Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) von blogigo

AGB für kostenlose Angebote

§ 1 Geltungsbereich

(1) Blogigo.de erbringt alle kostenfreien Lieferungen und Leistungen ausschließlich auf Grundlage dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Mit der Nutzung registrierungsfreier, kostenfreier Dienste oder mit der Registrierung für registrierungspflichtige, kostenfreie Dienste der Blogigo.de erkennt der Nutzer diese Geschäftsbedingungen an.

(2) Blogigo.de behält sich das Recht vor, diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen jederzeit ohne Vorankündigung zu ändern oder zu erweitern. Für registrierte Nutzer treten die geänderten Geschäftsbedingungen erst in Kraft, wenn Blogigo.de den Nutzer von der Änderung in Kenntnis setzt und der Nutzer nicht innerhalb von 14 Tagen widerspricht.

§ 2 Leistungsbeschreibung

(1) Blogigo.de bietet registrierten Mitgliedern eine Plattform, die die einfache Erstellung und Veröffentlichung von Homepages, sog. Weblogs, ermöglicht.

(2) Die so erstellten Weblogs und ihre Einträge können von der Blogigo.de in Verzeichnissen kategorisiert oder redaktionell vorgestellt werden. Einträge können von anderen Nutzern kommentiert und bewertet werden.

(3) Blogigo.de hat das Recht, Werbung auf den von den Nutzern so erstellten Weblogs einzublenden, insbesondere in Form von Werbebannern, Werbeflächen oder Werbetexten.

§ 3 Nutzungsvoraussetzungen

(1) Der Nutzer sichert zu, dass sämtliche von ihm bei der Registrierung eingetragenen persönlichen Daten vollständig und richtig sind. Im Falle einer Änderung der persönlichen Daten hat der Nutzer unverzüglicheine Aktualisierung dieser Daten in dem dafür vorgesehenen Menüpunkt vorzunehmen. Erfüllt der Nutzer diese Verpflichtung nicht, hat er daraus entstehende Nachteile selbst zu tragen.

(2) Jeder Nutzer kann nur ein Nutzerkonto bei der Blogigo.de eröffnen. Mit der Registrierung bei der Blogigo.de sichert der Nutzer zu, dass er nicht bereits registrierter Nutzer bei derBlogigo.de ist.

(3) Der Nutzer verpflichtet sich die Plattform ausschließlich nicht-kommerziell und im Einklang mit allen anwendbaren Gesetzen zu nutzen.

(4) Der Nutzer ist zur Geheimhaltung seiner Login-Daten gegenüber Dritten verpflichtet. Für Verluste oder Schäden, die sich aus dem Verlust oder der Nichtgeheimhaltung der Login-Daten ergeben, haftet Blogigo.de nicht.

(5) Der Nutzer erklärt, dass er über die Rechte aller auf der Plattform der Blogigo.de von ihm platzieren Inhalte (Texte, Bilder, Dateien etc.) verfügt. Diese Rechte verbleiben beim Nutzer.

(6) Der Nutzer erklärt sich damit einverstanden, dass von ihm auf der Plattform der Blogigo.de platzierte Inhalte anderen Internetnutzern öffentlich zugänglich gemacht werden. Der Nutzer erklärt sich ferner damit einverstanden, dass durch ihn auf der Plattform platzierte, nicht-rechtswidrige Inhalte von der Blogigo.de genutzt werden können, um ihre Lieferungen und Leistungen zu vermarkten (insbesondere im Rahmen von Pressemeldungen oder bei Werbeanzeigenschaltungen).

§ 4 Haftung und Haftungsausschluss

(1) Blogigo.de haftet nicht für die ununterbrochene Erreichbarkeit der Internetplattform.

(2) Blogigo.de haftet nicht für die Aktualität, die inhaltliche Richtigkeit sowie für die Vollständigkeit der in ihrem Internet-Angebot eingestellten Informationen.

(3) Blogigo.de hat keinen Einfluss auf Gestaltung und Inhalte von fremden Internetseiten, von durch Nutzer eingestellten Inhalte und von Werbebannern Dritter. Sie distanziert sich daher von diesen Inhalten, auch wenn von Seiten von der Blogigo.de auf diese Seiten ein Link gesetzt wurde. Dies gilt für alle auf der Homepage angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen Banner und Links führen, sowie für Fremdeinträge in von der Blogigo.de eingerichteten Gästebüchern, Diskussionsforen, Mailinglisten, Kommentier- und Bewertungsmöglichkeiten, Umfragen und Weblogs.

(4) Für Schadensersatz, gleich aus welchem Rechtsgrund, haftet Blogigo.de nur bei Vorsatz, grober Fahrlässigkeit oder Fehlen einer zugesicherten Eigenschaft. Dies gilt auch für Erfüllungs- bzw. Verrichtungsgehilfen und gesetzliche Vertreter des Unternehmens.

