Simon

04.02.2010 um 08:54 Uhr

1 Jahr, 7 Monate und 24 Tage ...

Guten morgen mein geliebter Schatz,

heute nacht habe ich zum ersten mal von dir geträumt..es war kein halber Wachtraum..wie es sonst oft ist...

heute nacht träumte ich, dass du wieder vor mir stehst..ich in deine arme fallen kann und du bei mir bist. du sagst, dass du für eine weile zurückgekommen bist....aber nur für eine bestimmte zeit und dass du wieder gehen wirst. wir fahren zu meiner oma. ich gehe in das haus ohne dich. erzähle, dass ich schwanger bin und das von einem wundervollen mann. sie kann sich nicht vorstellen, wer das sein soll. ich sage, dass sie mit nach draußen kommen soll und als wir gerade am auto ankommen, öffnest du die tür und steigst aus. Lächelst ...das lachen, in das ich mich verliebt habe, als du mich zur ersten verabredung abgeholt hast und ich dir die tür öffnete...das umwerfenste lachen, dass ich je erleben durfte...voller herzlichkeit, dass einem das herz überschäumt, wenn man es geschenkt bekommt von dir. meine oma war vor freude überwältigt, wirft sich dir auch in die arme und weint. ich hüpfe in dem traum vor freude, diese szene zu beobachten.

der traum ist vorbei. es war dunkel als ich aufgewacht bin. still. und leer. du bist nicht da. 

 

ich liebe dich. 

