Schmutzhöhe

21.06.2017 um 20:05 Uhr

Kurze Meldung

Stimmung: zu warm


Mittwoch.

Der Urlaub ist lange vergessen.

Arbeiten bei den Temperaturen … einfach unerträglich. Ich bin froh, dass ich ja nur geistig arbeiten muss und mich körperlich kaum bewegen muss. Trotzdem fiel das Denken sehr schwer, bei über 30° im Büro.

Heute haben die Landschaftsgärtner  im Betrieb schon um 8 Uhr die Hecken geschnitten. Um 10 hörten sie aber auch schon wieder auf.  Es waren schon wieder 28 °. Ich möchte bei diesem Wetter keine Hecken schneiden müssen. Trotzdem habe ich schon die ganze Woche unter den Temperaturen gelitten.

Ach was soll‘s, ich kann es ja nicht ändern.

Es gäbe vieles zu erzählen, aber ich bin zu müde und zu platt.

Am Contest habe ich schon lange nicht mehr teilgenommen. Ich habe mir im Urlaub endlich einen neuen Lapi gekauft, hatte aber noch keine Zeit alles einzurichten. Habe jetzt Win 10 und bin mir unsicher ob man dafür noch einen Virenscanner braucht??? Also schreibe ich noch über den alten.

Wünsche euch allen heute Nacht eine angenehme Abkühlung. Noch zwei Tag dann ist wieder WE.

06.06.2017 um 22:51 Uhr

Home sweet Home

Stimmung: gut


Dienstag.

Letzte Urlaubswoche.

Endlich geht es mir besser. Hat lange gedauert und die ersten Urlaubstage war ich völlig durch den Wind. Habe fast immer bis Mittag geschlafen und war so kaputt.

Dann war ich mit der Untermieterin drei Tage am großen Fluss auf dem tollen Campingplatz und hatte endlich mal ein wenig Abstand.

Das hat so gut getan. Wir haben sehr viel geredet, sind wandern gewesen, danach meistens auf zwei Bier im tollsten Biergarten der Welt eingekehrt. Haben dort lecker gegessen und danach am Wohnwagen draußen noch Karten gespielt und hatten einfach eine tolle Zeit.

Ich habe mich getraut mit ihr in meinem Auto dorthin zu fahren und habe mich getraut von dort alleine wieder nachhause zu fahren. Die Untermieterin wollte noch ein paar Tage bleiben, aber ich wollte wieder heim. Obwohl es so schön war, ließ ich sie alleine dort, (ich hätte eigentlich noch bleiben können) und fuhr alleine heim. Ich sehnte mich nach meinem Bett. Das Bett im Wohnwagen war behelfsmäßig und knarrte bei jeder Drehung.

Ich weiß, ihr könnt jetzt lachen, aber es war echt eine Überwindung für mich den Weg zurück alleine anzutreten. Bin schon lange nicht mehr unbekannte Wege gefahren. Ist im Moment der blanke Horror für mich. Aber ich traute mich tatsächlich alleine nachhause zu fahren. Und ich war schweißgebadet als ich zuhause ankam, aber ich war überglücklich, dass ich es geschafft hatte.



24.05.2017 um 19:45 Uhr

Urlaub

Stimmung: müde, fertig, stinkend, keine Lust an nix

Mittwoch, vor dem Feiertag und ab jetzt Urlaub.

Es ist vollbracht. Ich habe heute um 15:45 in Outlook meine Abwesenheit eingetickert und meinen Schreibtisch aufgeräumt und abgearbeitet verlassen. Bin danach verschwitzt, erst Auto volltanken, dann zur Bank und danach einkaufen gefahren. Zuhause angekommen plumpste ich aufs Sofa und nun liege ich hier stinkend auf dem Sofa und lasse den ganzen Stress der letzten Wochen von mir abfallen. Hatte heute auch gar keine Lust mehr den Chef zu veräppeln. Ich habe mich noch nicht einmal mehr von ihm verabschiedet.

Jetzt bin dabei endlich einmal so richtig runter zu fahren. Werde die Wohnung heute auch nicht mehr verlassen, später stinkend und ungeduscht ins Bett gehen und ab morgen meinen Urlaub planen und genießen.

