punk werden will ;).

27.09.2006 um 13:17 Uhr

Folgt dem Alphatier!!!

von: rougenoir   Stichwörter: Bloggen, Alphatier

Stimmung: muhaha
Musik: Ben Moody feat. Anastacia - Everything burns

Da hätten wirs also ...

Wenn ich folgende Tipps beachte, könnte ich doch tatsächlich Platz 17 der Deutschen Blogcharts belegen (oder sollten wir es eher Blogliga nennen, das passt besser zu mir *g*).

 


Und nun die Tipps zum schreiben:

 



Und wenn das nicht reicht ... Design ändern :)

Etwa so:



Auf in den Kampf Torreeeherroooh ;)

27.09.2006 um 09:26 Uhr

Die Wahrheit über mich ...

von: rougenoir   Stichwörter: Psychotest

Stimmung: muhaha
Musik: Garbage - Happy Home

Frage: Bist du eher einsam oder allein??

"Du bist nicht einsam, der Begriff alleine ist passender. Wenn du wolltest, könntest du etliche Freundschaften schließen. Doch dafür schränkst du dich zu sehr ein, sodass keiner die Chance hat, wirklich nah ranzukommen. Durch diese Einschränkung erscheinst du von außen vielleicht wie ein Egoist, Macho oder ein Egozent, doch wenn man dich wirklich gut kennt, dann weiß man wirklich, wer du bist."

Oder aber auch: Was für ein Mensch bist du?

"Du bist wirklich eine gute Person! Sehr hilfsbereit und zuvorkommend. Aber manchmal könntest du fast mehr an dich denken." (hä?)

Und der Charakter-Test: (jetzt kommt's das ist sowas von ... unpassend *g*)

"Du hast den Dreh raus, wenn es um das andere Geschlecht geht. Du weißt, dass man zu seinem Partner halten muss und du machst das auf deine eigene Art und Weise. Du bist schon fast gesegnet mit einem Charakter, dem das andere Geschlecht kaum wiederstehen kann, ob es nur eine Freundschaft ist oder mehr daraus werden soll. Leider gibt es von dir nur sehr wenige, aber "nobody is perfect"! ;o)"

Also DEFINITIV!!!

 

editier: der Link

 

Und noch ein Test auf gofeminin.de

Wie sieht mein Traummann aus??

Körper Pur *muhaha* ... von wegen ich geh nicht gern im Wald spazieren ... Tzz, das stimmt jedenfalls auf keinen Fall ;).

Und außerdem bin ich noch (total rock):


Schneeewittchen, die natürliche Prinzessin *harr*
Im Herzen etwas sentimental, ziehen Sie sich oft in sich zurück, um Ihr Leben zu träumen. Traumprinz inklusive. Alles in Ihnen erweckt den Gedanken an eine naturverbundene Welt und Unschuld, was Ihnen einige Neider einbringen kann. Feine Perlen oder Orchideenbäder gehören zu Ihrem Beauty-Arsenal. Luxus an sich ist nicht Ihre Schwäche, er ist für Sie eher ein Zeichen von Finesse. Nur etwas misstrauisch, manchmal zu naiv, wissen Sie nicht immer Ihre möglichen Feinde auszumachen. Dies kann Ihnen noch so manche Enttäuschung einbringen.

Unsere Tipps: Machen Ihnen zu viele Spannungen zu schaffen, sollten Sie sich auf eine Aktivität, die Ihnen Freude bereitet, stürzen: ob Kochen, Blumengestecke, Gesang, Spaziergänge… Bringen Sie sich auf andere Gedanken. Um Antworten zu finden, könne Sie es mit einer Yi king- oder Tarot-Ziehung versuchen, wertvolle Instrumente zum Aufdecken verborgener Qualitäten.

Ahjah;

Sind die abergläubisch??

Du hast 72 von 120 möglichen Punkten erreicht. Das sind umgerechnet 60%. Damit gibt es für dich folgende Bewertung:

Du glaubst an manche Dinge, doch nicht umbedingt an alles, was man ihnen auf die Nase bindet. Ihr Gefühl, was wahr oder Lüge ist, ist eigentlich für einen Ethiker recht gut. Sie sollten aber offen für neue Erfahrungen sein, denn vielleicht sind die ein oder anderen Dinge doch wirklich!

