Willkommen in Valkenvania

26.01.2009 um 20:29 Uhr

SG-Profil Teil 2

Zweiter Teil:

Was ist Dir im Leben am wichtigsten?
Am wichtigsten ist es, daß man aufstehen kann, auch wenn man immer wieder am Boden liegt

Wie sieht deine Wunschbeziehungsform aus?
Zwei Partner die sich gut verstehen und ich bin einer davon

Bist du eher ein Karriere- oder ein Familienmensch?
Welche Karriere?
Welche Familie?

Wie verbringst Du am liebsten deine Samstagabende?
Je nach Lust und Laune inner Disse, inner Kneipe oder zu Hause

Und in der Disco mag ichs, wenn ich dann alle möglichen Leute treffe und/oder ganz viel tanze (weil richtig Klasse Musik läuft)

"We can dance if we want to
We can leave your friends behind
'Cause your friends don't dance and if they don't dance
Well they're no friends of mine" (aus "Safety Dance" - Men without Hats)

Duschen, Baden, Umziehen, die Szene putzen, mich übers Fernsehen ärgern, fahrradfahren, naß werden usw...

Gothic bedeutet für mich...
vor Jahren habe ich mal geglaubt, die schwarze Szene sei eine Art offene Psychiatrie für Arme... aber hat Psychiatrie nicht einen kurativen Ansatz?

Bist du nacht- oder tagaktiv?
"Ich bin ein Nachschwärmer, tagsüber bin ich kaum zu gebrauchen" (Zitat aus "Tanz der Vampiere) - Haha Klischee; Ich bin eher ein Abendmensch

Bist du eher ein Stadtmensch oder ein Landmensch?
Solang ich bis 22 Uhr, 7 Tage die Woche alles bekomme, was ich zum Leben brauche und das ohne aufs Auto angewiesen zu sein, ist mir egal wie viele Leute noch in meiner Umgebung wohnen...

Nee ernsthaft, ich hab 6 Jahre total inner Pampa, 14 Jahre in einer Kleinstadt und 7 Jahre in einer Großstadt gewohnt ->

a.) hat alles Vor- und Nachteile
b.) ändert sich das Leben auch überall

Alkohol finde ich...
ist ein prima Reinigungsmittel!

ist die Ursache für alle möglichen physischen, psychischen, sozialen und finanziellen Probleme!

Aber:

Wenn Du morgen in Deinem Vorgarten ne Flasche
Becks Level 7 findest - das ist meine! (Zitat von mir 05.01.2008)


Drogen finde ich..
Wer Phantasie hat braucht keine Drogen - wer von Natur aus albern ist auch nicht...

Aber ein Leben ohne Schokolade?

Meine 3 größten Fehler sind:
Humor

Aufrichtigkeit

Treue

außerdem bin ich Waage

Meine 3 besten Eigenschaften sind:
Humor

Aufrichtigkeit

Treue

außerdem bin ich Waage

(Wer das nicht versteht, dem bin ich bereit es zu erklären)

Neuste unabhängige Evaluationen unter meinen Patienten - besonders Patientinnen - haben ergeben:

Sonniges Gemüt

Fröhlichkeit

Menschlichkeit

BTW-> als gute Eigenschaft gillt noch, daß ich so zurückhalten bin, hier nicht wirklich meine drei größten Fehler hin zu schreiben :P)

Meine Vorbilder:
Ich habe keine - keinen Menschen kenne ich so gut, daß ich sagen würde, so möchte ich auch sein.

 

Glück ist:
Glück liegt in den einfachen Dingen: Ein nettes Gespräch, ein schöner Tag, ein guter Film, ein gutes Buch - Es kann hinter jeder Ecke lauern

Mein Glücksbringer:
Pentagram-Anhänger

Stoff-Esel

Ein romantischer Platz ist für mich:
Es gibt nur romantische Situationen - mit Phantasie und Glück kann, abhängig von der gegenwärtigen Situation und der gegenwärtigen Person, jeder Platz romantisch sein.

Es gehört nicht viel dazu und dennoch ist es unbezahlbar!

Bei angenehmer Luftthemperatur und angemessener Bekleidung und angenehmer Begleitung im Abendlicht am Meeres-Strand zu sitzen - ohne nervende Geräusche und nervende Mitlebewesen (Mücken, Fliegen, Menschen ...) wäre schon mal ein Anfang...

Romantik entspricht folgender Formel: ... (Richtiger Partner² x (Richtiger Ort + Richtige Zeit + Richtige Rahmenbedingungen)) / Summe der Störfaktoren = Romantik .... (man beachte die Wertigkeit des richtigen Partners in dieser Formel!)

Mein bestes Konzert / Festival:
Rolling Stones Open Air 2003 in Hannover

Seit dem und davor habe ich etliche Konzerte von bekannten und unbekannten Künstlern gesehen, aber an die Stones kommt keiner ran (Ok, an die Kartenpreise auch nicht - eine Karte kostet mittlerweile so viel wie die Gage anderer Bands für einen Abend ); )

Meine Haustiere:
12 * Paracheirodon innesi
Diverse Poecilia reticulata
3 * Ancistrus sp.
14 * Caridina japonica
Diverse Neocaridina denticulata sinensis var. red
Diverse Physella sp.
Diverse Planorbella duryi
1 * Marisa cornuarietis
Diverse Melanoides tuberculatus
10? Boraras merah
3? Boraras urophthalmoides (wenn mich nicht alles täuscht)
10 ?
Hyphessobrycon amandae




Meine Hobbies & Interessen:
Zeichnen, Malen, Fotografieren, TV, PC (I-net, Games: Diablo I, II; CIV I, II; Verkehrsgigant; Majong; Red Faction), Musikhören, Freunde treffen,
Disse, Telefonieren, Autofahren, Schreiben, Reden, Schlafen, Essen, Lesen, Shoppen, Musik hören, die Dinge, die unter "Sport" stehen

Ab und zu treff ich mich mit anderen komischen Leuten um, begleitet von der Vernichtung von Süßigkeiten, mit Würfel und Block bewaffnet, in fiktiven Welten fiktive Monster zu verhauen - oder von ihnen verhauen zu werden... das ganze nennt sich D&D



Mit welcher Person möchtest Du mal ein Bierchen trinken?
Ev. mit Dir?

Es fehlt folgende Frage:

Welches Bierchen möchtest Du mal mit einer Person trinken?


Was bringt Dich zum Lachen?
Ziehmlich viel - das ist ja das schlimme...

Was macht Dich wütend?
Lebensmittelverschwendung aus wirtschaftlichen Gründen...

Wenn bedürftige Menschen nicht ausreichend versorgt werden können...

Ja und noch viele andere Sachen....

Was erwartest Du vom Leben?
"Check front of tram for destination"

Meine Träume:
Sind toll - Drama, Komödie, Horror und Erotik, das alles kostenlos und ohne Werbeunterbrechungen - Kino ist ein Dreck dagegen ...

Mein größter Alptraum:
"(...) wenn mir einer ein Hühnchen mit Nougat füllt!" (Zitat aus "Auf der Jagd nach dem Juwel vom Nil")

Was soll auf Deinem Grabstein stehen?
"Ich brauche keinen Grabstein - ein ernstgemeinter Seufzer reicht mir.

Ich brauche keine Kränze - ein Gedanke an mich reicht mir

Ich brauche kein Requiem - eine Träne reicht mir "

Puh, bin ich froh, daß noch kein Käptn Klugschiß den Text gefunden hat... Ich befürchte wenn auf meinem Grabstein steht: "Ich brauche keinen Grabstein - " wird irgendein Scherzkeks ihn klauen... darum sollte unter meinem Grabstein stehen:

"Weitergehen - hier gibt es nichts (mehr) zu sehen!"




Was bestimmt drauf stehen wird: "Es geht immer gradeaus!"

