Schmutzhöhe

27.03.2017 um 17:49 Uhr

Winterzeit/Sommerzeit, was für ein Schei..

Stimmung: unbeschreiblich müde

Shice Montag.

Ja, wie sollte es auch anders sein. Ich war heute total fertig und unausgeschlafen, die Stunde fehlte. Habe heute Morgen mit dem Gedanken gespielt bis mittags zu Arbeiten, die Lage zu checken und dann zum Arzt zu fahren. Habe seit zwei Wochen so ein komisches Druckgefühl im linken Oberkörper. Vielleicht bin ich auch nur verspannt.

Sehr wahrscheinlich liegt es einfach an zu viel Stress auf Arbeit, zu viel gesoffen, zu viel geraucht, zu viele chaotische Wochenenden und zu viel ge ... in den letzten Wochen.

Habe ein wenig Angst vor einem Herzinfarkt.

Ich bin dann aber doch nicht zum Arzt, da es besser wurde im Laufe des Vormittags. Es war aber auch erstaunlich ruhig heute.  Ich glaube die hatten alle mit der gestohlenen Stunde zu kämpfen.

Ich werde dann doch mal hin müssen, zum Arzt, wenn das mit dem Druck nicht ganz weg geht.

Habe dann schon um 16 Feierabend gemacht, weil der Betrieb es ausnahmsweise mal zuließ und ich ständig im Sitzen einschlief. Ich konnte nicht mehr.

Werde FC jetzt eine SMS schreiben und ihn darum bitten, mich heute nicht mehr zu stören. Ich gehe um 20 ins Bett.

Den verpassten Schlaf vom letzten WE bekomme ich auch in mehreren Wochen nicht aufgeholt. Aber es heißt ja auch, dass man Schlaf nicht nachholen kann.  Warum eigentlich nicht?

So, ich wünsche euch allen einen schönen Montagsfeierabend. Morgen gucken wir schon wieder besser aus der Wäsche.

26.03.2017 um 17:06 Uhr

Je oller, je doller

Stimmung: fertig, einfach nur fertig

Sonntag.

Nächstes Wochenende werde ich gar nichts machen. Einfach zuhause bleiben und mich pflegen.

Das geht so nicht mehr weiter. Ich möchte mein Bett für mich alleine haben und Schnarchen und pupsen so viel wie ich möchte.

Oh man, was war das denn???

Freitag waren FC und ich, wie verabredet im Etablissement. Er holte mich ab und ließ später sein Auto dort stehen. Wir haben lecker gegessen und hatten sehr viel Spaß mit A.+B.. Die beiden brachten uns dann auch nach Hause.  Dort tagten wir noch eine Weile. Ich ging endlich duschen und bester Freund von oben kam auch noch hereingeschneit.

Am Samstagmorgen war ich schon sehr früh wach und verließ fluchtartig das Bett, während er noch schlief.

Fuhr dann Brötchen holen und machte uns Frühstück. Danach fuhr ich FC zu seinem Auto und dann … Oh trautes Heim, Glück allein…

Habe dann die ganze Wohnung gesaugt, aufgeräumt und die Wäsche vom Jüngsten gemacht. Danach, gegen Mittag, setzte ich mir eine Flasche Wein an den Hals und leerte sie in einem Zug. Eine Stunde später lag ich völlig geplättet, endlich alleine in meinem Bett und schlief auch gleich ein. Nach zweistündigem tiefstem Schlaf war ich dann wieder so einigermaßen fit.

Abends, Verabredung mit Mary, ihrem Kapitän und FC und mir in der kleinen Stadt. FC holte mich ab. Um kurz nach 19 trafen wir uns mit den beiden beim Griechen. Ich hatte mir fest vorgenommen, mich nach dem Essen von FC nachhause fahren zu lassen und die Nacht alleine zu verbringen. Mir war das einfach zu viel Action für ein Wochenende.  Leider kam es anders. Mary, der Kapitän und ich tranken einige Biere und waren schon angesäuselt, während FC vor seinem Glas Wasser saß und anfing ein langes Gesicht zu ziehen. Der Kapitän sprach ihn dann darauf an, warum er nicht auch Bier trinken wolle. FC sah mich fragend an. Ich sagte in die Runde, dass FC mit Auto da wäre. (Ich wollte doch danach einfach nur heim). Der Kapitän: „ Na dann lass das Auto doch stehen.“  FC bestellte sich Bier.