26.09.2006 um 18:54 Uhr

wir schreiben jetzt einen ... TEST

von: rougenoir   Stichwörter: Video, YouTube, Louise, Attaque

Stimmung: muuuh
Musik: Reminder - Useless Excuses

 

 

- edi Tier-

Jaaaah, geschafft!! Im Fenster kann ich es zwar nicht sehen, aber ich habe ein Video eingefügt :)

26.09.2006 um 15:15 Uhr

Useless Excuses

von: rougenoir   Stichwörter: Fußball

Stimmung: apokalyptische Endzeitstimmung
Musik: Farin U. - Dusche

Die Welt ist schlecht - jetzt mal in echt!

Wenn man also, so wie ich ... theoretisch Arbeitslos ist und sonst ... eigentlich viel zu tun hätte, aber mal wieder überall olle Stolpersteine herumliegen und man also restlos endmutigt ist ...

... ja dann, ... dann ist man so verzweifelt, dass man hofft, dass beim Lieblingsverein wenigstens jemand gestorben ist. Äh, nein, dass wenigstens irgendetwas passiert ist ... aber nein. Außer, dass die Fans anscheinend genau dieselbe Apokalyptische (UEFA-)Endzeitstimmung verspüren wie Meinereiner und darum keine Karten für das (übrigens im ZDF Live übertragene) Rückspiel des 0:0 Hinspiels gegen den FC Sion kaufen. Die BayArena ist also ganze 2 Tage vor Donnerstag, dem Tag der Entscheidung, NICHT ausverkauft, was sowas wie ein Wunder ist, denn das BayArenchen fasst sage und schreibe nur 22,5 tausend Menschen. Man vergleiche dies mit dem (jah, ich nenne es immer noch) Westfalenstadion, welches meistens ... also, ich weiß nicht genau, aber als ich da war, da gingen 83,sovieltausend rein. Dieses Stadtion, das kleine, ist nahezu IMMER ausverkauft, was soviel bedeutet, dass ich noch nie selbst Karten bekommen konnte.

Und damit nicht genug! Als ich dann voller Trotz-Optimismus auf die Frage der Umfrage, ob man denn am Donnerstag gegen den FC Sion siegen würde tatsächlich "JA" anklickte, wider besseren Wissens um ehrlich zu sein, ... da gehörte ich doch wieder einmal zur Minderheit (40%) ...

Das sieht nicht gut aus ... und Stefan Kieselding's erstes Tor bei seinem neuen Verein lässt immer noch auf sich warten.

 

Was eine Weltbewegende Information, aber wenn man eben nichts besseres zu tun hat.

Übrigens bin ich mittlerweile Stammbesucher der Internetseite dieses Vereins, die ich vorher äußerst selten besucht habe und mich schlicht auf den Samstag (bzw. Sonntag) gefreut habe, sonst nichts ... aber nicht so manisch ;) wie momentan ...

Wenn man schon eine Einwegflasche ist.

26.09.2006 um 14:32 Uhr

Immer dasselbe ... alles dreht sich im Kreis ...

von: rougenoir   Stichwörter: Ausbildung, Studium, Kochen

Stimmung: muuuuh
Musik: Deutsche Fußballnationalmannschaft - Fußball ist unser Leben

Och mann ... Zweifel halten sich wohl nie zurück, oder?

Jedenfalls zweifle ich schon wieder, genau wie ich vorher an anderen Ausbildungs-entscheidungen gezweifelt habe.

Da kommen Fragen auf, wie: "Was mach ich DAMIT überhaupt" (bzw. wo ich dann arbeiten soll) "Sehe ich darin überhaupt einen Sinn?" (sehr wichtig für meine Aufnahmefähigkeit, bzw. Lernbereitschaft) "Will ich das WIRKLICH???" (jedenfalls wäre es nicht mein Ziel, es wäre eben Arbeit ... so wie alles als Arbeit abgestempelt wird, was keinen Spaß macht aber getan werden muss).