Im Gegensatz zu den letzten Tagen, werde ich heute sehr wahrscheinlich früher im Bett liegen als unter der Arbeitswoche. Obwohl morgen ja frei ist. Aber ich bin einfach nur fertig, und das kommt jetzt gerade so richtig raus, jetzt wo ich weiß, ich kann mich endlich zwei Wochen lang ausruhen.

Kennt ihr das? Ich glaube das ist eine reine Kopfsache. Man rödelt und rödelt und wenn der Urlaub kurz vor der Tür steht, hat man das Gefühlt man kann nicht mehr?

23.05.2017 um 20:40 Uhr

Nur noch einen Tag arbeiten

Stimmung: saugut aber fix und alle

Dienstag.

Ich kann nicht mehr. Morgen ist endlich der letzter Arbeitstag vor dem Urlaub.

Heute war ich nach der Arbeit im Etablissement. MC und Roy und Lohan waren da, mein bester Freund von oben auch und die üblichen. Nur A.+B. nicht.  Um halb 20 war ich wieder zurück. Habe die Katzensorgekinder versorgt, die Untermieter sind schon wieder verreist.

Und nun: sweet home alone.

Ich habe mein Profil auf FB geändert:

„Vergeben

an

die Freiheit.“

Und dazu stehe ich jetzt auch.

Keine Spielchen mehr, kein Gefühlschaos mehr. Kein FC, kein ADHS.

Ihr könnt mich alle mal. Ich mache nur noch das, was ich will.

Der Urlaub wird toll!

18.05.2017 um 19:02 Uhr

Bald Urlaub

Stimmung: völlig urlaubsreif

Donnerstag.

Endlich!  Morgen ist Freitag und dann endlich WE.

Dann muss ich nächste Woche noch bis zum Feiertag arbeiten und dann gehe ich endlich in meinen wohlverdienten zwei wöchigen Urlaub.

Ich habe nichts gebucht, wollte eigentlich gerne noch einmal in den Club nach Fuerteventura fliegen, wo Schatz und ich immer waren. Aber mein Chef hat leider zur gleichen Zeit Urlaub und auch mal wieder diesen Club gebucht. Ich möchte meinen Urlaub natürlich nicht mit meinem Chef verbringen. Grins! Hätte ich machen können. aber nööö lieber nicht.

Werde ihn aber am letzten Arbeitstag vor dem Urlaub noch veräppeln, so von wegen: „ Na dann Chef, bis in ein paar Tagen, wir sehen uns im Club.“

Was ich im Urlaub machen werde, weiß ich noch nicht.

PS: Übrigens, ich weiß jetzt warum ADHS mir nicht antworten konnte, er hat ja keinen Compi oder Lapi, sondern nur sein Uralthandy und daher auch keinen Messenger. Also konnte er meine Antwort auch gar nicht lesen. Die einzige Möglichkeit wäre, ihm auch eine Nachricht an seine Chronik zu posten, die dann aber ja auch öffentlich wäre.  Warum sollte ich das tun? Nein, das werde ich nicht tun, warum auch!!!

17.05.2017 um 19:08 Uhr

Ohje

Stimmung: Ohje

Mittwoch.

Immer noch keine Antwort.

Sollte ich mir weiter Sorgen machen oder es mal wieder abhaken?

Der ist doch echt nicht mehr ganz frisch in der Birne.

Ich glaube bester Freund von oben ist gerade, wie angedroht, in die Ersatzkneipe gefahren um ihm den Kopf zu waschen.

Ohje.

16.05.2017 um 19:47 Uhr

Sommer 2017

Stimmung: Ist mir noch zu früh

Immer noch Dienstag.

Der Sommer kommt und ich bin überhaupt noch nicht darauf vorbereitet. Weder klamottenmäßig noch mental.

Ich möchte bitte noch 3 Monate Frühling mit 20C Tagestemperatur und nachts kann es frieren wie es will. Dann schwitze ich im Bett auch nicht. Na gut, ich sollte das Winterbettzeug vielleicht mal in den Schrank packen. Wäre ja auch eine Maßnahme.