Na toll.

Nach dem Essen, zu sehr später Stunde; lallend stiegen wir zu viert in ein Taxi. Und so landete FC schon wieder bei mir. Anfassen durfte er mich nicht, nicht nach dem Chaos der letzten Nacht, und am liebsten hätte ich ihn gebeten im Gästezimmer zu schlafen.

Mir ist das gerade echt zu viel.

Klar hätte ich ihm auch sagen können, er solle für sich ein eigenesTaxi bestellen und heimfahren. Aber das war alles etwas kompliziert, mein Kopf konnte nicht mehr klar denken und es wäre zu dieser späten Stunde schwierig gewesen ein weiteres Taxi zu bekommen. Aber auf der anderen Seite hätte es mir ja auch egal sein können, wie er nachhause und am nächsten Tag zu seinem Auto kommt. Ich bin einfach zu nett.  Und so fuhr ich ihn heute Morgen, nach der zweiten schlecht geschlafenen Nacht, nochmals zu seinem Auto.

Ich habe ihm gesagt, dass ich nächstes WE alleine sein will. Ich brauche einfach mal Ruhe.

24.03.2017 um 16:51 Uhr

Rumpelstilzchen

Stimmung: Freitags Glückshormönchen

Freitag.

Endlich, es ist so weit. Um 17:30 werde ich von FC abgeholt. Und dann ungeduscht ab ins Etablissement. Duschen kann ich später noch.

Heute back‘ ich, morgen brau‘ ich, und übermorgen  hol‘ ich mir der Königin ihr Kind …

Wie gut, dass keiner weiß, dass ich Gummibäumchen heiß…

23.03.2017 um 18:03 Uhr

schwuppdiwupp

Stimmung: immer noch verkrampft.

Schwupppdiwupp Donnerstag.

Wir haben uns eben im Büro gefragt, wo die Woche geblieben ist. Gestern war doch erst Montag.

Hä, wie geht das?

Ich kann nicht mehr, wenn das so weiter geht mache ich bald schlapp.

Ich wollte heute Abend die Wohnung sauber machen, aber ich sehe mich dazu nicht im Stande. Morgen möchte FC wieder mit ins Etablissement kommen und weil er auch mal ein paar Bierchen trinken möchte, habe ich ihm angeboten, dass er bei mir schlafen kann. Da hätte ich es natürlich gerne sauber hier.

Er muss sich wohl damit abfinden, dass es hier morgen alles andere als sauber sein wird.

22.03.2017 um 18:14 Uhr

Überraschungspaket

Stimmung: verspannt

Mittwoch.

Nein, heute war es leider auch nicht besser. Mir tut der Nacken weh und die linke Schulter auch.

Mal wieder den ganzen Tag copy&paste von SAP nach Excel. Ich bin total verkrampft.

Heute Morgen brachte mir FC ein Frühstückspaket vorbei. Wir trafen uns um kurz vor 8, bei mir an der Bushaltestelle. Er fährt morgens nämlich die gleiche Strecke in die Stadt. Enthalten im Überraschungspaket: ein belegtes Brötchen, Banane, Kiwi, Apfel, Mandarine und ganz viele Süßigkeiten. Ach nee, ist das süß. Das ist der Beweis, es gibt tatsächlich Männer die auf dicke Frauen stehen.

Gestern Abend hatten wir mal wieder ein sehr langes Telefonat. Der Akku vom Telefon war danach leer. Ich brauche ein neues Telefon, eins wo der Akku länger als eine Stunde hält.