Aber immerhin gibt es doch ein Leben nach der Arbeit, welches ich dann konstruktiver (aahahaa) Arbeit zu widmen gedenke ... aber wie ich mich kenne ... och nöh, das ist Kotze alles. Die Welt braucht mich nicht und ich will sie erst recht nicht. Jedenfalls werd ich nieee nieeeemaaaals im Leben für irgendeine spackige Organisation arbeiten, die mit Mitteln arbeitet, die ich nicht gutheiße (also purer Psychopharmaka ... ähm, oder so ähnlich, ohne irgendwelche "Heilungsversuche"), da würde ich mir seltsam fehl am Platze vorkommen ... und das hätte für mich noch weniger Sinn als das Ganze an sich. Aber wär das dann nicht auch einfach Arbeit? Also sowas wie: Scheiß egal, was ich damit bewirke, solange ich davon Leben kann ...

Wäre ich dann nicht irgendwelchen Konzernen gleich, die Dinge tun, von denen sie genau wissen, dass sie bei irgendwelchen Menschen apokalyptische Endzeitstimmungen (*harr* ich sollte doch Religionslehrerin werden) auslösen ... bzw. von Krankheit bis Tod alles? Sowas wie Menschen, die gammelfleisch verkaufen? ... Na ja, nicht ganz, aber es hätte für mich den selben Sinn, nämlich keinen.

Oder weniger als garnichts?

Einmal ist Keinmal, aber Keinmal ist mir einmal zu viel.

Vielleicht werde ich auch einfach nebenbei der Ersatz für Wolle Petri, oder Dauergast beim Musikantenstadel, das heiße ich auch nicht gut, aber es bringt Geld *harrharr*. Und von dem Geld werde ich mir letztenendes meinen ollen Bauernhof weit weg der Zivilisation kaufen, damit ich die nicht mehr ertragen muss ... *harr*. Dann müsste ich mich nur noch selbst ertragen, und das reicht für ein Menschenleben völlig aus.

Mannmannmann, jedenfalls hab ich dann kein Ziel und bin eine Einwegflasche. Oder aber das eigentliche Ziel läuft nebenbei ... aber sehe ich in diesem Ziel denn überhaupt noch einen Sinn ...

Ah, Sinnlosigkeit übermannt mich, und darin Liegt der Zweifel, weil ich nichtmal einen Sinn in irgendeinem Interesse meinerseits sehe ... achja, doch: möglichst viel über die Geschichte des Menschen zu erfahren, damit ich jeden Zweifler der Demokratie (ok, die zweifle ich auch an, aber das ist immerhin die einzig funktionierende und einigermaßen akzebtable Staatsform)  kleinreden kann, oder aber auch Politisch informiert sein, um die neue Regierung des Saarlandes zu bilden, sobald wir Deutschland losgeworden sind. 

*muhahah* ... jaaah, da sind sie wieder ... die utopischen Vorstellungen einer heilen Welt ;). 

26.09.2006 um 10:11 Uhr

Tomorrow when I change ...

von: rougenoir   Stichwörter: Arbeit, Beruf, Ausbildung, Studium, und, son, Kack

Stimmung: muuuuhaaaahaaa
Musik: Farin U. - Kein Zurück

Sooo, nachdem ich heute einen mistigen Tag hatte (ja jetzt schon, weil mein Körper heute so langsam ist ... nein, er ist schlapp ... aaah, na ja, es könnte schlimmer sein, aber zum Laufen hat's nicht viel gereicht, aber immerhin hab ich die Runde gemacht *harr*) ... und außerdem hat meine Mutter mich gebeten das Brot (welches schon im Ofen steht) abzubacken ...dumm nur, dass ich nicht weiß, wieviel °C und wie lange ... und auffem Handy kann ich sie auch nicht erreichen (ich kenn die Nummer von der Arbeit net), meinen Vaddi auch nicht (gleicher Arbeitsplatz *g*) ... 200°C und 60 Minuten werden wohl auch nicht falsch sein. Es ist nicht meine Schuld, dass das Brot ist, wie es ist ... äh wird.