Habe das Heizöfchen doch erst  am WE weggeräumt und jetzt steht der Venti schon an seiner Stelle da.

16.05.2017 um 19:05 Uhr

Keine Antwort

Stimmung: besorgt

Dienstag.

Letzte Woche hat es nachts noch gefroren und heute ist auf einmal Sommer. Mir war es heute dann auch schon zu warm. Nach dem Mittagsspaziergang war ich komplett durchgeschwitzt und den Nachmittag über saß ich im Büro und trocknete auch nicht mehr. Es war ekelig. Danach durch den Feierabendverkehr zu Jüngstem, dann auf die Bank, zuletzt einkaufen und zuhause angekommen riss ich mir die verschwitzen Klamotten vom Leib. Jetzt sitze ich nackt vor dem Ventilator, schreibe  und der Venti bläst mir leise sein Lied.

Musste heute leider den ganzen Tag an ADHS denken.  Ich konnte es nicht lassen und habe ihm gestern Abend doch noch eine Nachricht zurück geschrieben und gefragt, was los ist. Ich habe bis jetzt noch keine Antwort bekommen. Also frage ich mich was wohl los ist?  Mache mir irgendwie Sorgen.

Ich habe ja schon lange den Verdacht, dass er an Demenz leidet. Vielleicht hatte er einen lichten Moment und hat sich an mich erinnert und am nächsten Tag wusste er es vielleicht gar nicht mehr, dass er mir gepostet hat.

Ach, warum mach ich mir jetzt überhaupt einen Kopf. Sehr wahrscheinlich war er nur betrunken.

So, und nun Schluss mit diesen blöden Gedanken. Ich habe ihn abgehakt und gut ist.

15.05.2017 um 19:13 Uhr

ADHS

Stimmung: verwirrt

Montag.

Gestern habe ich den Nachmittag mit der Untermieterin auf Terrasien verbracht. Wir haben gemeinsam Muttertag gefeiert. Ältester + Freundin kamen auch noch zum Kaffee mit Kuchen und Sekt vorbei. Wir waren alle gut drauf, nur der Untermieter hatte total schlechte Laune.

Ein Gewitter zog vorüber und als sich der Untermieter erst um 15 Uhr zum Mittagsschläfchen ins Bett zurückzog und die Kinder weg waren, machten wir uns noch eine Flasche Sekt auf und dann noch eine und plauderten bis 18 Uhr draußen auf der Terrasse. Ich erzählte ihr, warum ich keine Beziehung mehr möchte und sie meinte ich solle doch endlich mal abnehmen  und nicht mehr so viel Trinken, dann würde mir jeder Mann zu Füßen liegen. Ähm … sagte ich nicht gerade ich will das gar nicht mehr?

Und dann genauso herrlich inkonsequent holte sie noch eine Flasche Sekt aus dem Keller.

Heute um 15:30 WhatsApp von Mary: “ Feierabendbierchen?“

Um 16 verließ ich die Kaserne und fuhr schnurstracks zu ihr. Nach 10 Minuten fragte sie mich, ob der ADHS nicht mehr alle Latten am Zaun hätte.

Ich: “ Hä wie, jetzt? Was ist mit ADHS?“

Sie:“ Ja der hat dir doch gestern auf FB gepostet, dass er dich unbedingt  wiedersehen möchte.

Ich: „ Komm hör auf, verarsch mich jetzt nicht!“

Sie: „Doch ehrlich, der hat das öffentlich an deine Chronik gepostet.“

Eine Stunde später fuhr ich leicht verwirrt nachhause.

Und tatsächlich. Zweimal hat er für alle sichtbar, bei mir auf der Seite gepostet, dass er mich noch einmal sehen möchte und dazwischen noch ein Post: „ Gummibaum!  Bitte melde dich!“

Das macht mir jetzt ein wenig Angst. Was ist wenn er krank ist, oder im Sterben liegt. Warum sonst dieser Sinneswandel?

Ich habe jetzt erst mal alles gelöscht, weil ich mir denke, dass er das mal wieder nicht gepeilt hat, dass er das offen gepostet hat. Sehr wahrscheinlich wollte er mir nur eine Nachricht schreiben.