Es gibt so unheimlich viele Parallelen zwischen ihm und Schatz, dass es mich schon ängstigt. Wir stellten beim Telefonieren dann noch fest, dass wir beide zur gleichen Zeit,  Ende Mai, Anfang Juni Urlaub haben und er fragte zögerlich an, ob wir dann nicht ein WE nach Holland fahren könnten.

Naja, bis dahin ist ja noch Zeit.

21.03.2017 um 18:24 Uhr

Krampf Kampfarbeitstag

Stimmung: ich könnte alle würgen

Dienstag.

Ich habe den ganzen Tag total verkrampft am Schreibtisch im Büro gesessen und eine Excel Datei nach der anderen erstellt. Alle mit hunderten von Verlinkungen und Formeln. Die Mittagspause auch mal wieder durch gemacht. Es war so anstrengend, dass ich um kurz vor 17 Herzschmerzen bekam.  Ich weiß nicht ob es vom verkrampften Sitzen kam oder vom Stress. Jetzt tut mir der Nacken weh, die Herzschmerzen sind weg.

Die dritte Kollegin des Teams ist noch bis einschließlich Donnerstag auf einem Seminar. Ich hoffe, wir bekommen dann am Freitag ein wenig was aufgearbeitet. Wie soll das nur gehen, wenn eine von uns dann mal für länger als ein paar Tage im Urlaub ist?  Die vierte Kollegin im Büro (mit anderem Aufgabenfeld) laberte uns dann auch noch mit unwichtigen Dingen zu und merkte gar nicht wie angespannt wir waren. Ich hätte sie erwürgen können, wenn sie nicht so nett wäre.

Zu allem Überfluss kam Chefe dann auch noch ein paar Mal herein und wollte diskutieren. Ich überließ das meiner Kollegin, die diskutiert nämlich so gerne. Und mal wieder, wie immer, war alles was er gestern noch sagte heute wieder hinfällig.  Kann der nicht mal eine klare Linie vorgeben, oder was soll das? Das geht mir sowas von auf die Nerven. Habe im Moment das Gefühl, der will uns an unser Limit bringen.

So, fertig für heute.

20.03.2017 um 19:39 Uhr

Pictures

Stimmung: montäglich

Montag.

Wie immer montags…ich bin platt.

Ich bin nach der Arbeit erst nachhause gefahren und danach noch bei Jüngstem vorbei. Ich habe ihm seine Pflanzen, die ich seit über drei Wochen in Pflege hatte, zurück gebracht und die dreckige Wäsche abgeholt. Er und seine Freundin Lingy sind wieder aus dem Urlaub zurück. Ich habe ihn leider nicht gesehen, er war noch auf Arbeit, aber Lingy war da. Sie wollte mir am liebsten alle 500 Urlaubsfotos zeigen, aber ich war nicht mehr richtig aufnahmefähig. Ich versprach ihr, dass wir das nachholen.

FC läßt mich nicht in Ruhe … das nervt jetzt gerade. Ich bin wirklich hin und hergerissen. Auf der einen Seite finde ich die täglichen smsen von ihm ganz süß, auf der anderen geht mir das aber auch auf die Nerven, wenn er sich ständig in den Vordergrund spielt. Ach ich wieder, ich sollte es echt ganz locker sehen und mir einfach keinen Kopf machen. Wenn er sich verliebt hat, dann ist das sein Problem und nicht meins.

Etwas Positives, der ungewohnte Sport am WE hat mir einen schönen Muskelkater beschert.

19.03.2017 um 10:07 Uhr

Flucht

Stimmung: kopfkino

Sonntag.

Bin endlich alleine zuhause. Zuviel Nähe geht einfach noch nicht.

Habe eben fluchtartig seine Wohnung verlassen. 

