ungebremst ins Chaos

14.08.2017 um 21:51 Uhr

Never ending Stories

von: blacksheep   Kategorie: und sonst?

IDa bin ich wieder.

Halbwegs erholt und gleich wieder kaputtgearbeitet. Oder so. Aber morgen nachmittag sitze ich beim Doktor und wedel am Mittwoch mit nem gelben Schein. Ich habe offiziell keine Lust mehr. Letzte Woche im Urlaub war bezüglich meines Rückens von "fast schmerzfrei" bis "ich will sterben" (okay, das ist jetzt vielleicht ein klein wenig übertrieben, aber auf einer Skala von 1-10 war es eine beginnende 9 ) alles dabei.

Ansonsten habe ich den Urlaub sehr genossen. Beginnend mit einem 3-Gänge-Menü, jeden Tag frühstücken gehen über einen Haufen Kultur bis zu einem Faulenzertag an der Ostsee (auch wenn ich da nicht so faul war - bin nämlich die ganzen Strandabschnitt von Boltenhagen 2x entlanggelaufen - das war im übrigen mein "fast schmerzfrei"-Tag). Die Autofahrt habe ich genutzt um ein 12stündiges englisches Hörbuch zu hören - herzlichen Dank an die Mähdrescherfahrer, die ich stundenlang nicht überholen konnte...

Ich wurde von diversen Leuten bedauert, weil ich alleine unterwegs war.
???
Ich liebe es, alleine unterwegs zu sein. Man kann tun und lassen was man will und wann man will, hat das ganze Bett für sich alleine... Okay, womöglich gibt es doch einen Nachteil :)

Im übrigen... ich muss mal wieder von Juli anfangen. Obwohl er mich nun seit gefühlten hundert Jahren kennt, war sogar er über meinen Single-Trip verwundert.
Juli (hat tatsächlich meinen Whatsapp-Status gestalkt): Allein unterwegs?
Ich: Überrascht dich das?
Juli: Ja
Ich: Wieso? Ich bin doch ständig allein unterwegs.
Juli:Okay
Ich: Kannst ja nächstes Mal mitkommen (Tränen lachendes Emoji)
Juli: Gern (Daumen hoch)
Ich: Ich nehm dann auch ein größeres Bett
Juli: Warum (auf dem Kopf stehendes Emoji)
Ich: Weil du soviel Platz brauchst
Juli: Ahja
Ich: Das liegt an deinem einnehmenden Wesen (grinsendes Emoji)
...
Was mich mehr wundert als das wir mal wieder auf diese Weise miteinander flirten ist die Tatsache, dass ER derjenige war, der mich zuerst angeschrieben hat. Schon das zweite Mal hintereinander. Ich neige ja dazu, diesen Dingen eine übermäßige Bedeutung beizumessen, aber das ist - zumindest in den letzten Jahren - noch NIE passiert. Ich bin doch sonst immer diejenige, die ihn antextet. Hmmmm. Ursprünglich wollten wir uns noch auf einen Kaffee treffen (zumindest hatte er geschrieben, dass er das möglich machen wollte), aber dann kam - trotz zweimaliger Nachfrage meinerseits - nichts mehr. Ich meine, ich wäre ja nicht sauer gewesen wenn er es zeitlich nun doch nicht schafft, aber da wäre eine kurze Nachricht doch nett gewesen. Dann müsste ich mir jetzt nicht den Kopf darüber zerbrechen, ob ich ihm womöglich unabsichtlich auf den Schlips getreten bin. Das ist bescheuert, ich weiß, aber ich werde diese dusselige Angewohnheit einfach nicht los.
Ich verstehe diesen Mann nicht.

Und sonst?
Hm... Ich habe viel zu viele neue Bücher gekauft (6), mir ein Tattoo aufmalen lassen, am letzten Tag einen Sonnenbrand bekommen, die gesammelten Muscheln nach dem Schuhe anziehen auf der Bank liegen lassen (Aaarrghhh) und nur 2 Kilo zugenommen *yay*

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. zitierenKarins Ferienoase schreibt am 15.08.2017 um 17:56 Uhr:Beginnend mit einem 3-Gänge-Menü und den ganzen Strandabschnitt von Boltenhagen entlanggelaufen oder einfach nur die Wellen zählen – das sind sie, die ultimativen Zutaten des Glücks für einen Urlaub in Boltenhagen.

    Viele Grüße von Karin, Karins Ferienoase, die Adresse für Ferienwohnungen an der Ostsee.

Diesen Eintrag kommentieren

Bitte beachte: Gästebucheinträge in diesem Weblog werden erst nach Freigabe durch den Autor angezeigt.