Amanda, I'm in love

01.09.2012 um 18:09 Uhr

Yes/No/Goodbye!

Musik: Hot Club de Paris - Yes/No/Goodbye!

Nunja, ob man sich nochmal überlegen sollte einen kompletten Neuanfang zu wagen, oder vielleicht einfach irgendwo was Neues nebenher laufen zu haben ...

... und ich meine hiermit der/die/das Blog, und nichts anderes. Falls jemand dabei nichts anderes dachte, schade, das hatte ich beabsichtigt.

Ich habe die Kommentare zum letzten, vor Monaten geschriebenen Eintrag gelesen, und gedenke sie zu Beantworten. Sollte ich dies aus unerfindlichen Gründen doch nicht tun: Das Uni-Leben (na ja, Hochschule, ehem ... wir sind doch keine Uni, pfff) hat es mir nicht gerade angetan, vor allem die letzte Prüfungsphase nicht, aber dazu werde ich später kommen. Unsereins hat nun also einiges aufzuholen und wird wohl nicht in Regelstudienzeit damit fertig werden, weswegen ich mir jetzt allerdings keinen Kopf mache ... gutes braucht Zeit, manchmal aber auch weniger gutes.

Der eigentliche Grund für Neuanfang und den erneuten Neuanfang ein paar Monate später und eine verkorkste Prüfungsphase ist (ja in meinem hohen hohen Alter) 'die erste große Liebe' oder eher der erste große Herzschmerz danach, wogegen es wohl kein Allheilmittel gibt, und wenn, dann habe ich es wohl nicht gefunden.

Das Buch dazu habe ich leider erst zu spät gelesen: Keine Fernbeziehungen!! Nein nein nein nein nein! Vielleicht. 

Jedenfalls ist das der offizielle Trennungsgrund.

Ich meinerseits wage zu bezweifeln, dass es nur daran lag, was allerdings nicht zu meinem Vorteil ist, weil es dann darauf hinaus läuft, dass meine eigene Schuld daran größer ist, als der überaus große Fehler leider im falschen Land geboren worden zu sein. 

So ganz überrascht bin ich jedoch nicht, von meiner Unfähigkeit Beziehungen zu führen, das kenne ich ja schon aus den Platonischen.

Das 'Wie' ist auch nicht ganz nach meinem Geschmack ... um eine meiner ... hm ... vielen Lieblingsbands zu zitieren, die ich mir allerdings nur noch eher selten anhöre, weil sie mich an Zeiten erinnern, die ich Momentan eher vergessen sollte: 'I've learned the hard way you can't text message break-up' ... oder so. Was allerdings auch ich selbst gewesen bin, wobei ich mir nicht so ganz sicher bin, ob ich wirklich selbst entschieden habe, oder einfach nur aus der Überzeugung gehandelt habe, dass es genau die erwartete Reaktion ist. (oder eben erwünscht)

In Anbetracht der Tatsache, dass ich während den letzten Monaten nicht oft glücklich mit und in der Beziehung war ... sollte ich doch eigentlich glücklich sein ... will ich auch, bin ich aber nicht.

Eigentlich ist, nach ca. 3 Monaten der Trennung meiner Meinung nach eine Besserung eingetreten ... wobei ich ja nicht unbedingt erwarten konnte, dass sich Person XY doch tatsächlich (und das ist im Falle einer Internet-Fernbeziehungssache möglicherweise mit einem ungewollten Treffen zu vergleichen) auf das meinige Profil verirrt ... aus welchen Gründen auch immer (ich bin übrigens sehr gut im Gründe ausdenken, wenn ich sie nicht kenne ... und selbst dann ... haha). Seitdem ... ist es vorbei mit der countenance ...

Und ebenso eigentlich kann ich mir das zeitlich gesehen überhaupt nicht leisten ... Chemie muss nämlich gelernt werden während es das noch nicht so ganz wirklich ist ... und das bereits gelernte scheint vergessen, unglückseeligerweise ...

Und gleichfalls eigentlich ... wollte ich vor drei Monaten mein gutes, altes Blog zum ausheulen nutzen ... vielleicht hätte das geholfen.

 

Uncool! 