Ich weiß, es kann mir ja egal sein… aber ich möchte das so nicht auf meiner FB Seite stehen haben.

10.05.2017 um 20:57 Uhr

Single

Stimmung: juhu

Mittwoch.

Gestern Abend verließ ich das erste mal seit Wochen die Firma mit einem breiten Grinsen und fuhr danach noch mit dem 17:23 Bus ins Etablissement. Ich war völlig entspannt und hatte endlich wieder gute Laune. Endlich wieder als Single unter Freunden. Um 19:30 fuhr ich mit Mc und Roy dann wieder mit dem Bus heim. Es hat mir gut getan. Hatte ich doch das ganze WE alleine zuhause verbracht und nur gegrübelt.

Heute Mittag habe ich mich mit Ältestem in unserer Mittagspause verabredet und wir gingen eine Runde durchs Industriegebiet. Ach, das war richtig schön und ich war einfach nur glücklich.

Nie, nie wieder werde ich mich noch einmal auf eine Beziehung einlassen. Mir geht es alleine so gut, ich habe mich daran gewöhnt und möchte es auch gar nicht mehr anders haben. Und ganz ehrlich, Sex wird völlig überbewertet. Mir hat die letzten 2 ½ Jahre ja auch nichts gefehlt. Und so eine Katastrophenbeziehung wie mit FC braucht wirklich kein Mensch. Ha, und rasieren muss ich mich jetzt auch nicht mehr.

Fröhlich

08.05.2017 um 19:23 Uhr

Ruhe

Stimmung: Ruhe

Montag.

Endlich habe ich meinen Seelenfrieden zurück.

Das ganze Gefühls-Hin und Her der letzten Wochen hat mich echt fertig gemacht.

Ich habe an keinem einzigen Contest mehr teilgenommen, sonst auch nicht viel auf die Reihe bekommen, weil ich einfach keine innere Ruhe dazu hatte. Habe alles Mögliche vernachlässigt.

Der ganze Mist hat mich völlig blockiert.

Dann hat es mich mehr und mehr aggressiv gemacht, dass FC erst scharf wie sonstwas war und dann so überhaupt keine körperliche Nähe mehr gesucht hat. Keinen Blickkontakt, keine Berührung.

Nachdem ich am Samstag feige per Whatsapp mit ihm Schluss gemacht habe, kam bis auf einen einzigen bösen Kommentar überhaupt nix mehr von ihm. Ich gehe jetzt mal davon aus, dass es ihm sehr wahrscheinlich auch ganz recht war, dass ich diesen Schritt getan habe. Ich denke, sonst hätte er ja auch ein wenig kämpfen wollen. Und sein Verhalten in den letzten Wochen sprach ja auch Bände. Da war einfach nichts mehr zwischen uns und ich bin einfach nur froh, dass ich diesen Mist beendet habe. Ich weiß es wäre besser gewesen das persönlich von Angesicht zu Angesicht gemacht zu haben, aber es brannte so in mir, dass ich das wirklich gleich beenden musste. Und von Angesicht zu Angesicht wäre ja auch zwecklos gewesen, der hat mich ja noch nicht einmal mehr angeschaut, wenn wir uns unterhielten. Ich hätte trotzdem noch mal mit ihm geredet, hätte versucht ihm das zu erklären.  Aber da kam ja nichts mehr.

Ist auch besser so. Naja, ein bisschen knabbere ich jetzt noch daran rum. Aber das wird schon wieder.

07.05.2017 um 11:59 Uhr

Schluss

Stimmung: besser

Sonntag.

So, mit den Spielchen ist jetzt Schluss.

Habe gestern Abend ganz feige per WhatsApp mit FC Schluss gemacht.

Ich weiß, das ist nicht die feine Art, aber es brodelte gestern Abend so dermaßen in mir und er war telefonisch nicht erreichbar. Ich musste das einfach sofort loswerden.

Er war stinksauer. Meinte das hätte er so nicht verdient. Ja, gut hat er wohl nicht. Ist jetzt aber so.

Mir ging es danach endlich wieder besser. Meine Laune in den letzten Wochen war ja wirklich auf dem Nullpunkt. Nee, die war schon weit im Minus.