Nein, es war alles wunderschön. Er ist wirklich super nett. Wir hatten einen schönen Nachmittag und einen noch schöneren Abend. Ich habe noch nie in meinem Leben eine derart saubere Wohnung gesehen. Und überall tolle Deko, klasse Möbel schöne Bilder an den Wänden, gepflegte Pflanzen. Ich war ehrlich völlig überrascht, hatte ich doch mit einer typischen Junggesellenwohnung gerechnet.

Er war so unheimlich aufmerksam, hat mich bedient, hat einfach dafür gesorgt, dass ich mich rundum wohlfühle. Wirklich, fast schon zu schön um wahr zu sein. Hat sich mir vorsichtig und behutsam genähert, während wir das Fußballspiel ansahen. Es war einfach nur kuschelig und gemütlich.    

Bis auf das Bett, war einfach alles perfekt. Das Bett hat die Nacht leider nicht überlebt und so mussten wir im Wohnzimmer auf den Matratzen auf dem Boden schlafen. Um 3 Nachts wollte ich dann am liebsten nachhause in mein eigenes Bett. Zu viel Kopfkino. Musste an Schatz denken. Um 5 bekam ich Magenkrämpfe. Um 8 hielt ich es nicht mehr aus und fuhr. Ich glaube er war ein wenig irritiert darüber. Aber ich habe es einfach nicht mehr ausgehalten. Ich wollte alleine sein. Es lag nicht an ihm. Es war mein Kopf, der da so gar nicht mehr mit kam.

Er rief mich dann gerade noch an. Hatte sich Sorgen gemacht und wußte nicht, wie er über meine Flucht denken sollte. Gut, dass er so einer ist, der dann lieber direkt nachfragt und nicht den Tag damit verbringt darüber nachzugrübeln, was er wohl falsch gemacht haben könnte. Ich konnte ihn beruhigen und er entschuldigte sich noch einmal dafür, dass sein Bett leider nicht das stabilste gewesen sei.

18.03.2017 um 11:51 Uhr

Nervös

Stimmung: nervös

Samstag.

Ich bin nervöööös.

Eiskalte Finger.  Bekomme die ganze Woche über schon kaum Essen herunter. Bin gestern sogar mit leerem Magen schlafen gegangen und habe eben versucht ein Butterbrot zu essen. Jetzt ist mir schlecht.

Ich mag es nicht, wenn ich wohin fahren muss, wo ich mich nicht auskenne. Hoffentlich finde ich sein Haus und hoffentlich direkt einen Parkplatz davor.  Ich gehe jetzt erst mal Duschen, mir ist es eiskalt.

Ich weiß echt nicht warum mich das so nervös macht. Könnte es doch locker angehen; mache heute eben einfach mal etwas anderes als sonst und das ist doch etwas Schönes. Aber nein, Gummibäumchen dreht am Rädchen.

17.03.2017 um 16:36 Uhr

Lattenzaun (2)

Stimmung: müde, was sonst

Freitag.

Wie sehr habe ich mich die ganze Woche nach Freitag gesehnt.

Wollte heute Abend gemütlich ins Etablissement gehen, und zwar solo. Jetzt möchte FC  aber unbedingt mitkommen und ich weiß nicht, ob ich das wirklich möchte. Hätte mich gerne mal mit A. in Ruhe unterhalten. Mir macht dieses Gefühlschaos gerade schwer zu schaffen. Ich weiß nicht was ich will.

Außerdem ist Baustelle hier im Dorf, das nervt mich, da kommt man mit dem Auto gerade nicht durch. Habe vorne beim Nachbarn geparkt. Wer weiß wie lange die heute noch machen. Sind gerade in unserer Hauseinfahrt am Baggern.

Und noch genervter bin ich wegen der Arbeit und weil ich so müde bin…und so unausgeglichen …und so nervös … und weil ich mich rasiert habe… Warum habe ich das getan? Ich habe echt gerade nicht mehr alle Latten am Zaun.

Habe um 15 Feierabend gemacht, obwohl noch genug zu tun gewesen wäre, aber ich hatte den Kopf nicht frei. Hatte den Kopf noch nicht mal dafür frei noch schnell etwas einkaufen zu gehen.

