Weblog von yosemite

14.06.2006 um 20:25 Uhr

nie zeit zum schreiben :-(

hmmm ich war lang nicht mehr hier, hab aber auch kaum zeit zum schreiben....na ich werd mich wieder anstrengen. Ausserdem hatte ich Döddel mal wieder mein Passwort vergessen  das schaff ich ständig.

27.05.2006 um 10:21 Uhr

neuer Tag, neuer Eintrag

So bin soweit gut über die Runden gekommen, aber mein Gewicht will trotz hungern nicht weniger werden. Ich muss noch viel mehr trinken, 1 liter am Tag (auf mehr komm ich im moment nicht) ist viel zu wenig.

25.05.2006 um 23:36 Uhr

abnehmtagebuch oder hungerstreikprotokoll ???

so hab nix gegessen und hunger hab ich auch nicht...wundert mich, wo mir doch sonst der magen knurrt.

ich frag mich gerade was ich eigentlich wirklich will...geht es nur ums abnehmen....nein eigentlich nicht, eigentlich ist mein erster eintrag glatt gelogen....eigentlich fühl ich mich mies und unnütz....hab viel um die ohren, weiss nicht wo anfangen und hab beschlossen in den hungerstreik zu treten  kann ich ja sagen, interessiert hier eh niemanden außer mir....eigentlich wäre die überschrift "hungerstreikprotokoll" ehrlicher als "abnehmtagebuch".

25.05.2006 um 20:19 Uhr

neues tagebuch-neues leben?

so also hier ist es mein tagebuch. hmmm wie ich mich fühle...mit einem wort schlecht....dieses tagebuch soll mich bei meinem wunsch abzunehmen begleiten.

ich bin 1,64 m groß und wiege 79,7 kg. ich habe in den letzten 1,5 jahre 20 kg abgenommen. wo ich hin möchte? ich möchte gern zu 55 kg....und dann mal sehen, was weiter kommt, ob ich mich da wohl fühle oder ob ich weiter runter...oder wieder etwas rauf möchte.

ob ich es schaffe? ich muss es schaffen....ich muss wissen, ob ich das hinbekomme.

im moment habe ich geplant, mit fasten meinen kampf gegen die kilos wieder zu beginnen. Versuchen werde ich, mit viel tee, wasser und apfelsaftschorle über den tag zu kommen. erlauben will ich mir, falls der hunger zu stark wird...suppe und joghurt, buttermilch, milch. erfahrungesgemäss führt alles was ich kauen muss dann immer zu einem "ach was solls" gefühl und dazu, dass ich dann losfuttere als ob ich am verhungern bin. also werd ich mich in den nächsten tagen bemühen, essen, das man kauen muss zu vermeiden.

warum ich abnehmen will? weil ich im übergewicht bereich bin und es für absolut nötig halte, etwas für meinen körper zu tun.

so morgen startet der erste tag heute mittag hatte ich eine kleine portion spagetti mit nudeln und tomatensosse, das soll mal für eine woche die letzte feste nahrung sein, die ich zu mir nehme.

und los gehts.