Vieles hat gepasst, aber auch ganz vieles eben nicht. Und die Untermieterin meinte Freitag zu mir: „Gummibäumchen, wenn es das nicht ist, dann zögere es nicht noch lange hinaus. Mach lieber jetzt Schluss, bevor du ihm sehr wehtust, wenn du jetzt noch wartest.“

Recht hat sie. Ich habe fertig. Ich werde mich hüten, mich noch einmal auf sowas einzulassen.

01.05.2017 um 18:57 Uhr

Nonerotisch 2

Stimmung: habe ja nichts anderes erwartet

Montag.

Feiertag.

Habe Brüderchen und Schwesterchen mit ihm gespielt. Das war aber auch ehrlich gesagt keine große Kunst. Der Geburtstag vom Rocker war schön und wir saßen schon um 20 Uhr im Taxi auf dem Heimweg.

FC  hat mir heute Morgen ein tolles Frühstück gemacht und war unheimlich lieb.

Danach fuhr er mich zum Auto.

Kurze Zeit später eine Sms von ihm. Er will das „nicht stattgefundene“ nachholen. Ach Freundchen, dann schau mal ob du dazu noch eine Gelegenheit bekommst.

Punkt.

29.04.2017 um 19:14 Uhr

Nonerotisch

Stimmung: ach was solls

Samstag.

Habe die letzte Nacht in der Wohnung unter mir verbracht.

1. Weil die Untermieter mal wieder verreist sind und die Katzen Panik schoben.

2. Weil ich keine Ruhe fand, und die Katzen unten nicht einfach ihrem Schicksal überlassen wollte. Ich nahm mein Bettzeug mit und ging nach unten, in die leere Wohnung der Untermieter, machte mir das Bett und überall Licht an. Und endlich, die Katzen kamen rein und blieben und fraßen nach zwei Tagen endlich wieder ein bisschen. Kuschelten sich danach einigermaßen entspannt neben mir ins untermieterliche Bett und schliefen bis 9 durch. Ich habe im Gegenzug kaum geschlafen, dabei war ich so KO von der Woche. Leute, übertreibe ich jetzt? Aber ganz ehrlich, muss das denn sein?

3. Heute geht nix mehr. Ich will nur noch schlafen. Habe Durchfall und Brechreiz. War heute Mittag trotzdem noch bei Jüngstem, wie verabredet und war dann erst um 15 zurück.

4. Ich frage mich, wann ich endlich noch einmal entspannt und ausgeschlafen sein werde. Und nicht nur das, wann bin ich endlich mal wieder ausgeglichen?

5. FC habe ich für heute abgeblockt. War ja gestern wieder eine tolle NullNummer. Nonerotisch pur. Habe ihn nach dem Besuch im Etablissement gleich nachhause gejagt. Er hat mich mal wieder überhaupt nicht berührt. Warum macht er das? Was will der Typ denn eigentlich von mir?

6. Ich glaube ich  bin gerade im falschen Film. Von mir aus können wir auch Brüderchen und Schwesterchen spielen. Oder, viel besser, wir lassen es einfach ganz sein. Dann habe ich nämlich wieder meine Ruhe.

7. Ich leg mich jetzt aufs Ohr. Bin total fertig.

8. Morgen Geburtstagsfeier beim Rocker. Na da werden wir mal sehen was geht…(Hoffentlich bin ich bis dahin wieder fit.)

Gute n8

28.04.2017 um 16:56 Uhr

Morgan Freeman

Stimmung: endlich langes WE

Freitag.

Morgan Freeman!

Heute Etablissement inkl. FC und danach „sweet home alone“.

Fröhlich

27.04.2017 um 19:44 Uhr

Sparflamme

Stimmung: müde gebrasselt

Donnerstag.

Schitt Woche.

FC ist immer noch krankgeschrieben und ist diese Woche schon 5x im Reisebüro gewesen und hatte sich in den Kopf gesetzt mit mir in Urlaub zu fliegen.

Gestern sagte ich ihm, dass mir das einfach zu schnell geht. Er ist ja wirklich nett und lieb, aber ich weiß immer noch nicht was er eigentlich von mir will.