Welche Bedeutung hat dein Username?
Die Erklärung ist 2200 Zeichen lag - ergo zu lang für dieses Profil, aber man findet sie DA:

http://www.blogigo.de/Willkommen-in-Valkenvania/
Wo-kommt-mein-Foren-Nickname-corona-her/88/

Welche Film-/Romanfigur wärst Du gerne?
Bettmann - wie den kennt ihr nicht? Tagsüber arbeitet er - mit Brille - als irgendwas für eine Zeitung und nachts rettet er - ohne Brille und im Superheldenschlafanzug - unschuldiges Augenlicht von Emos in dem er ihnen im Schlaf die Haare hochtoupiert....

 

Ich hasse / mag nicht:
Hass ist ein starkes intensives Gefühl... Es muß dem entsprechen, was ich den Ampeln und meinen Mitmenschen gegenüber empfinde, wenn ich morgens unausgeschlafen zum Bahnhof eile... kein Wunder, daß früher Schlachten immer im Morgengrauen statt fanden... - Glücklicherweise hat sich das jetzt erledigt und ich bin auf meinem jetzigen Weg zur Arbeit sehr viel besser drauf...

Ich mag nicht, daß ich immer vergesse in meinem Profileditor die "Speichern"-Taste zu drücken und ich so alles doppelt schreiben muß.

Den mag ich auch nicht -> "500 Internal Server Error An internal server error occurred. Please try again later." -> Der SG-Standart-Fehler

Ich mag nicht 0 neue Messages zu haben - gut, aber wundert mich nicht wirklich...

Flaschen! Wenn sie aus Glas sind und völlig kaputt vor meinem fahrenden Fahrrad-Rad liegen! Klar, das Zerdeppern ist eine symbolische Auflehnung gegen die herrschende Flasche - aber wenn es da geschieht, wo ich lang fahre, finde ich das a-sozial und b-scheuert!

Dieses schwarze Zeug, was in Italien zum trinken verkauft wird: -> Es ist in Flaschen und Dosen wie Cola, es sieht aus wie Cola, es ist das gleiche drin, wie in Cola, ABER es schmeckt.... unbeschreiblich!!

Ich mag / liebe:
Nachdem nun hier 994 Zeichen lang steht, was mir alles gegen den Strich geht, nun mal, was ich gut finde:

# Schnee - besonders wenn übergewichtige Schneeflocken aus allen Wolken auf die nichts ahnende Erde stürzen - und man dabei von drinnen zu schauen kann

# Sonne

# Abendsonne

# Sonnenuntergang / Sonnenaufgang

# Industrieruinen und fotographisch interessante Szenarien

# Gotik, Neo-Gotik, Romanik, Neo-Romanik, Monumentalbauweise und Mischformen

# Altbauten

# LKW

# Autos

# Flugzeuge

# Eisenbahnen

# Kerzenlicht

# Surrealismus, Mystizismus und Symbolismus in der Kunst

# Schwarz-Weiß-Fotos

# Filme mit neuen Ideen

# meine Haustiere

# mich mit den Menschen, die ich mag zu beschäftigen

# wenn ich positiv überrascht werde

# Marzipan, Schokolade, Götterspeise

# Liebesfilme

# vorm PC sitzen und in mein Aquarium schauen

# In meiner Badewanne Kaffeetrinken

# Tee -> Am liebsten den, der in den unendlichen menschenleeren Weiten der Länder der Ost-Friesen angebaut wird

# Arbeit mit Menschen (Ja, auch nach fast sieben Jahren mag ich sie noch)

# Gespräche mit interessanten Menschen

*meine Arbeit

# Menschen, die über sich selber lachen können

# wenn Frauen mich anlächeln - ich muß dann immer zurück lächeln, ich kann nichts dagegen tun...

# Pathos - Wer die Diskrepanz zwischen Inhalt und Verpackung erkennt, sollte trotzdem die Ästhetik der Verpackung genießen dürfen

es gibt noch viel viel mehr

Ich könnte nicht leben ohne:
Vieles wünscht sich der Mensch, und doch bedarf er nur wenig. (Johann Wolfgang Goethe)


Jeder Tag, an dem du nicht lächelst, ist ein verlorener Tag. (Charlie Chaplin) - Ich glaub, egal wie es mir auch ging, ich habe es nicht geschafft einen Tag lang nicht zu lächeln...





Wer ein Aquarium sein Eigen nennt und Interesse an Guppy, Garnelen und / oder Krebsen hat, möge ich bei mir melden - Für Selbstabholer habe ich ev. welche über...

________________________________________


Myspace? Klar, man muß jeden kostenlosen Müll haben: http://www.myspace.com/elfatuo


Noch mehr persönlichen Selbstdarstellung gibs hier:

http://www.blogigo.de/Willkommen-in-Valkenvania

http://www.blogigo.de/f8n80008
(S/W - Fotos von mir)

http://www.blogigo.de/kleines_antiquariat



Wer mag darf mich gerne anschreiben. - Danke
Ich gehöre auch, entgegen aller neumodischen Trends, zu den Menschen, die antworten.
____________________________________________

Ich bin (Fortsetzung - warum gibt da auch ne Zeichenbeschränkung von NUR 500 Zeichen...):

- Verplant
- ein guter Freund zum reden (für Leute, die ich mag!)
- ...allein
- leicht zu bespaßen
- chaotisch neutral
- immer fürn Spaß zu haben
- immer für ne gute Veranstalltung zu haben
- vertrauensvoll
- eine Zicke (laut meiner Schwester und meiner Ex-Mitbewohnerin -> Hmm, die sollen sich mal an die eigene Nase fassen)
- Treu
- Sensibel
- freundlich
- Ehrlich
- Ein guter Zuhörer
- Humorvoll
- Zärtlich
- Unternehmungsfreudig
- schwankend zwischen Desillusionierung und Hoffnung
- Schüchtern und vorlaut - das eine muß das andere nicht ausschließen
- ein Erklärbär
- DER Wege-Erklärbär! (mich sprechen jeden Tag mehrer Leute an - sogar hübsche junge Frauen - und sie wollen alle das eine: Wissen wie sie von A nach B kommen) - das bedeutet entweder strahle ich eine nette, höfliche, allwissende Art aus, oder ich trage ein, für mich unsichtbares, "i" auf dem Kopf
- Die linke Hand des Teufels
- Nicht mein SG-Profil
- Nicht das was Du glaubst

____________________________________________
____________________________________________


Das "Wenn ich *** wäre, wäre ich ..." - Stöckchen:

Wäre ich ...

ein Monat: November /März


ein Wochentag: Freitag /Donnerstag


eine Tageszeit: Nacht


ein Planet: Pitch Black (ein fiktiver Wüstenplanet im permanenten Licht dreier Sonnen, der bei der [alle 22 Jahre stattfindenden] totalen Sonnenfinsternis sich verändert)


ein Meerestier: Mesonychoteuthis hamiltoni ;) oder Plesiosaurier


eine Richtung: Nordwesten


ein Möbelstück: ein Sekretär


eine Sünde: Wollust


eine historische Figur: Heinz Erhardt, Rainer Maria Rilke, Gaius Julius Caesar


eine Flüssigkeit: wasser


ein Stein: Basalt


ein Baum: Eibe


ein Vogel: Harpie


ein Werkzeug: Tacker


eine Blume: rote Rose


ein Wetter: Nebel oder Nieselregen


ein mysthisches Wesen: Nachtmahr


ein Musikinstrument: Kirchenorgel


ein Tier: Katze


eine Farbe: blau-schwarz


ein Gemüse: Artischocke


ein Geräusch: Waschmaschine beim Abpumpen


ein Element: Luft


ein Auto: Gelände-LKW


ein Lied: On the other side

ein Film:The Game oder 1984

ein Buch: Der Gesundheitsbrockhaus


eine Religion: Das System der Ingsoc aus 1984


ein Wort: eigendlich


ein Körperteil: Amygdala


ein Gesichtsausdruck: lachend


ein Schulfach: Religion


eine Cartoonfigur: die dicke Katze aus Rock n Roll Kids

_____________________________________________
Bin Gründungsmitglied der Beziehungsruinen ;)

derzeit im Club:

- Rostige Kettensäge
- corona
- *Vitany*
- Kurai-chan
_____________________________________________

Beeindruckend ist, wie tollerant manche Gruftis doch sind. "Tollerant" ist übrigens kein Rechtsschreibfehler, sondern ein neues Wort, daß ich mir grad beim Pizzabelegen ausgedacht habe: Es beinhaltet einerseits die narzisstische Selbstüberschätzung und zum anderen das, auf die narzisstische Kränkung, wenn die Umwelt eine subjektiv andere Bewertung fällt als der Betroffene, Verlangen nach allgemeiner Akzeptanz gekoppelt mit dem nicht vorhanden sein Andere im Gegenzug zu akzeptieren - auf deutsch: Man läuft rum wie ein Mittelalter-Zombi-Terminator, alle anderen finden das scheiße, man ist beleidigt und beschimpft die anderen als intolerant...das macht man aber genau so lange, bis einem selber jemand begegnet, der scheiße rumläuft - dann findet man das scheiße wie er rumläuft und meckert lauthals rum, um von den eigenen Fehlern abzulenken.
Tolleranz hat mit Toleranz zwar von der Schreibweise her 85 % gemeinsam, in der Bedeutung aber nicht mal 50 %

------------------------------------------------

Bitte verlassen Sie dieses Profil so, wie sie es vorzufinden wünschen - Danke!

