ungebremst ins Chaos

22.04.2012 um 17:18 Uhr

Lügen

von: blacksheep   Kategorie: was mich betrifft

Eigentlich halte ich mich für einen ziemlich ehrlichen Menschen. Vielleicht bin ich das zwangsläufig geworden weil meine Eltern immer wussten, wenn ich abends nicht die Zähne geputzt hatte (und das, obwohl sie nicht mit im Bad waren). Wahrscheinlich sieht man es mir an wenn ich lüge.

Jetzt habe ich jemanden kennengelernt (nicht real, sondern in einem Chatroom), mit dem ich mich ziemlich gut verstehe und total auf einer Wellenlänge bin, zumindest sieht es nach einer Menge Mails die hin und her gingen so aus. Ich halte ihn auch nicht für oberflächlich, es hat ihn nämlich bislang nicht besonders interessiert wie ich aussehe, überhaupt haben wir über diese Äußerlichkeiten nur am Rand gesprochen. Da ist nur die Sache mit dem Alter.

Da ja in diesen Chatrooms ohnehin viel gelogen wird was das Aussehen angeht (und wer weiß was sonst noch alles) habe ich mir einfach mal ein Alter von 25 verpasst. Jung, dynamisch, mitte 20. Klingt doch viel  besser als jung, dynamisch, Anfang 30. Und eigentlich war es ja auch egal, ich war da schließlich nicht auf Partnersuche, sondern wollte mir einfach nur die Langeweile vertreiben. Was auch ziemlich gut gelungen ist.

Und dann ist ER aufgetaucht. Höflich, sympathisch und das, trotz eines chatnamens in dem das Wort Hure vorkam (warum ich dem überhaupt geangtwortet habe ist mir im Nachhinein schleierhaft). Am Ende haben wir Mailadressen ausgetauscht und jetzt schreiben wir uns etwa alle zwei Tage.

Ich habe ihm nun, weil ich ein chronisch schlechtes Gewissen habe, mein wahres Alter verraten (zumindest Ansatzweise) und jetzt habe ich ein wenig Angst davor, dass er den Kontakt abbricht. Eigentlich blöd wo ich ihn doch nicht für oberflächlich halte, oder? Naja, aber es ist einfach so, dass wir schon ein gewisses, ich würde fast sagen freundschaftliches Vertrauensverhältnis aufgebaut haben und Freunde belügt man ja nicht.

Naja, hoffen wir einfach mal, dass meine Menschenkenntnis auch bei Mailfreundschaften funktioniert.

10.04.2012 um 18:51 Uhr

Irgendwie ist alles ätzend

von: blacksheep   Kategorie: was mich betrifft

Eigentlich sollte ich glücklich sein. Oder zumindest glücklicher, als ich es bin. Ich habe Arbeit, ein Dach über dem Kopf, kann mir endlich den Traum vom Studium erfüllen und ich habe einen netten Freund. Im Grunde genommen alles, was ich mir immer gewünscht habe.

Aber...

Das Dorf in dem ich/wir wohnen ist total winzig, liegt am Arsch der Welt und man kommt sich hier total eingesperrt vor. Meine Arbeit besteht aus unterbezahlten Sklavenjobs die mich Null fordern. Meine Schwiegermutter in spe rennt ständig durch meine Bude und quatscht in alles rein, meine Familie ist eine halbe Ewigkeit weg wenn man sich die heutigen Spritpreise so ansieht und mein Freund ist zwar nett aber je länger ich mit ihm zusammen  bin umso häufiger frage ich mich, ob er der richtige ist.

Ich war immer so scharf drauf einen Freund zu haben, zu heiraten und Kinder zu bekommen, aber wenn ich mir vorstelle, für den Rest meines Lebens in der Provinz zu versauern mit einem Mann, der den Mund nur aufbekommt wenn er ein paar Bier getrunken hat und sonst zu allem ja und Amen sagt, aber nicht in der Lage ist, mal Geschirr selbstständig vom Tisch abzuräumen und mir dann noch erzählt, wie ich den Haushalt zu führen habe...

Es is fast so, als hätte ich mal wieder alles falsch gemacht, nur jetzt stecke ich tiefer im Schlamassel als jemals zuvor, denn so ätzend es hier auch ist, ich kann nicht so einfach meine Koffer packen und gehen. Weil... Keine Ahnung. Ich sage mir immer, es könnte schlimmer sein, aber das ist ja auf Dauer auch kein Trost. Und ich hasse es, anderen weh zu tun, auch wenn es mir vielleicht besser gehen würde, wenn ich von hier verschwinde.

Im Moment ist einfach alles ätzend. Scheinbar habe ich eine Haltbarkeit von etwa drei Jahren bis zur nächsten Depression und die sind gerade um...

07.04.2012 um 21:35 Uhr

Ich habe zuviel Zeit...

von: blacksheep   Kategorie: Gedanken

... deshalb frage ich mich gerade ob es möglich ist, sich in jemanden zu verlieben den man nur durch eMails und Chats kennt.

Und welche Lüge man am Ende verzeihen kann wenn man sich sicher ist, den "Richtigen" getroffen zu haben.

03.04.2012 um 16:48 Uhr

nur mal so zwischendurch

von: blacksheep   Kategorie: und sonst?

wenn man krank ist und allein zu Hause und sich furchtbar langweilt, dann sollte man es mal mit einem kostenlosten sexchat versuchen... Lachen soll ja beim gesund werden helfenFröhlich