Also alles zurück auf Sparflamme.

23.04.2017 um 17:41 Uhr

Golfclub

Stimmung: lalalalala

Immer noch Sonntag.

Nachdem der Tag schon drohte im Arsch zu sein, kam meine Untermieterin hoch zu mir.

Sie wollte gerne spazieren gehen. Also nix wie los. Wir landeten im, ein Kilometer entfernten Golfclub, setzten uns draußen auf die Terrasse und bestellten Wein. Beim ersten Glas kam der reiche Geldsack (der aus Schmutzhöhe) aus der Lokalität heraus und stellte sich an unseren Tisch. Er war erst unsicher, aber wir kannten uns aus dem Etablissement und so war schnell ein Gespräch gefunden. Er verschlang mich mit seinen Augen und ließ keinen Zweifel daran, dass er Interesse an mir hätte. Nachdem er zwei Zigaretten geraucht hatte ging er, nachdem er mir mehrmals zugezwinkert hatte,  wieder rein. Die Untermieterin war amüsiert. Wir bestellten uns beide noch ein zweites Glas Wein und wollten danach eigentlich heimwärts. Wir bezahlten unglaubliche 26,-€ für 4 Gläser Wein und wollten schon gehen, als der reiche Geldsack wieder rauskam und uns zu einem weiteren Glas Wein einlud. Er hatte ein merkwürdiges Pärchen als Gefolge im Schlepptau. Wir tranken dann noch zwei weitere Runden Wein in lustiger Runde und waren danach ganz schön angesäuselt. Der reiche Geldsack wollte dann mit mir in den Keller der Lokalität, auf die Toilette verschwinden.

Nee Leute, was war das denn wieder?  Ich ließ es sein.

Das Pärchen hatte interessante Dinge über meine Nachbarin Suzanna zu erzählen. Herrlich, ich war so froh, dass die Untermieterin endlich auch mal aus einem anderen Mund gehört hatte, was ich schon seit Jahren sage. Böse Suzanna.

Wir hätten noch ewig weiter tagen können, aber ich musste die Untermieterin ja noch irgendwie sicher nachhause bringen und so wankte ich mit ihr, Arm in Arm zurück durch den Wald. Zuhause angekommen gab es Ärger mit dem Untermieter. Der hatte sich Sorgen gemacht, weil wir so lange weg waren und er hatte versucht uns zu erreichen, aber wir hatten beide kein Handy mit. Och, sowas aber auch.

Böse, böse Gummibaum. Jetzt darf man sonntags noch nicht mal mehr eine Auszeit nehmen. Also ich schon, aber Untermieterin wohl nicht. Oh mann, wo sind wir denn, im Mittelalter?

23.04.2017 um 12:30 Uhr

Das wird wohl nix!

Stimmung: traurig

Sonntag.

Ich war gestern so kaputt, dass ich sage und schreibe bis 13 geschlafen habe. Meine Laune war aber dennoch im Keller. Habe das übliche Samstagsprogramm gefahren. Bank, Einkaufen, Bude saugen, Wäsche weggefaltet, Körperpflege, usw... 

Abends war ich mit FC in der kleinen Stadt auf einem kleinen Konzert in einer kleinen Kneipe.

Es war zum Glück nicht ganz so voll. Es war gemütlich und die Band spielte hervorragende Musik.  Ich saß mit FC an der Theke, er sah mich nicht an, redete kaum und nahm mich kein einziges Mal in den Arm. Schlimmer noch, er berührte mich gar nicht. Wie gerne hätte ich mich mal angelehnt, aber da war leider nichts zu machen. Vielleicht schämte er sich wegen mir, ich weiß es nicht. Es war so unromantisch und kalt und ich fühlte mich neben ihm elendig alleine. Wir fuhren um 23:30 mit einem Taxi zu mir. Warum er mit zu mir wollte ist mir immer noch nicht so ganz klar und mir wäre es auch lieber gewesen, er wäre zu sich gefahren. Naja, sehr wahrscheinlich wollte er einfach nicht alleine sein.

Ich schlief im Gästezimmer.