Habe die ganze Woche sehr schlecht geschlafen und kann mich gerade selber nicht leiden.

Ich möchte meine innere Ruhe zurück. FC hin und her, dieses Gefühlschaos geht mir gerade mächtig auf die Nerven.

Ich würde jetzt echt am liebsten zuhause bleiben. Aber Zigaretten sind alle und zu Trinken habe ich auch nichts mehr da, bis auf die halbe Flasche Wein, die dann gleich auch alle ist.

AHHH. Ich will nicht!

16.03.2017 um 21:20 Uhr

Rasierschaum (2)

Stimmung: aua

Donnerstag.

Nach der Rasur.

Ich finde, das ist aber schon eine sehr blutige Angelegenheit.

Ich weiß jetzt echt nicht, ob ich mich daran gewöhnen möchte.

Und morgen juckt das bestimmt wie Hölle, das weiß ich jetzt schon, habe ich ja schon mal gemacht…aber das ist schon länger her. Morgen sitze ich dann bestimmt hin und her rutschend auf dem Bürostuhl. Na toll.

16.03.2017 um 20:46 Uhr

Rasierschaum

Stimmung: müüüüde

Donnerstag.

Wow. Die Woche flog mal wieder dahin.

Gestern Abend war ich mit den netten Kolleginnen im Steakhaus im Ort von Schatzi essen. Dort wo ich auch oft mit ihm war. Ich hatte vorher ein mulmiges Gefühl und ich glaube die Kellner haben mich auch erkannt…aber nichts gesagt. Der Abend war trotzdem sehr schön. Und ich danach schön fertig. War erst um halb 21 zuhause.

FC hatte den ganzen Tag pausenlos versucht mich zu erreichen, obwohl ich ihm gesagt hatte, dass ich ziemlich viel Stress auf Arbeit habe und wir Abends Betriebsessen haben.

Zuhause angekommen, rief ich ihn auch gleich zurück. Der hatte sich echt voll den Kopf gemacht, ob er was Falsches gesagt oder getan hätte.

Wie süß. Ich beruhigte ihn. Alles ist gut.

Ich ging um 22:30 ins Bett und konnte nicht schlafen. Ich war einfach so fertig und der Kopf brummte. Kennt ihr dass, wenn man einfach über sein Limit gegangen ist und total müde und fertig ist und dann trotzdem nicht abschalten kann. Zu viel gearbeitet, zu viele Erinnerungen, zu viele neue Eindrücke.

Heute Morgen wollte ich dann so gar nicht aufstehen. Einen ganzen Tag schlafen hätte mir gut getan, aber ich wusste ja was arbeitstechnisch anstand. Pflichtbewusst fuhr ich völlig übermüdet arbeiten.

Danach noch kurz in den Supermarkt meines Vertrauens. Tomaten, Gurke, Milch. Klopapier, Tempos…Wein…

Ich stand schon an der Kasse, da fiel es mir wieder ein. Schitt…du brauchst doch noch Rasierschaum…

Wanderte wieder zurück und ging in die Kosmetikabteilung. Da stand aber schon eine etwas ältere Frau genau vor dem Rasierschaum. Ich gesellte mich zu ihr. Sie fuchtelte unsicher zwischen den Rasierschaumdosen herum. Ich sagte zu ihr:“ Genau dahin wollte ich jetzt auch. Sie sah mich erst etwas verblüfft an. „Ich brauche Rasierschaum.“ sagte ich zu ihr. Nahm mir die erste Dose, kippte die Lesebrille vom Kopf herunter und las: „Rasiergel“. Sie nahm sich auch eine Dose aus dem Regal und sah mir beim Lesen zu. Ich zu ihr:“ Das ist Rasiergel. Ich brauche Schaum.“  Sie: “ Ich auch, aber ich soll das ja auch nur mitbringen.“ Ich  sah sie von oben bis unten an grinste und dachte: „ Na, alte Lady…auch ein Date am Wochenende?“ Zum Glück fanden wir beide dann den Rasierschaum, packten die Dosen in den Einkaufswagen und dackelten zur Kasse.

