Kleiner Blütenzauber

27.09.2008 um 20:36 Uhr

Der Weise

von: sternenschein   Kategorie: Zitate   Stichwörter: Weise, Johann, Wolfgang, von, Goethe, Schein, sein

Stimmung: gut

Der Weise sagt --
der Weise war nicht klein --:
Nichts scheinen, aber alles sein.

Zitat: Johann Wolfgang von Goethe
( Hanswursts Hochzeit )

Sehr kluge Worte von Goethe.
Wieviel mehr wert ist doch das Sein als der Schein. Wieviel verlässlicher, direkter. Der Schein, er trügt so oft. Manchmal wird er uns aber auch ohne eigenes Zutun auferlegt. Durch Fehlinterpretation von anderen. Indem sie ihr denken, ihre Wünsche und Ängste auf uns übertragen.

Wahrscheinlicher ist dieses Zitat von Goethe aber eher als Aufruf zum Understatement gedacht. Nichts scheinen, und dennoch alles sein. Mehr zu sein, mehr zu können, als der erste Blick vermuten lässt.
Nicht mit seinen Fähigkeiten hausieren gehen, um dann bei näherer Betrachtung mit ihnen zu überraschen.

18.09.2008 um 08:55 Uhr

Blogigo Boykott

von: sternenschein   Kategorie: sonstiges   Stichwörter: Blogigo, bloggen, Bugs, erreichbar, schreiben, 19, 09

Stimmung: gut

In diesem Blog wird bis einschliesslich Freitag den 19.09. nichts neues geschrieben.
Dieses als Protest gegen die zur Zeit schlechte Erreichbarkeit von Blogigo.


Ich hoffe dass der Blogigo Betreiber die bestehenden Bugs bald beseitigt.
.

07.09.2008 um 00:20 Uhr

Da irrte Schiller

Stimmung: gut

Wo Selbständigkeit ist, da fehlt die Weiblichkeit, wenigstens die schöne.

Zitat: Friedrich Schiller
in einem Brief an W.v.Humboldt 17.12.1705

Ich denke da irrt Friedrich Schiller.
Wieso sollte allen Frauen die selbständig sind die Weiblichkeit fehlen? Die schöne.
Wird eine Frau erst weiblich schön, wenn sie sich von einem Mann abhängig macht. Sich kleiner macht als sie ist?

Ich kenne etliche Frauen, die sehr selbständig sind und dennoch sehr weiblich, dazu noch schön.

Diese Meinung Schillers über selbständige unabhängige Frauen, dieses, sein Frauenbild wird wohl auch eher seiner Zeit geschuldet sein.
Oder herrscht auch heute noch diese Meinung allgemein vor?
Ausserdem ist Schillers Satz sehr verallgemeinernd. Könnte oder sollte man ihn in dieser Form noch heute gelten lassen?