 

 

26.01.2009 um 20:23 Uhr

SG-Profil

Es wird Zeit mal wieder mein Profil bei SG umzugestalten - also nutze ich mein Blog mal wieder als "Aufangbecken" für´s alte Profil:

 Erster Teil:

 

Ich bin:
Single

- wieder online :D

- Nicht mein SG-Profil
- Nicht das was Du glaubst - Du mußt es wohl rausfinden :D
- anschreibbar und ich antworte auch (ich halte es für höflich und selbstverständlich) - keine Angst, um mich anzuschreiben muß man nicht das ganze Profil gelesen haben.... und man muß auch nicht alles witzig, originell und als zutreffend empfunden haben...
- Dein diensthabender Arzt - kann jedenfalls passieren :D


mehr "ich bin" auf seite 7

Ich suche:
eine Beziehung, Freunde

NEU! NEU! NEU!

-Einen Dreispitz (das ist nen Hut und kein Hund!!!), der nicht allzu teuer ist, Größe 62 hat und schwarz ist. Ich brauche den für ne Hochzeit..



Ich suche Leute, die mir Braunschweig näher bringen: So für Kaffeetrinken, Kneipenabend, Disse, Spieleabend, Joggen, Shoppen, Stadtbesichtigung usw.... schreibt mich einfach an, was BS angeht, bin ich offen <- Das gillt auch weiterhin, außer Arbeit, Möbel-, Bau- und Supermärkten kenn ich hier noch nicht sehr viel!

BTW -> Für Freizeitempfehlungen im Bereich BS bin ich auch sehr dankbar

Meine sexuelle Orientierung:
hetero

Mein Geburtstag:
15.10.1979

Mein Sternzeichen:
Waage

Mein Beruf:
Arzt - ich habe ein paar meiner Hobbys zum Beruf gemacht. "Ich schau Dir in die Augen"

Meine Religionszugehörigkeit:


Auf jeden Fall kein:
- Besen-Heide
- Lüneburger-Heide
- Heide-in-Holstein
- Heide-Simonis

dann schon eher:
Chaostheoretiker
Nihilist
und Arber gläubich -> http://www.arber.de/ -> war schon n paar Mal da, lohnt sich...

An zwei Dinge glaub ich aber ernsthaft:
An die Existenz des Marktes
an die Existenz des Weltsatanistentums das sich hinter Banken, Versicherungen und Börsen verbirgt

Ich spreche folgende Fremdsprachen:
Englisch
Spanisch
Französisch

Meine Lieblingsreiseziele sind:
Jetzt neu: Norwegen - das Land mit den längeren Sonnenuntergängen

Die Hauptstadt des Föderal-Staates Hannover

Südtirol - nettes Land mit netten Leuten

Bis jetzt fand ich das meiste toll wo ich hin gefahren bin...




Mein Schulabschluß:
erfolgreicher katholischer Kindergartenabschluß,
erweiterter Realschulabschluß,
Abitur,
Staatsexamen f. Medizin
Approbation als Arzt

Führerschein Klasse 3
DLRG Silber

Meine Zukunftspläne:
Spaß haben,
Gesund bleiben,
Glücklich sein,
genug Geld haben zum Leben
und mir selber treu bleiben

Ich betreibe folgende Sportarten:
Radfahren, Gymnastik, Joggen, Schwimmen, Üstra-Sprinting, Laufen

Ev. werd ich wieder mit Bogen schießen anfangen - hab ich schon gemacht, ist ein toller Sport


Ich spiele folgende Instrumente:
etwas Gitarre

"Alle meine Entchen" den Soundtrack von "das Boot" und "der weiße Hai" aufem Keyboard - Nachtrag: Hab grade die ersten 2 /3 von "Alle meine Entchen" auf einem Steinway-Flügel gespielt - in C-Moll und das letzte Drittel vergessen -> Ergo: Ich bin mir für nichts zu schade, Klavierspielen kann ich trotzdem nicht...

Trillerpfeife (gelernt auf einigen "Loveparades" als es sie noch gab)

Von Lid- bis Leberhaken alle möglichen OP-Instrumente



Mein Lebensmotto:
"Und das Meer wird Allen neue Hoffnung bringen, so wie der Schlaf die Träume bringt in der Nacht"
C. Columbus

"Erwarte das Schlimmste und freue Dich drauf!" Wenn es besser wird, als erwartet ist die Freude um so größer!

"There are more Colors than black and white"

"Nach L,R,N, das merke ja, kommt nie TZ und nie CK!"

"I miss the Party? - How can I miss the Party? - I AM THE PARTY!"
(Roberto Cavalli im H&M-Spot)

"Jeder Mensch ist seines eigenen Glückes Scharfrichter"

"Arroganz sieht nur von oben aus wie Narzisstische Persönlichkeitsstörung"

"Man hats nicht leicht, aber leicht hats Einen!"

"Einige halten Arroganz für notwendig, da sie meinen in höheren Spähren zu schweben - das was ihnen jenen Auftrieb verschafft, ist aber oft nur heiße Luft"

"Man kann erst ankommen, wenn man abgefahren ist" (Zitat Zugführer des RE Hannover - Norddeich 22.02.08)

 

Größe:
180

Haarfarbe:
schwarz

Figur:
normal

Haarlänge:
kurz

Augenfarbe:
das ist ein Geheimnis - bisher waren Frauen positiv überrascht

Wieviele Piercings hast du?
1 - in Worten: -> -eins-

Wieviele Tattoos hast Du ?
- in Worten: -> -keins-

Ich wohne...
nördlich des Lago di Montagna della Brughiera

Glaubst Du an ein Leben nach dem Tod?
Nein! Warum sollte es das geben


Man trifft mich meistens in folgenden Clubs:
In BS:

Max Bahr, Realkauf, Ikea, Aldi, Netto, Plus, im ECE Schloss

Wie gesagt: KNEIPEN, DISSEN. CAFEs usw. suche ich hier noch...

Erste Disse gefunden:
Meiers -> war nett!! Sogar netter als erwartet...

In H:

Kantine vom Todesstern, Kulturmuseum unter der Unibrücke

Fetisch / Vorlieben:
Ich bin in vielerlei Hinsicht neugierig ...(und das stimmt wirklich!)


Ich lasse mich nachts wecken um Menschen zu quälen -> Beruflich habe ich also mit SM zu tun...

 

 

Gewünschtes Alter des gesuchten Partners:
10 Jahre jünger bis 10 Jahre älter als ich.

Das sind blos unverbindliche Zahlen...

Mein Partner sollte folgendes Geschlecht haben:
Frau

Was erwartest Du von einem Partner?
das sie lieb, nett, interessant, intelligent und hübsch ist - ich weiß... ziehmlich anspruchsvoll...

und mögen muß sie mich auch noch...

So sollte mein Partner auf keinen Fall sein:
mit Partnerinnen, die mir so gar nicht in den Kram passen, komm ich eh nicht zusammen - ich hab ja schon Probleme, bei denen, die mir in den Kram passen.

