Meine Suche nach dem Sinn des Lebens

08.07.2006 um 13:15 Uhr

Worum geht's in diesem Blog?

von: MrP

Hallo Welt, ich bin 19 Jahre alt und hab grad die bisher mit Abstand intensivsten eineinhalb Monate meines Lebens hinter mir. Noch nie habe habe ich soviel über mich und mein Leben nachgedacht, so viele emotionale Hochflüge genossen und Tiefs durchlitten und noch nie war ich innerlich so aufgewühlt wie in den letzten sechs Wochen. Noch nie habe ich mich persönlich so schnell weiterentwickelt, mich so viel getraut und noch nie zuvor habe so viel Zeit damit verbracht an einen anderen Menschen zu denken.
Tja, wie ihr sicherlich schon vermutet habt: ich glaube, ich bin verliebt, ich bin mächtig in ein Mädchen verschossen, ein Mädchen, das wohl vergeblich seinesgleichen sucht. Doch wie das Leben so spielt liebt sie einen anderen, ihren Freund, auch wenn sie mit ihm alles andere als glücklich zu sein scheint.
Ja, ich bin auf der Suche, in vielerlei Hinsicht... ihr fragt euch vielleicht, wonach? Meist muss man etwas verlieren, bevor man anfängt zu suchen, so auch bei mir: Ich hab die Unbekümmertheit verloren, mit der ich etwa bis vor einem dreiviertel Jahr vor mich her gelebt habe, und ich hab die Zuversicht verloren, dass die Zeit schon alles zum Guten wenden wird. Statt dessem kam die Erkenntnis, dass ich so, wie ich bis dahin gelebt habe, einfach nicht glücklich werden konnte, und dass ich an mir schleunigst was ändern sollte, um nicht noch mehr vom eigentlichen Leben zu verpassen.
Bis vor zwei Monaten war ich kaum in der Lage über meinen eigenen Schatten zu springen, doch langsam aber sicher hat sich was in mir in Bewegung gesetzt.

Ab heute gibt es hier eine Story, wie sie nur das Leben schreibt. Und du, der du das grade liest, hast Gelegenheit die Feder mitzuführen!
Das Ende dieser Geschichte ist noch offen, also bitte nutzt die Kommentarfunktion und schreibt mir eure Erfahrungen, Meinungen, Empfehlungen und alles sinnvolle, was euch hier beim lesen einfällt!

Einloggen zum Kommentieren:

Hinweis: viele Funktionen von blogigo (z.B. Einträge kommentieren) stehen Dir erst nach einer kostenlosen und unverbindlichen Registrierung zur Verfügung. Hier kannst Du Dich in Sekundenschnelle registrieren.