ungebremst ins Chaos

23.09.2010 um 19:34 Uhr

Danke, schlecht.

von: blacksheep   Kategorie: und sonst?

In einem Anflug von Langeweile und Neugier, gemischt mit ein wenig absurdem Fanverhalten und einem Interesse für Sprachen habe ich beschlossen, mir selbst Finnisch beizubringen. Anhand eines Lehrbuchs für VHS-Kurse.

Zur Einstimmung höre ich gerade eine CD um mich an die Sprache zu gewöhnen. Ein Aussprache Trainer wo erst der Deutsche Satz gesagt wird, dann der Finnische, dann hat man Zeit sich selbst einen Knoten in die Zunge zu machen bevor der Finnische Satz noch einmal wiederholt wird.

Es ging um Small-Talk.

Ist ja wie in Deutschland. Hallo, wie gehts. Wenn man nicht weiß, was man sagen soll. Der Höflichkeit halber antworten wir ja mit Danke, gut oder Danke, ich komm klar. Ich hab noch nie erlebt dass jemand zugibt, dass es ihm nicht so gut geht. Das interessiert ja beim Smalltalk auch keinen.

Und was höre ich auf der Finnisch-CD?

"Wie geht's" = Mitä kuulu?

A  - "Danke, gut" = Kiitos hyvää

B - "Danke, schlecht" = Kiitos huonosti

 

Das muss man sich mal vorstellen. Ich meine, stellt euch mal vor ihr fragt jemanden aus Höflichkeit wie's ihm/ihr geht und er antwortet "Danke, schlecht".

Was mache ich denn dann? 

19.09.2010 um 19:36 Uhr

Ich geh wieder auf Tour...

von: blacksheep   Kategorie: und sonst?

Als ich vor vier Wochen mal so im Netz herumgoogelte, landete ich mal wieder auf der Seite von Sunrise Avenue wo zu lesen war, dass die Jungs im Dezember noch mal nach Deutschland kommen. Jippie, dachte ich, vor allem als ich las, dass Recklinghausen auch wieder dabei ist. Blöderweise fällt das genau in die Woche, in der ich arbeiten muss. Also bleibt mir nur Köln. Wobei ich sagen muss, dass ich da ja schon seit einer halben Ewigkeit mal wieder hin wollte. Also hab ich mich zu meinem Geburtstag mal selbst beschenkt und mir ein Ticket gekauft.

Köln, ich komme! Zeit für ein bisschen Bummeln um die guten alten Zeiten ein wenig aufleben zu lassen ist auf jedenfall auch drin.

Anfang November gehts auch ins Konzert. Von MADSEN. Die Jungs hab ich das erste Mal bei Rock am Ring 2005 gesehen. Ja, damals, mutterseelenallein auf diesem Riesenfestivalgelände. Bei Gewitter übernachtet im Opel Corsa - ich hab Rücken bekommen davon... Und dann kommst du zurück in die Heimat mit dem Einlassbändchen am Handgelenk und zig Leute sprechen dich an mit den Worten "ach du warst AUCH da?" Ehrlich, erst findet sich keiner, der mit will und am Ende waren Leute da, die du dort nie vermutet hättest.

Wie auch immer Madsen spielen Anfang November in Leer im Zollhaus, was ja für mich nahezu ein Heimspiel ist. Nur knapp 30 Kilometer entfernt. Wohl auch eine Tatsache, die mir die Entscheidung für das Ticket leichter gemacht hat.

Ich komm noch richtig rum.

16.09.2010 um 18:34 Uhr

Die heutige Jugend...

von: blacksheep   Kategorie: und sonst?

Damals - gut, sooo lange ist es noch nicht her, aber es kommt einem trotzdem wie eine Ewigkeit vor - hatten wir einen Maurer im Haus. Oder besser gesagt im zukünftigen Haus. Er sah sich um überlegte wie lange es dauern würde und wann die Schützenfeste waren und meinte dann, er würde anfang Juni anfangen. Es wurde Juni.

Juli. August. September.

Kein Maurer zu sehen. In der Zwischenzeit bin ich meinem Freund tierisch auf den Senkel gegangen in dem ich ihn immer wieder daran erinnert habe, er soll doch mal diesen "Maurerfuzzi" anrufen und ihm einen Tritt in den Arsch verpassen. Leider gehört mein zukünftiger zu der Sorte, die eine halbe Ewigkeit brauchen bis sie mal in Gang kommen und dann auch noch nicht richtig sauer werden.

Letztens kam ich vom Training und fand meinen Freund im Arbeitszimmer vor.

"Du, ich muss dir was sagen."

"Was wichtiges?"

"Schon. Der Maurer kommt Dienstag."

Was soll ich sagen. Heute ist Donnerstag. Und dreimal dürft ihr raten wen ich NICHT am Dienstag gesehen habe. Ich würde ja lachen wenn es nicht um mein Haus gehen würde mit dem wir inzwischen vier Monate im Rückstand sind und in das ich eigentlich Ende des Jahres einziehen wollte.

