Nachtschattengedanken

21.04.2010 um 11:36 Uhr

indischer freundlicher geist

ich bin traurig. ich bin todtraurig und ich versinke in einem dunklen see. langsam sinke ich tiefer und tiefer hinab, so wie du es mich gelehrt hast, indischer geist. ich sinke auf den tiefsten grund meiner traurigkeit. du lehrst mich, dass dies ein moment ist. und in der nächsten sekunde, minute, stunde, morgen werden neue kommen und sie lösen sich ab, diese momente, und ich muss nichts fürchten, denn ich habe nichts verloren, denn in mir ist alles vorhanden, was ich brauche, um die momente kommen und gehen zu lassen.

es gibt keine kausalen ketten. es gibt keine verbindungen zwischen dem jetzt, dem gestern und dem morgen. es ist losgelöst. ich bin losgelöst. ich bin heute. 

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. Seren_a schreibt am 21.04.2010 um 12:47 Uhr:Ja... das ist so befreiend... schön :) Was für eine Schönheit auch die Traurigkeit bekommt, wenn man sie ganz und gar in sich ansieht...
  2. taschenlampe schreibt am 29.04.2010 um 15:04 Uhr:Die Momente lösen sich ab...

    Vergiss das Auftauchen nicht, liebe Sunny.

Einloggen zum Kommentieren:

Hinweis: viele Funktionen von blogigo (z.B. Einträge kommentieren) stehen Dir erst nach einer kostenlosen und unverbindlichen Registrierung zur Verfügung. Hier kannst Du Dich in Sekundenschnelle registrieren.