So und nun werde ich diesen Mist in Angriff nehmen. Obwohl FC eben am Telefon noch meinte, er würde ja gar nicht darauf bestehen, aber gesagt ist gesagt.

14.03.2017 um 18:06 Uhr

Ich bin so urlaubsreif

Stimmung: gestreßt

Dienstag.

Ich will diese Shice Excel Sache nicht mehr machen. Ich will wieder SAP.  Mir brennen abends dermaßen die Augen und ich könnte immer schon um 20 ins Bett gehen. Was ich aber nicht tue und dann wird das von Tag zu Tag schlimmer und das steigert sich bis freitags ins unermessliche.

13.03.2017 um 21:07 Uhr

Parallelen

Stimmung: zu viel Adrenalin

Montag.

Der Tag ist geschafft.

Es war schrecklich, mehr sag ich jetzt auch nicht dazu.

Ich bin müde. Habe vorletzte Nacht einfach zu wenig geschlafen und sowas kann man eigentlich nicht so einfach wieder aufholen.

Gestern Morgen Nachricht von Mary:

„hallo meine süße, ich war letzte nacht nicht alleine.“

Ich musste so lachen und schrieb ihr zurück: „ich auch nicht Fröhlich

Bei ihr war es der Kapitän von Karneval, der bei ihr genächtigt hatte.

Gestern Abend dann noch eine Nachricht von FC:

„Danke für die schöne Nacht … für´s Frühstück …für einfach alles…ich bin so müde … egal.  Rufe dich heut Abend mal an.“

Das Telefonat war süß. Fröhlich

Heute erst mit Mary telefoniert:

Wir haben uns schlapp gelacht über diesen komischen Zufall. Wir zwei ollen Schrullen in derselben Nacht, genau das gleiche erlebt. Und das nach über zwei Jahren Abstinenz.

Oder heißt es: in genau der gleichen Nacht das selbe erlebt. Grammatik ist nicht meine Stärke.

Es gibt so viele Parallelen. Wer hat denn da gezaubert und uns das beschert?

Heute abend nach einem ätzendem Arbeitstag, trotz Müdigkeit wieder 45 Min mit FC telefoniert, es sieht wohl danach aus, dass wir uns am WE treffen werden. Bei Ihm. Fußball gucken und es uns gemütlich machen. Das macht mich jetzt schon wieder total nervös.

12.03.2017 um 12:03 Uhr

Lattenzaun

Stimmung: aua

Sonntag.

Ich habe nicht mehr alle Latten am Zaun. Dafür aber letzte Nacht eine Latte im Bett.

FC und ich hatten uns am Freitag vage verabredet und wollten gestern in seiner Stammkneipe das Fußballspiel ansehen. Nachdem ich gestern den ganzen Tag geputzt hatte und währenddessen von Wein auf Bier übergegangen war, konnte ich abends einfach nicht mehr. Also sagte ich FC aus oben genannten Gründen und wegen mangelnder Courage ab. Und habe mich sofort danach über mich selbst geärgert. Er hätte mich sogar abgeholt. Aber ich Schisser wollte nicht.

Er schrieb noch: „ Schade, hatte mich so auf dich gefreut. Aber ist ok, ich ruf dich nach dem Spiel mal an.“

Vielleicht war es auch genau richtig so. Habe dann bei bestem Freund von oben das Spiel geguckt. Danach runter in meine Wohnung und auf das Telefon gestarrt. Ich war mir eigentlich sicher, dass er sich nach meiner Absage heute bestimmt nicht mehr melden würde.  Er ließ mich 20 Minuten warten, dann kam sein Anruf. Ich weiß nicht mehr wie es kam, oder welche Aussage meinerseits dazu führte, dass er sich auf den Weg zu mir machte.