Lieber etwas von meinem gestrigen ...

Ich habe nämlich, abgesehen davon, dass ich des Bruders Kunst-Hausaufgaben gemacht habe - ein "jugendliches Stillleben" (drei Flaschen Spirituosen ... die Knarre war mir dann doch zu anstrengend *g*) - nach alternativ-Berufen geforscht, und das sind ... ein paar geworden ;).

Wie Miss Soulmate ;) so treffend formulierte, wenn es keinen perfekten Beruf für mich gibt, dann muss ich mich eben ändern. Bzw. meinen Berufswunsch.

Nichts leichter als das ... komm mit, und Piggeldi folgte Frederik.

Jedenfalls ist mir aber heute Morgen im Wald aufgefallen, wenn ich doch nicht Modedesign studieren will, was soll ich mit einem beschissenen Ausbildungsberuf? Wozu hab ich denn Abitur?

Also, heute wird dieses Studiengedingens durchforstet und nach einem geeigneten Studium für mich gesucht. Wenn der Typ schon will, dass ich was anderes mache, dann aber ganz anders. Denn wenn ich keine Schneiderausbildung (die man übrigens für andere Studien *g* braucht) mache, dann studier ich erst garnicht Modedesign, Punk-T.

Was soll ich auch damit? Kann ich ja alles nebenher für mich machen, dann bin ich auch unabhängig. ... Bestes Beispiel Vecona! ... Die näht vielleicht schon seit ihrer Schulzeit, aber ich ... öh ... nicht *g*. So, dann dauert das etwas und ich bekomm auch so ähnlich tolle Sachen hin. Autodidakten waren schon immer kuhler (siehe Vincent Can Gogh, der allerdings ab und zu auch Schulen besucht hat ... ähjah ... oder besser aber, die Ärzte, abgesehen von Rod, weil der viel besser Gitarre spielen kann als ... die andern, aber auch egal *harr*).

Laut einer Freundin meiner Mutter, und Mutter einer Freundin von mir (ahahaha) soll ich die Nachfolge von Wolfgang Petri werden, da verdient man schon auch was und gleichzeitig gute Publicity für die Klamottensucht. Alles andere ... Kostümgeschichte ... blabla, das kann ich mir genausogut erlesen. Da gibt es mittlerweile hunderte Internetseiten zu, und wenn ich ja schonmal Geld verdiene (was ich doch schwer hoffe) dann kann ich mir ab und zu ja auch so ein Sündteures Buch kaufen ... die natürlich auch alle auf Englisch sind, wie die Internetseiten ... also Englisch studieren ??? Äh, nein. 

23.09.2006 um 15:54 Uhr

Fuuuuußball ;)

von: rougenoir   Stichwörter: Fußball

Stimmung: yeeeha
Musik: DFL KOnferenz

Endlich ist es soweit ... endlich haben sich die gesamten Fußballträume gelohnt ... da ist es, das Fußball am Samstag.

Aber nach über einer Stunde noch kein einziges Tor. Sowas aber auch. Na ja, dann hab ich auch nix verpasst, wären ich weiter an meinem Zimmer gewerkelt habe.

editier: 

So erstes Tor des Tages, erstes Tor von Sergej ?? Barbarez bei Bayer Leverkusen ...

Und dann gleich das zweite Tor ... 1:0 für Aachen!!! Und das durch Sascha Dum, ehemals Leverkusen ... na DAS fängt ja gut an :).

editier:

mist ... Ausgleich durch Pizza-roh ... bäh, auch noch der ... nein, das fängt nur halb so gut an wie ich dachte.

Ach ja, Bernd Schneider ist natürlich Weltklasse :) (steht da, ehrlich, das hab ich nicht erfunden *g*)

editier:

Alles Mist! 4 Mal 1:1 ... einmal 2:1 für die Bayern und ein 2:0 für Schalke ... alles Scheiße *g* Nunjah, immerhin kann Nürnberg morgen noch den ersten Platz zurückerobern.

Wenn sie das tun, dann ... dann ist das meine favorisierte Zweitmannschaft diese Saison ... neben den anderen favorisierten dritt, viert ... und so weiter Mannschaften ...

