Taoistische Reflektionen

21.07.2015 um 03:09 Uhr

Gibt es überhaupt etwas, das ich ernst nehmen kann?

von: tao

Zen-Lehrer haben ihren Schülern gelehrt: “Sei still, aber gib dir keine Mühe.” Auf diese Weise bringe ich die Menschen in einen Zwiespalt: Gib dir keine Mühe und sei still…. Gebe ich mir Mühe, mache ich einen Fehler – es gibt aber keine Möglichkeit, still zu sein, ohne sich Mühe zu geben. Gäbe es eine Möglichkeit, still zu sein, ohne sich Mühe zu geben, gäbe es keinen Grund, Meditation zu lehren. Die Menschen würden ohne Mühe still werden. Zen-Meister haben die richtige Sache erklärt, aber nicht auf die richtige Weise.

Genau in dem Moment, in dem ich still werde, werde ich still….

Ich gebe mir keine Mühe, noch gebe ich mir Mühe. Es macht mir keine Mühe..

Ich liebe es, mich in Stille zu erleben. Ich liebe es, mich lachen zu hören. Ich liebe es, nicht zu denken. Aber in all diesen Tätigkeiten bleibt die Grundlage Meditation.

Kann es wirklich sein, daß es reicht, nicht zu denken und auf die Stille zu hören?


Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. zitierenSatyadarshi schreibt am 21.07.2015 um 07:57 Uhr: Wenn ich mir mühe mache, still zu sein, rege ich mich höchstens noch mehr auf. Stille geschieht mir
  2. zitierentao schreibt am 22.07.2015 um 00:52 Uhr:Dynamische Meditation

Diesen Eintrag kommentieren