Wie wichtig ist Dir deine Religion?
Eher nicht wichtig

Wie wichtig ist Dir daß dein Partner die selbe Religion wie Du hat?
Total unwichtig

Wie wichtig ist Dir Mode?
Wichtig

Wie wichtig ist Dir Politik?
Wichtig

Wie wichtig ist Dir dein Aussehen?
Wichtig

Wie wichtig ist Dir das Aussehen deines Partners?
Wichtig

Wie wichtig ist Dir Musik?
Wichtig

Wie wichtig ist Dir Essen?
Wichtig

 

 

Lieblings-Futter:
Wenn es eines Tages irgendwas gibt, das wie richtiger Käse schmeckt und aussieht und sich ebenso verarbeiten läßt, dabei sämtliche Vitamine in der empfohlenen Tagesdosis hat und reich an Ballaststoffen ist, aber nicht krebserregend oder anderweitig gesundheitsschädlich ist und absolut keinen Nährwert hat (sprich 0,0 kcal); wird es mein Lieblingsessen sein.

Lieblings-Farbe:
Lapisblau, Midnightblue, Smaragdschwarz, Nachtgrün, Eibengrün

Lieblings-Bands:
Was Musik angeht bin ich recht flexibel, im Prinzip "Alles nur kein Hiphop" - ich mag es nicht permanent zugequatscht zu werden, außerdem weckt "Gangsta-Hiphop" bei mir die Assoziation von kleinen Kindern, die auf dem Dach eines Autos rumhüpfen - und ich denk dann immer "Das arme Auto!"

Ergo höre ich: EBM, Industrial, Noise, Fupo, Gothic, Pop, Rock, Classic-Rock, Hardrock, Deutsch-Punk, Punk, some kind of Metal, Rock n Roll, Klassik, some kind of Folk


Lieblings-Buch:
Douglas Adams "Die letzten ihrer Art" (ein freakiger Biologe und ein verplanter Schriftsteller reisen um die Welt um einige der seltensten Tiere dieser Welt zu finden, nebenbei treffen sie ein paar sehr schräge Vögel und jede Menge Viechzeug - es lohnt sich!!)

Thomas Harris "Hannibal"

in folgenden Büchern lese ich immer wieder gern:

Heinrich Heine - Gesammelte Werke
Heinz Erhardt - Gesammelte Werke
Wolfgang Borchert - Gesammelte Werke
Garfield - Gesammelte Werke ;D
Sämtliche Interpretationen des "Nibelungen"-Stoffes

Und natürlich: "1984" - ich muß nur rausfinden, wo ichs gelassen habe - Ok, es liegt neben dem Tortenheber und Atlantis im Universum der verschwundenen Dinge... muß ich mir wohl n neues kaufen...

Lieblings-Film:
The Game

"Tatsächlich Liebe" - der ist sooo schön!

Außerdem sämtliche Kombis: Johnny Depp - Tim Burton (Die Beiden könnten sogar "Die Wettervorhersage" produzieren und es würde göttlich sein!)

Ansonsten aber auch gerne Thriller, Komödien, Horrorfilme, Cartoons, Si-Fi, Fantasy und schnulzige Liebesfilme (aber alleine kucken ist irgendwie doof) und alberne Comicserien. Ein guter Film muß mich überraschen und neue Ideen umsetzen.


Soylent Yellow ist ein Produkt aus Sojafleisch - Die Menschheit muß es wissen... Der Film ist großartig

Lieblings-Stadt:
Hannover, Oldenburg, Wilhelmshaven, Groningen, Llantwit major

weiterhin:

Northeim, Hann. Münden, Wiefelstede, Zwiesel, Prag, Paris, Nörtlingen, Stuttgart, Bagnang, Schleswig, Burgdorf, Emden, Gießen, Köln, Hvide Sande, Pevensey Bay, Monaco, Diano San Pietro, Bochum, Rostock, Sandefjord

Lieblings-Friedhof:
Gartenfriedhof, Döhrener Friedhof, Stöckener Friedhof, Friedhof Seelhorst - Hannover

Friedhof Wiefelstede

Friedhof Penvensey - England

Das hat weniger mit Klischee zu tun - ich mag Parks und Bildhauerarbeiten... bei Friedhöfen kommt noch hinzu, das sie, wie der Name schon sagt immer eine Insel der Ruhe sind...

Lieblings-Tier:
Katzen, Aquaristik, Garnelen, Vögel, Insekten

Lieblings-Alkohol:
ein vernünftiges Bier

Mojito mit vernünftigen Rum

Lieblings-Wort:
Eigendlich, offerieren, Pseudo-, quasi, adäquat, umzu (eine Plattdeutsche erweiterte Ortsangabe), dekompensiert.

Außerdem mag ich meine Wortneuschöpfungen: tollerant, Beziehungsruine und Sozialmasochist -> Definition gibts auf Anfrage

Außerdem gibt es ein paar Flachwitze, die ich immer wieder und wieder gerne bringe -> mein Beruf bietet sich dafür an... man kommt mit soo vielen Leuten zusammen, daß die Sprüche auch beim 100.000sten Mal noch originell wirken...

Lieblings-Duft:
Frisch gebackenes Brot

Manche Frauen

Lieblings-Jahreszeit:
Frühling und Herbst

Lieblings-Künstler:
George Groz, Pieter Bruegel, Luis Royo

Ich mag jede Ausdrucksform von Kunst - Bilder, Plastiken, Bauwerke, Fotos, Videos

Lieblings-Zitat:
Imo:" Wenn das T-Shirt zu groß ist, koch es doch einfach, dann ist es KALT"

"Der Teufel ist ein Eichhörnchen!"

"God created some perfect people - the others are righthanded" - is nur Spaß * so perfekt bin ich auch nicht.

"Ich ward blind und bin nun sehend"

oder auch:

"Die Aufgabe eines Arztes ist es, seinen Patienten so lange zu bespaßen, bis die Natur sich selber hilft"

"Nach müde kommt blöd!"

"Nach fest kommt ab!"

"Lieber Gott lasse Gehirn regnen! Auf das der Pöbel darauf ausrutsche!" - das denke ich mir immer häufiger ...

"Ich bin manisch depressiv - Ich nehme manchmal nichts ernst und manchmal alles persönlich!"

"Der beste Zeitpunkt einen Baum zu pflanzen war vor zwanzig Jahren - der nächstbeste ist jetzt!" (Afrikanisches Sprichwort)

"Wer schneller läuft ist länger rot"

"Wie es scheint hat jede Frau in New York ein erstzunehmendes emotionales Problem - wie soll ich da jemals meine Königin finden" (aus "Der Prinz aus Zamunda"
)

 

 

13.02.2007 um 17:54 Uhr

Gothic, Schwarze, Gruftis was issen das überhaupt?

von: elfatuo   Kategorie: Forenbeiträge   Stichwörter: Gothic, Schwarze, Gruftis, Szene, Musik, Satanisten

(So, was macht man, wenn man selbst zu unkreativ ist, um sich ein Thema auszudenken? Man schreibt über das, was sich jemand anders ausgedacht hat. Und nun folgt meine Antwort auf die Frage von "chaotika" was die "Schwarze Szene" überhaupt ist - Nun wenn man, wie ich, fast 10 Jahre dabei ist, sollte man´s eigendlich wissen....)

Juhu, die ewige Frage - und jede Antwort kann genau so richtig wie auch falsch sein. Eine gute Erklärung fällt mir auch nicht ein.

Auf jeden Fall versteht man darunter nicht, was die Medien darunter verstehen (darauf kann man sich ja einigen): Links- oder Rechtsradikale Satanisten, Negrophile oder depressive Suicidophile.

Aber was versteht man darunter? Ein gänzlich unzusammenhängender Haufen, der weder politisch, sozial oder religiös Gemeinsamkeiten aufweist auch keinerlei ähnliche Hobbys und Interessen hat und dem nicht gemeinsam ist, außer, daß alle ab und zu mal Musik (wo es aber auch himmelweite Unterschiede gibt) hören, die von einigen Teilen der Gesellschaft als Gothic, Schwarz oder so ähnlich benannt wird.