(5) In allen anderen Fällen haftet das Unternehmen nur dann, wenn wesentliche Vertragspflichten (Kardinalpflichten) verletzt sind. Dabei ist der Schadenersatz auf den typischerweise vorhersehbaren Schaden begrenzt. Ein Ausgleich von atypischen oder nicht vorhersehbaren Schäden findet nicht statt.

§ 5 Datenschutzbestimmungen

Im Rahmen der Nutzung der von Blogigo.de bereitgestellten Dienste speichert und verarbeitet Blogigo.de personenbezogene Daten des Nutzers. Die personenbezogenen Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Blogigo.de ist zur Auswertung dieser Daten in anonymisierter Form berechtigt. Im Übrigen gelten Blogigo.de Datenschutzrichtlinien.

§ 6 Vertragsbeendigung

(1) Ein Anspruch des Nutzers auf Registrierung oder auf Inanspruchnahme der von der Blogigo.de bereitgestellten Dienste besteht nicht.

(2) Der Nutzer ist berechtigt, seine Mitgliedschaft jederzeit zu kündigen.

(3) Blogigo.de ist berechtigt, die Mitgliedschaft eines Nutzers jederzeit und ohne Angabe von Gründen zu beenden.

§ 7 Schlussbestimmungen

(1) Für Vertragsabschlüsse gilt deutsches Recht.

(2) Erfüllungsort und Gerichtsstand ist, soweit rechtlich zulässig, der Sitz der Blogigo.de. Blogigo.de ist berechtigt, Ansprüche gegen Nutzer auch an jedem anderen für diesen zuständigen Gericht geltend zu machen.

(3) Sollten einzelne Teile dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein oder werden, so bleiben die übrigen Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen voll wirksam. Die ungültige Bestimmung ist so umzudeuten, zu ergänzen oder zu ersetzen, dass der mit der ungültigen Bestimmung verfolgte wirtschaftlich Zweck soweit wie möglich und rechtlich zulässiger Weise erreicht wird.


AGB für kostenpflichtige Angebote

§ 1 Geltungsbereich

(1) Blogigo.de erbringt alle Lieferungen und Leistungen im Rahmen des kostenpflichtigen Weblog-Service-Angebots ausschließlich auf Grundlage dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Mit der Nutzung des registrierungspflichtigen, kostennpflichtigen Weblog-Dienstes von der Blogigo.de erkennt der Nutzer diese Geschäftsbedingungen an.

(2) Blogigo.de behält sich das Recht vor, diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen jederzeit ohne Vorankündigung zu ändern oder zu erweitern. Für registrierte Nutzer treten die geänderten Geschäftsbedingungen erst in Kraft, wenn Blogigo.de den Nutzer von der Änderung in Kenntnis setzt und der Nutzer nicht innerhalb von 14 Tagen widerspricht.

§ 2 Leistungsbeschreibung

(1) Blogigo.de bietet registrierten Mitgliedern eine Plattform, die die einfache Erstellung und Veröffentlichung von Homepages, sog. Weblogs, ermöglicht.

(2) Die so erstellten Weblogs und ihre Einträge können von der Blogigo.de in Verzeichnissen kategorisiert oder redaktionell vorgestellt werden. Einträge können von anderen Nutzern kommentiert und bewertet werden.

(3) Blogigo.de hat das Recht, Werbung auf den von den Nutzern so erstellten Weblogs einzublenden, insbesondere in Form von Werbebannern, Werbeflächen oder Werbetexten, sofern in der Leistungsbeschreibung des in Anspruch genommenen Dienstes dies nicht ausdrücklich ausgenommen ist.

§ 3 Nutzungsvoraussetzungen

(1) Der Nutzer sichert zu, dass sämtliche von ihm bei der Registrierung eingetragenen persönlichen Daten vollständig und richtig sind. Im Falle einer Änderung der persönlichen Daten hat der Nutzer unverzüglich eine Aktualisierung dieser Daten in dem dafür vorgesehenen Menüpunkt vorzunehmen. Erfüllt der Nutzer diese Verpflichtung nicht, hat er daraus entstehende Nachteile selbst zu tragen.

(2) Jeder Nutzer kann nur ein Nutzerkonto bei der Blogigo.de eröffnen. Mit der Registrierung bei der Blogigo.de sichert der Nutzer zu, dass er nicht bereits registrierter Nutzer bei der Blogigo.de ist.

(3) Der Nutzer verpflichtet sich die Plattform ausschließlich nicht-kommerziell und im Einklang mit allen anwendbaren Gesetzen zu nutzen.