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. zitierenAquarius schreibt am 07.02.2010 um 18:40 Uhr:Ach du ... irgendwie wird es nicht besser bei dir. Ich lese schon lange mit und es berührt mich immer wieder. Ich wünsche dir alles Gute!
  2. zitierenSimonfuerimmer schreibt am 08.02.2010 um 12:51 Uhr:danke aquarius....
    ich habe im dez eine therapie angefangen..es kommt viel ins rollen, aber auch sehr viel, was mich noch tiefer fallen lässt-dabei dachte ich immer tiefer geht es nicht...eine liebe bekannte sagte mir zu diesem traum...dein kind steht für dein neues leben..es wird schmerzhaft sein, aber es wird so sein..
    ich hoffe, sie wird recht behalten....
  3. zitierenAquarius schreibt am 08.02.2010 um 13:33 Uhr:Hm...ich bin gewiss kein Seelendoktor, aber ich glaube du musst irgendwie erst ziemlich weit unten ankommen, damit du das reale Hier und Jetzt auch als Wirklichkeit wahr nimmst. Trotz alledem: viel, viel Glück!
  4. zitierenSimonfuerimmer schreibt am 08.02.2010 um 16:05 Uhr:ja unten bin ich nun wirklich aquarius...aber das hinaufklettern klappt nicht..:( ich habe alle chancen der welt..es bietet sich so viel..aber ich stehe mir wohl selbst im weg..sinnlosigkeit ist mein bester freund geworden - leider!
  5. zitierenAquarius schreibt am 08.02.2010 um 17:09 Uhr:Schau mal, deinen Simon bringt dir niemand mehr zurück und er wollte das sicher auch nicht so. Versuch doch mal zumindest ein klein wenig damit abzuschliessen. Du kannst doch nicht dein ganzes Leben lang trauern!
  6. zitierenSimonfuerimmer schreibt am 08.02.2010 um 19:53 Uhr:sorry falls ich jetzt böse wirken sollte, aber "versuch doch abzuschließen" das ist genauso wie wenn du sagen würdest "kopf hoch, wird schon wieder" ...und jeder mensch, der so etwas erlebt habt, versteht was ich damit meine..
    meinst du nicht, dass ich es versuche? das es auch momente gibt, in denen das klappt und dann wieder tiefe traurigkeit?
    und "schau mal" ist, als wenn du mit einem kind redest...schau mal, der süßigkeiten machen dick..du hattest heut schon schokolade...- du drückst dich in deinem blog sehr gut aus und ich lese da sehr gerne...aber das was du hier mir antwortest oder als warscheinlich gut gemeinten ratschlag mitgibst...kommt nicht an...trifft nicht..zeigt nur, dass du solche eine erfahrung - das ist auch gut so - noch nicht erleben musstest....aber trotzdem freue ich mich, dass du mir schreibst :-)
  7. zitierenAquarius schreibt am 08.02.2010 um 21:47 Uhr:Hm...es wirkt so, wie es eben wirkt! Und auf dich wirkt es eben, nun ja, ich beschreibe es mal mit "bescheiden". Ich weiss ganz genau, dass ich dir kein Patentrezept an die Hand geben kann. Zumindest aber kann ich dir sagen, dass micht deine Geschichte berührt. Und als "Kind" würde ich dich niemals wagen zu bezeichnen. Vielleicht habe ich falsch formuliert, vielleicht wurde es falsch interpretiert...wie auch immer?! Aber was soll ich denn sagen? Soll ich sagen , "Ja, das wird ewig so gehen, das ist dein Schicksal", oder "Du wirst nie darüber hinwegkommen"? Ich bin schon ein paar Jahre älter wie du, das ist zwar in diesem Zusammenhang vollkommen egal, aber ich verrate dir etwas: Ich habe vor vielen Jahren in einer Silvesternacht meine damalige Partnerin durch einen Verkehrsunfall verloren und Sie war damals schwanger von mir. Gewissermassen habe ich zwei Menschen verloren. Aber das nur am Rande. Darüber kam ich nie wirklich hinweg und es hat bis heute mein Leben massgeblich beeinflusst. Ich wollte dir damit nur sagen, dass ich sehr genau nachvollziehen kann, wie du fühlst und leidest. Trotzdem weiss ich aus eigener Erfahrung, dass das Leben weitergeht, auch ohne den Traumpartner an seiner Seite. Genauso aber weiss ich, wie solch ein Erlbnis einen auch auf Jahrzehnte herunterziehen kann. Ich wünsche dir das wirklich nicht, denn ich weiss von was ich rede. Und deshalb, so abgedroschen es auch klingen mag: Gebe dem Leben, und damit auch dir, eine Chance! In diesem Sinne... alles Gute für dich!
  8. zitierenSimonfuerimmer schreibt am 09.02.2010 um 16:15 Uhr:danke für das was du mir schreibst aquarius...
    du hast recht,...alles andere will ich auch nicht hören..vielmehr bringt es mir aber etwas zu hören von menschen, die ähnliches erlebt haben und ihr umgang damit..ihr umgang danach..ihr leben "danach"..wie sie damit umgegangen sind; ob sie wieder glück finden konnten...ich bin mir sicher, dass auch du kein "das kann nicht ewig so gehen" nach diesem abartigen verlust nichts anfangen konntest, oder? die gefühle sind nun eben so da, weil sie da sind..ob ich möchte oder nicht...je mehr ich mich gegen sie wehre, mich ihnen verwehren möchte, desto stärker sind sie doch und holen mich ein...ich glaube, dass man nur durch diese intensive erleben, verarbeiten kann...wirkliches verarbeiten..nicht wehren und verdrängen..das gelingt nicht für ewig...deswegen lasse ich es hier raus...wenn es mich überkommt, wenn es zu schwer wird..zu unerträglich...dann möchte ich schreiben und mit simon in kontakt treten....und trotzdem versuche ich weiterzumachen...habe mir hilfe geholt und mit ihr zusammen, will ich es versuchen..dabei wird natürlich noch ganz anderes begraben, was so von mir nicht bedacht war....und was noch zusätzlich schmerzt und aufwühlt...aber nur so kann dieser prozess vorangehen...nur so kann verarbeitet und ins leben mitaufgenommen werden..in dieses andere leben..
    ich danke dir für deine offenheit..ich danke dir für deine "geschichte"....
  9. zitierendarkred schreibt am 27.07.2010 um 11:32 Uhr:Ich hoffe, dass Du hier noch manchmal liest. Wie geht es Dir? Liebe Grüsse

Diesen Eintrag kommentieren

Bitte beachte: Gästebucheinträge in diesem Weblog werden erst nach Freigabe durch den Autor angezeigt.