 

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. sternenschein schreibt am 04.09.2012 um 03:37 Uhr:Hättest dein gutes Blogger wirklich zum. ausheulen nutzen sollen. Hat ja meistens wenigstens, ein bisschen geholfen und auch andere Gedanken gebracht. Wenn du noch etwas. nebenher laufen. hattest.;-))
    Immerhin warst du verliebt. Nicht in einen den du gedanklich wieder in den Schrank stellen konnttest, wenn du ihn nicht brauchtest.
    Liebe Gruesse an die edle Marie Antoinette.
    Wer braucht da noch Supermodel gucken?
  2. sternenschein schreibt am 04.09.2012 um 03:47 Uhr:Mit dem Handy Kommentare schreiben ist doof.
    Will immer etwas anderes schreiben als ich es will.
    Führt scheinbar sein heimliches. Eigenleben.
    Sie sind unter uns.
  3. rougenoir schreibt am 04.09.2012 um 20:05 Uhr:Das mit dem in den Schrank stellen funktioniert leider nicht so gut. Mist! Ich habe zwar gelesen (Glück kommt selten allein), dass alle Erfahrungen gut sind, aber manchmal wünsch ich mir die letzten zwei Jahre einfach weg, damit da nichts mehr ist. Aber andererseits ... hat man's ja immerhin hinter sich und (hoffentlich) draus gelernt.
    Marie Antoinette? Ja, das könnte ich mir auch ansehen, ... oder auch nicht, die DVD ist immer noch nicht in meinem Besitz angekommen. Bei den Topmodels hab ich mich immer ganz schlau gefühlt ... hehehe, na ja, man muss allerdings auch daran denken, dass die ungleich jünger sind und das alles ver ... ich meine natürlich zusammen geschnitten wird.

    Hach ja ... das Handy ... ich bin ja glücklicherweise immer noch so unmodern nur einen Laptop zu benutzen, was aber dazu führt, dass ich nur zu Hause online sein kann ... aber vielleicht ist das auch gut ;).

    Liebe Grüße
  4. sternenschein schreibt am 04.09.2012 um 21:52 Uhr:Kann ich mir gut vorstellen, dass du dich bei den Topmodels immer ganz schlau gefühlt hast.
    Sie kennen die andere Seite ja nicht. Die des entwerfens, Stoffauswahl (hatten sicher keine Stoffballen unter ihrem Bett oder im Zimmer herumliegen) und auch nicht des zuschneiderns.
    Dieses alles kennst du und auch das laufen auf dem Laufsteg als Marie Antoinette.
    Das Kostüm stand dir übrigens ausgezeichnet' sahst so edel darin aus., eben wie äähhh Marie Antoinette.
    Biolandwirtin geht so nicht' nicht in solch einer Kleidung.
    Aber wozu hat man Bedienstete?:-)
    Ach zwei oder auch mehr Herzen schlagen in deiner Brust.
    Die Kraft der Doppelherzen, ohne Uniformen oder so.:-)
    Liebe Grüsse
  5. rougenoir schreibt am 05.09.2012 um 14:04 Uhr:Oh, aber die mussten 'designen' ;). Und manche waren da auch ganz kreativ. Aber nächstes Jahr werd ich das vielleicht ganz lassen. Wenn ich denn möglicherweise besseres zu tun habe ... lernen? ;)
    Ahjah, damals ... allerdings find ich die alten Fotos von mir mittlerweile total schrecklich, da ich seitdem etwas abgenommen habe und mich irgendwie besser fühle ... ob das an den Topmodels liegt? Na ja, ich glaube, dass der Wunsch schon länger existiert als diese Sendung. Ich habe allerdings gerade heute ... anstatt zu lernen, ehem ... viel über dieses Gender ... haha, mir fällt da 'genderneering' ein ... Ding gelesen. Darauf bin ich komischerweise durch's Twitter lesen von Podcastern gekommen. Eigentlich lesen die Märchen.

    Liebe Grüße

Einloggen zum Kommentieren:

Hinweis: viele Funktionen von blogigo (z.B. Einträge kommentieren) stehen Dir erst nach einer kostenlosen und unverbindlichen Registrierung zur Verfügung. Hier kannst Du Dich in Sekundenschnelle registrieren.