(4) Der Nutzer ist zur Geheimhaltung seiner Login-Daten gegenüber Dritten verpflichtet. Für Verluste oder Schäden, die sich aus dem Verlust oder der Nichtgeheimhaltung der Login-Daten ergeben, haftet Blogigo.de nicht.

(5) Der Nutzer erklärt, dass er über die Rechte aller auf der Plattform der Blogigo.de von ihm platzieren Inhalte (Texte, Bilder, Dateien etc.) verfügt. Diese Rechte verbleiben beim Nutzer.

(6) Der Nutzer erklärt sich damit einverstanden, dass von ihm auf der Plattform der Blogigo.de platzierte Inhalte anderen Internetnutzern öffentlich zugänglich gemacht werden. Der Nutzer erklärt sich ferner damit einverstanden, dass durch ihn auf der Plattform platzierte, nicht-rechtswidrige Inhalte von der Blogigo.de genutzt werden können, um ihre Lieferungen und Leistungen zu vermarkten (insbesondere im Rahmen von Pressemeldungen oder bei Werbeanzeigenschaltungen).

§ 4 Haftung und Haftungsausschluss

(1) Blogigo.de haftet nicht für die ununterbrochene Erreichbarkeit der Internetplattform.

(2) Blogigo.de haftet nicht für die Aktualität, die inhaltliche Richtigkeit sowie für die Vollständigkeit der in ihrem Internet-Angebot eingestellten Informationen.

(3) Blogigo.de hat keinen Einfluss auf Gestaltung und Inhalte von fremden Internetseiten, von durch Nutzern eingestellte Inhalte und von Werbebannern Dritter. Sie distanziert sich daher von diesen Inhalten, auch wenn von Seiten von der Blogigo.de auf diese Seiten ein Link gesetzt wurde. Dies gilt für alle auf der Homepage angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen Banner und Links führen, sowie für Fremdeinträge in von Blogigo.de eingerichteten Gästebüchern, Diskussionsforen, Mailinglisten, Kommentier- und Bewertungsmöglichkeiten, Umfragen und Weblogs.

(4) Für Schadensersatz, gleich aus welchem Rechtsgrund, haftet Blogigo.de nur bei Vorsatz, grober Fahrlässigkeit oder Fehlen einer zugesicherten Eigenschaft. Dies gilt auch für Erfüllungs- bzw. Verrichtungsgehilfen und gesetzliche Vertreter des Unternehmens.

(5) In allen anderen Fällen haftet das Unternehmen nur dann, wenn wesentliche Vertragspflichten (Kardinalpflichten) verletzt sind. Dabei ist der Schadenersatz auf den typischerweise vorhersehbaren Schaden begrenzt. Ein Ausgleich von atypischen oder nicht vorhersehbaren Schäden findet nicht statt.

§ 5 Datenschutzbestimmungen

Im Rahmen der Nutzung der von Blogigo.de bereitgestellten Dienste speichert und verarbeitet Blogigo.de personenbezogene Daten des Nutzers. Die personenbezogenen Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Blogigo.de ist zur Auswertung dieser Daten in anonymisierter Form berechtigt. Im Übrigen gelten Blogigo.de Datenschutzrichtlinien.

§ 6 Vertragsbeendigung

(1) Ein Anspruch des Nutzers auf Registrierung oder auf Inanspruchnahme der von Blogigo.de bereitgestellten Dienste besteht nicht.

(2) Der Nutzer ist berechtigt, seine Mitgliedschaft jederzeit zu kündigen. Im Voraus geleistete Zahlungen zur Nutzung des Angebots werden auf Antrag zurückerstattet.

(3) Blogigo.de ist berechtigt, die Mitgliedschaft eines Nutzers jederzeit und ohne Angabe von Gründen zu beenden. Im Voraus geleistete Zahlungen zur Nutzung des Angebots werden in diesem Fall zurückerstattet, sofern die Gegenleistung noch nicht erfolgt ist und nicht grobe AGB-Verstöße des Nutzers vorliegen.

§ 7 Schlussbestimmungen

(1) Für Vertragsabschlüsse gilt deutsches Recht.

(2) Erfüllungsort und Gerichtsstand ist, soweit rechtlich zulässig, der Sitz der Blogigo.de. Blogigo.de ist berechtigt, Ansprüche gegen Nutzer auch an jedem anderen für diesen zuständigen Gericht geltend zu machen.

(3) Sollten einzelne Teile dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein oder werden, so bleiben die übrigen Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen voll wirksam. Die ungültige Bestimmung ist so umzudeuten, zu ergänzen oder zu ersetzen, dass der mit der ungültigen Bestimmung verfolgte wirtschaftlich Zweck soweit wie möglich und rechtlich zulässiger Weise erreicht wird.

 


Free Blogs Allerlei von Blogigo