Es ist schon interessant: Sieht man die "Szene" deutschlandweit, so wird man zu dem Schluß kommen, daß Menschen, die sich zu einer bestimmten Zeit in einer Innenstadt zum Einkaufen aufhalten, auch nicht weniger gemeinsam haben.

22.01.2007 um 19:41 Uhr

Liebe und Zusammenbleiben

von: elfatuo   Kategorie: Forenbeiträge   Stichwörter: Liebe, Partnerschaft, Perfektion

ein Kommentar zu etwas, was Kurai in Ihrem Blog geschrieben hat:

Ja, auf der anderen Wiese schmeckt das Gras immer besser und ist grüner - obwohl schmeckt das supergrüne Kunstdüngergras immer besser, oder ist das häßliche Öko-Düngergras besser?

Bei mir ist es so, daß es Kategorie A-Frauen gibt, aber an die sowieso nicht rankomme - die Frauen mit denen ich zusammen war, haben sich allerdings als Super-A-Frauen entpuppt.

Blöderweise hat sich für mich die Frage nie gestellt, ob die anderen Frauen besser sind, als die, mit der ich zusammen war, da ich die Frau mit der ich zusammen gewesen bin, als "tollste Frau Ever" gesehen habe - das erschwert aber das Finden von neuen Partnerinnen, wenn die Sache auseinandergegangen ist. Meine große Liebe habe ich da ja grade verloren und die Arroganz und Ignoranz, mit der mir Frauen begegnen, die ich vorsichtig anflirtet habe bestätigen mich in meiner Denke nur.

Ich weiß nicht, ob ich an den perfekten Partner glaube, ich glaube an die Chaostherorie -> demnach ist Perfektion ein äußerst fragiler Zustand, der völlig widernatürlich ist und äußerst störanfällig ist. Mit meiner perfekten Partnerin, die exakt meinen Bedürfnissen entspricht und wo ich keinerlei Kompromisse eingehen müßte, würd ich es warscheinlich nicht sehr lange aushalten. Hmm ja, nun muß ich erstmal los, auch wenn ich noch nicht alles geschrieben habe, was ich schreiben wollte - ich mach nacher weiter...

12.06.2006 um 20:55 Uhr

ECE baut neue "Einkaufsgelegenheit" in Hannover...

... und meine Stammdisse macht dafür Platz.

Mein Beitrag über Sinn und Unsinn des Projektes:

(Achtung Ironie!)

Also ich finde das die ganze Galerie-Anlage schon Sinn macht. Auch wenn in jedem zweiten Gewerbeobjekt Gewerbeflächen brach liegen und diese leeren Flächen insgesammt wahrscheinlich so groß sind, wie die Gesammtfläche aller nutzbaren Flächen in Laatzen, Langenhagen, Burgdorf und Ronnenberg.

Zu Erst muß die ganze Sache für Investoren interessant sein:
Aus irgendeinem gesammtwirtschaftlich nicht ganz nachvollziehbarem Grund steigt die Investition in Bauvorhaben immer in dem Maße, wie die Konjunktur sinkt. So entstanden zB. das Empire State Building, Das WTC und diese Zwillingstürme in Südostasien zu Zeiten von Wirtschaftskriesen.
Da die Krise allgemein ist, bleiben die Immobilien dann meist für Jahre ungenutzt - wie man sehr schön überall in Deutschland sehen kann - und die Investoren gehen pleite - tja Pech gehabt.

Zum Zweiten muß man aber die Nutzung auch aus städtebaulichen Sicht betrachten: Ein Pornokino für Homosexuelle, ein Schuhgeschäft für Mantafahrer, ein Asiashop, eine Kneipe für Rocker und Metaller und eine Disco für Satanisten sind zwar ganz lustig; was die Innenstadt aber nötig braucht sind PARKPLÄTZE (!!!).
Dank der S-Bahn hat Hannover es geschafft die Leute aus Ronnenberg und Weetzen zu locken (und den Einzelhandel dort zu töten) - aber was ist mit Gehrden und Steinhude, mit Bad Münder und Großburgwedel? Die Leute kann man nicht locken - weil sie in Hannover nicht parken können!!!
Deswegen macht Underground Club auch Platz für Parkhaus von neue Passage!

BTW-> Der Straßenstrich wurde schon vor zwei Jahren nach hinten verlagert - damals begann er auf Höhe der Polizei / heute beginnt er auf Höhe der Kreuzung Herschelstraße / Brüderstraße und endet am Weidendamm. Da das Parkhaus (was drei Meter vor Beginn des Striches endet) wahrscheinlich eh um 22 oder 23 Uhr schließt - wird der neue Kundenverkehr den alten Kundenverkehr nicht behindern." (Quelle:
http://dunkles-hannover.de/)

Info zum ECE-Projekt:
http://www.ece.de/de/shopping/center/eagh/eagh3.jsp


19.05.2006 um 10:42 Uhr

Wo kommt mein Foren-Nickname "corona" her?

von: elfatuo   Kategorie: Forenbeiträge   Stichwörter: Foren, Nickname, corona, Ursprung, Bedeutung

Die Geschichte meines Nicks ist eine Geschichte voller öhm Vereinfachungen:

Vorweg, der Nick hat rein gar nichts mit einem schrecklichen Gebräu aus Mais zu tun, daß in Mexico als Bier deklariert wird - die Existenz jenen Gebräus war mir zum Zeitpunkt meiner Nickwahl gänzlich unbekannt.

Als ich vor einigen Jahren mit meiner Forenaktivität begann, wollte ich einen Namen haben, den es nicht schon in tausend Variationen überall gab. Irgendwas, was nett klang und irgendwie was mit Tod und Düsternis zu tun hatte. Durch meine allwöchendlichen Anatomie-Prüfungen inspiriert fand ich "corona mortis" ganz nett.

Was die corona mortis ist, dazu Wikipedia:

"Eine Corona mortis (lat.: Krone des Todes) ist eine besonders stark ausgebildete Anastomose zwischen der Arteria epigastrica inferior und der Arteria obturatoria.

Diese Anastomose verläuft über das Septum femorale (siehe Lacuna musculorum et vasorum), welches einer Schenkelhernie als Bruchpforte dient. Bei Operationen eines derartigen Bruches kann es zu schwer stillbaren Blutungen bei Verletzung der Gefäße kommen, was v.a. früher eine entsprechend hohe Mortalität zur Folge hatte und so die Bezeichnung der Corona mortis begründete. Heute können eventuell auftretende Blutungen besser behandelt (Embolisation) werden. Auch präopertaiv ist das Risiko durch Sonographie oder Angiographie besser einschätzbar. Ein Restrisiko kann trotzdem nie ausgeschlossen werden.

Neben der oftmals beschriebenen Anastomose zwischen Arterien als Ursache der Corona mortis können auch venöse Strukturen zu ähnlichen Komplikationen führen."

Nun was heißt daß auf Deutsch? Die "Corona mortis" also die "Krone des Todes" ist eine bei manchen Menschen vorkommende Aderverbindung, die früher bei einer Leistenbruch-OP dem Operateur den Tag, und dem Patienten das Leben (weil selbiges schneller endete), versauen konnte.

Der Schönheitsfehler bei "Corona mortis" in Zeiten, wo es den Autologin noch nicht gab, und die Kopierfunktion mir noch unbekannt war, war, daß der Nick zu lang war. Anfangs kürzte ich deswegen einfach "CM" ab. Doch schon beim zweiten Login auf meinem damaligen Heimatforum wußte ich nicht mehr, ob mein Kurz-Nick jetzt "CM", "C.M.", "cm" oder "c.m." war. Außerdem wollte mein Browser die Forenkekse nicht essen, was wohl hauptsächlich den zweiten Login verhinderte. Also mußte ich mir einen neuen Nick ausdenken. Ich kickte dann den eigentlich morbid anmutenden Teil aus dem Nick und bin seit dem auf allen mir wichtigen Foren als "corona" unterwegs.

23.04.2006 um 19:16 Uhr

Männer und Frauen

Warum jammern Frauen nicht soviel rum wie Männer, wenn sie krank sind?

