Zebulons Zauberkarussell

26.09.2017 um 17:30 Uhr

Die nächste Generation

von: Zebulon   Kategorie: Breaking News






Der Strunk der geernteten Ananas bildete nach
kurzer Zeit und vorschriftsmässiger Behandlung
tatsächlich zügig Wurzeln aus ...





... und fühlt sich frisch eingetopft wohl ganz wohl:
Es zeigt sich deutliches Wachstum.








Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. zitierenSweetFreedom schreibt am 26.09.2017 um 19:30 Uhr:Klasse! 👍
  2. zitierenMariaHilf schreibt am 26.09.2017 um 21:29 Uhr:Lebt die andere auch noch? Oder sterben die nach der Geburt?
  3. zitierenZebulon schreibt am 27.09.2017 um 14:11 Uhr:Die andere ist noch nicht tot, wächst aber offenbar nicht weiter, vegetiert also eher vor sich hin.
  4. zitierensnü schreibt am 07.10.2017 um 08:23 Uhr:Dahinvegetieren ... Ein Fall von Mutter-Kind Problematik oder die Reaktion auf die Wahl? Sprich mit ihr.
  5. zitierensnü schreibt am 07.10.2017 um 08:37 Uhr:Ahhhh. Erste Rechereergebnisse: Mutti wird eingehen, aber vorher noch Tochterpflanzen rund um sich herum ausbilden. Spendier ihr doch mal nen größeren Topf, damit sie sich ausbreiten kann, dann steht auf lange Sicht dem Ananaszüchten im märkischen Sand nichts mehr im Weg.
  6. zitierenZebulon schreibt am 08.10.2017 um 18:31 Uhr:Kein Platz für größeren Topf ... und der märkische Sand, er ist weit weg. Blumenerde von Edeka muss reichen.
  7. zitierenZwischenweltler schreibt am 09.10.2017 um 14:49 Uhr:Immerhin hast Du offenbar 'nen grünen Daumen. :)

Diesen Eintrag kommentieren