So ... ;)

22.09.2006 um 22:27 Uhr

Och nöh

von: rougenoir   Stichwörter: Fußball, Schreibereien

Stimmung: mistkacke
Musik: Counting Crows - Big Yellow taxi

Oh nee, da liest man sein eigenes Tagebuch (bin jetzt bei Oktober 2005) und ist sehr schlecht gelaunt, weil:

a) Ich damals noch 73,3 kg gewogen habe ... *schnief*

b) Ich größtenteils total idiotischen Mist geschrieben habe.

Aber immerhin ist Gladbach jetzt auf dem ersten Tabellenplatz, wenn auch nur bis morgen vielleicht.

22.09.2006 um 20:07 Uhr

Beware! Criminal

von: rougenoir   Stichwörter: Bruder, Filme, Langeweile

Stimmung: muuuh
Musik: (without you I'm) NOTHING

Falls sich irgendjemand mal Gedanken darüber machen sollte, warum man manche Dinge, wenn man sie schreibt, vergisst, obwohl schreiben genau das Gegenteil bewirken kann ... außer wenn es um irgendwelche Gedanken und Gefühle geht, über die man gerne schriftlich nachzudenken gedenkt.

Nundenn, leider benutze ich nämlich das Handgeschriebene Tagebuch in letzter Zeit viel zu oft, und da ich sonst nichts zu erzählen habe, außer was in mir selbst vorgeht, kann ich nur darüber schreiben, dass ich eben zu viel schreibe.

Nun der Grund meines Eintrags (abgesehen von dem, dass ich einfach einen inneren Drang verspüre):

Mein Brüderlein beschloss nämlich heute kein Gangster zu sein (nein, er hat sich sogar My Chemical Romance auf seinen MP3 Player getan. Zugegeben, ich dachte auch immer die wären ... doof, weil die eben so in sind ... und wenn man sich mal ansieht, was noch so alles "in" ist, dann ist ein "modern sein" schon der Grund irgendetwas eher skeptisch anzugehen. Nundenn, da ich aber trotzdem manchmal eine eigene Meinung habe, ist mir diese Band dann doch nicht so zuwieder wie ich immer dachte ... ah, zurück zum Thema). Nein, er trifft sich nicht mit seinen kuhlen Kumpelz im Nachbardorf... und das nur, weil unser Herr jüngster Nachbarssohn sich schon in diesemjenigen befindet, er also doch alleine hin und wieder zurück müsste, und das ist ja ... schrecklich langweilig, so allein, und außerdem anstrengend (na ja, der Berg ist nunmal ziemlich steil, denn wir befinden uns doch tatsächlich im Hochwald, nahe dem höchsten Berg des Hunsrücks .... soweit ich da informiert bin)  ... und so allein ohne den seit Monaten unaufgeladenen MP3-Player ... Angst hat er übrigens nicht ... das hab ja nichtmal ich.

Und da wir aufgrund seines Fernbleibens an der nächtlichen Versammlung einen Film mit Vin Diesel (schreibt man den so) ansehen müssen (jeder darf mal aussuchen ... ich hab diese Woche noch nicht, aber nächste Woche, da kommt durchgehend Fußball ... da werd ich wohl was finden ... *harr*), befinde ich mich lieber an diesem Gerät und zerstöre die Atmosphäre des Films mit dem Ticken der Tasten.

22.09.2006 um 17:13 Uhr

Von der Beruflichen Fron nix neues

von: rougenoir   Stichwörter: Arbeit

Stimmung: muuuuh
Musik: Horrorpops - Horrorbeach

Nunjah, diese Welt scheint einfach nicht geschaffen für mich, oder aber auch andersrum ... Arbeiten ist doof, aber Hart-z 4 ... nie und nimma ... dann leb ich ja noch schlechter als jetzt *harr* (aber immerhin Flatrate! hey!!).