Dazu hab ich mal ne Theorie entwickelt:

In der Steinzeit war es so, daß die Anzahl der gesunden fruchtbaren Frauen mit der Fortpflanzungsrate korrelierte. Das heißt, je mehr Frauen, desto mehr Kinder können auch geboren werden. Beispiel: 1 Frau kann in einem Jahr 1 Kind kriegen – 10 Frauen können in einem Jahr 10 Kinder bekommen. Wie viel Männer ein Stamm hatte war relativ egal (da Männer ja mehrere Frauen befruchten können).

Der Effekt, auf das Krankheitsverhalten war dann. Wenn eine Frau sagte, sie sei krank, kümmerten sich Alle um sie (weil Frauen wertvoll waren) – die Frauen nervte das, also machten sie da weniger Hel drum. Wenn ein Mann sagte, er sei krank, war daß erst mal allen egal – er musste sich also mehr Mühe geben.

Der zweite Grund, warum Männer wehleidiger sind, liegt auch in der Steinzeit:

Die Frauen sammelten Beeren rund um die Höhle – wenn sich eine Frau nicht wohl fühlte konnte sie ganz einfach zurück in die Höhle gehen – die anderen konnten weiter sammeln. Die Männer unternahmen weite Jagdtouren. Hatte sich ein Mann erkältet, hätte er beim Rumlatschen in der nasskalten Wildnis sich schnell eine Lungenentzündung eingefangen. Also musste er, wenn er nicht sterben wollte, viel rumjammern, damit die ganze Truppe wieder nach Hause ging. Zu Hause musste er dann weiter jammern, sonst hätten ihn die hungrigen Frauen erschlagen.

Diese Verhaltensweisen sind uns aus der Steinzeit erhalten geblieben.

18.04.2006 um 22:11 Uhr

WM - und kein Ende...

von: elfatuo   Kategorie: Forenbeiträge   Stichwörter: WM, Fußball, Werbung, Hannover, Kirchentag, Idioten, Pfadfinder

Thema war:

"Dagegen, nicht dafür und ich kann es nicht mehr hören...
 

WM...

WEN JUCKTS?

22 hirnlose, überbezahlte Zombies die einer luftgefüllten hinterher rennen....

Das soll endlich vorbei sein... Ich will's nimmer sehen müssen... *ARGH*"


Mein Senf dazu:

Was beschwert ihr euch eigendlich über die WM - ihr hab doch NUR die Werbung die euch das tägliche Leben versaut. Wir hier in Hannover haben ja auch noch einen Teil der Fußball-WM-Spiele.

Ich meine letztes Jahr sind hier, als das beste Wetter war, jede Menge marodierende Pfadfinder und prüde alte Damen über die Stadt hergefallen weil "German-Protestand-Kirchentag" war.Und jetzt dieses Jahr auch noch Fußballfans aus aller Herren Länder, als wenn die Bundesligaspiele nicht schon reichen würden. Ich meine unseren Stadtvätern müßte doch klar sein: In Hannover gibt es auch so schon genug Idioten, da muß man nicht noch welche einladen!

In Deutschland gibt es so viele Orte, wop gut die WM stattfinden könnte, ohne das jemand gestört wird: zB. der Truppenübungsplatz zwischen Celle und Bergen, der Westerwald, die Nordsee, die Industriebrachen von Sachsen, 75 % von Mc Pomm - und wo findet die WM statt - u. a. in Hannover!

Was mich auch noch ärgert: Man hätte aus dem WM-Rummel soo schön Profit schlagen können -> man hätte irgenteinen überflüssigen Scheiß produzieren können - "WM-Edition" draufschreiben können - fertig.
Naja ev. vermieten wir unseren Keller noch an Fußballfans. Dann nennen wir ihn "Suite de St. Peter" - unser Keller ist durch die rohverputzten Wände und das indirekte Licht so gemütlich wie eine russische Ausnüchterungszelle zur Zarenzeit.

Zum Thema WM-Boycott:

(Quelle: http://www.blogigo.de/Willkommen-in-Valkenvania)
"16.03.2006 um 21:31 Uhr
Wieso WM-Werbefrei?
von: elfatuo

Nun, egal welcher TV-Sender es gibt nicht eine einzige Werbeunterbrechung ohne Fußball oder WM-Werbung!

Auch im I-net wird es immer mehr - das ist mein Beitrag dagegen! Hier wird es keine Werbung für den Fußball oder für die WM geben - jedenfalls keine von mir verzapfte!
löschen | editieren | 0 Kommentare"

__________________

27.02.2006 um 20:10 Uhr

Schwarze (Gothics) und Toleranz

Folgendes stammt aus einem Threat, in dem es um Toleranz und blöde-angepöbelt-werden ging:

Nun, was ist der Unterschied zwischen Schwarzen und dem Rest der Welt? Die Schwarzen sind so was von tolerant und der Rest ist intolerant, spießig und konservativ...

Ja, nee; is klar! Der Unterschied ist, das es beim Rest der Welt immer jemanden gibt, der, Aufgrund mangeldem Alters, aktutem Hormonausbruch, Sich-Profilieren-wollen oder Alkoholeinfluß, einfach das sagt, was er denkt.

Ich z.B. bin ziehmlich intolerant, ich lästere über die Kleidung bestimmter Menschen, darüber, was sie sagen, woran sie glauben, was sie für Musik hören, was fürn Auto sie fahren, wo sie wohnen, in welchem Ort sie wohnen, was für Hobbies sie haben, wie sie sich stylen, schminken, frisieren, was und wieviel sie essen und was für einen Körperbau sie haben. Dabei ist ers mir relativ egal, ob sie zu unserer Szene gehören oder nicht. Natürlich schmeiß ich das betreffenden Personen bzw. Personengruppen nicht an den Kopf, ich trete es noch nicht mal, wie viele hundert Schwarze es in ihrem SG-Profil tun, großartig öffentlich breit.

Nun um es noch mal zu verdeutlichen: Stellen wir uns folgendes Szenario vor -> Samstag Abend auf einer schwarzen Veranstalltung taucht eine Person auf, die, bis auf rote Socken, die sie an den Ohren trägt, völlig nackt ist. Nun jeder der denkt, er würde das Auftreten völlig akzeptieren, da die Person doch ein gebildeter Mensch, ein loyaler Freund, ein spaßiger Zeitgenosse sein könte - Herzlichen Glückwunsch! Jeder andere, der denkt "Juhu, macht der sich aber lächerlich", der das eventuell auch zu seinem Nachbarn sagen würde, oder vielleicht (immerhin könnte man grade sehr ausgelassen sein) ihm das sogar spontan ins Gesicht sagt - Willkommen im Club!

27.02.2006 um 18:15 Uhr

Am Sa 4.3. ab 21 Uhr –Strange People Crossing

von: elfatuo   Kategorie: Forenbeiträge   Stichwörter: Strange, People, Crossing, Bierstube, Thielenplatz, Hannover

Folgende Veranstalltung liegt mir am Herzen (falls wer grad in Hannover ist - hingehen!)

„Eintrag vom: 09.02.2006

Strange People Crossing
Leider muss ich euch an dieser Stelle mitteilen, dass die „Strange People Crossing Party“ nicht mehr stattfindet. Die Gründe hierfür sind Zwischenmenschlicher Natur, weshalb ich hier nicht weiter darauf eingehen möchte. Ich wünsche Mario & Marco an dieser Stelle aber weiterhin viele geile Partys.“

So steht es auf der Basehomepage.
Was dort nicht steht, ist folgendes:


„Am Sa 4.3. ab 21 Uhr –
Strange People Crossing in der Bierstube, Thielenplatz 5 (Nähe Hbf).
Hinkommen und vor allem weitersagen!
Gruß Mario und Marco“
(Zitat SMS von Mario von heute)

Also: Totgesagte leben länger!
PS: Die Bierstube ist ein nettes Lokal direkt am Thielenplatz (gegenüber von der Bayrischen Botschaft)

15.02.2006 um 14:58 Uhr

Glauben und Satanismus ;)

von: elfatuo   Kategorie: Forenbeiträge   Stichwörter: Religion, Glaube, Christentum, Satan, Satanismus, USA, Tod, Leben

Glauben:

Ich bin getaufter und konfirmierter evangelischer Christ. Gehe wenn es sich anbietet (zu Konfirmationen und Beerdigungen und ab und zu auch zu Weihnachten) zum Gottesdienst und sehe mir gerne Kirchen an (wenn auch eher aus architektonischem Interesse).

