ungebremst ins Chaos

06.04.2018 um 10:00 Uhr

unerklärliches Ausflippen

von: blacksheep   Kategorie: und sonst?

Es sind nun etwa vier Monate vergangen seit der Beschluss steht, dass ich einen Hund bekommen werde. Und ich freue mich drauf. Wirklich. Sehr.
Mama Hund ist seit knapp 5 Wochen trächtig und die Züchterin hält die Hundebesitzeranwärter per WhatsApp auf dem Laufenden. Das finde ich auch super. Echt.

Aber alle anderen inklusive einer meiner besten Freundinnen bekommen seit der Läufigkeit von Mama Hund bei jeder WhatsApp-Nachricht, jedem Foto oder auch einfach nur so diese "ooohhh das ist alles sooo toll", "ich freu mich ja so", "knuddelt Mama Hund von mir", "ich bin ja sooooo aufgeregt"- Anfälle. Und ich denke jedes mal nur "echt jetzt Leute, ihr seid erwachsen und es ist nur ein Hund".

Ich hab Anfälle in der Art vor Dates. Nicht dass ich sonderlich viele davon hätte. Oder das jedes Date dererlei Anfälle auslösen würde. Nur die wichtigen.

Und bevor jetzt einer anfängt mit "aber ein Hund ist ein Familienmitglied"... Ja. Das wird er für mich auch sein. Genau wie meine Katze die mittlerweile 10 Jahre alt ist und zickig wie eine Diva. Aber deshalb mache ich nicht so einen Zirkus. Ehrlich, ich kann Leute die sowas tun nur schwer für voll nehmen. Ich hoffe, wenn ich dann Hundemama bin finde ich ein paar Hundebesitzer die nicht so merkwürdige Anwandlungen haben...

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. zitierenLyriost schreibt am 06.04.2018 um 10:37 Uhr:Gibt's auch fötale Ultraschallbilder? ;-)
  2. zitierenindalo schreibt am 07.04.2018 um 09:12 Uhr:Tröste dich, ich finde ebenso skurril, wenn Leute solche Anwandlungen haben, wenn Menschen äußern, dass sie schwanger sind. Zumindest bei eher unbeteiligten Dritten. Klar, dass der Hund das aufregend finden darf, oder die Besitzer, aber irgendwelche Leute, die davon nicht betroffen sind?
    Menschen sind gaga.

Diesen Eintrag kommentieren

Bitte beachte: Gästebucheinträge in diesem Weblog werden erst nach Freigabe durch den Autor angezeigt.