Habe um 10 Frühstück gemacht und ihn jetzt gerade zum Auto gefahren und bin jetzt glücklich alleine zuhause.

Ich weiß nicht was das ist, was das werden soll und ganz ehrlich, ich möchte doch lieber den Rest meines Lebens alleine verbringen, als noch einmal so einen Abend zu erleben.

 

 

21.04.2017 um 19:42 Uhr

Geseier und Gesabber

Stimmung: fuck off

Freitag.

Die Woche ist rum. Cheffe hat vier Tage lang, am Stück rumgesponnen. Und dabei ist so viel zu tun und die ewigen Diskussionen und die selbstbeweihräuschernden Reden von ihm halten uns alle nur von der Arbeit ab. Heute habe ich die Mittagspause durchgemacht, weil er den ganzen Vormittag immer wieder ins Büro kam und ewig rumseierte und rumsabberte.

Ich will das nicht, der soll uns doch bitte in Ruhe unsere Arbeit machen lassen.

Das geht mir sowas von auf die sowieso schon dünnen Nerven.

Um 15 waren dann alle weg und ich machte durch bis 17. Konnte in dieser Zeit endlich mal in Ruhe einiges aufarbeiten. Jetzt bin ich nur noch müde und gehe auch nicht weg. Ich werde noch nicht mal das Fußballspiel heute Abend angucken. Ich werde heute nur noch mit FC telefonieren und dann gleich ins Bett gehen. Punkt.

Müde bin ich, geh' zur Ruh',
schließe beide Äuglein zu.
Vater, laß die Augen dein
über meinem Bette sein.
Hab ich Unrecht heut getan,
sieh' es, lieber Gott, nicht an!
Kranken Herzen sende Ruh,
nasse Augen schließe zu,
laß den Mond am Himmel steh'n
und die stille Welt beseh'n.

müde

20.04.2017 um 20:09 Uhr

Ausfälle

Stimmung: alles wird irgendwann wieder gut, oder?

Donnerstag.

Auch dieser Tag ging vorüber. Mir tut die Hüfte weh. Zu viel Sitzarbeit.

Gestern war ich mit dem Auto endlich in der Waschstraße und habe für Montag einen Termin zum Reifen wechseln gemacht. Danach nachhause und den Router und die Telefon- und Internetleitung wieder eingerichtet.

Mit FC telefoniert. Schönes Gespräch!

Und trotzdem war ich heute irgendwie den ganzen Tag deprimiert.

FC darf heute das KH verlassen, das freut mich und wir werden sicher gleich telefonieren. Ich weiß noch nicht wie das WE werden soll. Habe Angst davor. Er wird mich sicher sehen wollen, obwohl er sich besser noch schonen sollte.

Was mich gerade sehr beunruhigt. Bei mir versagen zuhause, so mit und mit, die komplette Elektrik und diverse Geräte. Der Lapi macht schlapp. Die Maus hat den Geist aufgegeben. Beim Telefon war der Akku fratze, (hab einen neuen eingebaut, jetzt geht es wieder), …naja die Spülmaschine geht schon lange nicht mehr. Der Kühlschrank macht komische Geräusche. Zum Glück laufen die Waschmaschine und der Trockner noch, aber ich will jetzt auch nicht den Teufel an die Wand malen. Die Beleuchtung im Badezimmer geht immer noch nicht, die im Wohnzimmer und in der Küche nur noch zu 30%. Beim Auto musste ich heute Morgen Kühlwasser nachfüllen…die Warnleuchte ging.

Aber die Heizung im Keller ist soweit auf dem Weg, dass wir uns hier im Haus keine Sorgen mehr machen müssen.

Ach was noch … achja, auf Arbeit ist mir der PC verreckt und ich bekam einen neuen. Musste danach alles wieder neu einrichten und das hat mich einen halben Tag gekostet.

…und nicht zu vergessen, die Sache mit FC und dem Krankenhaus.

Was soll mir das sagen. Bin ich auf dem falschen Weg?

Oder ist das ganz normal und ich komme mit Unverhofftem einfach nicht mehr klar?

Schöner Spruch von gestern:

„Burnout ist etwas für Anfänger, ich habe schon Fuck Off!“