Aber:

Eine zentrale Frage in jeder Religion ist die Frage nach dem, was nach dem Tod kommt und so würde ich antworten:

Glaubst Du an ein Leben nach dem Tod?
Jein, wenn es tatsächlich etwas nach dem Tod gibt, dann eine Art "Seelenrecicling", sprich Wiedergeburt. Allerdings lassen mich meine Erfahrungen mit dem Tod und der Weg des Sterbens daran zweifeln: Wenn ein Mensch bis zu seinem Tod alles erlebte vergessen kann und seinen Charakter total verändern kann, kann es dann eine Seele geben?

Das Zweifel an der Existenz einer Seele läßt sich denke ich nicht wirklich mit dem Christentum, oder irgenteiner anderen Religion vereinbaren.

Im Alltag verhalte ich mich wie die meisten Durchschnittsevangelen: Trotz stäter Bemühungen meiner Gemeinde, habe ich sie noch nie besucht und auch die Gemeindezettel landen schnell im Müll.
Allerdings ist der Gedanke der Nächstenliebe mir schon wichtig.

Nun der zweite Punkt: Glaub ich an Satanisten?

Nun, Fakt ist, das so´n Wanderpediger in USA die Church of Satan (nicht Mitglied im Weltkirchenrat) gegründet hat - das war´s. Klar wird es jede Menge Menschen geben, die an ihn glauben, es wird sogar welche geben, die behaupten er höchst persönlich zu sein, noch weitaus mehr würden ihm (oder ersatzweise dem Fernsehen) für Ruhm und Reichtum ihre Seele verkaufen...

Nun, spielt es für mich eine Rolle?
Spielt es für mich eine Rolle, ob jemand Evangele, Katholik, Marxist, Nazi, Hindu, Zeuge Jehovas, Scientologe, Vegetarier, Raucher, Alkoholiker, Moslem, Jude, Fleischfresser, Briefmarkensammler, Computerexperte, Naturschützer, Tierschützer, Ökofanatiker, Rot-Kreuzler, Johanniter oder Versicherungsagent ist? Nein, solange er mich und mein Umfeld in Ruhe läßt und nicht versucht mir seine Ideologie überzubraten.

03.02.2006 um 08:07 Uhr

Schulverweigerer Bibel statt Penne

Schulverweigerer Bibel statt Penne

 

(Der Pressetext)

 

Weil sie ihre Kinder vor schädlichen Einflüssen schützen will, schickt eine Hamburger Familie ihre drei Töchter seit Jahren nicht zur Schule.

Von FOCUS-Redakteurin Birte Siedenburg, Hamburg

Sandy-Denise (14) und ihre Schwester Denise-Sabrina (12) haben seit ihrer Grundschulzeit keine Schulbank mehr gedrückt. Die Mädchen mit den hüftlangen Zöpfen sehen nicht fern, hören kein Radio und auch das bei Teenagern so beliebte Internet ist ihnen fremd. Ihre zehnjährige Schwester Sabrina-Melina ging noch nie zur Schule. Was die Kinder lernen sollen, bestimmt kein staatlicher Lehrplan, sondern allein ihr Vater. Der unterrichtet seine drei schulfplichtigen Kinder seit Jahren lieber selbst im heimischen Reihenhaus. Und riskiert dafür sogar eine Gefängnisstrafe.

Sodom und Gomorrha in der Schule

Schulen sind für André R. (43) und seine Frau Frauke (38) der Hort des Bösen. Sexual-Erziehung, Kontakt ihrer Kinder zu Kindern aus zerrütteten Ehen und alles, was mit anderen Religionen zu tun hat, ist dem christlichen Elternpaar ein Graus. Um ihre drei schulpflichtigen Töchter vor solch negativen und schädlichen Einflüssen zu schützen, hält sie das Paar vom Unterricht fern. Seit vier Jahren. Seit Dienstag müssen sie sich dafür vor dem Amtsgericht in Hamburg Altona verantworten.

Eltern vor Gericht

Schulplficht empfindet André R. als Nötigung. „Ich kann es nicht verantworten, meine Kinder zur Schule zu schicken“, erklärt der Vater von sechs Kindern. In den Schulen herrsche Notstand und Gewalt. „Man muss als Eltern nicht mal sehr geschickt sein, um das Niveau von staatlichen Schulen zu übertreffen.“

Bibel als Schule des Lebens

Beim Termin vor dem Amtsrichter erschien die gesamte Familie. Während ihre Eltern dem Richter Rede und Antwort standen, spielten und malten die Kleinen (1,3 und 5) und die Großen lasen in Tierbüchern und der Bibel. „Wie bringen Sie Ihren Kindern bei, dass es auch Gewalt gibt?“, wollte der Richter wissen. „Wir muten ihnen zu, die Bibel von vorne bis hinten zu lesen, dort geht es oft heftig zu.“

Saucen und Pfannen als Unterrichtsmaterial

Die Bildung seiner Kinder finde den ganzen Tag über statt, erklärte André R. sein eigenwilliges Bildungskonzept. Der Familienvater hat Mathe und Musik studiert und das erste Staatsexamen als Lehrer. Einen Tag die Woche arbeitet er als Nachhilfe-Lehrer. Mit seiner Tochter Sandy-Denise besucht er eine Didaktik-Vorlesung an der Universität. Was das ist, wenn Sauce fast aus der Pfanne schwappt, wollte er, wie zum Beweis seiner Methode von seinem fünfjährigen Sohn wissen. „Das Masse-Trägheits-Gesetz“, antwortete dieser ungehemmt im Gerichtssaal.

Hausfrauenkarriere

Weil sie ihre Schützlinge mit lebenspraktischem Alltagwissen wappnen, machen sich die Eltern um die Zukunft ihrer Kinder offenbar keine Sorgen. Was die Mädchen denn einmal werden sollen, fragte der Richter. „Hausfrau und Mutter natürlich“, antwortete Regine R. mit einem Lächeln. „Die wollen sich nicht selbst verwirklichen.“

„Auch Paulus musste ins Gefängnis“

Von ihrem individuellen Weg abbringen lassen, ihre Kinder selbst zu unterrichten, wollen sich die Eltern auch durch die Kraft der Gerichte nicht. Ein Verfahren zum Entzug des Sorgerechts wurde eingestellt. Zwangsgelder lassen sie kalt. Auch eine mögliche Beugehaftstrafe schreckt sie nicht. Vater André R. zutiefst überzeugt von der Richtigkeit seines Tuns: „Auch Paulus musste für seinen Glauben ins Gefängnis.“


http://bildung.focus.msn.de/hps/fol/news...be.htm?id=24428

 

(Mein Kommentar dazu:)

 

Es gab einmal einen Mann der injezierte seinem Sohn die Kuhpocken, später injezierte er seinem Sohn "Menschenpocken" - Der Junge überlebte die, bis dahin wegen ihres schweren Krankheitsverlaufes geführchteten, Pocken ohne Probleme.

Ein anderer Mann war bereit seinen Sohn zu opfern, damit ein spirituelles Wesen ihm gegenüber gnädig gestimmt war.

Beide Männer hätten ihre Kinder wegen ihrer eigenen Interessen geopfert, beide Männer sind heute berühmt.

Ich denke dem bibeltreuen Vater geht es nur nebensächlich um den Glauben, immerhin gibt es Möglichkeiten seine Kinder in Schulen zu schicken, die rein-christliche Werte vermitteln - ohne Sexualunterricht und ohne Kontakt mit Menschen aus anderen Glaubensgemeinschaften. Dem Vater, als gescheiterter Pädagoge, geht es allein um das Experiment ob es möglich sei, daß er seine Kinder alleine gegen den Widerstand der Gesellschaft zu Hause erziehen kann. Das ganze ist de facto eine Art Menschenversuch, wie es scheint, gewachsen aus wissenschaftlicher Neugierde und gekränkter Eitelkeit.

