Amanda, I'm in love

30.05.2010 um 16:50 Uhr

No Hesitating!!

Musik: Madonna - 4 Minutes

Dieses "Mudbrain" ist äußerst unpraktisch, wenn man eigentlich lernen sollte aber irgendwie ist es nicht zu entfernen ... Mist! Vielleicht sollte ich mal frische Luft rein lassen oder mich selbst hinausbegeben.

Aber halt, in einer Woche ist Prüfung und ich bin  noch immer nicht sehr weit gekommen mit ... allem. Eigentlich ist mir das auch alles leicht bis sehr gleichgültig.

Na ja, aber man will ja auch nicht durchfallen, wär ja peinlich und auf die Reaktionen hab ich noch weniger Lust als auf's Lernen, abgesehen davon, dass es gerade auch nicht unbedingt möglich ist ... mit diesem Mudbrain.

Why don't you talk to me? 

29.05.2010 um 15:18 Uhr

All The Changes And All The Mistakes Foolishly Laughing At Things

Musik: P!nk - Waiting For Love

Irgendwie stimmt mich diese Musikrenaissance doch irgendwie zuversichtlich, dass es irgendwann doch auch wieder vorbei ist.

27.05.2010 um 22:09 Uhr

In The Meantime Let Me Tell You That I Love You

Musik: Beatsteaks - She Was Great

Pffff ...

A lot of tears a lot of hate there it goes all the magic but that's allright ...

Love Love Love ... blah blah blah

Ich bin wirklich gut geworden im Nonsens schreiben, ganz genau und bemerke gerade, dass ich so ganz und gar KEINE Lust auf Flogging Molly habe, obwohl ich das sollte, da unsereins sich die Herren doch in nicht allzu ferner Zukunft LIFE ansehen wird ... MIST!

Na dann ... tu ich's eben doch, obwoh's jetzt gerade Dinge gibt, die ich lieber hören würde ... das ist alles so ... so ... so, na eben so. Dieser "grausame Sound".

Ich halte also fest: Nonsens, der wo nicht mal (mehr) andere Qualitäten hat als wie Inhalt.

But then again you got me wrong cause you don't have to worry what's on my mind ...

 

... vielleicht aber doch. 

26.05.2010 um 19:20 Uhr

'cause every song I wrote is quite a bit for you.

Musik: uni_form - Shadows

Nunja ...

... wollte ich irgendwas schreiben? Hmmm, ...

Ich hatte jedenfalls irgendwie das Gefühl diese Seite aufrufen zu sollen.

Unsereins hat sich gerade die Pressekonferenz der verbliebenen Slipknot-e angesehen, ansonsten werde ich heuer noch vorhaben zu lernen ...

... hmmm, das war kurz und nahezu sinnlos. 

24.05.2010 um 19:34 Uhr

14, 16, 22 - this skin that turns to blister blue

Musik: Placebo - 36 Degrees

Meeeeeeh!!

 

Unsereins hat sich überlegt den Druck von mir zu nehmen alles nachlesen zu müssen, was inzwischen passiert ist und so werde ich möglicherweise auch einige Kommentare auf dieser Seite übergehen, aber vielleicht finde ich auch irgendwo im staubigsten Ecken meines Zimmers noch einen Krümel Muße, oder wie man das schreibt.

Kinners, ich merke, dass mir an der Sache (nicht dieser Sache, eine externe) an sich nichts mehr liegt, jedenfalls glaube ich das zu wissen, sondern dem Gefühl dazu. Nunjah, wie soll man das erklären, ohne sich dabei dauernd ins Gedächtnis rufen zu müssen, dass man hier doch tatsächlich öffentlich und im Internet geheime Gedanken aufschreibt, von denen doch in der Tat sonst niemand weiß, und das ist die Wahrheit, so war mir Gott helfe, oder eben Manowar mir Odin oder so.

Nein, also meine Vorliebe für Männer in Lederhosen habe ich fast abgelegt (insofern, dass ich nicht mehr allzu oft zum Sign of the Hammer greife).

Jedenfalls will ich wieder bloggen, jetzt und sofort. Heute in 2 Wochen habe ich final final exams ... ehm nein, eben nicht, sondern nur die Theorie und unsereins hat natürlich noch rein garnichts gemacht, was aber auch nicht wirklich schlimm zu sein scheint, bei dem ... äääh Kontingent.

Ah, jah ... die Sache! Da war ich eigentlich ... dabei. Natürlich, sonst wär's ja auch nicht meine Sache, haha, ich bin so amüsant, dass ich fast lachen muss.  

Ich spüre eine gewisse Gleichgültigkeit, aber die scheint sich ab und zu doch mal zurückziehen zu wollen und lässt mich dann mit dieser fiesen, bösen, gemeinen und tiefblauen Traurigkeit alleine, die sich meist im Hintergrund hält, wenn ich denn genügend davon abgelenkt werde ... durch was auch immer. Oder aber sie ist die Konstante und diese befriedigende Gleichgültigkeit ist nur die Ausnahme?!

Irgendwie scheine ich allerdings doch zu ahnen, dass es mir in der Momentanen ... eeeeh Verfassung um einiges besser geht, außer ich blende mal wieder alles negative aus.

Habe ich an dieser Stelle schon einmal meine Emotionsbrille mit auswechselbaren Gläsern erwähnt?