Ich legte den Hörer auf und sprang wie verrückt durch die zum Glück sauber geputzte Bude. Erst einmal unter die Dusche. Dann noch dies und jenes weggeräumt. Ein zweites Plümo und Kopfkissen bezogen und neben meins aufs Bett gelegt. Im Gästezimmer auch das Bett eingedeckt. Naja, sollte ja nicht so aussehen, als ob er neben mir schlafen dürfte. Wie bescheuert.

Und gerade als ich fertig war stand er auch schon vor der Tür.

Jetzt bin ich wund.

11.03.2017 um 16:36 Uhr

Putztag

Stimmung: fix und fertig

Immer noch Samstag.

Ein Drittel der Fenster ist geputzt. Der Balkon auch. Alleine für diesen habe ich 2h gebraucht. Alles war grün vom Wintermoos. Es war eine elendige Arbeit und meine Hände sind jetzt ganz schrumpelig.

Habe danach endlich das Trümmerregal aus dem Bad ins Schlafzimmer gewuchtet und wieder das kleinere dort hin gestellt. Das hatte ich schon lange vor.  Es war vorher einfach zu eng.

Bin dann zwischendurch von Wein auf Bier übergegangen. Das hatte ich nämlich auch noch im Angebot. Hicks und Prost.

Jetzt bin ich völlig durchgeschwitzt. Die Küche und das Badezimmer hatte ich dann auch noch geputzt. Also liegen jetzt viereinhalb Stunden Putzen hinter mir. Ich bin verschwitz, bekomme Kopfweh, bin am Ende meiner Kräfte und werde heute gar nichts mehr machen.  FC hat sich auch nicht gemeldet. Und wenn er es noch tut, werde ich ihm sagen, dass heute nichts mehr mit mir los ist. Ich denke, wenn ich gleich die ganzen Putzgeräte weggeräumt habe, schlafe ich auf dem Sofa ein.

Der beste Freund von oben ist auch schon wieder auf Abwegen, mal sehen wie der gleich aussieht, wenn er nachhause kommt und dann gucke ich vielleicht heute Abend bei ihm das Fußballspiel.

Ich wünsche euch allen noch einen schönen sonnigen Samstag.

11.03.2017 um 11:38 Uhr

übrig geblieben

Stimmung: lala

Samstag.

Ich konnte gestern nicht direkt schlafen gehen. Hatte Kopfkino und Gefühlschaos.

Nachdem ich mir dann überflüssigerweise noch eine Flasche Wein aufgemacht hatte, bin ich erst um 2 ins Bett gegangen.

Bester Freund von oben kam auch noch spät reingeschneit, konnte mir aber nicht wirklich weiterhelfen, da er von einer Feier kam und nicht mehr reden konnte. Verlust des Sprachzentrums.

Jetzt sitze ich mit einem Kater hier rum und habe zu nichts Lust.

Mir wär nach „Gammeln auf Couchen“.

Ich muss erst mal einen klaren Kopf bekommen.

Huch, da ist ja noch Wein übrig geblieben. Na dann….

Das ist wie…

„Mit übrig gebliebener Schokolade kann man ein Schokoladenfondue machen.

Was ist übrig gebliebene Schokolade?“

10.03.2017 um 21:58 Uhr

Date (2)

Stimmung: ach herrje

Immer noch Freitag.

Bin zurück.

Alleine.

Ja, es war nett. Eine etwas gezwungene Stimmung, aber nett.
Er hat mich nach dem Essen brav nachhause gefahren und ist dann sofort wieder gefahren. Weil ich das aber auch so wollte.

Ich kann ihn überhaupt nicht einschätzen. Er war sehr zurückhaltend. Hat aber mehrfach betont wie gut es ihm im Etablissement gefällt. Er hat aber nicht gesagt, dass es ihm mit mir dort gefällt. A.+B. waren auch da und B kennt er ja. Das war gut, ich glaube so fühlte sich FC nicht ganz so verloren. Mich begrüßte man dort wie immer herzlich. Man kennt sich ja und irgendwie waren wohl alle auch ein bisschen neugierig.