Die Härte fand ich ja die lahme Ausrede "meine SIM-Karte ist seit drei Monaten kaputt". Und das von einem, der ohne Handy nur ein halber Mensch ist und der außerdem ja weiß wo wir wohnen, wie wir heißen und dass wir im Telefonbuch stehen. Echt, auf die Jugend von heute ist einfach kein Verlass mehr.

Jetzt kommt der Bauunternehmer. Das wird zwar eine Stange Geld mehr kosten, aber dafür wird es wenigstens fertig. Hoffe ich zumindest. Wenn der nicht kommt, brauche ich nur 20 Meter die Straße runter wenn ich dann mal Frust ablassen muss. Aber wenn der Maurerfuzzi mal näher als fünf Meter an mich rankommt kann der sich warm anziehen.

11.09.2010 um 09:58 Uhr

endlich schmerzfrei...

von: blacksheep   Kategorie: was mich betrifft

Ich hab sie hinter mir. Meine fünfte Woche im Sportverein. Abteilung Handball.

Schon nach der ersten Woche habe ich mich gefragt, wieso ich auf die Idee gekommen bin, ausgerechnet Handball spielen zu wollen. Gerade ich, wo ich eine Kondition habe wie ein nasser Sack und Laufen an sich hasse wie die Pest. Aber schon das erste Training hat so verdammt viel Spaß gemacht. Auch wenn ich danach den Muskelkater meines Lebens hatte, der durch das zweite Training so verstärkt wurde, dass ich das dritte Training nach der Aufwärmphase abgebrochen habe. (Wir trainieren montags und freitags).

Letzte Woche hat es nur noch einen Tag gezwickt und diese Woche haben mir nur die Füße weh getan. Das lag aber an den neuen Sportschuhen, die ich mir zugelegt habe, extra fürs Handballtraining. Kaum zu glauben, dass ich zusätzlich (!!!) auch noch Sportschuhe zum Joggen (!!!) gekauft habe.

Ich werde noch ein echter Sportfreak. Aber es ist ein langer Weg von der Couch-Potato zur einigermaßen passablen Handballspielerin. Egal, ich hab ja Zeit.

08.09.2010 um 16:34 Uhr

"Wie alt bist du eigentlich?"

von: blacksheep   Kategorie: und sonst?

Vor einer halben Stunde rief mich meine Freundin an. Was an sich nichts ungewöhnliches ist weil wir heute Mittwoch haben und sie immer Mittwochs anruft und fragt, ob und wann wir heute zum Schießen gehen. Nachdem wir das mit "ja" und "halb acht" geklärt hatten, erzählte sie mir, das Andrea ein Problem mit uns hätte. Ich war gelinde gesagt schockiert weil ich mir nicht vorstellen kann welches Problem man mit mir haben könnte, wo ich doch so ein umgänglicher und friedliebender Mensch bin (auch wenn man das nicht immer glaubt). Vor allen Dingen Personen nicht, mit denen ich selten rede weil ich mit ihnen eigentlich nichts zu tun habe.

Aber genau da liegt wohl das Problem. Andrea ist, sagen wir mal, beleidigt, weil wir nicht mit ihr reden und sie sogar ignorieren. Das finde ich ja schon insoweit lächerlich, weil ich ein bisschen Smalltalk eigentlich immer hinkriege. Also dieses Begrüßung, wie gehts, was gibts neues, ich muss weiter. Das schaffe ich sogar bei Leuten, die ich ums Verrecken nicht ausstehen kann. Gut, zugegeben, ich muss dafür auch schonmal angesprochen werden, weil ich von natur aus eher schüchtern bin und nicht gleich jeden totquatsche dessen Namen ich mal gehört habe.

Aber was ich dann erst recht total bescheuert fand war als ich hörte, dass Andrea damit bei Ulli ankam. Wie ein kleines Kind das nach Hause rennt, heult und sagt "Mama, Mama, die sind ganz böse  zu mir".

Ich kann nachvollziehen, dass es Probleme gibt, bei denen man nicht so gerne als erstes mit dem sprechen will, den es betrifft. Weil es manchmal besser ist einen Vermittler zu haben. Aber mal ernsthaft, ich kann doch wohl zu jemandem hingehen und ihn/sie fragen, ob ich ihm/ihr was getan habe weil sie nicht mit mir spricht. Ich meine, hallo, das Mädel ist über 25 (auch wenn sie sich nicht immer so benimmt), da sollte man zu sowas doch in der Lage sein.

Naja, nachher soll angeblich eine Aussprache stattfinden (wenn ich dieses Wort schon höre, echt, als hätten wir uns gegenseitig Zahnpasta in die Schuhe geschmiert und sollten uns jetzt wieder vertragen) wobei ich immer noch 10 Euro darauf wetten würde, dass Andrea nicht kommt.

Ich fühle mich ein wenig in meine Kindergartenzeit zurückversetzt. Ehrlich.