Nachtschattengedanken

22.04.2010 um 08:48 Uhr

Das Licht geht aus

Und wieder spür ich, wie langsam um mich herum das Licht ausgeht. Müde. Schwerfällig. Mutlos. Das hatte ich lange nicht mehr. Das Licht geht aus. Die Traurigkeit verlässt mich. Keine Tränen.

Ich schalte ab. 

21.04.2010 um 11:36 Uhr

indischer freundlicher geist

ich bin traurig. ich bin todtraurig und ich versinke in einem dunklen see. langsam sinke ich tiefer und tiefer hinab, so wie du es mich gelehrt hast, indischer geist. ich sinke auf den tiefsten grund meiner traurigkeit. du lehrst mich, dass dies ein moment ist. und in der nächsten sekunde, minute, stunde, morgen werden neue kommen und sie lösen sich ab, diese momente, und ich muss nichts fürchten, denn ich habe nichts verloren, denn in mir ist alles vorhanden, was ich brauche, um die momente kommen und gehen zu lassen.

es gibt keine kausalen ketten. es gibt keine verbindungen zwischen dem jetzt, dem gestern und dem morgen. es ist losgelöst. ich bin losgelöst. ich bin heute.