Nundenn, aber Herr H. der Berufsberaterpapi vom Besserwisserboy erwartet von mir, dass ich mit ein paar Berufen ankomme, wenn ich mal den Termin bekommen habe. Dann werd ich mir eben dieses bescheidene Beruf Aktuell durchlesen ... schnell lesen kann ich ja *g*

22.09.2006 um 11:04 Uhr

Das muss eine Krankheit sein ...

von: rougenoir   Stichwörter: Fußball, Fußball, Fußball

Stimmung: muuus
Musik: Reminder - Not just a Letter

Jede Nacht das selbe ... uh, ich glaub da stimmt was nicht.

Es war ja schon seltsam, dass ich andauernd irgendwelche schulischen Alpträume (Du schreibst Geschichte, an jedem Tag ... *kreisch*) hatte, neeein, jetzt kommt auch noch ein andauerndes Fußballerlebnis ...

Zuerst der HSV, der 1.FC Nürnberg und heute Nacht (bzw. der ganze Morgen, vor 12 hab ich's dann doch nicht geschafft) gleich Werder Bremen und der ... ieeeh, FC Bayern München in der Championsleague ...

das ist doch nicht normal?! Vor allem, weil Haus und Hofverein Bayer Leverkusen noch nicht dabei war ... seltsam seltsam ... 

21.09.2006 um 14:12 Uhr

es lebt sich so schön vom Arbeitslosengeld ...

von: rougenoir   Stichwörter: Ausbildung

Stimmung: mist
Musik: Pokémon im Färnsäher (nein, ich kuck das nicht!)

... aber es geht einem sicher scheiße dabei. Ich kann mir nicht vorstellen länger als ein paar Monate nichts zu haben. Ist ja auch jetzt schon schwer genug ...

Vielleicht aber auch nur, weil ich nicht weiß, wo mein Weg mich gerade hionführt, um es mal mit einer viel genutzen Metapher auszudrücken.

Wer kein Ziel hat ist eine Einwegflasche ...

Momentan weiß ich einfach nicht, ob ich das, was ich mein halbes Leben geglaubt habe zu wollen, wirklich der richtige Beruf für mich ist. Aber wenn ich das wegfallen lasse ist da ... nichts. Kein Interesse für irgendwas, oder ich weiß zumindest noch nichts davon.

Schrecklich ... buhääh

21.09.2006 um 13:46 Uhr

Musik 2.. 3.. 4..

von: rougenoir   Stichwörter: Musik

Musik: the chalets - feel the machine

Manno ... warum kann ich keine Videos mehr einbinden?

Oder jedenfalls weiß ich nicht wie, oder ob es vielleicht doch funktioniert hat *hehe*

dann eben hier der Link

Dem ersten Eindruck nach gefällt mir also diese Bähnd, und sonst fällt mir dazu mal wieder nichts ein.

Außerdem hab ich zu viel Sojasauce ins Essen gekippt, was ich nicht esse, weil ich gerade eine "ich esse kein Tierisches Eiweiß" Woche habe *g*.

19.09.2006 um 20:40 Uhr

Löhna und ...

von: rougenoir   Stichwörter: Wohnung

Stimmung: muy desesperado
Musik: Pink . Centrefold

... die Suche nach einem Obdach.

Mitsamt den Tipps von Soulmate hat sich unsereins mal wieder ... so rein interessehalber ... auf WG-Zimmer (denn ich denke unwissenderweise, das wird wohl billiger sein als eine eigene Wohnung) Suche gemacht. Und dabei fällt doch tatsächlich auf, dass sowas (zumindest in Köln) ziemlich teuer sein kann (vor allem, wenn man auf DSL-Flatrate besteht). Oh hilfe, wie soll ich das schaffen? Mannmannmann, ... nicht einfach da was richtiges zu finden ... Und ich hab hier ja nichtmal jemanden, den ich über sowas ausfragen könnte. Grauenhaft diese Unwissenheit (das kommt davon wenn man eine so nicht-ausziehwillge große Schwester hat ... sonst könnt ich die ja mal fragen ... oder irgendein Familienmitglied ... aber halt ... uh, sowas habe ich, in Berlin ... oder so ... aber so ganz ohne Kontakt ... scheiße *g*)

Hüüülfeeeh