 

"Bei all euren abslout richtigen Argumenten komme ich aber trotzdem nicht umhin dem Manne einen Gewissen Respekt für seinen Mut und seine Standfestigkeit zu zollen"

Natürlich Abraham und Edward Jenner werden auch für ihren Mut bewundert.

Ich denke nur, daß wenn man in Deutschland eine Schule möchte, in der es nur eine Religion gibt, die Römisch Katholische, und fast keinen Sexualkundeunterricht, wo an der Bibel weitgehend festgehalten wird und Verhütung als unnatürlich dargestellt wird, wird man mehr als eine finden. Ob die nun mit viel weniger Gewalt auskommt, kann ich nicht sagen...

Auch sehe ich Hausfrau und Mutter nicht als unmodern an, ich finde jeder sollte diesen Berufswunsch, mit vollständiger finanzieller Entlastung, ausüben können, wenn er möchte (ist ne andere Diskussion).

Aber als Vater diesen Berufswunsch für seine Töchter von vornherein festzulegen und ihnen dank der Erziehungsmethoden die Option auf JEDEN anderen Beruf zu verbauen, finde ich schlimm.

Mit dem vor- oder frühzeitig schwanger werden -> Ich denke, das stört den Vater nicht wirklich. Ich könnte mir vorstellen, daß die Älteste eh bald verheiratet wird - immerhin ist sie ja schon 14! Da bleiben ihr ja nur noch 26 Jahre zum Kinderkriegen. Ok, wenn sie das dann auch konsequent durchzieht, ist sie Mitte 50 wenn das letzte ihrer Kinder aus dem Haus ist und sich dann noch beruflich selbst zu verwirklichen? In Deutschland? Mit, dann wahrscheinlich, 50 Mio Rentnern und 30 Mio Arbeitslosen? Also dann doch die Berufsoption lieber gleich verbauen!

19.01.2006 um 07:35 Uhr

Schwarze Info Flyer nicht gern gesehen?!?!?!

(Also dies ist einer meiner Beiträge zu einer Diskussion auf www.dunkles-hannover.de . Es ging darum, daß Veranstallter "Konkurenzflyer" nicht auf ihren Veranstalltungen dulden. Es kam die Frage auf, ob in Zeiten von Internet-Foren mit Kalendern Flyer überhaupt notwendig bzw. sinnvoll sind. Auf die letzte Frage bezieht sich hauptsächlich der Text:)

" Ähh, ich bin immer noch der Meinung, daß I-net heute nicht unbedingt so die Selbstverständlichkeit ist, wie man annehmen könnte.

Außerdem gibt es auf verschiedenen Foren verschieden gestaltete Veranstaltungskalender; die sich nach Veranstaltungs-Kenntnis der Kalendertante, aber auch, wie sich mir teilweise der Verdacht aufdrängt, nach Symphatie und Antipathie, der Kalendertante, der Forenbetreiber usw. gegenüber dem Veranstalter oder Clubbesitzer, richten.

Ebenso können sich wenn Termine gesammelt werden Fehler einschleichen, wie man bei einigen Zeitschriften z.B. bemerkt.

Flyer sind nur eine Säule der Werbung. Aber ich denke, grade bei Leuten die neu sind, oder neu in der Stadt sind, und noch kein Forum gefunden haben, oder kein I-net haben, sind Flyer wichtig um Entscheidungen zu treffen. Außerdem sind Flyer bei Sonderveranstaltungen oder Neu-Veranstaltungen wichtig, da ja erstmal ein Kundenstamm gebildet werden muß.

Außerdem sind wir alle optischen Reizen unterlegen und so kann durch die Flyeraufmachung besser durch Suggestion bestimmter Eindrücke eine Erwartung beim potentiellen Konsumenten geschaffen werden, als das durch einen Kalendereintrag möglich ist.
So, das jetzt noch mal auf Deutsch:
Kuck auf denn Flyer! Du denkst doch: Krasse Aufmachung - Krasse Veranstaltung! Kuck in Kalender -> Veranstaltung ist klitzeklein gedruckt - schlechtes Bild!

Außerdem geht eine Veranstaltung im Kalender leichter durch die Masse der Angebote verloren. Ein Flyer ist ja nun aus Papier und die Eigenschaft, die das Papier als Trägermedium für die Information prädispositioniert ist eindeutig seine Geduld! Papier kann man einstecken, aufhängen, irgendwas draus bastelt oder es zerreißen, man beschäftigt sich allerdings länger damit, als mit einem Kalenderbeitrag."

21.12.2005 um 20:04 Uhr

Sylvester, Weihnachten und meine Meinung dazu

von: elfatuo   Kategorie: Forenbeiträge   Stichwörter: Weihnachten, dunkles, hannover, sylvester

Stimmung: kopiermäßig
Musik: leises undefinierbares fernes geklingel - leise das TV der Nachbarn

Mal meine gegenwärtige Meinung zu Sylvester- bzw auch zu Weihnachten - was ja nun auch nicht mehr so ewig hin ist:

(Kopiert aus meinem Beitrag auf www.Dunkles-Hannover.de)

" Also, dieses Jahr gehe ich Weihnachten mal ganz erwartungslos an, immerhin mein Mäuschen kommt uns besuchen und darauf freu ich mich schon, seit dem ich das weiß; seit letztem Jahr haben meine Alten eingesehen, das Weihnachten nicht heißt: nach der Bescherung (so um halb zehn) schlafen Alle ein, sondern, daß man auf jeden Fall auch noch inne Disse fahren kann (und das auch bei Schnee und Blitzeis); was ich bekomme, is mir relativ egal (also keine Erwartungen) und die Geschenke habe ich schon alle, der Rest is sowieso Chaos as every Year – also kann wohl nicht allzuviel inne Hose gehen. Selbst Fondue kann mich nicht allzusehr aufregen – normalerweise mag ich das ja gar nicht: Was ICQ als Kommunikationsmittel ist, ist Fondue als Nahrungsmittel -> in möglichst viel Zeit auf möglichst umständliche Art und Weise möglichst wenig essen.

Wovor mir ehrlich gesagt dieses Jahr graut ist SYLVESTER! Die Planung für den 31.12 findet wohl erst ab dem 27.12 statt (nicht schon im November wie sonst). Sylvester ist doch sehr viel paranoider als Weihnachten.
Vor 15 Jahren ging es eigentlich nur darum, von 19:30 bis um 00:00 Uhr ein durchgehendes TV-Programm zu finden, 10 min lang dem Ableben des Aldi-Familien-Feuerwerks zuzusehen und dann ins Bett zu gehen – befriedigt mit der Gewißheit: So lange war man schon seit 365 Tagen nicht mehr auf.
Doch vorbei sind die Zeiten! Heute geht es darum möglichst betrunken und möglichst fröhlich ins neue Jahr zu feiern. Als wenn es nicht schon schwer genug wäre betrunken (und ohne Sodbrennen, Übelkeit oder Depressionen) null Uhr zu erreichen, nein man muß auch noch außergewöhnlich gut drauf sein, um dann sämtliche Freunde und einige unbeteiligte Gratulanten mit mittelschwerer Artelerie zu beschießen, um dann nach etlichem Gruppenkuscheln und anderen Peinlichkeiten ca. fünf bis acht Stunden ins Bett zu fallen und am nächsten Morgen (?) mit einer fühlbar aufs achtfache angeschwollenen Artheria carotis interna (inklusive aller Äste) aufzuwachen und von Stund an zu verkünden, das dieses Sylvester alle anderen übertroffen hätte – Hmm, ich weiß nicht, ich befürchte, ich werde langsam zu alt dafür. Dennoch graut es mir vor der Alternative: Am 31. bei Ihrplatz eine Packung Wunderkerzen gekauft – „Dinner for one“ vom Video um 19:30 – Wunderkerzen in hohem Bogen aus dem dritten Stock befördert – 3 Sekunden „Sternenzauber“ – dann um 20:30 ins Bett? Wir werden sehen "