War für ihn bestimmt komisch. Aber er hat sich gut geschlagen.

Wir tranken erst zwei Bier an der Theke mit A.+B. zusammen und redeten eine Weile. Ich  gab dann den Zeitpunkt des Essens vor und wir speisten vorne im Thekenbereich, an einem der gemütlichen Tische.  Hinten im Saal wäre es mir zu intim gewesen und so war es sicher besser. Danach noch ein Wässerchen an der Theke und das wars auch schon.

Morgen würde er mich gerne wiedersehen, ich habe es offen gelassen.

Er machte überhaupt keine Anstalten mich anzufassen oder mir näher zu kommen…. Nichts. Gut so. Das macht ihn interessant.

Moment mal eben……………..

Das Telefon klingelt….

...FC... der war aber schnell zuhause. Ich gehe da jetzt ran....

….

….

...er wollte mir noch sagen, dass er gut zuhause angekommen ist und wie schön er den Abend mit mir gefunden hätte. Und ihr werdet es nicht glauben, er sagte: „ Du siehst einfach toll aus. Ich möchte Dich unbedingt wieder sehen.“

Huch.

Jetzt bin ich hin und weg.

Morgen gehen wir vielleicht zusammen Fußball gucken, in seiner Stammkneipe…..

Vielleicht…

Erst mal eine Nacht drüber schlafen.

 

10.03.2017 um 16:59 Uhr

Date

Stimmung: bääähhh

Freitag.

Herrje, wir gehen auf der Arbeit echt alle auf dem Zahnfleisch.

Die Woche hat mich fertig gemacht. Ich könnte mich jetzt sowas von ins Bett legen. Aber das geht ja nicht. Ich habe ja ein Date. Ich glaube ich bestelle den FC schon um 18 hierher.

Ich schreib ihm jetzt einfach, dass ich schon früher frei machen konnte und er mich etwas eher abholen soll.

Dann eben was essen gehen und danach möchte ich früh nachhause und zwar alleine.

Manno habe ich einen Schiss, dass er mehr von mir will. Die letzten zwei Jahre habe ich mich immer sicher gefühlt, dass so eine wie mich, ja keiner will.

Gleich 17 Uhr. Ich habe mir schon ein Glas Wein geschüttet. Ob das eine gute Idee ist weiß ich nicht.

Ich kann ihm ja gleich nicht ollalahihi entgegentreten, wo er doch fahren muss. 

Ach, manno, warum habe ich mich darauf eingelassen. Es hätte ein so schöner entspannter Freitag werden können, aber nein ich muss mich auf ein Date einlassen.

Ach @madeinheaven, ich bin eben nervös, was soll ich dagegen tun. Kann es nicht locker und gelassen sehen. Weiß nicht warum!

Bin aus der Übung.

09.03.2017 um 18:22 Uhr

Same shit, different day

Stimmung: zu viele Zahlen heute

Donnerstag.

And so on…

Same shit, different day.

Gestern war ich auch wieder um 21 im Bett. Das viele Schlafen tut mir aber gut.

Heute einfach wieder Hölle, Hölle, Hölle.

Egal, morgen ist Freitag. Habe Bedenken, wie das mit FC morgen laufen soll. Ich will ihn auf keinem Fall hier rein lassen.  Ich habe aber jetzt eigentlich keine Lust mir überhaupt Gedanken zu machen. Ich sollte es auf mich zukommen lassen.

Ich will auch gar nicht nervös sein, bin es aber trotzdem und das ärgert mich.

Nein, ich bin nicht verliebt, ich empfinde eigentlich nicht viel für ihn, ich finde ihn einfach nur nett, mehr nicht. Bester Freund von oben fragte, warum ich mich dann überhaupt mit ihm treffe. Das ist eine gute Frage und ich kann sie gerade nicht beantworten.

Also gehe ich so gar nicht entspannt in den Freitag. Doof.

Sollte ich ihm heute besser noch absagen?