Z.ART

13.03.2018 um 09:52 Uhr

DEINE AUGEN ...

 

Musik: Burt Bacharach – The Look Of Love

play

 

 

 

 

 

 

 

Deine Augen sprechen Bände   ;-)

 

 

  Bildquelle: Cattelan & Ferrari (farbverändert)

 

 

 

 

 

 

 

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. zitierenNightwulf schreibt am 19.03.2018 um 20:32 Uhr:ist gerade nicht wirklich angenehm bei dir, dies ganz sicher nicht dein Verschulden... anders meinend deiner Einträge... für mich zu viel an ganz wundervoll schmerzende Erinnerungen...

    Du kannst das tiefere Sein eines Menschen nur dann sehen, wenn du in der Nacht über ihn wachst... Wird es sich dir zeigen, dann wenn du in das Unglaubliche Vertrauen hast... aus mir völlig unerklärbarem... weit ab meiner sonst so unstillbaren Lust... begab ich mich einst auf jene Reise... wachte über ihren Schlaf... und dies Wort "Liebe" fühlte sich für mich nur noch als ein von Menschen geschaffenen Wortes in manigfaltiger Beschränkung an... schlaflos in jener Nacht, sie nicht mal berührend... möge sie einfach so erwachen... der Blick in diese wach werdenden Augen, nie werde ich diesen je vergessen... umarmten mich schon mit dem ersten Wimpernschlag... sprachen zu mir: es ist schön das du da bist... du der Erste bist, den wir beim Erwachen erblicken dürfen...

    Ich bin Wolf... habe mir stets genommen wo nach mir verlangte... um mich in jenem ausleben zu können, dem Trieb welcher mir von der Natur aufgedrückt wird...

    ... doch in ihre Augen... habe ich mich stets verloren, neu verliebt...
  2. zitierenzartgewebt schreibt am 20.03.2018 um 16:22 Uhr:Verlier' dich
    im Auge des anderen
    verliere dich
    im "Blau" des Himmels
    im "Gelb" der Sonnenblume
    im "Grün" der Wiese
    in ...

    Im Augenblick des "Verloren-Seins"
    hast du dich gefunden ;-)
  3. zitierenNightwulf schreibt am 20.03.2018 um 22:17 Uhr:nein, hatte sie mich gefunden... mich so tief im inneren berührt, und dies ganz ohne Gegenwehr... hmmm, ... wandelte sich selbst der Wolf in ihren Händen zu einem zahmen Kätzchen, schnurrend... genoss ihr so besonderes Wesen...

    und doch... manchmal bleibt uns nur die Erinnerung...
  4. zitierenzartgewebt schreibt am 21.03.2018 um 17:51 Uhr:Na ja, Wolf, ich mag dir dein Empfinden ja gar nicht absprechen, doch …
    wenn ich da jetzt ganz weit aushole, so denke ich, blicken wir letztendlich
    immer nur uns selbst.

    Meine Erfahrung hat mir gezeigt, wenn ich mich zum Beispiel im anderen
    (Mensch, Pflanze, Tier, in der Musik oder was auch immer … ) für einen Moment lang verliere
    (mein EGO sich auflöst), ich ihn oder es ganz tief „schaue“, mich eine Art Begriffenheit anheimfällt,
    ich in dem Moment nur LIEBE bin.

    Und so wie du das schilderst, nämlich wie DU sie „schautest“, dich in ihr "verloren" hast,
    warst du in dem Moment reine LIEBE.
    Sie machte die Augen auf, blickte (dich) reine LIEBE und spiegelte dir das zurück.


    Oder so …. was weiß denn ich! 8-)

  5. zitierenNightwulf schreibt am 22.03.2018 um 19:40 Uhr:nun... es war ein kurzes "Aufbäumen", wie ich sie meinst nenne "meine schwachen Momenten"... im Gefühl das du sehr wohl so manches nachempfinden kannst, sorry das ich dich und den deinen Blog hier dafür, für mich etwas "missbraucht" habe, in der Hoffnung so manchen quälenden Kieselstein aus dem Schuh endlich los werden zu können (hinaus zuschreiben)... ich danke dir sehr für`s "zuhören"...

    ich umarme dich, danke

Diesen Eintrag kommentieren