Taoistische Reflektionen

30.12.2015 um 02:32 Uhr

Glücksgefühle weisen den Weg zum Tao

von: tao

Glücklich-Sein ist meine einzige Disziplin. Ich bin glücklich, heiter, verspielt und in Feierstimmung. Das Leben ist solch eine großartige Gelegenheit, ich sollte nicht einen einzigen Moment verpassen. Und durch mein Glücklich-Sein fühle ich nach und nach eine ganz neue Präsenz, die die ganze Existenz umgibt. Diese Anwesenheit ist das ganz große Glück. Und ich kann sie nur spüren, wenn ich glücklich bin, denn nur gleiches kann gleiches erkennen. Wenn ich im gleichen Rhythmus schwinge, werde ich auf das ganz große Glücklich-Sein aufmerksam. Ich könnte das Gott nennen, aber es ist besser, es Tao zu nennen oder eben das Überglücklich-Sein.
Ich bin glücklich auf meine eigene kleine Art und Weise, so kann ich in der gleichen Resonanz schwingen, in der das ganze Universum schwingt. Das Universum ist ein kosmischer Tanz und ich beginne mitzutanzen -- das ist das Yoga des Tao.



Diesen Eintrag kommentieren